Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

41

Montag, 17. April 2017, 22:31

Guten Abend zusammen,

nun habe ich doch nur die "Scheuerleisten" - eigentlich würde man wohl Wallschienen sagen, in diesem Fall sind es aber wie ich heute gelernt habe aus optischen Gründen nur "Halbrundschienen" - geschafft. Damit fehlen am Rumpf eigentlich nur noch die Buganker, die ich aber erst zum Schluss montiere, damit sie mir nicht abhauen.

Man sieht von der heutigen Operation nicht viel, allerdings ist die Naht zwischen dem oberen und unteren Teil der Bordwand jetzt geschlossen. Mit einer Kopie habe ich auch einen Streifen um das Heck gelegt. Dadurch wirkt der Übergang etwas weniger krumm, als bisher.

Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (18.04.2017), mlsergey (18.04.2017), Gustav (20.04.2017), theo modellbau (01.05.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

42

Samstag, 22. April 2017, 21:57

Moin zusammen,

die Wände auf dem Bootsdeck sind verklebt. Ich habe mit der Brückenfront angefangen und dann die Teile zum Heck hin aufgebuaut. Es fehlen noch Kästen für die Rettungsinseln.



Ich habe da allerdings ein kleines Rätsel, bei dem Ihr gerne mitraten könnt. Au den folgenden Bildern kann man sehen, dass die Seitenwand des Brückendecks im oberen Teil nach hinten geneigt ist und einen Überstand zum senkrechten Teil aufweist. Ich habe keine Ahung, wie das montiert werden soll: Soll man das Teil an der Seite anbringen und es über die Reling der Brücke ragen lassen oder hinter die Brückenfront, wodruch sich im unteren Bereich eine Lücke geben würde?



Auch das Steuerbordteil ist im Bogen so vorgegeben. Ich durchforste mal die Bauanleitung...
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (22.04.2017), mlsergey (23.04.2017)

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

43

Samstag, 22. April 2017, 22:06

Moin Nils,

Mal sehen ob ich was finde.
Es ist wohl die Faceplatte.gemeint.

Morgen weiss ich mehr.

Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

44

Samstag, 22. April 2017, 22:48

Moin Arne,

vielen Dank für Deine Hilfsbereitschaft, die mir ja schon bei der Reling geholfen hat. Ich glaube allerdings, dass sich die Frage an dieser Stelle nicht aus der Konstruktion des Originals, sondern des Modells ergibt.

Beim Original sehe ich keinerlei Überstände der Seitenwände auf dem Brückendeck. Vielleicht hängt das hier mit den inneren Klebelaschen an der Reling zusammen, für die im unteren Teil eine Aussparung vorgesehen ist. Das passt allerdings wiederum nicht zu der Klebelasche an dem gezeigten Teil. Die Bauanleitung sagt dazu nichts.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 23. April 2017, 07:07

Moin Nils,

wir Kartonmodellbauer versuchen das Orginal so genau wie möglich darzu stellen.

Es ist eine Affinität, die dafür Sorgen lässt , das einen die Ideen und vor allen die Wünsche nicht ausgehen lassen.

Die Sammlungen für jeden Dampfer kommen noch hinzu.
Meine Frau ist froh, dass es den Computer gibt, mit den zu Verfügung stehenden Möglichkeiten.

Zum anderen gibt es Schiffe und Hafenszenen, die sehr Stiefmütterlich angefasst werden. Das sind zum einen die Tanker, wie z. B. die LNG Tanker, die in den 59ger und 60ger Jahren bei Meyer gebaut worden sind, die Arbeit- und Offshoreschiffe und die konventionellen Dampfer.

Durch einen Zufall habe ich gestern einen Frachter der 1967 auf den Götawerken in Schweden gebaut wurde, gefunden. Mit getakelteten Geschir, aber auch Wippkränen..

Zum anderen sind die Hafen und Weftmodule ganz stark im kommen. Die Recherche zur Kampnagel Kran Fabrik gestaltet sich sehr schwer.
In,Hamburg Winterhude wurden Hafenkräne gebaut, die Verladung erfolgte auf Schuten uns dann ging es über den Hafen in alle Welt.
Eine Kranfabrik, die nicht nur aus enen Brücken Kran bestand, sondern eine Vielzahl von Varianten zeigte.

Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shipbuilder« (23. April 2017, 07:57)


modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 23. April 2017, 10:19

Hallo Nils,
auf Deinen Frage wegen des Überstandes an der vorderen Brückenwand bis ich mal in meinen Modellkeller gegangen und habe nach geschaut. Ich habe diesen Überstand ganz einfach abgeschnitten. Es hat aus meiner Sicht keinen Zweck.
Ulrich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (25. April 2017, 09:59)


  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 23. April 2017, 18:22

Danke Ulrich, in die Richtung habe ich auch vermutet.

Heute habe ich nach der Pflicht - Schränke für die Rettungsinseln - als Kür auf dem Bootsdeck noch ein wenig mit Niedergängen und Reling aus Standard-LC-Teilen experimentiert. Ich zeige mal die Schokoladenseiten, an einigen Stellen ist es nicht so gut geglückt. Mir gefällt es insgesamt und macht in meinen Augen deutlich, wie elegant dieses Schiff am Ende aussehen kann.



Ich glaube, ich brauche noch ein paar Liegestühle, um die Decks zum Schluss zu beleben. Mal sehen, was mein Taschengeld für diesen Monat noch hergibt...
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (23.04.2017), HolSchu (23.04.2017), Gustav (23.04.2017), mlsergey (23.04.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

48

Sonntag, 23. April 2017, 18:33

Ja Nils,
das ist schon ein recht elegantes Schiff gewesen. Du bekommst das gut hin.

Thema Reling: Hast Du schon mal mit Standard-Ätzteilen gebaut? Auf mich wirkt die von Dir verbaute 4-zügige Laserreling etwas grob.

Kann aber auch am Foto liegen...
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

49

Sonntag, 23. April 2017, 18:58

Moin Helmut und vielen Dank!

Ich habe mir sowohl Ätzteile zu bestimmten Modellen, als auch schon mal auf Vorrat Niedergänge und Leitern zugelegt, bisher aber null Erfahrung mit der Verarbeitung, sprich grundieren, lackieren, formen, verkleben etc. Mit den Leitern und Niedergängen will ich das mal im Vergleich üben. Da mein Arbeitsplatz ein Stehpult im Schlafzimmer ist, kommt die Verwendung von Sprühlacken o.ä. vielleicht auch nicht so gut an. Wenn das Wetter besser wird, kann ich auf den Balkon gehen. Heute wäre das unter Garanie "verhagelt" worden ;(

Hier ein Vergleich der Reling mit einem Ätzsatz:



Sie hat ein bisschen mehr Volumen, aber in meinen Augen nicht übermäßig. Ich weiß auch nicht, wie eine Ätzreling wirkt, wenn sie lackiert ist. Ich habe noch eine etwas feinere LC-Reling, aber nicht genug davon. Außerdem wollte ich eine größere Zahl Durchzüge, weil bspw. im hinteren Bereich des Bootsdecks die Reling sowohl direkt auf dem Deck als auch auf dem schmalen verbliebenen Überstand der Reling aus dem Bogen aufgebracht ist. Aus einem Stück ging das nur, in dem ich sie im mittleren Teil unten gekürzt habe.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (23.04.2017), Shipbuilder (23.04.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 23. April 2017, 19:13

Bringst Du das Modell zum Treffen mit?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 23. April 2017, 19:19

Leider werde ich auch in diesem Jahr nicht kommen können: Wegen einer Familienfeier sind die Bremerhavener bei uns in Berlin. Nächstes Jahr klappt es bestimmt :thumbup:

Schade! Helmut
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

52

Montag, 24. April 2017, 21:24

Einen schönen guten Abend,

ein wenig habe ich ausnahmsweise sogar am heutigen Montagabend geschafft. Über dem Bootsdeck habe ich die Domdecke verklebt. Sie deckt den "Dom" über der Tanzfläche ab. Das Grün scheint nicht ganz dasselbe zu sein wie beim darunter liegenden Bootsdeck... Danach ging es an die Vorbereitung des Brückendecks, erst mal nur zum anpassen. Passt. Farbe ist aber auch dunkler:



Ich frage mich angesichts des letzten Bildes, ob ein Deck von einer Kartonstärke tatsächlich soviele Menschen hätte tragen können und überlege, ob es realisitischer aussähe, wenn ich dort noch ein bisschen Profil unterbaue. Letztlich ist das eine Folge davon, dass ich die Regling abgeschnitten habe. Von einer solchen Lösung würde man wenig sehen, weil Davits und Boote davor kommen. Aber das muss ich auch nicht heute entscheiden.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mlsergey (25.04.2017)

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

53

Montag, 24. April 2017, 22:28

Moin,

ich würde es probieren.

2 oder 3 Rahmenspanten und das Deck wird bestimmt auf den Hpt. Deck- abgestützt

Es wurde ja noch eine Halbschwester gebaut. Die " BUNTE KUH "

Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Shipbuilder« (24. April 2017, 22:45)


Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

54

Montag, 24. April 2017, 22:33

Ja, dem schließe ich mich an.

Solche Decks hatten immer Unterzüge.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (25.04.2017)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

55

Dienstag, 25. April 2017, 09:55

Hallo,
na so versteckt wären die Unterüge nun doch nciht. Man glaubt gar nicht, wie gerade solche "versteckten" Kleinigkeiten das Gesamtbild beeinflussen.
Ulrich

56

Dienstag, 25. April 2017, 10:12

... Ich frage mich angesichts des letzten Bildes, ob ein Deck von einer Kartonstärke tatsächlich soviele Menschen hätte tragen können und überlege, ob es realisitischer aussähe, wenn ich dort noch ein bisschen Profil unterbaue. ... Von einer solchen Lösung würde man wenig sehen, weil Davits und Boote davor kommen. ...

Moin Nils,

ich habe im Laufe des letzten Jahres festgestellt, dass gerade durch Details, die man eigentlich mehr ahnt als tatsächlich sieht, ein Modell ungemein gewinnt, um es mal in der "Maklersprache" zu formulieren. Dazu gehören neben Inneneinrichtungen auch solche Unterzüge. Bei der HAMBURG, die ich gerade in der Mache habe, ist bei allen Decks eine zwar nur gedruckte, aber trotzdem gestaltete Unterseite vorhanden (siehe Bild). Man sieht es nicht direkt, aber es trägt tatsächlich zum Gesamteindruck bei.

Beste Grüße
Fiete
»Fiete« hat folgendes Bild angehängt:
  • 124-HAMBURG.JPG

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (25.04.2017), mlsergey (26.04.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 25. April 2017, 18:42

Moin zusammen,

überzeugt ;) Danke für Eure Rückmeldungen. Ich denke sogar, dass das dünne, schlapperige Deck nicht gut wirken und sich wellen würde, die Reling auf dem dünnen "Blech" nicht gut hielte und aussähe usw.. Insofern muss ich da was machen.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (25.04.2017)

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 25. April 2017, 20:14

Moin Nils,

suche, so wirst Du finden.
Ich bin auch fündig geworden. Nicht bei der „ WAPPEN VON HAMBURG „ , sondern bei Ihrer Halbschwester „ HELGOLAND „.
Gebaut wurde sie 1962 / 63 auf HDW Hamburg und war als Ersatz für die 1957 gebaute „ BUNTE KUH „.

Im sogenannten Eisenschnitt sind sämtliche Stahlstärken, Profilgrößen und Spantprofile mit Stärken zu sehen.
Es fehlt nur die Abwicklung einer kompletten Außenhaut.

Fangen wir von oben nach unten und von Mitte Schiff nach außen an.
Peildeck 5,0mm Alu
Brückendeck 5,0mm Alu
Bootsdeck 6,5mm Stahl
Promenadendeck 9,0mm Stahl und 18,0mm Stahl

Decksbalken, Spanten werden auf die Unterseite des Decks befestigt.
Peildeck HP 100 x 5,0 Alu
Brückendeck HP 130 x 5,5 Alu
Bootsdeck HP 100 x 7 Stahl
Promenadendeck HP 160 x 8 Stahl
Wichtig: Alles Decks sind mit Bucht und Sprung ausgeführt.
HP ist nicht Horse power sonder die Bezeichnung für Hollandprofile.
Dies haben einseitig einen Wulst.

Vielleicht konnte ich ja ein wenig Licht in das dunkle bringen.

Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (25.04.2017), Fiete (26.04.2017), Pianisto (26.04.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

59

Mittwoch, 26. April 2017, 16:23

Moin zusammen,

danke Arne für die Materialstärken. In 1:250 wäre das schon eine Herausforderung ;) Was die Balkenbucht angeht: Da muss ich mit dem leben, was die Konstruktion hergibt und das waren bisher plan durchgehende Spanten.

Ich habe mir das Ganze erst mal in Ruhe angesehen und mir auch die Lage der Davits genauer angeschaut. Zunächst habe ich mich entschieden, nach unten zu arbeiten, d.h. keinen zusätzlichen durchgehenden Relingstreifen auf dem Brückendeck anzubringen. Das entspräche nicht dem Original. Das Brückendeck sitzt im Modell teilweise direkt auf den Schränken für die Rettungswesten auf. Über den Türen besteht noch ein Abstand von etwa 2mm. Zum Bug hin muss man die Lage des Niedergangs vom Brückendeck hin beachten. Ich kann den Bereich um den Aufbau also nicht beliebig verdoppeln.



Deshalb habe ich zunächst eine flächigere Verstärkung ausgeschnitten, die zum Heck hin tiefer und auf Höhe der Schränke weniger tief gehalten ist. Ich werde sie so verkleben, dass noch eine Kartonlage Abstand zur Kante besteht. Auf das flächigere Teil kommen kurze Streifen aus verdoppeltem Karton nach hinten als Unterzüge, damit es auch an der Unterseite des Decks etwas räumlicher wird. An der Außenkante werde ich eine Blende von maximal 1mm Stärke anbringen. Die brauche ich auch, wie ein Dummy der Davits zeigt: Diese müssen am Brückendeck fixiert werden. Die Bilder eines gesuperten Modells in der Bauanleitung zeigen, dass dies ähnlich gemacht wurde: Blende nach unten und daran die untere Verbindung mit den Davits. Ich werde nach oben kleine Pfosten aufstellen, weil die Reling allein mit dem Halten der Davits überfordert sein könnte.

(Quelle: Bauanleitung)
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Unterfeuer« (25. Juli 2017, 21:27)


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (26.04.2017), Fiete (27.04.2017), mlsergey (27.04.2017), theo modellbau (06.05.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

60

Mittwoch, 26. April 2017, 16:28

Und so sieht das Ergebnis aus:



Das Deck hat sich gewellt und muss deshalb von EMMA mit ein paar tausend Tonnen Gewicht gepresst werden :D

Es sind nicht alle Unterzüge gleich lang, aber ob ich das korrigiere weiß ich noch nicht.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (26.04.2017), Shipbuilder (26.04.2017), Fiete (27.04.2017), mlsergey (27.04.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

61

Mittwoch, 26. April 2017, 19:37

Danke Gustav und Arne,

aber "zu früh geklickt", ich habe mich vermessen und einem Schrank einen Unterzug übergezogen :whistling:

Wird korrigiert :rolleyes:
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

62

Mittwoch, 26. April 2017, 21:33

So, behoben, puh!



Einen schönen Abend noch :)
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (26.04.2017), Fiete (27.04.2017), mlsergey (27.04.2017), Pianisto (06.05.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

63

Mittwoch, 26. April 2017, 21:47

Sieht gut aus!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 27. April 2017, 10:43

Hallo,
vom Modellbautechnischem nur einen Kleinigkeit. Aber das gibt so einen richtigen Pfiff.
Ulrich

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

65

Montag, 1. Mai 2017, 11:12

Danke Helmut und Ulrich und an alle Liker,

mir gefällt es auch ganz gut und genau solche Dinge wollte ich bei diesem Modell ja ausprobieren.

Mittlerweile sind das Brückendeck und die Aufbauten verklebt. Die Reling verarbeite ich langsam, Schritt für Schritt. An der Brückennock muss ich das innere Teil noch kürzen, damit es nicht in die Aussparung für die Positionsleuchten hineinragt.



Das Peildeck liegt schon einmal zur Probe auf. Die Brückenfront hat sich leicht verzogen. Ich überlege, von hinten noch die Form zu stabilisieren.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

schnecke (01.05.2017), Shipbuilder (01.05.2017), HolSchu (01.05.2017), mlsergey (02.05.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

66

Montag, 1. Mai 2017, 15:18

Zwischen den Klebephasen habe ich schon mal begonnen, das "Solarium" vorzubereiten. Von den Aufbauten her ist es sicher das prägendste Teil des Schiffs:



Das Solarium war übrigens beim Original nicht mit Sonnenbänken zum UV-Licht tanken bestückt, sondern mit Tischen und Stühlen ausgestattet, also eher ein Aufenthaltsraum mit besonders guter Aussicht. Auch die WILHELMSHAVEN und die ATLANTIS wurden mit einer solchen Aussichtskanzel ausgestattet. Bei der WAPPEN VON HAMBURG III ersetzte der Aufbau dann nur noch optisch den Schornstein, ohne Verglasung.

Die Vorbereitung wird ein wenig dauern, weil sorgsam vorgerundet und verglast werden muss. Beim Kantenfärben muss mich meine Familie beraten, damit ich die richtigen Töne treffe.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (01.05.2017), mlsergey (02.05.2017), Kartonkapitän (02.05.2017), Achtknoten (14.05.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 2. Mai 2017, 11:00

Das HAPAG-Gelb des Schornsteins ist richtig gut getroffen. :thumbup:
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (02.05.2017), Shipbuilder (06.05.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

68

Freitag, 5. Mai 2017, 22:35

Moin Helmut,

da stimme ich Dir voll zu: Ich finde die Farben auch im Abgleich mit Originalbildern gut getroffen und sonst ist das Modell ja alles andere als bunt - ein echter Farbtupfer. Ich erlaube mir den Hinweis, dass es sich um die Farben der HADAG handelt, weshalb das Solarium oben zusätzlich weiß, rot und grün trägt.

Zur vollen Wirkung gehören meines Erachtens auch durchsichtige Fenster. Die Folge ist der Durchblick auf eine weiße Fläche mit der Nummer 28...



Das kann so nicht bleiben, also habe ich zwei dunkelgraue Podeste ausgeschnitten, das obere etwas kleiner. Außerdem suche ich meine Bogensammlung ab, wo ich Tische und Stühle hernehmen kann, wie sie in diesem Bereich aufgestellt waren. Im Hintergrund wartet das "Gürteltier", das Dach des Solariums. Ich verklebe jeden Abend nur eine Naht. Das muss Weile haben.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (05.05.2017), mlsergey (06.05.2017), Shipbuilder (06.05.2017), Gustav (06.05.2017), Willi H. (06.05.2017), Achtknoten (14.05.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

69

Freitag, 5. Mai 2017, 23:11

Klar, HADAG ! (:sichvordiestirnklatsch: ) :D

Danke, Nils!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (06.05.2017)

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

70

Samstag, 6. Mai 2017, 16:11

Moin Nils,

dann drücke ich mal die Daumen.
Wie sieht es mit einer Inneneinrichtung aus?

Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

71

Sonntag, 7. Mai 2017, 18:56

Moin zusammen,

danke für die Kommentare und alle Likes :)

Inneneinrichtungen habe ich auf die Schnelle nur bei der BREMEN und der CAP ARCONA gefunden, allerdings etwas zu gediegen gegenüber dem nüchtern-funktionalen Design der 60er Jahr mit schlichten Tischen und Stahlrohrstühlen. Tische bekomme ich selbst vielleicht hin, bei den Stühlen muss ich mir etwas einfallen lassen..
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (07.05.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

72

Samstag, 13. Mai 2017, 19:00

Damit ich mich noch eine Runde um die Verbindung des Solarium-Dachs mit dem Sockel drücken kann, habe ich heute eine kleine Inneneinrichtung gestrickt. Es sind ein paar vierbeinige Tische und Stühle in schlicht-funktionalem Design, wie es damals üblich war. Hier dürfen sie schon mal probestehen:



Das entspricht zwar nicht ganz dem Vorbild, aber man sieht die Einrichtung am Ende auch nur schemenhaft. Ich überlege, bei den Stühlen noch die Beine auszuschneiden, einfach, weil es Spaß macht. Mit Blickrichtung Bug stand dort sogar ein Sofa, heute würde man das Solarium wohl eher als Lounge bezeichnen. Mal sehen, ob ich noch ein Sofa baue. Die Vorstellung, mit Blick aufs Meer... mit einem kühlen Bier in der Hand... ist gerade sehr verlockend... :rolleyes:
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 7 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (13.05.2017), schnecke (13.05.2017), Helmut B. (13.05.2017), csmodelisme (13.05.2017), Gustav (14.05.2017), Achtknoten (14.05.2017), mlsergey (15.05.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

73

Samstag, 13. Mai 2017, 21:46

...
Mal sehen, ob ich noch ein Sofa baue. Die Vorstellung, mit Blick aufs Meer... mit einem kühlen Bier in der Hand... ist gerade sehr verlockend...


Der Gedanke ist aber jetzt mal echt ansteckend, Nils.

Ich würde es bauen, das Sofa... :cool:
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

74

Samstag, 13. Mai 2017, 23:21

Moin Helmut,

meinst Du in etwa so?



Wahrscheinlich kommt noch eine Lage drunter und die Sofatische davor trocknen noch verkehrt herum.

Mit einem fröhlichen "La Paloma ohé!" wünsche ich einen guten Abend.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

schnecke (13.05.2017), Shipbuilder (14.05.2017), Achtknoten (14.05.2017), HolSchu (14.05.2017), mlsergey (15.05.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

75

Samstag, 13. Mai 2017, 23:47

Klasse, die Möblierung mit den Freischwingern.

Und das Sofa gehört zu der vollständigen Einrichtung natürlich dazu.

"...Mich trägt die Sehnsucht fort in die blaue Ferne
Unter mir Meer und über mir Nacht und Sterne..."
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

76

Sonntag, 14. Mai 2017, 13:51

Danke Helmut, danke für die Likes :)

Jetzt lasse ich das Ganze leider Schritt für Schritt wieder verschwinden... Das Dach ist verklebt und vorgerundet. Ich fand das ganz schön schwierig und so gleichmäßig, wie Helmuts Rotkäppchen auf der CAP SAN DIEGO ist es auch nicht geworden. Aber die Anprobe zeigt, dass es wohl passen wird.



Ich werde langsam von vorne nach hinten verkleben. Durch die Vormontage wird es nicht einfach werden, das Ganze sauber auf das Deck aufzubringen. Hier habe ich nicht nachgedacht: Eigentlich dient eine Grundplatte als Profil zum Formgeben. Jetzt habe ich aber die Inneneinrichtung schon auf dem Deck verklebt. Das hätte ich besser auf der Grundplatte gemacht und sie dann in die Wände geklebt... Nun muss ich das eben so hinbekommen. Ich werde deshalb das Deck noch nicht verkleben, sondern erst das Solarium darauf verarbeiten, so dass ich es besser anpassen kann.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Shipbuilder (14.05.2017), schnecke (14.05.2017), Gustav (14.05.2017), HolSchu (14.05.2017), mlsergey (15.05.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 14. Mai 2017, 16:53

Es war gar nicht so einfach, das Dach anzupassen. Ich bin insgesamt zufrieden: Es gibt keine größeren Überstände und die Form ist gut getroffen. Sie wirkt ziemlich wuchtig, so wie beim Original.



Allerdings hat sich die gesamte Konstruktion verzogen, was beim verkleben auf dem Deck problematisch werden könnte. Man kann das auf dem letzten Bild am hinteren Ende sehen. Da bisher alles gut passt, wird auch das hinhauen. Die Inneneinrichtung ist noch zu erahnen.
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

schnecke (14.05.2017), mlsergey (15.05.2017)

  • »Unterfeuer« ist männlich
  • »Unterfeuer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 718

Registrierungsdatum: 28. Mai 2015

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 14. Mai 2017, 17:06

Und zum Abschluss des Tages hier noch eine Totale. Das Schiff hat jetzt Gesicht, aber noch zur Probe (und etwas schief):



Mal sehen, ob ich unter der Woche etwas schaffe, sonst geht es am kommenden Wochenende weiter. Danke noch einmal an alle, denen der Bericht gefällt :)
Viele Grüße Nils/Unterfeuer

"Fehler sind nicht schlimm, die müssen sein!" (Bibo)

Fertiggestellt: Schlepper VEGESACK (WHV 1:250), Peilschiff ZENIT (HMV 1:250), Hafenfahrzeuge (Auswahl, HMV 1:250)
Im Bau: Seebäderschiff ALTE LIEBE (WHV 1:250), Hafenschlepper SATURN/RESOLUT bzw. WESER (HMV 1:250) Lotsenversetzboot SEELOTSE (DSM 1:250, zurückgestellt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Unterfeuer« (14. Mai 2017, 17:13)


Es haben bereits 11 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Hans-Joachim Möllenberg (14.05.2017), Helmut B. (14.05.2017), Shipbuilder (14.05.2017), BlackBOx (14.05.2017), Willi H. (14.05.2017), schnecke (14.05.2017), Schildimann (15.05.2017), mlsergey (15.05.2017), Joachim Frerichs (15.05.2017), Gustav (15.05.2017), theo modellbau (26.06.2017)

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

79

Sonntag, 14. Mai 2017, 17:33

Glückwunsch zum Zwischenergebnis, Nils!

In der (seitlichen) Totale sieht man gut, was für elegante Schiffe das waren!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Shipbuilder« ist männlich

Beiträge: 518

Registrierungsdatum: 15. April 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

80

Sonntag, 14. Mai 2017, 22:25

Moin Niels,

De Deern is fein.

Nun geht's los. Es ist Stapellauf.

Am 18. Januar 1962 lief Sie vom Stapel.

Stopper und Laschings los.

Viel Erfolg.

Viele Grüße
Arne
Helgen 1 einen 299 BRT Kümo kurz vor dem Stapellauf, vom Reeder zurückgestellt
Helgen 1a einen AHTS in Arbeit.
Helgen 2 einen 1599 BRT Mehrzweckfrachter in Arbeit, wird auf Wunsch der Reederei umgebaut

Social Bookmarks