Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

sebastianmenzer

unregistriert

1

Freitag, 1. Februar 2008, 15:49

Angraf Lxd2 1:25 mit Lasercut

Hallo der Papiergemeinde,

mit großer Freude konnte ich feststellen, dass sich doch Viele für die Eisenbahn-Großmodelle der Verlage Angraf und Modelik interessieren.
Leider hab ich hier noch nichts über die Lxd2 finden können ...

... ein guter Zeitpunkt damit anzufangen.

Das Original:

Hersteller: FAUR Bukarest, Rumänien
Baujahre: 1964 - 1987 (ander Quellen: 1967 - 1985)
Herstellerbezeichnung: L45H
Motor: 6 Zyl. Reihendiesel, MAYBACH-Lizenz, Typ MB 836 Bb
Leistung: 330KW/450PS
V/Max: 36/45 Km/h
Achsfolge: B'B'
Antrieb: hydraulisch, Lizenz des Voith Tx/1 mit 2 selbsttätig schaltenden Stufen
Spurweiten in mm: 750, 760, 785, 1000, 1076
Treibraddurchmesser in mm: 750
Achslast: 8t

sonstige Bezeichnungen:
- PKP Lxd2,
- Deutschland L45H
- Korsika 45 (600PS)
- Ungarn BR 93
...

Mehr über Technik und sehr schöne Bilder findet Ihr unter folgenden Links:

Interlok

Schmalspurbahnen in Osteuropa von Helge Harling


Trotz des Alters des Bautyps sind europaweit noch viele Loks im Einsatz, anzutreffen u.A. in Italien, Türkei, Ungarn, Rumänien, Polen, Serbien, Slowakei.
Nach Deutschland wurden die Loks nie offiziell geliefert. Allerdings haben sich in der Neuzeit zwei hierher "verirrt".

L45H - 083 wurde 1985 als Werksnummer 24792 an die Industriebahn Brad ausgeliefert und gehört heute der SDG.

Lxd2 - 358 wurde 1969 als Werksnummer 20850 an die PKP geliefert. In den Neunzigern hat die BRG diese Lok dann erworben, umgespurt auf 750mm und nach Freital zur Weißeritztalbahn verbracht. Zwischenzeitlich wurde der BVO Bahn GmbH Betreiber der Weißeritztalbahn und somit Eigentümer der zweiten in Deutschland befindlichen L45H.
2006 wurden beide Loks auf DR V100 rot mit weißem Band umlackiert und einer Lastprobefahrt unterzogen.

Bilder Lastprobefahrt Fichtelbergbahn ... etwas nach unten scrollen

Das Modell:

Verlag: Angraf
Nr.: 4/2006
ISSN: 1733-0548
Maßstab: 1:25
Bögen: 14 x 24cm x 34 cm
Teile: 2077 (laut Slawomir Wojcik)
Lasercut: ja optional (Answer)
Modelllänge: 42cm

positiv: sehr gute Detaillierung, gute Bauskizzen, Lasercuts erhältlich
negativ: rote farbgebung wirkt zu knallig, extreme Rückengummirung (Einzelfall?)

Baubericht: noch keiner

und hier die Bilder:







und hier noch der Lasercutsatz:


Social Bookmarks