Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. Juli 2014, 23:27

AMRUMBANK auf Kiel gelegt

Moin, moin zusammen!

nachdem ich vor einigen Tagen die reproduzierte Datei des Generalplans von Stephan (Blackbox) bekommen habe - dem ich an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich Danke sagen möchte - habe ich direkt mal angefangen und das Schiff kurzfristig auf den Schnürboden und dann direkt auf Kiel gelegt ..
Dieses wird kein Baubericht - den wird dann Helmut als Kontrollbau ausführen - sondern ich zeige ab und zu einmal, wie es mit diesem Projekt weitergeht ...
Das Spantengerüst in der von uns üblichen Art - gedoppel und bevor Fragen auftauchen - ja der Mittelspant wird noch durch 2 Längsspanten Back- und Steuerbord ergänzt. Damit wird auch diese kleine Einheit den bei uns bewohnten Spantenkasten bekommen, der eine verwindungssteife Rumpfkonstruktion darstellt. Ich habe mir aus Bequemlichkeit - Handmuster - dieses erst einmal erspart ...
- Hauptdeck drauf .. ... und das Ensemble noch mal von unten ... Klebelaschen - nope!
Unterhalb des Backdecks gibt es die Zugänge zu den entsprechenden Lasten .. Farben, Kabel, Tauwerk .. insgesamt alles Dinge, die nicht in der Nähe von feuergefährlichen Einheiten wie Hauptmaschine, Hilfsmaschinen usw. gelagert werden... hier der Unterbau .. .. und drauf mit dem Backdeck ...
Anschließend habe ich die Rumpfseitenwand in der althergebrachten Art erstellt und direkt den ersten Versuch an den Rumpf gebracht ... gut, es sind noch ein paar Kleinigkeiten, die zu korrigieren - aber ich kann damit schon sehr gut leben .. habe auch kein Problem damit, hier nicht alles perfekt gebaut und abgelichtet zu zeigen. Dafür liebe ich die Korrekturen nach gebauten Teilen viel zu sehr - denn sie sind praxisnah!
So ... ... für Jochen - damit ich nicht ins Gefängnis muß ...

Wie gesagt, noch ein paar Feinheiten, die zu korrigieren sind ..

mit einem lieben Gruß
Wilfried

Michael Kirchgäßner

Fortgeschrittener

  • »Michael Kirchgäßner« ist männlich

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 2. November 2006

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. Juli 2014, 00:21

Klasse, sieht schon verdammt gut aus!

Ich glaube, das ist ein Gläschen Sekt wert. Weiter so...

Michael K.
Seefahrt tut not!

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. Juli 2014, 01:43

Moin Wilfried,

ich freu' mich schomma bannig auf das Schiff, dessen Liegeplatz in meiner Heimatstadt Emden ist!




Viele Grüße - Ully
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. Juli 2014, 08:34

Und hier noch ein Link zu Details des Schiffes: AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Dagon

Schüler

  • »Dagon« ist männlich

Beiträge: 36

Registrierungsdatum: 19. März 2014

Beruf: Informatiker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. Juli 2014, 11:32

Gibt es eigentlich einen Grund, weshalb Feuerschiffe so elegante Rümpfe haben? Die AMRUMBANK ist ja beileibe kein Einzelfall, dieser Vordersteven ... seufz ... :love:
"Die meisten Dinge gehen nicht durch Gebrauch kaputt, sondern durch Putzen."

E. Kästner

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. Juli 2014, 12:00

Gibt es eigentlich einen Grund, weshalb Feuerschiffe so elegante Rümpfe haben? Die AMRUMBANK ist ja beileibe kein Einzelfall, dieser Vordersteven ... seufz ... :love:

... vielleicht hängt es damit zusammen, das es gegen Ende des 19. und beginnenden 20. Jahrhunderts zu einer starken Zunahme des Schiffsverkehrs - speziell der dampfbetriebenen Einheiten - kam. Daraus resultierend wurde auch verstärkt nach schwimmenden Seezeichen gefragt; dominierend zu dieser Zeit auf den Werften war noch das Segelschiff in seiner letzten schönen Form - der Clipper. So mag wohl die Form ihren Grund haben?

mit einem lieben Gruß
Wilfried
PS: Dagon, der Steven ist eher harmlos - tricky ist das Heck ... :D

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

7

Samstag, 5. Juli 2014, 14:32

Moin Wilfried,
ich dachte eigentlich, dass Henning das Teil in Angriff nehmen wollte - aber so ist es zumindest gleich gut. Was mich aber irritiert ist die Farbe. Ich dachte eigentlich, dass es ein rotes Feuerschiff wird. Jetzt sieht es eher nach einem weißen Klinikschiff für Ärzte und Schwestern aus :D :D :D .
Na gut, ernsthaft - sieht schon mal wieder richtig gut aus. Die Formen der Dame kommen schon bestens zum Vorschein.
Gruß
Jochen

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

8

Samstag, 5. Juli 2014, 16:40

... Was mich aber irritiert ist die Farbe. Ich dachte eigentlich, dass es ein rotes Feuerschiff wird. ...


Wir lassen es aus Kostengründen weiss !
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Dirk Göttsch« ist männlich

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

  • Nachricht senden

9

Samstag, 5. Juli 2014, 17:33

Rot bleicht sowieso schnell aus... :cool: :D
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

10

Samstag, 5. Juli 2014, 18:45

... Was mich aber irritiert ist die Farbe. Ich dachte eigentlich, dass es ein rotes Feuerschiff wird. ...


Wir lassen es aus Kostengründen weiss !



Stimmt! Und die Bemalung nimmt dann beim Kontrollbau der Helmut vor; er hat sich auch schon für den Kurs "Angstfreies Bemalen von farbigen Kartonmodellen" bei der VHS in Duisburg angemeldet ...

mit liebem Gruß
Wilfried

PS: als Rentner hat man es eben nicht mehr so dicke! :P

Pianisto

Meister

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

11

Samstag, 5. Juli 2014, 19:04

Ähh, könnten wir uns wenigstens auf ein bisschen rot einigen, also rosa?!?! :D

Gruß pianisto

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

12

Samstag, 5. Juli 2014, 19:07

Hallo Wilfried und Helmut,
ich bin erschüttert!!! So eine Armut - vielleicht können wir ja rote Farbe sammeln :D .
Gruß
Jochen

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 23. Juli 2014, 23:53

Moin, moin zusammen!

Wollt Ihr fleißige Konstrukteure sehn, müßt ihr .... also, nachdem mein Chef nun vorgelegt, will sein Schüler auch gleich noch nachlegen .. :D
Ich geb' es ja zu, die Luftfeuchtigkeit - verbunden mit norddeutsch-tropischen Temperaturen in den letzten Tagen ... nicht so förderlich für unseren Werkstoff; führt zur einen oder anderen Beule aber egal ...
Nach meinem ersten Versuch habe ich mir nun ein Handmuster gefertigt, was zwar immer noch keine Farbe zeigt - aber schon einmal ein paar Striche, die zeigen wohin der Weg gehen soll ... zwei Dinge erscheinen mir erwähnenswert; das achtere Deckshaus - vor dem Anbringen der Rumpfhaut aufgeklebt - gibt den Anhaltspunkt für die obere Bordwandkante und ich habe mal auf das Einschneiden im vorderen Bereich bis zum weißen Pfeil auf der schwarzen Linie verzichtet - geht! Habe auch bei diesem Muster mir einmal den Spaß gemacht und einmal Laufrichtung parallel zur Bordwand und einmal gegen die Laufrichtung .. geht, aber parallel ist besser und erspart den Schnitt ... :D
Auf dem nächsten Bild ist die Bordwand schon dran und auch das achtere Deckshaus hat sein halbes Dach bekommen - später kommt nämlich noch eine Plattform drauf .. ... wollte ich hier noch schnell den Einbau der Zunge zeigen ... links und oben passend ... im Bereich der weißen Linien habe ich einen Hauch Material hinzugegeben ... denn ich behaupte einmal, es gibt keine zwei gleichen Seiten und auch keine zwei Menschen, die exakt gleich die Bauteile ausschneiden .. höchstens in der Theorie - aber der bin ich so was von abhold ... anschließend "schwimmt" es fast von selbst in die Lücke;... ... gut, sieht hier etwas rustikal aus - das Bauteil liegt aber bis auf den senkrechten Schnitt ausserhalb der Sichtachse und den Trennschnitt werde ich nur außen durch zwei Linien andeuten ...
Ach, der Topf für den Pilzanker - der Plan ist hier sehr rudimentär - ich habe ihn erstmal prophylaktisch gefertigt .. und dran damit ... so, umgedreht den Zampan und dann noch schnell die Plattform auf das achtere Deckshaus ... und den gesamten Unterbau für die erste Aufbauwand ... aber dazu gleich mehr ...

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 24. Juli 2014, 00:21

... so, nun geht es auch gleich weiter; mußte noch die Mucke mit Bob Luman wieder aufstarten .. :D

Als die Bordwände nun dran waren, stand die erste Aufbauwand auf dem Programm ... wie machste daß? Im Stück mit den Rumpfwänden? Und wenn nicht so ganz korrekt beide zusammenkommen? Gibt doch wieder Paßungenauigkeiten und Nerverei in der Kundschaft ..
außerdem soll dies ein Modell werden, was jeder zusammenbauen kann, der mit dem Werkstoff Karton liebevoll umgeht; und ich entschied mich für die Trennung von Rumpfseiten und erster Aufbauwand; idealerweise erfolgt genau hier nämlich eine Farbtrennung ...
damit die Form im Frontbereich schon mal stimmt, habe ich die Formstücke zum Verdreifachen angelegt - schwarzer Pfeil - da hat man einen vernünftigen Anschlag und kann schon einmal Maßnehmen .. ach, und noch ein positiven Nebeneffekt hat es, man bekommt nämlich keine häßliche Trennstelle vom Übergang Seite zur Frontwand .. hier ist alles in einem Stück ... :D hier mal das Fotto ... und hier dat Dingens mit die Farbtrennung .. ich hatte es nur mal eben trocken aufgesteckt und merkte schon, wie es direkt an Bord wollte ... aber erst noch mal flugs die Klebelaschen ... .... das Verkleben war dann nur noch ein Klacks - also, ich behaupte, wer hier nicht ein feines Ergebnis hinbekommt? Ich werde auch noch am Ende des Bauteils büschen zugeben ... falls mal .. ... im Hintergrund lauert schon das Brückendeck .. kannste direkt reinschmeissen - paßt ... glaubse nich ... sach ich doch .. :D ward ook tied dat wi to een end kümmt ... Sspanten fürs Brückenhaus ... ... verklebt und druff - eher rein mit dem Peildeck .. und ab dafür ... so, nun noch ein paar Bildchen und dann ist auf meiner Werft ... ... Sommerpause ..

Macht Euch einen schönen Sommer - wir haben ihn gerade hier im Norden - ich muß nämlich erst einmal das Original in Augenschein nehmen; die meisten grafischen Details dienen im Moment eher als Platzhalter .. und keine Kommentare - bin ich nicht gewohnt und bei der Hitze .. Bilder gucken reicht ... ich arbeite an einer App ..

mit liebem Gruß
Wilfried

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wilfried« (24. Juli 2014, 00:57)


15

Donnerstag, 24. Juli 2014, 07:48

Ähh, könnten wir uns wenigstens auf ein bisschen rot einigen, also rosa?!?! :D

Gruß pianisto

Hm, die AMRUMBANK als U-Boot...? ;) :D
Fiete

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 24. Juli 2014, 08:10

Ähh, könnten wir uns wenigstens auf ein bisschen rot einigen, also rosa?!?! :D

Gruß pianisto

Hm, die AMRUMBANK als U-Boot...? ;) :D
Fiete


Fiete, ich weiß zwar, auf welches U-boot Du anspielst, aber sieh es mal so:

Bei einem weissen Modell kann sich jeder den Rumpf in der passenden Farbe selber machen, passend zur Tapete, zu den Tischdecken oder einfach in der Farbe, die er noch nicht in seinem Modellschrank hat...

Ich stelle mir zum Beispiel ein gepflegtes Lavendel vor, oder eine Farbe passend zu diesem Rittersporn...

Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 24. Juli 2014, 08:43

Moin Wilfried,
was lese ich da: Sommerpause????

Ne, ne so geht das nicht! Wo kommen wir denn da hin?
Na gut, hast ja `ne Menge geschafft. Sieht auch richtig gut aus.
Zur Farbdiskussion sage ich nichts - oder vielleicht doch - denn inzwischen glaube ich, wozu die weiße Bemalung gut ist. Es wird ja immer mehr üblich, an den ausgefallendsden Orten zu Heiraten. Also frei nach Gerhard Höllerich oder Roy Black: Gaaanz in weiß auf einem weißen Schiff.....
Gruß
Jochen

18

Donnerstag, 24. Juli 2014, 08:50

...Bei einem weissen Modell kann sich jeder den Rumpf in der passenden Farbe selber machen, passend zur Tapete, zu den Tischdecken oder einfach in der Farbe, die er noch nicht in seinem Modellschrank hat...

Ach sooou...das muss ein'n dummen Menschen doch gesacht werden... :D :D
Fiete

Konpass

Erleuchteter

Beiträge: 1 293

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 24. Juli 2014, 16:26

Moin Wilfried !

Mit dem weiß gepönten Boot meinte Hadu mein U-Boot, nicht dein Feuerschiff !

Gruß
Henning

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 24. Juli 2014, 19:04

... :?: ... ... :thumbup:

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 24. Juli 2014, 20:45

Moin Wilfried,

Was würde Guido Maria Kretschmer wohl sagen : Och ist das ... ?( . süß?

Komm bloß nicht mit so einem Modell zum Treffen, dann kann's wirklich ein U-Boot werden. :whistling:


Gruß
Stephan

Neeee, sieht schon gut aus, das Teil. :thumbsup:
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 24. Juli 2014, 21:44

Oh Wilfried, mein Konstrukteur,

Du hast mich so glücklich gemacht....Süße Farbe ! :love:
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Dirk Göttsch« ist männlich

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

  • Nachricht senden

23

Freitag, 25. Juli 2014, 00:44

Den Trend würde ich auch mittragen... :cool: :D
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

24

Freitag, 25. Juli 2014, 12:11

Ähh, könnten wir uns wenigstens auf ein bisschen rot einigen, also rosa?!?! :D

Gruß pianisto

Hm, die AMRUMBANK als U-Boot...? ;) :D
Fiete


Aber sind die U-Boote nicht in der Regel "Yellow" ? :D
in Arbeit:Stallion - GPM

25

Freitag, 25. Juli 2014, 13:01

...Aber sind die U-Boote nicht in der Regel "Yellow" ? :D...

Moin Robson,
nicht dieses ;) :D
Fiete

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 30. Juli 2014, 10:20

Hier mal ein Video, das das Verholen des (Museums-)feuerschiffs DEUTSCHE BUCHT / AMRUMBANK zeigt.
Leider sind die Aufnahmen teilweise im Zeitraffer gefilmt.

Das Video zeigt sehr viele interessante Details.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 5. November 2014, 11:59

Moin, moin!

Die Sommerpause ist nun endgültig vorbei!
Am letzten Wochenende habe ich - nach diversen anderen Dingen, die zu erledigen - mit dem Konstruktionsfortschritt begonnen.
Hilfreich ist, wenn man an Bord eines solchen Objektes gelangen und direkt Maß nehmen kann ...

sehr schnell gerät ein 2-m-Zollstock an seine Grenzen ... ist jedoch sehr hilfreich, wenn es um die Plankenbreite geht ... ... die mit 125 mm direkt 0,5 mm in 1:250 ergibt.
Das wäre zwar korrekt, würde aber im Druck und in der Optik insgesamt viel zu "satt" wirken. Ich habe mich deshalb im Bereich der üblichen Tolaranz bewegt und sie auf 0,65 mm festgelegt ... (vielleicht noch einma auf die Decksfarbe achten; es gibt da ja sehr abenteuerliche Farben bei gedruckten Modellen ... )

Als nächstes habe ich dann die Back nebst Zubehör entsprechend umgestaltet und auf 90-g-Papier ausgedruckt. Für das Handmuster reicht ein Graustufenabzug...
Der Kreuzpoller ist nur auf die Schnelle herausgefiedelt um zu sehen ob es funzt ... dito der Anker.
Hinter dem Wellenbrecher handelt es sich um ein Handspill, welches noch in der Höhe um 0,5 mm eingekürzt werden muss ... ... die Strichstärken sind bereits für den Offsetdruck generiert; mein Drucker mag sie nicht und druckt deshalb etwas "prägnanter" ... ...

mit liebem Gruß
Wilfried

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »wilfried« (5. November 2014, 12:17)


Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 5. November 2014, 21:52

Moin Wilfried,
schade, dass dieser Supersommer vorbei ist, Aber kartonmodellbauerisch ist es super!!! Ich freue mich, dass es auf Deinen Baustellen weiter geht. Deine Baufortschritte sind für mich ein Highlight!!!!
Gruß
Jochen

Heiner

Meister

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 5. November 2014, 22:30

Moin Wilfried,
schön dass es Dir wieder besser geht, ich habe mir echt schon Sorgen gemacht! Wenn es denn hilft, darf die Sommerpause gerne auch bis November dauern, aber schreib nie wieder so Zeug wie:
ich arbeite an einer App ..
Ein Virus zur Vernichtung aller Smartphones - vielleicht. Ein Schiffsmodell - immer. Aber Du eine App? Wie fertig bist Du gewesen? ;)
Egal, Hauptsache, es geht weiter hier...
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 5. November 2014, 23:16

Moin Heiner,
schön dass es Dir wieder besser geht, ich habe mir echt schon Sorgen gemacht!
Egal, Hauptsache, es geht weiter hier...
ja, man hatte mich kurzfristig in die ostfriesische Psychiatrie eingewiesen ... im nachhinein kann ich es verstehen, das furztrockene Ostriesen - besser Emder - stutzig werden, wenn auf einem Schiff im Ratsdelft jemand mit Zollstock und Kamera ... aus unerfindlichen Gründen vor Restaurantpublikum sich daran macht, Sockelhöhen zu vermessen und zu fotografieren ... ... daß alles bei schönstem Sommerwetter ... ... und sich auch noch beschwert, wenn er nicht direkt in den Bereich kommt wo diese Winde steht, sondern durch ein Brückenhausfenster fotografieren muß.
Befinde mich aber schon wieder auf dem Weg der Besserung ... ein Rückfall ist allerdings nicht auszuschließen .. Ostfriesland ist soo schön ....

mit liebem Gruß
Wilfried

Heiner

Meister

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 5. November 2014, 23:29

Siehst Du, so schnell landet man beim Schafflüsterer. Schon komisch: wenn Du mit einem Handy herumfotografiert hättest, hätte keiner von denen was dabei gefunden, egal, was Du gemacht hättest. Mit einem Photoapparat hingegen... :D :D :D
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 6. November 2014, 19:52

Moin, moin ...

... der Heilungsprozeß schreitet weiter fort; heute war das - ich möchte es einmal Windendeck nennen dürfen - an der Reihe.



Den Plan, den ich vom Betreiber des Museumsschiffes erworben habe, ist - wie schon im privaten Kreis angemerkt - mehr als ungenau. Details, die man erwartet - Fehlanzeige ... ich betrachte deshalb den Betrag, den ich überwies' als Spende für den Erhalt des Schiffes ...

Konkret ... ... wird von mir in der Auflage selbstverständlich noch korrigiert. Das Deck ist wieder auf 90-g-Papier ausgedruckt und entsprechend zurecht gefiedelt, damit es auf das Platzhalterdeck paßt ...
Anschließend die inneren Schanzkleider gezeichnet und eingeklebt; die Schanzkleidstützen sind nur bis zu 3/5 der Höhe ausgeführt; obendrauf liegt eine Trittleiste, die ich als Linie angedeutet habe .. es bleibt unbenommen, hier selbst tätig zu werden ...


mit einem lieben Gruß und Danke fürs zahlreiche Hineinklicken in dieses Thema
Wilfried

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 379

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

33

Freitag, 7. November 2014, 16:25

.. im nachhinein kann ich es verstehen, das furztrockene Ostfriesen - besser Emder - stutzig werden, wenn auf einem Schiff im Ratsdelft jemand mit Zollstock und Kamera ..
Hallo Wilfried,

waren Zollstöcke und Kameras denen vielleicht noch nicht bekannt?

Viele Grüße

hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

34

Freitag, 7. November 2014, 19:26

.. im nachhinein kann ich es verstehen, das furztrockene Ostfriesen - besser Emder - stutzig werden, wenn auf einem Schiff im Ratsdelft jemand mit Zollstock und Kamera ..
.....waren Zollstöcke und Kameras denen vielleicht noch nicht bekannt?


Hahahaha, ich lach' mich kaputt! :sleeping:

Wir Emder werden in der Tat stutzig, wenn sich überhaupt ein Tourist mit Fotoausrüstung & so noch in unsere Stadt traut.
Es müsste sich doch langsam 'rumgesprochen haben, dass wir in solchen Fällen ein wenig trocken vor uns her furzen, worauf die blöden Touris alles fallen lassen und jammernd von dannen eilen.
Wir sammeln dann Kameras und übrigens Equipment ein, behalten die guten Sachen für uns und verticken den Rest im Internet; das ist der Grund, dass wir fototechnisch nahezu perfekt ausgerüstet sind. :thumbup:
Wilfried hat einfach mal Glück gehabt, dass er seine Kamera behalten durfte... :D


Viele Grüße - Ully
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

  • »Schildimann« ist männlich

Beiträge: 320

Registrierungsdatum: 17. September 2014

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

35

Freitag, 7. November 2014, 20:00

... und hätte er sich ordentlich vorgestellt (mit einem "Moin" ) und nen "Friesengeist" rausgerückt hätte er seine Ausrüstung behalten dürfen :cool:
Gruß, Ralf

Fertiges seht ihr hier: Galerie

Oldenburger67

Fortgeschrittener

  • »Oldenburger67« ist männlich

Beiträge: 274

Registrierungsdatum: 28. Juni 2006

Beruf: z.ZT. Student

  • Nachricht senden

36

Samstag, 8. November 2014, 13:02

Hallo Wilfried,

schön das es weiter geht!!! :D :D :D

Ich wünsche Dir Gute Besserung und ein schönes Wochenende

Thomas

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 19. November 2014, 19:21

Guten Abend!

Danke für die Bekundungen und die darin enthaltene Herzlichkeit! :) Ich möchte deshalb auch gleich den Aufstieg zur Brücke wagen - nicht ohne jedoch vorher noch die Eckstücke zwischen Schanzkleid und Aufbauwand einzubauen .. aus dem Bauch gezeichnet und dann entsprechend eingekürzt an Steuerbordseite ... :D



Da es sich hier nicht um ein Neudeutsch bezeichnetes Freelance-Modell sondern um das Jahresmodell des Passat-Verlages handelt, habe ich auch die gern getane Pflicht, den Puristen unter uns, die alles aus Karton fertigen möchten, ein entsprechendes Adäquat anzubieten.
Ich habe deshalb auch die Handläufe der beiden Niedergänge gezeichnet - allerdings nur einseitig, damit es ein wenig filigran bleibt.

... es zeigt dann auch gleich die Baureihenfolge ... ... ach ja, bevor ich es vergesse; die obere Schanzkleidabdeckung entstand aus Tonpapier geschnitzt; man kann sie als Bauteil dabeilegen - aber - in den seltensten Fällen paßt sie exakt und dann müssen auch noch die Kanten gefärbt werden ... ich erspare es Euch ...

Was ich allerdings nicht ersparen kann, ist die Ankerwinde auf dem "Windendeck"; sie ist ausschließlich nach Fotos entstanden; die mir vorliegende Zeichnung diente nur als Idee, daß eine solche dort vorhanden sein muß ...
Sie ist simpel zu bauen aber dorthin zu gelangen verlangte doch ein gewissen Einspüren in die Proportionen und Funktion.
Hier einmal der erste Ansatz ... ... hier von eine andere Ansicht ...
Bei dieser Gelegenheit entstand auch noch der Niedergang an Backbordseite ...


In Anlehnung an die Fernsehserie "Die Posträuber" sage ich nur, daß war der vorerst letzte Stand der Winde ...

mit liebem Gruß
Wilfried

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 19. November 2014, 19:57

Ein echter Wilfried in Wort und Bild :thumbup:


Well done !


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »wilfried« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 20. November 2014, 21:29

Guten Abend!
Ein echter Wilfried in Wort und Bild :thumbup:
Na, dann will der Echte mal die Glut am Glühen halten ... :D
Es ging noch einmal an die Winde; als erstes habe ich die "Scheuerbleche" gezeichnet und aufgeklebt; unterhalb des Sockels des Backbordniederganges befindet sich eine Art Dämpfer mit vorgelegter Kette - ergaben die Recherchen; es wird genügen, hier ein Stück Kette zu plazieren ... anschließend habe ich die "Kettenwannen" (weißer Pfeil) überarbeitet. Beide Ketten kommen aus den jeweiligen Kettenkästen und sind mit einem Deckel teilverschlossen (schwarzer Pfeil). Es wird also Sinn machen, die Kette jeweils auf dem Deckel beginnen zu lassen, der Wanne folgend über den Spillkopf und dann unterhalb nach vorn zu Pilzanker und Patentanker weiterzuführen... ... hier noch eine Ansicht von Backbord ...

Im nächsten Schritt wurde das Peildeck in Metalloberfläche umgewandelt, die Positionen für Deckskiste und Magnetkompaß sowie Peilrahmen eingezeichnet.
Die Teile gebaut und ...richtig, fotografiert ... ... die Kompensationskugeln habe ich natürlich nur halbplastisch dargestellt und sie liegen auch an den Endpunkten ... was aber aufgrund ihrer Funktion nicht ganz falsch ist ... ...und eine Blende über den Brückenhausfenstern kam auch noch hinzu ...

Ja, auch hier denke ich an die Puristen unter uns und habe - zur Probe nur die Außenseite - der Reling gezeichnet und angebracht. Und den Niedergang selbstverständlich auch ... .

Viel Spaß beim Betrachten wünscht mit einem lieben Gruß
Wilfried

Heiner

Meister

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

40

Freitag, 21. November 2014, 17:19

Moin Wilfried!
Na, dann will der Echte mal die Glut am Glühen halten ...

Aber dabei nicht das Feuerschiff verbrennen 8| !!! Und bis der Bogen erscheint bitte nochmal zeigen, wohin die Ankerketten geführt werden. Außerdem bitte noch ein Schild fürs Vorschiff zeicnen, Aufschrift "Das muss so sein!", sonst wird mir niemand glauben, dass die Kettenführung wirklich so ist, wie auf Deinem Photo aus dem Brückenfenster gezeigt; da sagt beim Modell doch jeder "Warum hast Du da zwei knoten in den Ketten?" :S
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)