Klebär

Profi

  • »Klebär« ist männlich
  • »Klebär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 622

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. Dezember 2006, 13:10

An alle Fischfans: Krabbenkutter Passat Verlag

Hallo Fischfans!

Ich habe in den letzten zwei Tagen für Fisch gesorgt! Ich habe meinen Hafenarbeitern und meinen Besatzungen frischen Fisch versprochen...
Also: Schere geschärft und frisch ans Werk!
Herausgekommen ist dann dieses schnuckelige kleine Modell eines Krabbenkutters, ohne ein reales Vorbild. Modell ist in 1:250, knappe 7 cm lang, ewa 130 Teile, super Farbgebung und eine Passgenauigkeit, die keine Wünsche offen lässt (was man von meiner Kamera nicht gerade behaupten kann...).

Jetzt habe ich vor, einen Leuchtturm mit Grundplatte zu bauen und die Nussschale daneben zu setzen. Das ergibt dann ein stimmungsvolles Diorama im Nordseestyle...


Schöne Tage noch aus dem Bergischen

wünscht euch

P.Tietz
»Klebär« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0036.jpg
  • IMG_0037.jpg
  • IMG_0038.jpg
  • IMG_0039.jpg
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

Klebär

Profi

  • »Klebär« ist männlich
  • »Klebär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 622

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. Dezember 2006, 13:14

RE: An alle Fischfans: Krabbenkutter Passat Verlag

Da muss ich noch etwas hinzufügen!

Ich habe mein Modell mit zwei Pasagieren versehen, die man auf den Bildern leider nicht mehr erkennen kann, oder doch???

Hinter dem Steuerhaus steht ein Arbeiter am Räucherofen, und am Bug hält der Schiffshund ausschau nach lohnender Beute. Beide Figuren stammen aus einem Preiser Miniaturfiguren-Set im eigentlichen Maßstab 1:220. Aber es fällt nicht auf, dass beide etwas zu groß "gewachsen" sind. :D
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. Dezember 2006, 14:23

Mensch Klebär,
typisch Binnenländer!
Krabben werden nicht geräuchert, sondern gekocht!
Ansonsten ein schön gebautes Modell. Woraus hast Du die Netze gemacht?
Schöne Grüße von der Küste
Jochen

wolkenstürmer

Fortgeschrittener

  • »wolkenstürmer« ist männlich

Beiträge: 445

Registrierungsdatum: 27. Januar 2005

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. Dezember 2006, 15:11

Moin Klebär,

echt spitze gebaut. Für die Netze musste wohl jemand seine Strumpfhosen opfern, oder??? Sind die Masten und Ausleger auch aus Karton? Bzw. hast Du diese dann verstärkt?

Gruß
Thomas
Im Bau: Panzerküstenschiff Skjold, Modelik, 1:200

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. Dezember 2006, 16:08

Mensch Jochen,
typisch Ostseeküstenbewohner!
Bei uns an der Nordseeküste werden die Krabben als "Granat" bezeichnet!

;) Ully
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Klebär

Profi

  • »Klebär« ist männlich
  • »Klebär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 622

Registrierungsdatum: 24. August 2006

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. Dezember 2006, 17:10

Mich freuts, wenns euch gefällt!

Ja, Ok! Binnnländer lasse ich mir gefallen! Aber meine Mannen habe auch ein paar Aale beigefangen und die gehören nunmal in den Ofen :D :D :D

DieNetze warn mal ein Socken von meiner besseren Hälfte. Da das Waschmaschinenmonster zugeschlagen hatte, war der eine über und durfte ein zweites Leben beginnen...

@Wolkenstürmer
Ja, alles Karton! Ich gehe bei solchen Teilen wie folgt vor:
Ich rille die Teile von der unbedruckten Seite her mit einer kleinen Nadel. Dann wird das Teil ausgeschnitten und über etwas rundem in Form gebracht (auch Nadel). in der Regel löst sich dann die untere Kartonschicht von der oberen und das Teil wird dünner. dann klappt es mit der endgültigen Formgebung. Wenn der Mast o.ä. verklebt ist kommt eine Schicht Sekundenkleber drüber und das Teil wird richtig hart und zugfest (für die Takelage).


Bei dem Modell habe ich lediglich die Positionslampen, die Fender (sollten eigentlich Autoreifen sein) und die Hartgumikugeln an den Netzen nicht aus Karton gebaut, sondern aus so kleinen Perlen, die ich mal im Baumarkt gefunden habe. Die sind für diesen zweck ideal!

Gruß

P.Tietz
"Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte: 'wo kämen wir hin?' und keiner ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen?"

7

Dienstag, 26. Dezember 2006, 22:30

Servus,

gratuliere zu dem Schinakel, ein sehr schöner Einstand!

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Social Bookmarks