Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. April 2017, 16:01

Als die Eisenbahn noch pünktlich war... (3-Achsige Umbauwagen der DB, Epoche III / IV, 1:45 Spur0 & 1:87 H0)

Ganz früher, also vor Jahrzenten, fuhr der kleine Wanni immer mit dem Zug (S-Bahn) zur Schule. Da gab es Fahrpläne, die so krumme Abfahrts-Zeiten wie z.B. 7,57Uhr hatten.
Drolligerweise konnte die Bahn seinerzeit solche Zeiten einhalten, ..., sie war pünktlich.
Auch im Sprachgebrauch gab es Redewendungen wie:
<Pünktlich wie die Eisenbahn>, oder <Ein alter Mann ist doch kein D-Zug>, wobei D-Zug für Schnelligkeit stand.... 8|

Äh...heute is dat nicht mehr so...hab‘ ich gehört...bin schon lange nicht mehr Zug gefahren... :pinch:

Naja, zu Ostern wollte ich mal wieder ne Lok bauen, und da sah ich doch vor ein paar Tagen dieses Meisterwerk hier im Forum:



Hans Joachim zeigt hier doch frechweg eine meiner Lieblings-Loks aus meiner oben erwähnten Jugend:

E--Lok 41 062 Verlag : A. PIRLING 1. 45

O.K., da wurde aber schnell wie die (alte) Eisenbahn der Ablbrecht kontaktiert und das Modell gekauft:



:rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (1. Mai 2017, 09:24)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Pianisto (04.04.2017), Asdera (04.04.2017), wagtem (13.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. April 2017, 16:03

Umbauwagen

Bevor ich aber dieses Kunstwerk in Angriff nehme, werde ich zuerst einen Dreiachsigen Umbauwagen bauen, mit diversen Verfeinerungen.

Im Rahmen des 6.KBW habe ich diesen bereits gebaut:

6.KBW –Personenzug in 1:38: E-Lok E-32/Gepäckwagen/3-achs & 4-achs-Umbauwagen-[FERTIG]



damals noch in 1:38 und ohne Verfeinerungen.

Da wir hier im Forum dieses Modell als pdf Datei zum freien Download haben, nehme ich eine farblich angepasste Version im Maßstab 1:45.

Ich werde mich hier im Bericht nur auf die Verfeinerungen konzentrieren, da ich ja schon einen kompletten Baubericht gemacht habe... ^^

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (04.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. April 2017, 16:05

Es grünt so grün....

Die digitalen Bögen bekamen hauptsächlich ihre schwarzen Flächen zurück, die in unserer Datei doch recht blass grau geworden sind.



Das Grün ist zu hell, würde aber auch gehen, da im Original die Farbe bei vielen Waggons ausgebleicht war, bzw. auch so viele verschiedene Grüntöne benutzt wurden.

Ich habe dennoch das Grün auf das vorgesehen RAL 6020 abgeändert:



wobei: RAL 6020 gibt‘s wohl auch in verschiedenen Tönen:



Naja, ich habe eine Version genommen, die dem Original nah drankommt.

Als erstes werde ich neue Radsätze bauen....

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (7. April 2017, 21:14)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. April 2017, 16:20

...MIST...

Albrecht hat mir gerade gemailt, dass er die Umbauwagen (3- und 4-Achser) alle ergänzt hat um
die Wagen mit Gepäckabteil und 1./2. Klasse... :thumbsup: 8o

...DAS wird teuer.... ;(

....muss mal meine Frau anpumpen... :huh:

SCHHHHAAAAHAAAAATZZZZ....... :whistling:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (04.04.2017)

Albrecht Pirling

Fortgeschrittener

Beiträge: 130

Registrierungsdatum: 5. August 2011

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 4. April 2017, 18:10

Kartoneisenbahn

Hallo Wanni,

Du legst ja richtig lost Da wirst Du ja in denOsterfeietagen noch eine Menge schaffen.

Viel Erfolg beim Bauen wünscht Albrecht

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 4. April 2017, 18:53

Danke Albrecht für die Anfeuerung,

na, dann leg`ich mal etwas weiter los:

Ein Rad wird gebaut:
Während das Pirling-Original mit zwei Teilen auskommt, die beide verstärkt und zusammen geklebt werden, wird das plastische Rad aus mehreren Scheiben plus einer Lauffläche und einer Nabe erstellt:



Um die Lauffläche zu stabilisieren, wird in den Aussenring (3mm breit) ein 21 cm langer, ebenfalls 3mm breiter Kartonstreifen eingeklebt.

Hier der Vergleich:

Vorderseite:



Rückseite:



Das plastische Rad ist eine Verwurstelung von Hartmut Scholz Bauart, Pirling Bauart (der rostige Ring), und etwas Wanni-Scrätsch (Streifen-Wickel-Klebung).

Das wird spannend.... :cool:

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (04.04.2017), Maxe (04.04.2017), Schildimann (05.04.2017)

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 568

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. April 2017, 19:46


Albrecht hat mir gerade gemailt, dass er die Umbauwagen (3- und 4-Achser) alle ergänzt hat um
die Wagen mit Gepäckabteil und 1./2. Klasse...


Tscha, und nachdem die dreiachsigen Umbauwägen immer paarweise fest verkuppelt waren, kommst Du nicht untervier Wagen davon... :whistling:
(Es sei denn, Du beschränkst Dich auf AB + BD, aber der Zug wär' schon arg mickrig!)
ROMANES EVNT DOMVS !

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (04.04.2017), Pianisto (04.04.2017)

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 944

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. April 2017, 22:06

He Wanni,
auch unsere Huschebahn war damals pünktlich. Ist aber schon ne Weile her. Der alte Bismarck war damal 22 Jahre jung. Am 1. August 1837 also begannen Bauarbeiten von Braunschweig in südlicher Richtung bis nach Wolfenbüttel. Am 1. Dezember 1838 wurde die Strecke als erste deutsche Staatsbahn dem Verkehr übergeben.
1869 dann wurde die Braunschweigischen Staatsbahn an Preußen verkauft. Das Herzogtum Braunschweig-Wolfenbüttel hatte zu diesem Zeitpunkt hohe Schulden, die in erster Linie durch den Ausbau der Eisenbahn entstanden waren. Früher war nicht alles besser, außer 1860 München ,hä, hä,hä.
Gruß Maxe

Walter Werner

Fortgeschrittener

  • »Walter Werner« ist männlich

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 19. März 2007

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 5. April 2017, 06:46

Hallo Maxe,
auch für 1860 München gilt:
"Die Hoffnung stirbt zuletzt"!
Gruß
Walter

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 5. April 2017, 11:11

Radsatz

MAXE.... 8|

Du bist ja ein verkappter Eisenbahn-Historiker... :D

---

Der erste Radsatz wird gebaut:
Beim plastischen Radsatz nehme ich die Welle von Hartmut Scholz, da hier Markierungen den Abstand der Räder anzeigen. Ein Kern aus Holz (Zahnstocher) ergibt eine stahlharte Welle.
Der Pirling Radsatz bekommt eine , äh, pyramidige 8| Dreieckswelle...:



Ein Test auf einem Gleis:



Ahja, die Spurweite....

Nun, die Spurweite in Spur0 beträgt 32mm, aber Albrechts Radsatz ist zu breit (ca. 34mm).
Albrecht konstruiert seine Modell ja im Maßstab 1:38 (die Lego-Bahn hat auch diesen Maßstab), das wäre eine Spurweite von ca. 38mm. Seine Modelle haben aber eine Spurweite von 40mm, daher sind sie natürlich auch bei der Verkleinerung auf 1:45 zu breit.

Albrecht hatte seine Modelle für seine Enkelkinder zum spielen gemacht ( und für seinen Bruder :P ). Daher sind seine Modell auch robust, aber auch einfacher gemacht (trotzdem schön :love: )

Waggons und Drehgestell-Loks können relativ einfach in der Spurweite angepasst werden.
Bei Rahmen-Loks (Dampfer, alte E-Loks) wird‘s da schon deutlich schwieriger.... :huh:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (05.04.2017)

  • »Frank Kelle« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 5. April 2017, 12:58

GENERELL sage ich mal, liegst Du mit dem "dunklen" Grün nicht falsch Wanni. NUR.. die Wagen bleichten schnell aus - sollten offiziell ja nur UMBAUwagen sein, was sie defacto nicht waren (sondern kpl. NEUbauten - die alten preussischen Wagenkästen und Fahrwerke hielten erstmal gar nicht so lang durch, und dann gab es auch gar nicht mehr so viele davon. Nur durften die AW = Aufbesserungswerke gar keine Fahrzeuge kpl. bauen ( Staatsunternehmen!) sondern die Waggonhersteller mussten sowas machen. Die AW durften nur UMbauten und Rep. machen.. eigentlich.
Back to the topic: ich kann mich an "helle" und "dunkle" Wagen erinnern - auch jenachdem wie das Licht stand. Gab damals in der Modellbauszene eine Diskussion, welcher Hersteller (Fleiscchmann/Märklin/Roco-Röwa) die richtige Farbe gewählt hatte - mann könne die Wagen ja gar nicht "mixen". DIe Leute hätten mal aus dem Fenster schauen sollen, wie scheckich die Züge aussahen...
Beide angeklebten Bilder aus ungefähr den gleichen Jahren... Also musst Du BEIDE Varianten bauen - und natürlich mit "verhuntzten" und rep. Dächern :)
»Frank Kelle« hat folgende Bilder angehängt:
  • 131.jpg
  • byg10.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (06.04.2017)

Hanns

Schüler

  • »Hanns« ist männlich

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 12. Mai 2005

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 5. April 2017, 13:12

Moin zusammen!
Das erinnere ich auch noch. Einige waren dunkelgrün, aber die meisten ziemlich hellgrün ausgebleicht.
Hanns

  • »Frank Kelle« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 5. April 2017, 21:32

Aber Wanni - gehört zu DEN Wagen denn nicht besser eine Dampflok???

(Bild 1987 in Ennepetal - das ist eines der Museumszüge der Deutschen Bahn)
»Frank Kelle« hat folgendes Bild angehängt:
  • 120.jpg

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (06.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 5. April 2017, 22:07

H`olla,

och, den Knallfrosch kannste eigentlich vor alles spannen:



http://www.bundesbahnzeit.de/page.php?id…ieu_Knallfrosch

...und wie gesagt: die Rahmenloks von Albrecht auf korrektes Spurmaß zu bringen.... ;(

....ich könnte auch die V-160 nehmen....



...wat der Albrecht nicht so alles im Programm hat.... :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (5. April 2017, 22:19)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (06.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 6. April 2017, 13:39

Rahmen

Die Radsätze sind fertig und nun muss der Rahmen angepasst werden.
Im Original haben die Waggons ja einen offenen Rahmen, auf dem der Wagenkasten sitzt.
Albrecht konstruiert ja seine Modell mit geschlossenen Schachteln.
Hier nochmals die Stelle im damaligen Baubericht:

6.KBW –Personenzug in 1:38: E-Lok E-32/Gepäckwagen/3-achs & 4-achs-Umbauwagen-[FERTIG]



Ich muss den Rahmen öffnen, um Platz für die Radsätze zu bekommen. Auch muss der Achshalter angepasst werden:



Die inneren Verstärkungen habe ich schwarz ausgedruckt und direkt bei den Öffnungen eingeklebt:



Zur Probe wird ein Achshalter mit Federelement angesteckt, dann die Welle am Achshalter eingesteckt...



JA! Funktioniert so, wie ich es mir gedacht hatte..... 8o

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (6. April 2017, 14:54)


Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (06.04.2017), Asdera (06.04.2017), Norbert (06.04.2017), Robson (07.04.2017), Riklef G. (07.04.2017)

Asdera

Anfänger

  • »Asdera« ist männlich

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 12. März 2017

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 6. April 2017, 16:40

Wannis Oster-Bastelei

Hallo Wanni ,Das mit den Rädern ist eine Klasse Idee.Ich habe Mir das erste mal Modelle von Albrecht bestellt und werde Deine Tipps mit ein fließen lassen . Eigentlich baue Ich ja kleiner ,Modelle ( 1/250 und 1/300)von Meinen Freunden aus Tschechien .Das sind diese Quadermodelle, da Ich wenig Platz habe und die wenig Platz wegnehmen wenn Ich zu den Wettbewerben fahre

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

17

Freitag, 7. April 2017, 08:35

Post

Huhuu Andreas,



Zitat

Eigentlich baue Ich ja kleiner ,Modelle ( 1/250 und 1/300)von Meinen Freunden aus Tschechien


...noch son Maniac-Nano-Mecanic....

Wobei, hier im Forum gibt es ja durchaus eine 1:250ziger Bahn-Fraktion:

Fahrzeuge der Hafenbahn 1, HMV Verlag 1:250

(Eisenbahn-)Basteleien für zwischendurch...

und Autos bauen die auch hier in 1:250zich:

Neue Laster: Nutzfahrzeuge in 1:250 demnächst verfügbar

Einmal niesen und weg sind die Klein-Odien.... :pinch:

-----------------

Zu den Lok‘s:

Ich doofen....habe ich doch schon eine passende Zug-Lok im Schrank stehen:

Mehrzweck Diesellok der DB, Albrecht Pirling‘s V-100 in Spur0 (1:45)



Tssss...., man wird alt.... ;(

--gleich geht‘s weiter mit dem Rahmenbau-- :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (8. April 2017, 19:00)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (07.04.2017), Frank Kelle (07.04.2017), Maxe (09.04.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 573

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

18

Freitag, 7. April 2017, 11:18

Moin,

eigentlich dachte ich ja, der Wanni kann nur Flugzeug. Jetzt kann er ja auch Eisenbahn. 8o
Sieht gut aus, auch deine Umsetzung für die beweglichen Räder.

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

19

Freitag, 7. April 2017, 12:16

Rahmen - Radsätze

Hey Rick:

Zitat


Jetzt kann er ja auch Eisenbahn. 8o

wir haben ja leider keine separate Rubrik für Eisenbahnmodelle, denn wenn wir eine hätten,
dann wäre die voll mit meinen Galerien und Bauberichten... :thumbsup:

So muss man bei Fahrzeuge suchen.... :pinch:

---------

So, der Rahmen ist fertig:



An den dünnen Stellen, wo die Achshalter angeklebt werden, sind 1mm Kartonstreifen hinterklebt.
Die Radsätze werden montiert:



Und wie sieht es aus???:



JAAAAA, genau so sollte es sein.... 8o

Die Räder rollen sogar!
Fehlen noch die Bremsen und die Achslager..

Und:



Hehehehe, passt auch ...

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (07.04.2017), Riklef G. (07.04.2017), Maxe (09.04.2017)

Asdera

Anfänger

  • »Asdera« ist männlich

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 12. März 2017

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

20

Freitag, 7. April 2017, 14:04

Hallo Wanni , Ich Nieße öfters , aber weggeflogen ist mir noch nischt . Es sei denn Meine Katze ist zugegen .Übrigens Autos bau Ich auch , die vom Passat habe Ich schon fertig .Ich versuch Mich aber trotz Meiner Nano-Mania an einem Modell von Albrecht und Dein Tipp mit den Rädern werde Ich mit bedenken .

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

21

Freitag, 7. April 2017, 16:59

Bremsen

Die Bremsbacken sind beim Original-Modell ja am Rad <drangemalt>. Jeweils eine Vorder- und eine Rückseite wird ausgeschnitten und die jeweilige Vorderseite mit 1mm Karton verstärkt. Zwischen die beiden Hälften wird ein 3mm breiter, doppelt gefalteter schwarzer Kartonstreifen eingeklebt, der an den Enden zu zwei Klebelaschen umgebogen wird:



Beim Ankleben muss natürlich auf die richtige Position geachtet werden, damit sich das Rad noch drehen kann:



Wat hab‘ ich mir da bloss wieder für‘n aufwändigen Schei.... ausgedacht.... :pinch:

Huuuu Andreas, wie Du DAS in 1:300 bauen willst, ja dat will ich sehen... :P

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (07.04.2017)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 573

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

22

Freitag, 7. April 2017, 17:28

Moin Wanni,

und wenn du noch einen etwas breiteren Streifen als Bremsbelag aufklebst, wirkt das auch nicht so "dünn" am Rad.
Aber eine super Idee. :thumbsup:

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Asdera

Anfänger

  • »Asdera« ist männlich

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 12. März 2017

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

23

Freitag, 7. April 2017, 20:39

Wannis Oster-Bastelei

Wer sagt das Ich die Modelle von Albrecht in 1/300 bauen will ? Ich möchte die in 1/38 bauen !! So eine schlimme Mania hab Ich noch nicht , denn das traue Ich Mir nicht zu . Also Wanni in 1/38 . :)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Wanni (07.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

24

Freitag, 7. April 2017, 20:55

Ah soooo.... 8o

Na dann starte mal los mit DEINEM Bericht... :thumbup:

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 531

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

25

Freitag, 7. April 2017, 21:34

Wanni San, oller Ideen-Zündler, Meister der Unvollendeten, hast ja wieder mal die Kurve zu einem anderen Thema gefunden. :D

Ich muss Euch morgen zeigen, was auf der Intermodell, an Pirling Modellen zu sehen ist.

LG
René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

26

Samstag, 8. April 2017, 18:49

Fahrwerk

Der olle Idenn-Zündler :D :thumbup: gibt ein kurzes update:



Das Fahrwerk ist soweit fast fertig und der Aufbau kann in Angriff genommen werden...

Meister der Unvollendeten??? ?( ...wegen der zwei-drei offenen Baustellen??? 8| tsss.... :pinch:

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (08.04.2017)

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 531

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

27

Samstag, 8. April 2017, 20:27

Sieh es doch so Wanni, auch ein Gaudi hat seine Kathedrale nicht vollendet. Aber bis 2026 wird der, nach heiligen 12x12 Jahren, nach Baubeginn angeblich fertig gestellt sein. ;)

Hier gibt es die Pierlings, derzeit in Dortmund.
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 9. April 2017, 11:07

Wagenboden

Ah René,
habe er Dank für die schönen Bilder... :thumbsup:

...Moment, Natascha will sich auch bedanken??... ?(

Rhöneäeé , olálá, Du mah‘chst so sch‘önee B‘ildhör von die Modellee aus die P‘ahphier...
willst Du nischt mache auch sch‘önee B‘ildhör von miehr???




WAS??? 8|
NATASCHA!!!
:cursing:

Hörst Du wohl auf, dem armen René solche Avancen zu machen..
...der alte Mann wird doch nur wieder wuschig.... :P

----

Der Wagenboden wird mitsamt Verstärkungsblechen aufgeklebt (die eigentlich gedoppelten Teile habe ich mit einer zusätzlichen Lage Karton verstärkt, also dreifach).
Ebenso die Endstücke und die Werkzeugkästen:



...und:



Ahhhhhh...... ^^

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Pianisto (09.04.2017), Riklef G. (09.04.2017), Asdera (09.04.2017), Norbert (09.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 9. April 2017, 18:56

Wageneinstieg

Der olle Ideenzündler genießt einen schönen Sonntag, der seinem Namen alle Ehre macht, im Sonnenstuhl, ...und die Ideen zündeln so vor sich hin....

...man könnte doch eine Seite des Waggons mit offenen Türen machen....

Öh... ?( warum eigentlich nicht... 8o also hopp, raus aus der Sonnenliege und mal rumprobiert:




Uijh-Juih...hoffentlich kann man DAS kleben ;( :



Man kann... :thumbup:

Morgen kommen die Innenverstärkungen, das Dach und der separate Fensterrahmen...
(Türklinke auch?? ?( ..Türklinke auch!!... :pinch: )

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (09.04.2017), Schildimann (10.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

30

Montag, 10. April 2017, 14:39

Einstieg

Die Innenseiten des Einstieges (die Innenseite mit der offenen Türe musste ich selbstverzapfen):



... und das Dach des Einstiegs:



Ich habe den Durchgang zum nächsten Waggon offen dargestellt, am anderen Ende wird mit geschlossener Jalousie gebaut.

Details:

Der Einstieg ragt unten etwas über den Wagenkasten hinaus. Dafür werden dünne grüne Streifen innen gegengeklebt. Auch der extra Fensterrahmen und die extra Türklinke werden erstellt:



Roter Pfeil: Überstand 8o
Gelber Pfeil: 100 Trottelpunkte für Bastel-Wanni ;( , der die Innentür etwas zu tief eingeklebt hat, sodass oben am inneren Fensterrahmen die Innenwand überragt:



O.K., dafür kommt die Türklinke echt gut :thumbup:



Das Grün habe ich gut getroffen, finde ich...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (10. April 2017, 14:45)


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Reinhard Fabisch (10.04.2017), Riklef G. (10.04.2017), Asdera (10.04.2017), Schildimann (11.04.2017)

  • »Frank Kelle« ist männlich

Beiträge: 1 044

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 11. April 2017, 08:32

Ich "fall mal eben gepflegt um"...
Aber sag mal Wanni-San, ich MEINE an einer Seite befindet sich die Kurbel für die Feststellbremse an dieser Stelle...
Und denk ans "Kurzkuppeln" der 3-Achser, die waren im Betrieb nicht zu trennen - hatten (da müsste ich nachsehen) sogar nur zu einer Seite Puffer usw.)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 11. April 2017, 08:55

Zitat

Und denk ans "Kurzkuppeln" der 3-Achser,

Jaja, ich werde da wohl mindestens noch einen Dreiachser bei Albrecht ordern müssen.... :rolleyes:

Bei Märklin gibt`s die tatsächlich nur als Pärchen:


https://www.maerklin.de/de/produkte/deta…%5BnoPaging%5D=

:cool:

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 11. April 2017, 10:25

Wagenenden

Kurzes Update:

Das zweite Wagenende ist gebaut, hier mit geschlossener Jalousie:



Jetzt kann ich <Strecke> machen.... :D



Bei den Seitenwänden/Inneneinrichtung gibt es keinen Unterschied zum alten Baubericht,
ausser dass die Seitenwandfenster separate Rahmen aussen erhalten.... ^^



Viel Schnippelei, die sich aber lohnt:



Das äussere Fenster hat schon den doppelten Rahmen aufgeklebt, dass daneben innen nur das einfache aufgedruckte.... :cool:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (11. April 2017, 11:12)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (11.04.2017), Frank Kelle (11.04.2017), Asdera (11.04.2017)

Posten68a

Schüler

  • »Posten68a« ist männlich

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2008

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 11. April 2017, 11:20

Hallo Wanni,
da hast Du Dir ja wieder ein schönes Projekt vorgenommen. :thumbsup: Die V100 passt gut als Zuglok. Ein schöner Zug könnte aus V100 + 2 3-Achser + Albrechts 4yg bestehen.
Tatsächlich wurden die 3-achsigen Umbauwagen überwiegend als Pärchen eingesetzt. Hier ein Link mit einer kurzen Beschreibung und Fotos der Inneneinrichtung:
Link Umbauwagen
Wenn Du spaß daran hast, kannst Du ja die gezeigte Festekupplung des Pärchens im Modell umsetzen ;)
Grüße aus Mölln
Martin

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 11. April 2017, 15:53

Montage

Huhuu Martin,

Ja, auf der Seite war ich auch schon...die 160 hätt` ich auch.... 8o

...kleine Impression der Waggon-Montage:




Jetzt wird‘s ein richtiger Waggon... :rolleyes:

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Reinhard Fabisch (11.04.2017), Frank Kelle (11.04.2017), Asdera (11.04.2017), Schildimann (12.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 11. April 2017, 19:14

Klo-Fenster

.und da war dann noch der Fahrgast, der gerade vom Klo kam und zu seinen Mitreisenden sagte:

<Ich würd‘ da jetzt die nächste halbe Stunde nicht reingehen...>




Idee für‘s geöffnete WC-Fenster war dieses Bild:


(Bild: GNU, Author: Museumseisenbahn Hanau e. V. )

...und dann war da noch der Fahrgast, der so nötig musste, dass er die halbe Stunde nicht warten konnte:



8|

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (12.04.2017), Asdera (12.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 12. April 2017, 08:35

Montage Seiten-/Querwände

Nochmal kurz zurück zur Montage der Seiten- und Querwände. Hier muss man aufpassen, dass man a) die Teile gerade ausgerichtet bekommt und b) ohne Beulen und Dellen in der Seitenwand auskommt... ;(
Ich habe diesmal eine andere Vorgehensweise als beim 1:38iger Modell gewählt.

Rückblende:

Beim 1:38iger Modell habe ich zuerst sämtliche Querwände erstellt und diese dann am Fahrzeugboden angebracht:



Dann habe ich eine Seitenwand aufgeklebt, sämtliche Innenwände und Sitze dieser Seite angebracht:



Als Letztes wurde dann die zweite Seitenwand angeklebt, dann dort die Seitenwände/Sitze:



Kannste hier nochma nachlesen:
6.KBW –Personenzug in 1:38: E-Lok E-32/Gepäckwagen/3-achs & 4-achs-Umbauwagen-[FERTIG]


Diesmal habe ich nur die beiden mittleren Querwände montiert, dann eine Seitenwand, welche am Rahmen und den Endwänden angeklebt wurde.
Danach wurden beide Innenwand an der montierten Seitenwand ausgerichtet und verklebt, danach Innenwand und Sitze:



(s.o.)
Das senkrechte Ausrichten der Querwände ist so einfacher zu bewerkstelligen.

Als letzter Arbeitsschritt wurde dann die zweite Seitenwand angebracht, Querwände auch dort senkrecht ausrichten und verkleben. Dann wieder Innenwand und Sitze.

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (12.04.2017), Reinhard Fabisch (12.04.2017), Riklef G. (12.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 12. April 2017, 11:42

Querspant-Verstärkung

Durch die Klebelaschen und Sitze sind die Querspanten sehr gut und fest mit dem Boden und den Seitenwänden verbunden. Lediglich im oberen Bereich (Dachwölbung) ist es labberig.



Wanni der <olle Ideenzündler> (Copyright:Master Pi) hat sich hier wieder was ausgedacht:

Zwischen den Querspanten werden oben unterhalb der Dachmitte Kartonrollen geklebt:



Die zackigen Klebelaschen werden mit 0,5mm breiten Kartonstreifen verstärkt:



Ist deutlich stabiler bei ganz geringer Gewichtszunahme (Copyright:Wanni‘s Leichtgewicht-Personenwagenbau)....

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (12.04.2017), Reinhard Fabisch (12.04.2017), Frank Kelle (12.04.2017), Riklef G. (12.04.2017), Asdera (12.04.2017), Norbert (12.04.2017)

Posten68a

Schüler

  • »Posten68a« ist männlich

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2008

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 12. April 2017, 12:09

Hallo Wanni,
tolle Idee. :thumbup: Die Rollen kann man sogar mit dem Vorbild begründen. Das sind die die Wannen für die Beleuchtung mit Leuchtsstoffröhren. ;)
Grüße aus Mölln
Martin

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Asdera (13.04.2017), Wanni (13.04.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 621

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 13. April 2017, 15:09

Update

Zitat

Das sind die die Wannen für die Beleuchtung mit Leuchtsstoffröhren.


Äh... :huh: ahja..??? ?(


(Bild Wikimedia, GNU, Author: Museumseisenbahn Hanau e.V.)


Ja, natürlich , selbstverständlich, 8o sind die Lampen..klar, volle Absicht des Erbauers.... :whistling:

Update:

So, alle Verstärkungs-Leuchtröhren sind verbaut ;)



Auch alle Sitze und die Innenseiten..Püh, ne ganze Menge Material incl. Kleber verbaut und verbraucht.... 8|

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (13.04.2017), Asdera (13.04.2017), Schildimann (13.04.2017), Reinhard Fabisch (13.04.2017)

Social Bookmarks