Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

toppa

Fortgeschrittener

  • »toppa« ist männlich
  • »toppa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2013

Beruf: Er plant Gebäude

  • Nachricht senden

1

Freitag, 6. Dezember 2013, 02:21

Architekturmodell fürs Studium [Fertig]

hier zeige ich mal was ich für die Hochschule grad so mache, schön wenn man Hobby und Ausbildung/Beruf verknüpfen kann. :)

Das Modell hat nicht den Detailreichtum den manch andere Modelle hier haben, das ist aber auch nicht das Ziel, sondern das "erlebbare" darstellen eines Entwurfes in akzeptabler -Bezahlbarer- Zeit.
Zuerst habe ich die Flächen aus 1mm Finnpappe erstellt, im anschluß werde ich die Oberflächen die ich in der Visualisierung verwendet habe ausdrucken und aufkleben.

In dem Sinne, morgen geht es weiter

Rainer
»toppa« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild Forum.jpg
  • Foto 2.JPG
  • Foto 2(1).JPG
  • Foto 3.JPG
  • Foto 1(1).JPG
  • Foto 3(1).JPG
  • Foto 4.JPG
Im Bau:
NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby

Warteschleife:
HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)

Modelle: (im Papiersektor)
Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »toppa« (12. Dezember 2013, 13:35)


modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 419

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

2

Freitag, 6. Dezember 2013, 10:33

Hallo Rainer,
eine Frage: Wo bekommst du den Archtiektenkarton her und in welchen Stärken gibt es den? Mit was muss man ihn schneiden?
Viele Grüße
Ulrich

  • »sy-schiwa« ist männlich

Beiträge: 547

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

Beruf: Tischler, Bauingenieur, Rentner

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. Dezember 2013, 14:42

Ja ja, die dritte Dimension ...

Moin Rainer,

schön wenn man Hobby und Ausbildung/Beruf verknüpfen kann.
Wie wahr!

Ich war in den 1990ern als Verkehrsplaner an der Um- und Neugestaltung des Messe- und Expogeländes in Hannover beteiligt. Dabei wurde in leicht bewegtem Gelände eine Reihe von Straßen um- oder neu gebaut. Zur Beurteilung des Entwurfes wird immer auch ein 10-fach überhöhter Längsschnitt gezeichnet. Da es sich um ein ganzes Straßennetz handelte und mir eine CAD-mäßige Aufbereitung auf die Schnelle nicht zur Verfügung stand, habe ich meine bescheidenen kantonbauerischen Fähigkeiten wieder aktiviert und ein aus überhöhten Längsschnitten bestehendes Kartongerippe gebastelt. Das war im Kollegenkreis ein echter Hingucker. Damit war es möglich, mit einfachen Mitteln einen Überblick über die räumliche Geländestruktur zu geben, so wie ein Spantengerüst einen nahezu unverwechselbaren Eindruck von der Volumenstruktur eines Schiffes vermittel kann. Das anliegende Bildchen zeigt das Modell in den Maßstäben 1:5000 in der Fläche und 1:500 in der Höhe.


Beste Grüße,


Manfred
»sy-schiwa« hat folgendes Bild angehängt:
  • 033_40 1993.jpg

toppa

Fortgeschrittener

  • »toppa« ist männlich
  • »toppa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2013

Beruf: Er plant Gebäude

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. Dezember 2013, 16:02

@modellschiff
Die Finnpappe bekomme ich im Internet bei Architekturbedarf.de (fals die Nennung hier nicht zulässig ist bitte löschen)
Die gibt es glaube ich von 0,5 bis 3mm. Schneiden kann man ihn am besten mit stahllineal und Cutter, Rundungen mache ich indem ich es anzeichne und dann in 3 bis 5 Durchgängen mit einem schmal geschliffenem Skalpell der Linie Folge, bei 1mm ist man dann durch und das Schnittbild ist akzeptabel.

@Manfred
Ich arbeite zwar auch viel mit 3D comptermodellen, aber ich finde das man vieles einfach besser mit einem Modell ,dass man anfassen kann, darstellen und erklären kann.
Im Bau:
NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby

Warteschleife:
HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)

Modelle: (im Papiersektor)
Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 553

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

5

Freitag, 6. Dezember 2013, 17:29

Hallo Rainer,
fals die Nennung hier nicht zulässig ist bitte löschen
Aber Ja doch, Bezugsquellen darfst Du auch verlinken.

Unsere Tochter hat gerade ihr Bauing Studium abgeschlossen und schreibt ihre Diplomarbeit. Sie sagt über Architekten oft, dass ihr euch zu wenig Gedanken macht ob das auch baubar ist, aber letztendlich muss ein Bauwerk auch gefallen. Kunst und Technik ;)

Zu Deinem aktuellen Projekt hätte ich eine Idee, drucke das Geländer auf Overheadfolie aus, dann ist es durchsichtig.

Servus und viele Grüße
René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

toppa

Fortgeschrittener

  • »toppa« ist männlich
  • »toppa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2013

Beruf: Er plant Gebäude

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. Dezember 2013, 17:41

@René
Das mit den Bauingenieuren und den Architekten ist so ein ewig währender Konflickt, früher (Römisches reich....) gab es Baumeister, die waren beides in einem und ich glaube man hat das aufgeteilt damit die sich nicht mehr vorm Spiegel mit sich selber streiten (Spiegel waren sündhaft teuer). Davon mal weg, ich habe ursprünglich Tischler gelernt und mich damals über die Architekten aufgeregt die schwere Schreibtischplatten am liebsten mit Siem**sluftdübeln ins Leere hängen wollten, habe also eine eher Praktische betrachtung bei der Konstruktion. Trotzdem finde ich das das Gestalterische nicht zu kurz kommen darf, man will ja auch in der Stadt eine gewisse Lebensqualität! Die besten Ergebnisse gibt es wenn gut zusamengearbeitet wird, dabei darf man sich auch ruhig mal streiten und für den eigenen standpunkt kämpfen!

Das mit dem Geländer werde ich am Schluss ausprobieren, ich muss mal sehen ob es besser wirkt wenn ich nur einen Schwarzen Draht nehme um die Oberkante anzudeuten oder der Druck auf Folie, einfach beides machen und mal ranhalten :D
Im Bau:
NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby

Warteschleife:
HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)

Modelle: (im Papiersektor)
Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

toppa

Fortgeschrittener

  • »toppa« ist männlich
  • »toppa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2013

Beruf: Er plant Gebäude

  • Nachricht senden

7

Freitag, 6. Dezember 2013, 23:49

So, nach den entsprechenden Prüfungsvorbereitungen habe ich mich noch um das Dach gekümmert. Als nächstes werde ich die Benötigten Texturen in A3 ausdrucken, bzw die Flächen mit Türen,Fenstern... aus dem Plan ziehen. Wenn das drauf ist werde ich mich noch um die STützen und die Stahltreppe auf der Rückseite kümmern, da muss ich mir noch überlegen wie ich die Stufen so stilisiere das es schnell geht und gut aussieht.

Noch 2 Wochen Abgaben, Präsentationen und Prüfungen :wacko: dann geht es endlich mit den Schiffen weiter! :cool:
»toppa« hat folgendes Bild angehängt:
  • Foto.JPG
Im Bau:
NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby

Warteschleife:
HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)

Modelle: (im Papiersektor)
Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 157

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

8

Samstag, 7. Dezember 2013, 06:42

Ahoi Toppa,

ist es nicht schön, wenn man Hobby mit Beruf verbinden kann, herrlich :rolleyes:

In kleinen Teilen konnte ich es auch schon machen:
Das Mehrzwecklandungsboot BARBE mit fleckgetarnten Fahrzeugen der Bundeswehr.


Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1010030.JPG
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

9

Samstag, 7. Dezember 2013, 12:04

Moin Toppa,

interessantes Projekt - Anfassen ist immer besser als ansehen ... insofern hat die feste Form einer Idee immer ihre Berechtigung. Kfz-Halle oder Ortsfeuerwehr als Umbauvorschlag?

Mit liebem Gruß
Wilfried

toppa

Fortgeschrittener

  • »toppa« ist männlich
  • »toppa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2013

Beruf: Er plant Gebäude

  • Nachricht senden

10

Samstag, 7. Dezember 2013, 12:43

@Wilfried
Eine Schule hat eine alte Feuerwehrwache gekauft und will das Obergeschoß der alten Technikhalle für Unterrichtsräume nutzen. Da muss halt die Erschließung (Treppen und Fluchtwege), Licht und Platz geschaffen werden.
Im Bau:
NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby

Warteschleife:
HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)

Modelle: (im Papiersektor)
Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

toppa

Fortgeschrittener

  • »toppa« ist männlich
  • »toppa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2013

Beruf: Er plant Gebäude

  • Nachricht senden

11

Montag, 9. Dezember 2013, 02:06

So, nachdem ich den Tag über die Nase in den Büchern hatte habe ich die Oberflächen ausgedruckt und einen Teil aufgeklebt.
Morgen der Rest, bei dem Geländer bin ich mir immernochnicht sicher, was die Treppe auf der Rückseite angeht habe ich mich entschlossen sie wegzulassen, sie hat keinen echten einfluss auf den Entwurf, da sie in einem Bereich steht den man normalerweise nicht einsehen kann.

Hier ein der Stand von heute abend, einfach aber erfüllt seinen Zweck!

Grüße
Rainer
»toppa« hat folgende Bilder angehängt:
  • Foto 1(2).JPG
  • Foto 2(2).JPG
Im Bau:
NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby

Warteschleife:
HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)

Modelle: (im Papiersektor)
Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

toppa

Fortgeschrittener

  • »toppa« ist männlich
  • »toppa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2013

Beruf: Er plant Gebäude

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 23:31

Fertiges Architekturmodell [Baubericht beendet]

Das Modell ist fertig,

Die Gesamtbauzeit betrug ca. 10 Std, was meiner Meinung nach bei dem Ergebniss akzeptabel ist. Wie gesagt, das Modell erfüllt seinen Zweck, den Entwurf zu präsentieren und die Proportionen darzustellen.

Ich hoffe dieser kleine Bau hat gefallen gefunden, noch 1 1/2 Wochen Prüfungen und ich habe wieder Zeit für andere Modelle.

Kann in Beendete verschoben werden.

Grüße Rainer
»toppa« hat folgendes Bild angehängt:
  • Modell.jpg
Im Bau:
NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby

Warteschleife:
HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)

Modelle: (im Papiersektor)
Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

13

Donnerstag, 12. Dezember 2013, 07:39

Hallo Rainer

Danke für's zeigen. Es war mal interessant zu sehen, wie so ein Modell entsteht!
Interessant wären dann, falls es soweit kommt ev. auch Fotos des fertigen Originals.

Freundliche Grüsse
Peter

Waeschens

Meister

  • »Waeschens« ist männlich

Beiträge: 2 126

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Beruf: CSO

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. Dezember 2013, 23:07

Hallo,
noch etwas zu Architekten und Bauingenieuren:

sagt der Bauingenieur als er den Bauplan des Architekten sieht:" Wir brauchen Kopfitekten....." :D

Duck und weg

Michael
SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE

Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


Crawler 69/499

Projekt: "Size Matters" :?:

Die Bahn hat 5 Probleme: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und dann diese verdammten Fahrgäste....

Das einzigste was bei der Bahn planmässig funktioniert ist die Fahrpreiserhöhung.

toppa

Fortgeschrittener

  • »toppa« ist männlich
  • »toppa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 338

Registrierungsdatum: 9. Oktober 2013

Beruf: Er plant Gebäude

  • Nachricht senden

15

Samstag, 14. Dezember 2013, 01:21

Den kannte ich noch nicht :D
Im Bau:
NYK Castor auf A3 Vergrößert und Ferngesteuert; USS Enterprise in ca. 1:800 von Paperhobby

Warteschleife:
HMV "Schlepper" ; HMV ZENIT; HMV Nordic; HMV Altmark;....... (und alles was ich noch bauen muss um die vorig genannten hinzubekommen)

Modelle: (im Papiersektor)
Schlepper aus Blockrückseite und Küchenrollenkern (mit 5 Jähriger Tochter gebaut & Ferngesteuert)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks