Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Jan-P. Lehmann« ist männlich
  • »Jan-P. Lehmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 19. Juni 2006

Beruf: Kirurg

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Juni 2006, 18:33

Alte Bögen ...

... gesucht.

Ersteinmal ein riesen Lob fuer diese tolle Seite.
Nachdem es mich aus beruflichen Gruenden ins nördliche Schweden verschlagen hat, habe ich nun wieder begonnen meine gehorteten
Modellbaubögen (meist WHV) rauszuholen und zu "zerschnipseln" (die Winter hier sind sehr lang ;)).

War sehr froh als ich eure Seite entdeckt habe - als Motivationsschub ist die unschlagbar.

Nun aber aur Frage: Vor Ewigkeiten (in den 70er) gab es mal 1:250
Modelle der Prinz Hamlet und der Nils Holgersson (TT-Linie) eines "Hamburger ... Verlag".
Keine ahnung ob die mit HMV identisch sind, aber wo könnte man diese Bögen noch finden?

Med vänlig hälsning
Jan-P. Lehmann
Östersund/Schweden

2

Montag, 19. Juni 2006, 20:04

RE: Alte Bögen ...

Servus, Jan,

wenn ich mich recht erinnere, gibt es HMV erst seit "Kurzem" - so 10, 15 Jahre. Also nix mit 70er und so. Kann es aber nicht 100%ig sagen!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

3

Montag, 19. Juni 2006, 20:54

RE: Alte Bögen ...

Hallo Jan,

das kann eigentlich nur der Alster-Modell-Verlag gewesen sein. Wenn ich richtig informiert bin, war der uns ja völlig unbekannte Peter Brandt ( =)) eine der treibenden Kräfte dabei. Ich habe auch noch einen alten Prospekt, wo Modelle wie die HMS Hood, ein sowjetischer Raketen-Kreuzer Kresta-2 und der Flugzeugträger Kiew angekündigt wurden. Aber dabei ist es dann auch geblieben, denn der Verlag ist kurz darauf wieder verschwunden ...

Vielleicht hilft Dir das weiter.

Servus

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

4

Montag, 19. Juni 2006, 20:56

Alte Hamburger Modelle

Damit verhält es sich folgendermaßen:

Der Verlag, der die Modelle "Prins Hamlet" und "Nils Holgersson" sowie den Modellbausatz mit den Seenotrettungskreuzern "Essberger" und "Breusing" in den Jahren 1976/77 herausbrachte, war von Peter Brandt (=Piet) und einem Partner in Hamburg unter der Bezeichnung "Alster-Modelle" gegründet worden, wurde aber nach kurzer Existenz wieder aufgelöst. Peter Brandt hat dann später für den Verlag der "Wilhelmshavener Modellbaubogen" einige sehr gute Modelle entworfen, um nach einer Pause von einigen Jahren wieder als Konstrukteur für den 1995 von Scheuer und Strüver gegründeten "Hamburger Modellbaubogen Verlag" tätig zu werden.

Siehe dazu den Aufsatz von Dieter Nievergelt in: Zur Geschichte des Kartonmodellbaus, hrsg. v. Arbeitskreis Geschichte des Kartonmodellbaus, Heft 3, S. 27 ff. - Hamburg : Scheuer & Strüver 2003.

Gelegentlich findet man noch Angebote der Alster-Modelle (sie waren im Maßstab 1:250 wie die Wilhelmshavener und Hamburger Modellbaubogen ) bei dem Internet-Auktionshaus aus Kaliforniens Bucht 8). Allerdings ist der Bausatz mit den SRK sehr selten geworden. :(
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kartonkapitän« (19. Juni 2006, 21:10)


  • »Vater und Sohn« ist männlich

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Schifffahrtskaufmann

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 20. Juni 2006, 09:45

auf den "Nils Holgersson"-Bogen wäre ich auch scharf.
Stand damals auf der NILS HOLGERSSON als fertig gebautes Kartonmodell in einer Vitrine. Habe den Bogen damals leider nicht gekauft und bei einer Internet-Auktion dürfte er aufgrund der Seltenheit heutzutage ein halbes Vermögen kosten, wenn er denn mal angeboten würde....

Mein kleiner Trost ist die NILS HOLGERSSON als Kartonmodell-Eigenkonstruktion, ca. 15 cm lang, irgendwann in den 80ern von mir
mit einfachsten Mitteln gebastelt.
Existiert noch heute! ;)

Grüße,
Torben

Social Bookmarks