Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. Dezember 2007, 14:41

"Altmark" Versorger 1938 von HMV[FERTIG]

Hallo Bastler
nachdem ja viele von Euch den Versorger Altmark nun als gedruckte Ausgabe in Händen hält,bin ich auf die Idee gekommen einen Kurzbaubericht zu erstellen.
Immer wenn ich einen Kontrollbau mache wird dieser von vielen Fotos begleitet um manche Problematiken nachzuvollziehen und zu dokumentieren.
So geschehen auch bei der Altmark.
Wie ihr ja alle wisst hat die Altmark der Herr Müller vom cfm-Verlag angekündigt und mich mit dem Kontrollbau von Anfang an beauftragt.Nach anfänglichen Schwierigkeiten einen geeigneten Kontrukteur zu finden hat dann der cfm-Verlag den Piet gefunden der die Altmark gerne machte.Dies war im Frühjahr 2005.
Die ersten Probleme hatten wir dann mit den Unterlagen,die der Herr Müller uns zur Verfügung stellte.Es waren nämlich die falschen Pläne und Skizzen zur Altmark.Es wäre wohl die Ermland oder ein anderes Schwesterschiff erstanden bloß nicht die Altmark.Somit waren Unterlagen und Pläne von cfm wertlos,auch die bereits begonnen Konstruktionen.Der Piet hat dann in mühseliger Kleinarbeit erstmal die richtigen Pläne bei diversen Quellen besorgt.Selbst diese ware oft flasch deklariert.Somit mußte der Piet von Null anfangen. Meine erste mail von ihm wegen der Altmark erhielt ich am 7.Mai 2005 mit den Bildern einer völligen Neukonstruktion .
hier nun das allererste "Altmark" Bild aus der Feder von Piet
»Werner« hat folgendes Bild angehängt:
  • Altmark Kontrollbau-01.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner« (9. März 2008, 01:35)


Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. Dezember 2007, 14:45

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

So das war nun ein kleiner Einblick in die Entstehungsgeschichte und nun geht es los mit dem Bau der Altmark.
Viel Spass beim basteln
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 001.jpg
  • Altmark 002.jpg

Christian Biskup

unregistriert

3

Montag, 24. Dezember 2007, 14:47

Hallo Werner ich wünsche dir viel Glück und Spaß beim Bau. Ich werde deinen Bericht mit Interesse verfolgen!
Frohe Festtage wünscht Chrissi

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. Dezember 2007, 14:57

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...eine Bemerkung sei noch erlaubt:Es handelt sich hier um den Kontrollbau und wie ihr wisst sind die Unterschiede zwischen einem Offsetdruck,den ihr ja gerade in Händen haltet und den Ausdrucken auf meiner "professionellen" Druckmaschine für den Wahnsinnspreis von 60 Euro schon gravierend.
Also nochmals: Farbabweichugen und Zahlensalat bitte nachsehen 8o ...euer Original wird tausendmal besser.....
...es geht weiter.
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 003.jpg
  • Altmark 004.jpg

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Dezember 2007, 15:00

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

....
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 005.jpg
  • Altmark 006.jpg
  • Altmark 007.jpg
  • Altmark 008.jpg

AR21 Gerhard

unregistriert

6

Montag, 24. Dezember 2007, 15:12

RE: "Altmark" Versorger 1938 von HMV

Servus Werner,

auch ich werde mit Interesse Deinem Baubericht folgen.

Ich wünsche Dir ein frohes Fest.

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. Dezember 2007, 15:25

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

... hier nochmals das "Gerippe"
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 008.jpg
  • Altmark 009.jpg

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. Dezember 2007, 18:40

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...hier wird nochmals die geniale Stecklaschentechnik gezeigt:
1.Man lege einen Schnitt genau zwischen die "Doppelline"
2.Dann nehme man eine Nadel oder Ähnliches
3.Man "verbreitert" mit der Nadelstärke den Schlitz
4.Dann steckt man die Lasche in den Schlitz
Durch diese Technik erreicht man zwei Ziele,dort wo der Schlitz ist wird das Papier leicht nach unten gwölbt wodurch eine gewisse Stabilität an der Doppellinie entsteht,und wenn sauber gearbeitet wird bleibt das einzusteckende Laschenteil recht fest verbunden,da der Schlitz wie ein Widerhaken wirkt. Einfach mal probieren
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 010.jpg
  • Altmark 011.jpg

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. Dezember 2007, 18:43

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...hier ist zu beachten,dass man beim Mastfuss ruhig ein bißchen breiter auschneiden darf als vorgesehen,denn hier soll ja noch ein Röhrchen reinpassen welches dann den vordern Mast trägt...
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 012.jpg
  • Altmark 013.jpg

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 25. Dezember 2007, 12:38

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...als nächstes zeige ich euch mal wie das mit den Stecklaschen funktioniert....und ich möchte dann keine Klagen hören ...von wegen Blödsinn und so :D :D...... die Stecklaschentechnik ist wirklich genial. =D>
Erfunden von Gerhardt Neubert Anfang der 60er bei den ersten Bundesmarineschiffe....die älteren erinnern sich noch sehr gut.Weiterverfeinert von Piet und nun fast immer fester Bestandteil seiner Kontruktionen. =)
Zugegeben bei den Panzerbetonbauten der Polen mit min. 2mm Kartonstärke kann der Piet mit dem 160g Karton nicht anstinken,aber wir reden hier von Kartonmodellbau und nicht von Modellbau allgemein.D.h. man soll am Modell schon erkennen dass dieses Schiff aus Papier ist. (dies ist aber meine subjektiveMeinung)
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 014.jpg
  • Altmark 015.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 25. Dezember 2007, 12:53

RE: "Altmark" Versorger 1938 von HMV

Zitat

Original von Werner

Zugegeben bei den Panzerbetonbauten der Polen mit min. 2mm Kartonstärke kann der Piet mit dem 160g Karton nicht anstinken,aber wir reden hier von Kartonmodellbau und nicht von Modellbau allgemein.D.h. man soll am Modell schon erkennen dass dieses Schiff aus Papier ist. (dies ist aber meine subjektiveMeinung)


Hallo Werner,

da muss ich dir recht geben, eigentlich sollte man dieses Modell einfach aus dem Bogen bauen mit Gartenzaun-Reling, gedruckten Fenstern aber doch mit gefärbten Kanten.

Gruß
Michael

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 25. Dezember 2007, 12:55

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

....dann wird ganz vorsichtig das Bauteil mit den Stecklaschen eingefügt.Und mal ganz ehrlich auf dem 2. Bild ist noch kein Leim verwendet worden; sieht man da einen Spalt? oder Wellen auf den Deck? 8o 8o
Es passt alles wunderbar.
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 016.jpg
  • Altmark 017.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner« (25. Dezember 2007, 12:55)


Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 25. Dezember 2007, 13:02

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...so jetzt schließen wir dann den Heckbereich ab..
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 018.jpg
  • Altmark 021.jpg

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 25. Dezember 2007, 13:07

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...und weil es so schön von der Hand geht mache wir gleich im vorderen Teil weiter.Im ersten Bild kann man erkennen,dass ich die Aufbauwand der Back nur ganz lose eingesteckt habe um das ganze in seine Form zu "zwingen". Auf Bild 2 kann man bei großen Teilen ruhig mal die Hand dazunehmen.(Pinzette geht aber auch)
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 023.jpg
  • Altmark 024.jpg

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 25. Dezember 2007, 13:10

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...jetzt noch ganz sachte etwas festdrücken....(Na sieht man noch den Spalt???) und dann kommt der Bastelleim zum Zuge @)
Fertig :prost:
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 025.jpg
  • Altmark 026.jpg

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 25. Dezember 2007, 13:15

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...und Ruck Zuck ist der halbe Aufbau der Altmark in Stecklaschentechnik angewachsen 8) Sieht sauber aus, passt alles (hihihi ist ja auch ein Kontrollbau) und man freut sich schon auf die nächten Bastelschritte....
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark 027.jpg
  • Altmark 028.jpg

eatcrow2

Fortgeschrittener

  • »eatcrow2« ist männlich

Beiträge: 451

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

Beruf: Construction/Building..now retired

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 25. Dezember 2007, 14:01

RE: "Altmark" Versorger 1938 von HMV

Hallo Werner.......

Wonderful work, with great clear photos showing the steps of the build. Looking forward to seeing more....
Peter Crow
Santa Monica, Calif.
http://www.picturetrail.com/eatcrow2

Lemy

Profi

  • »Lemy« ist männlich

Beiträge: 616

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2005

Beruf: Mechaniker

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 25. Dezember 2007, 15:07

Hallo Werner,

bis jetzt echt ne super Sache die Du da zeigst.
Und für mich ein Grund damit ich mir Gestern die Altmark bestellt habe (Wann hat man schon mal so ne tolle Bauanleitung !)
Aber sag mal machst Du beim Kleben nicht die Rote verschlusskappe ab ? :engel:

Viele Grüße

Bernd

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 25. Dezember 2007, 15:30

Moin Werner,
geniale Idee und ein ebenso genialer Baubericht! Ich freue mich schon darauf, meine zweidimensionale Altmark in die dreidimensionale form zu bringen. Übrigens stimme ich Dir bei der Beurteilung der Stecklaschentechnik 100%ig zu. Auch ich komme bestens damit zurecht.
Gruß
Jochen

20

Dienstag, 25. Dezember 2007, 17:56

N`Abend, Werner!

Sehr interessant, der Bericht. Werde Dir weiterhin über die Schultern schauen.

tschüß
Der Bär

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 25. Dezember 2007, 19:34

Moin Werner,

sieht schon mal sehr gut aus.

Aber sag mal - mit Entsetzen mußte ich an den weißen Aufbauten wieder diese häßlichen schwarzen Knickmarkierungen entdecken. Die habt ihr zur endgültigen Version doch hoffentlich noch nach aussen verlagert, oder?
(hoff....)

Viele Grüsse
Michael

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 25. Dezember 2007, 19:45

Hallo Michael,
Es handelt sich um die Bilder des Kontrollbaues und....


Zitat

Original von Michael Urban
Moin Werner,

sieht schon mal sehr gut aus.

Aber sag mal - mit Entsetzen mußte ich an den weißen Aufbauten wieder diese häßlichen schwarzen Knickmarkierungen entdecken. Die habt ihr zur endgültigen Version doch hoffentlich noch nach aussen verlagert, oder?
(hoff....)

Viele Grüsse
Michael


in der Originalversion sind die Linien nicht vorhanden.(Deine Bestellung ist wohl noch nicht bei dir angekommen ?( :D :D)
Gruß Werner

Henry

Moderator - Spezielle Interessen

  • »Henry« ist männlich
  • »Henry« wurde gesperrt

Beiträge: 1 357

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 25. Dezember 2007, 20:01

Hallo Michael,
da kann ich dich beruhigen, die Knickkanten der Aufbauten sind außen angebracht bzw. einen knappen Millimeter rein gezogen.
Meine unmaßgebliche persönliche Meinung währe:
Wenn jetzt noch die Außenkonturen und Knicklinien der Klebelaschen der weißen Bauteile in hellgrau ausgeführt würden, wäre es absolut perfekt.
Aber ich will hier nicht rum unken, ich bin einfach begeistert von diesem Teil und froh es in meinen Händen zu halten. Einen herzlichen Dank an Piet und allen, die an diesem Projekt gefeilt haben :prost:
Frohes Fest
Henry
Henry Gölz verstarb am 09.12.2010 an den Folgen einer Krankheit. Mitglieder und Team von Kartonbau.de vermissen Henry und seine Beiträge sehr. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an Henry.

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 25. Dezember 2007, 21:04

Hallo Werner,

Zitat

Original von Werner
in der Originalversion sind die Linien nicht vorhanden.(Deine Bestellung ist wohl noch nicht bei dir angekommen ?( :D :D)


Puh..! Ich bin begeistert. Und nein, meine Bestellung ist noch nicht angekommen. Ich bestelle nie, bevor nicht auch die Ätzsätze verfügbar sind.

viele Grüsse
Michael

MASH

Fortgeschrittener

  • »MASH« ist männlich

Beiträge: 419

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 25. Dezember 2007, 22:50

Hallo!


Die Knicklinien sind bei den Teilen 33 und 39 noch vorhanden!

@Michael: Vieleicht verpasst Du aber dann den Einführungspreis?

Gruß HaPe

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 25. Dezember 2007, 23:05

Hhmmm, besser mal eine vergessene vorhandene Knicklinie, als gar keine Knicklinie, was ja auch schon mal vorkommt.
Meine Meinung zum Bogen, insbesondere der Qualität: :yahoo: :yahoo: :yahoo: !!!
Jochen

Waeschens

Meister

  • »Waeschens« ist männlich

Beiträge: 2 123

Registrierungsdatum: 22. März 2007

Beruf: CSO

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 25. Dezember 2007, 23:37

Hallo Werner,
danke für den Bericht, mal sehen ob die Altmark für mich was ist.

Gruß

Michael
SPACE MODELERS - AD ASTRA PER FORMAE

Ein kleiner Schnitt für mich, ein weiterer Baubericht für die Menschheit


Crawler 69/499

Projekt: "Size Matters" :?:

Die Bahn hat 5 Probleme: Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Und dann diese verdammten Fahrgäste....

Das einzigste was bei der Bahn planmässig funktioniert ist die Fahrpreiserhöhung.

MASH

Fortgeschrittener

  • »MASH« ist männlich

Beiträge: 419

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 25. Dezember 2007, 23:44

?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MASH« (25. Dezember 2007, 23:54)


Henry

Moderator - Spezielle Interessen

  • »Henry« ist männlich
  • »Henry« wurde gesperrt

Beiträge: 1 357

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 26. Dezember 2007, 00:11

Ja hallo,

Zitat

Hhmmm, besser mal eine vergessene vorhandene Knicklinie, als gar keine Knicklinie, was ja auch schon mal vorkommt.

Das sehe ich auch so und bei Teil 39 eh Wurscht, da es nach Fertigstellung kaum noch zu sehen ist....
Henry Gölz verstarb am 09.12.2010 an den Folgen einer Krankheit. Mitglieder und Team von Kartonbau.de vermissen Henry und seine Beiträge sehr. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an Henry.

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

30

Mittwoch, 26. Dezember 2007, 12:31

Hallo Werner,

Du bist ja auf dem Bogen als Kontrollbauer erwähnt. Ich finde es ganz toll, daß Du darüber den Bericht ins Forum einstellst. Denn auch für erfahrenere Hobbybastler sind die Tipps eines Profis einfach wichtig, um selbst zu besseren Ergebnissen zu kommen. Werde z.B. Deine Arbeitsweise bezüglich der Steckverbindungen jetzt auch so übernehmen. Was ich auf dem Bogen so sehe: wird ein Klasse Pott, die Altmark. Und Geduld muß man auch mitbringen, wenn ich so die Teilchen sehe, die da auf dem Hauptdeck anzubringen sind. Dank schon mal an Piet und Dich für diese Arbeit.

Und nachträglich auch noch :bday: und weiter eine ruhige Hand zu unserem gemeinsamen Hobby wünscht

Günter
Auf der Werft: Hafendiorama/ HMV / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 26. Dezember 2007, 21:28

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...vielen Dank für die Ratschläge,Belobigung und kritische Hinweise.
Eines muss ich aber hier klarstellen....es gibt kein Schiff mit tausend und mehr Teilen ohne irgendwelche Fehler,auch die Altmark nicht.Wir bemühen uns aber die Fehlerquote so nieder wie möglich zu halten.
Zu den Liniencodes sei gesagt- es stimmt wir haben das eine oder andere übersehen-das liegt aber am Layout der Bogen.Wir wollten halt nicht die sichtbaren Kanten ,auch noch in weiß, hervorheben.Teil 33 und 39 liegt gut versteckt und Teil 42 ist eine durchgezogene Linie.Lediglich die Oberlichter haben noch einen Strichcode,der aber mit den wahlweisen Abdeckplatten verschwindet.
Hier noch weitere Bilder der Brücke und des Achteraufbaues.
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Altmark-Jul07 010.jpg
  • Altmark-Jul07 011.jpg

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 23:08

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...damit es nicht gar so langweilig wird,möchte ich nun einen kleinen Abriss zu den Bordwänden sagen.
Streng nach dem Motto: Anschmiegsam und fein so soll dann die Bordwand sein
man sollte also immer gut formen und anpassen.Dann nimmt man sich das charakteristische Stück der Bordwand vor und verklebt es.In unserem Fall ist das Mittelstück.Es stellt auch einen Teil der Brückenaufbauten!
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bordwand.jpg
  • Bordwand1.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner« (27. Dezember 2007, 23:09)


Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 27. Dezember 2007, 23:13

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

....mit dem Heck geht es dann auch ganz locker von der Hand.Und wie ihr seht passt das auch :D :D ohne zu verschleifen und verspachten 8o immer schön Segment für Segment....und nicht vergessen für die Spitzenbastler mit Anthrazit schön die Kanten und Laschen einfärben... :]
...
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bordwand2.jpg
  • Bordwand3.jpg

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

34

Freitag, 28. Dezember 2007, 00:41

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...Wilfried hat natürlich recht,die Laschen gehören zwischen die Segmente....das kommt bei den beiden Bildern vom Heck nicht so zur Geltung.
Die Laschensegmente für Bug und Heck sind übrigens auf dem Bauanleitungsteil in 80g gedruckt,nicht dass dann noch jemand meint,das sei eine verzierte Bauanleitungsseite :D :D :D
...sorry Wilfried..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner« (28. Dezember 2007, 00:42)


Piedade 73

Meister

  • »Piedade 73« ist männlich

Beiträge: 2 083

Registrierungsdatum: 29. März 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

35

Samstag, 29. Dezember 2007, 21:49

Hallo Werner,

ich habe mir gerade die Bordwand angesehen. Die ist perfekt angepaßt und auf den Bildern sind auch keine Druckstellen der Querspanten zu sehen. Das klappt bei mir nicht immer so gut und daher beplanke ich die Bordwand mindestens zwei Mal; dann sieht es auch gut aus. Aber sehr aufwendig.

Wie löst Du dieses Problem? Klebst Du die Bordwand nur an den oberen und unteren Klebelaschen an und nicht auch noch zusätzlich an den Querspanten? Das ist nämlich das Problem, beim Andrücken kommen dann bei mir die häßlichen Spantenabdrücke heraus.

Gruß Wolfgang

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

36

Samstag, 29. Dezember 2007, 23:54

Hallo Wolfgang,
genau das ist der Trick 8o natürlich klebe ich auch an den Spanten, aber bitte nicht andrücken, sonst gibts Dellen bzw. das Gegenteil.
Ich forme die Bordwand sehr gut aus ,das ist wichtig dann zeichne ich mit Bleistift ganz leicht auf die Innenseite der Borwand die Spanten ein, klebe eine exakte dünne Raupe UHU Alleskleber auf die Lasche oben und unten und dann ganz dick auf die Bordwandinneseite eine dicke Raupe UHU auf die Bleistiftlinien, warte so etwa 5 sec und setze dann die Bordwand genau an.Streiche ganz leicht über alles hinweg sodass der UHU auch die Spanten verbindet und drücke etwas fester die Laschen am Deck und an der Grundplatte an...Fertig =)
Bloß nicht im nachhinein an der Borwand rumdrücken,das ,mag sie nicht.
Ergebnis: siehe Oben :P
Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Werner« (29. Dezember 2007, 23:56)


  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 30. Dezember 2007, 16:28

Hallo Werner,

danke für den Tipp.

Ich zeichnete immer die Spannten innen nicht an die Bordwand an.
Frei Schnauze paßte es dann immer nicht richtig!

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

flex2505

Fortgeschrittener

  • »flex2505« ist männlich

Beiträge: 416

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2007

Beruf: Kindergärtner

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 30. Dezember 2007, 16:34

Nach dem Erfolgreichen Abschluß der Bismarck, werde ich mich auch an der Altmark vergreifen und einen Baubericht reinstellen!

Gruß

Flex
Gruß

Flex aus Hamburg

:D :evil: :cool: :P

Misserfolge sind die besten Wege zum Erfolg!

Schimpfe nicht über das was andere tun, wenn du es nicht selber machen würdest!

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

39

Freitag, 18. Januar 2008, 23:17

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

....Hallo,
von Zeit zu Zeit stelle ich immer wieder mal Bilder von meinem Probebau der Altmark ein.Heute sind mal die Lüfter dran.
Ich denke da auch an Flex, der erst mal die Einzelteile baut und auf den Ätzsatz wartet(wir übrigens auch... :( manchmal lassen sich die Zulieferer einfach Zeit...die Vorlagen von Piet sind schon seit Anfang November 2007 dort!)
Mit den Lüftern hat der Piet mal wieder Neuland betreten (bewegliche Lüfter =D>) und siehe da es geht.
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Lüfter1.jpg
  • Lüfter2.jpg

Werner

Meister

  • »Werner« ist männlich
  • »Werner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 982

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

40

Freitag, 18. Januar 2008, 23:18

"Altmark" Versorger 1938 von HMV

...so oder ähnlich sieht das dann eingebaut aus.
»Werner« hat folgendes Bild angehängt:
  • Lüfter3.jpg

Social Bookmarks