Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. August 2013, 20:04

Alte/neue Rupert Chicken - Rupert Cordeux Modelle?

Aus der bei Paper Modelers geführten Diskussion um Urheberrechte
ist zu entnehmen, dass Herr Rupert Cordeux
beabsichtigt, seine "alten" Kathedralen Modelle und einige Neuheiten
neu herauszugeben. Das wäre aus meiner Sicht eine kleine Sensation,
denn auf dem Markt sind seine herrlichen Modelle kaum noch zu haben.
Gruß
Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Thomas Eichmann« ist männlich

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 6. August 2013, 11:47

Adolf: Sie sind doch schon längst draußen?! Wie Du meinen Bauberichten der Rupert Chicken Modelle entnehmen kannst, gibt es sie breits in einer kleineren Auflage herausgegeben aber die Rechtslage der Auflage ist im Moment unsicher.

Ich habe hier im Forum bereits Salisbury,GLoucester,Tewkesbury und Hereford in verkleinerten Drucken vorgestellt.

EDIT:
NAchdem ich jetzt die Diskussion bei Paper Modelers gelesen habe, verstehe ich Deinen Beitrag etwas besser, da bestimmt nicht alle hier bei Paper modelers lesen gestatte mir den Hinweis, dass Die Copyright-Situation zwischen Diderik DenBAkker und Rupert Cordeux wohl NICHT geklärt ist, obwohl anderweitig auf Dideriks Seite angegeben. Da Diderik selbst dazu noch nichts gesagt hat, bleibt abzuwarten, wie sich die Situation weiter entwickelt.

Es stellt sich aber die Frage: Da ich viele meiner Chiocken-Modelle (nicht alle!) von Diderik erworben habe, Cordeux aber dieser Veröffentlichung widerspricht, darf ich dann überhaupt meine Modelle hier vorstellen oder wäre es besser, die Bauberichte zu entfernen? Andererseits traue ich Diderik nicht zu, offen eine Unwahrheit über Copyrightrechte zu lancieren....

Edit2: Diderik ist zur Zeit im Urlaub, also müssen wir abwarten, was sich aus den Vorwürfen ergibt, irgendwie hat die Sache aber einen schalen Beigeschmack:
- wieso sagt Diderik, er arbeite in Kooperation mit dem Kosntrukteur, wenn das nicht stimmen sollte, eigentlich wäre das ihm niocht zuzutrauen...
- sollte Diderik keine schriftliche Genehmigung zur Reproduktion der Bögen vorliegen?
- Warum meldet sich der (vermeintliche, denn ob es der echte Konstrukteur ist erstmal dahinzustellen) Konstrukteur der Bögen erst jetzt? und gerade dann, wenn Diderik im Urlaub ist?
- warum meldet sich der Konstrukteur über ein Forum und nutzt nicht - soltle es Unkalrheiten oder ungenaue Absprachen geben- den persönlichen Kontakt?

Edit3: Wieso heißt eigentlich Rupert Chicken jetzt Rupert Cordeux?
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Thomas Eichmann« (8. August 2013, 19:47)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. August 2013, 17:55

Hallo Thomas!
Soweit ich die Diskussion verfolgt habe, ist die Sachlage z.Z. recht verworren.
Über die Identität der Person mit zwei Namen scheint es aber keinen Zweifel zu geben.
Irgendwo hatte ich schon viel früher gelesen,
dass sich Rupert Chicken jetzt Rupert Cordeux nennt.
Und bevor sich Diderick nicht zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen äußern kann/will,
sollte wir erst einmal abwarten.
Gruß
Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Adolf Pirling« (6. August 2013, 18:20)


  • »Adolf Pirling« ist männlich
  • »Adolf Pirling« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 514

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. August 2013, 20:19

Für alle, die sich unter den Modellbaubogen von
Rupert Chicken alias Rupert Cordeux
nicht so recht etwas vorstellen können,
zeige ich noch einmal einen Beitrag, den ich früher zum Modell "Wells Cathedral" geschrieben habe.
Außerdem möchte ich Euch mit ein paar Bildern von Covern einiger seiner Modelle
zeigen, was für viele Jahre nicht zu erhalten war.

In den 80, 90 Jahren konnte man verschiedene Kartonmodellbaubogen
kaufen, die Rupert Chicken konstruiert hatte. 16 Baubogen sind mir bekannt.
Wer damals aufgepasst und sich mit möglichst vielen Baubogen versorgt hat,
ist gut dran. Heute muss man schon viel Glück haben, um an einen der besonderen
Bogen heranzukommen.

Die Bogen von Rupert Chicken zeigen in der Regel englische Kathedralen und Kirchen.
Sie sind oft im Maßstab 1: 240 konstruiert.
Die Bogen sind monochrom in sandfarbigem Ton und/oder – für die Dächer -
in sehr hellem grün gehalten.
Die Anzahl der Bauteile schwankt je nach Größe den Modells.
Bei dem Bogen „Wells Cathedral“ sind es z.B. 239 Teile, wobei zu manchen Bauteil-
Nummern noch ein bis vier Unterteilnummern kommen.
Zu jedem Bogen gibt es eine Bauanleitung in Wort und Skizzen.
Außerdem erhält man eine kurzen Einblick in die Geschickte des Bauwerks und
seine besonderen architektonischen Merkmale.


Gruß

Adolf Pirling
»Adolf Pirling« hat folgende Bilder angehängt:
  • Canterbury-web.jpg
  • Gloucester-web.jpg
  • Hereford-web.jpg
  • Lichfield-web.jpg
  • Lincoln-web.jpg
  • Southwell-web.jpg
  • Tewkesbury-web.jpg
  • Warwick-web.jpg
  • Worcester-webr.jpg
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

  • »Thomas Eichmann« ist männlich

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. August 2013, 11:11

Einigung!

Es gibt wohl gute Neuigkeiten:

Nachdem Diderik wieder aus dem Urlaub zurückgekehrt ist, konnten er und Rupert Cordeux sich laut Threads im Forum papermodelers.com wohl einigen, nicht zu letzt -so verstehe ich es- weil Diderik einen Anteil des für die reproduzierten Modelle eingenommenen Betrags an Cordeux nun überwiesen hat. Die ganze Misere scheint entstanden zu sein weil die entsprechenden Produktionsvermerke und Anfragen von Cordeux per Mail nicht beantwortet worden waren, woraus Diderik schloss, dass Cordeux nichts gegen eine Reproduktion einzuwenden hätte. Warum Cordeux auf Dideriks Anfragen über ein Jahr nicht reagiert hat und warum Diderik ohne schriftliche Zusage trotzdem in Produktion ging wird zwischen den beiden bestimmt nun geklärt.

Zumindest sind das die Informationen wie sie im Nachbarforum veröffentlicht wurden.

Cordeux hat nun klargestellt:
"The copyright issues regarding these models has been settled to my
entire satisfaction. I regard D. Bakker who has responded with honour
with the respect he deserves and apologise for any undue distress I may
have caused him in defence of my copyright."
Also: Das Copyrightthema bezüglich dieser Modelle wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit gelöst. Ich betrachte D. BAkker, der mit Ehre geantwortet hat mit dem Respekt den er verdient und entschuldige mich für jegliche unangemessene Bekümmernis die ich verschuldet habe indem ich mein Copyright verteidigt habe"

Noch ist nicht klar, ob Diderik von Cordeux die Genehmigung erhält, die modelle weiter zu vertreiben, vor allem weil Cordeux vorhat, die Modelle - wie Adolf richtig bemerkt hat- selbst in überarbeiteter Form neu herauszubringen. Vielleicht bietet sich aber hier für Cordeux trotz des Ärgers eine Möglichkeit mit einem erfahrenen Verleger zusammenzuarbeiten.
meine Fotos:
http://500px.com/tae

  • »Thomas Eichmann« ist männlich

Beiträge: 538

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 13. August 2013, 10:14

Diderik Den Bakken hat auf seiner Seite aktualisiert:
"12 augustus 2013 Rupert Chicken / Cordeux has asked me to stop offering
his English cathedrals for sale, allowing me to sell of the items I
still have in stock. There are only a few, so don't postpone."

Also: Rupert Cordeux erlaubt Diderik die Bögen zu verkaufen, die er noch auf Lager hat, bittet ihn aber darum, danach keine weiteren Modelle zu verkaufen.

Somit sind nach meinem Verständnis die über Dideriks Seite bereits verkauften Modelle ebenfalls keine illegalen Kopien. Da bin ich doch zugegebenermaßen erleichtert!

Sobald Rupert Cordeux in Produktion seiner Neuasugaben geht, gibt es hier Neues! Hoffentlich ist das bald!

:thumbsup:
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Social Bookmarks