René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 2. Oktober 2016, 20:24

Airbrush Station von Hobbyzone

Auf der Scalemodellchallenge in Eindhoven haben wir - Robi & ich - einen (jeder einen) Bausatz für einen Airbrush Arbeitplatz für 32 EUR erstanden. Hersteller ist die Fa. hobbyzone aus Polen.

Der Zusammenbau ist problemlos, man benötigt 4 Zwingen oder Klammern und Weißleim dafür.

Die Einzelteile sind gefräst und man kann sie leicht mit einem Cutter aus dem Rahmen trennen.

Der Drehteller hat einen Durchmesser von 250 mm, die Grundfläche misst 400 x 280 mm. In der Schublade lässt sich z.B. die Pistole und andere Kleinteile verstauen.

Die Halterung für die Pistrole habe ich mit Sekundenkleber befestigt.

Die Spalte sind für einen Kartonmodellbauer unerträglich! ;)


LG
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

2

Sonntag, 2. Oktober 2016, 20:35

Moin René,

du bist ja schon fertig mit dem Zusammenbau. Ich hatte erstmal einen näheren Blick gewagt und war schon begeistert genug. Hattest du den Teller noch extra befestigt?


Für alle Interessierten hier mal ein Link: http://www.hobbyzone.pl
Es gibt reichlich Aufbewahrungsmöglichkeiten und man kann einen netten, aufgeräumten Arbeitsplatz gestalten.

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich
  • »René Pinos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6 612

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 2. Oktober 2016, 20:48

du bist ja schon fertig mit dem Zusammenbau.
Das ging eigentlich ganz schnell, das längste war die Wartezeit bis der Weißleim abgebunden hat.
Hattest du den Teller noch extra befestigt?
Der Teller liegt lose auf der Scheibe auf, in die ein Fachhalter eingesteckt ist.
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

4

Montag, 3. Oktober 2016, 12:26

habe heute auch mal die AirBrushstation zusammen geschraubt. Einfach und sehr übersichtlich. Fehlt nur noch der Kompressor ;(

Die ganze Station ist immer noch zerlegbar ( die Seitenwände und der Drehteller sind abnehmbar).

Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 778

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. Oktober 2016, 13:25

Nicht schlecht, das Teil!

Wie breit ist die Sprühkabine?
Bis die Tage...

Helmut


"Ich würde mein Leben genauso noch einmal leben - 3 Frauen, 3 Bypässe, 3 Sterne!"

In Erinnerung an Paul Bocuse, † 20. Januar 2018


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

6

Montag, 3. Oktober 2016, 13:29

400x280mm,

geht ganz gut was rein und sollte für den Anfang reichen.
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 778

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

7

Montag, 3. Oktober 2016, 13:31

:thumbup:

Und Du hast keinen passenden Kompressor gefunden?
Bis die Tage...

Helmut


"Ich würde mein Leben genauso noch einmal leben - 3 Frauen, 3 Bypässe, 3 Sterne!"

In Erinnerung an Paul Bocuse, † 20. Januar 2018


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

8

Montag, 3. Oktober 2016, 13:49

Ich will doch nur so einen ganz kleinen für den zwischendurch-Gebrauch, dabei hatte ich mir den Iwata neo Mini Kompressor ausgesucht. http://www.airbrush-services-almere.nl/s…ompressors.html
Kam in den Bewertungen gut weg und reicht für meine mickrigen Anwendungsgebiete total. Ich gehe also zum Stand von Airbrush Almere und zücke direkt mein Portemonnaie und was kommt? Den haben wir leider nicht mitgenommen........ KÄSE. Aber für Nieuwegein ist er dann dabei, das Ding ist bei denen jetzt vorgemerkt.
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. Oktober 2016, 14:05

Hallo Robi,

das mit dem Mini Teil würde ich nochmal überdenken. Ich kann die aus eigener Erfahrung sagen das du auf Dauer mit diesem Gerät nicht glücklich wirst. Lieber eine Nummer größer mit Druckbehälter.


Gruß

Michael

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

10

Montag, 3. Oktober 2016, 14:16

Moin Robi,

schließe mich den Ausführungen von Michael an. Hatte auch einen Mini-Membran Kompressor - nur selten hat der Druck für ein gutes Ergebnis gereicht.
Jetzt habe ich einen kleinen feinen mit Tank und bin - bisher - sehr zufrieden.

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

11

Montag, 3. Oktober 2016, 14:22

Warten wir es mal ab, ich werde berichten. Und wie gesagt, ich werde nicht viel sprühen, will aber die Möglichkeit haben es zu tun. :D
In einschlägigen Foren etc kommt der Mini gut weg. Und mir ist klar, das ein Tank besser ist.

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Beiträge: 371

Registrierungsdatum: 13. Januar 2013

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

12

Montag, 3. Oktober 2016, 15:02

Hallo Robert,

die Ausgabe wäre eine glatte Versenkung Deines Geldes im Orkus: ich bin seit Jahrzehnten im Airbrushgeschäft tätig. Membrankompressoren ohne Tank haben i.d.R. eine lange Leitung, um den periodischen Luftdruckverlauf zu glätten, was schon physikalisch nie ganz gelingen kann und genau dieses Gespratze hast Du vorne am Düsenausgang. Die Ergebnisse sind deshalb eher suboptimal. Desweiteren bezweifle ich die Dauereinschaltdauer (blödes Wort....), die Du spätestens beim Reinigen bzw. Sprühen größerer Flächen haben solltest. Da gibts mit Sicherheit bessere Alternativen....

beste Grüße
hänschen
beste Grüße vom hänschen

Beiträge: 761

Registrierungsdatum: 7. August 2004

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 10. Dezember 2017, 11:08

Moin Robi!
Was ist aus dem Kompressor geworden? Ich überlege selber, mir einen anzuschaffen. Soll natürlich perfekt arbeiten und nix kosten. Wie immer halt ;-)
Gruß
Eberhard
In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), RV Celtic Voyager (papershipwright), KNM Thor Heyerdahl (ecardmodels.com)

14

Sonntag, 10. Dezember 2017, 12:03

Moin Eberhard

Also, ich bin ganz zufrieden mit dem kleinen Brummer, er reicht vollständig für mein jetziges Einsatzspektrum ( Sprühen einzelner Platinen). Außerdem nimmt er nicht viel Platz weg, wenn man mal wieder durch die Gegend tingelt.

Ich halte es aber wie Hänschen: wenn man mehr machen will, insbesondere größere Flächen oder längerer Einsatz, sollte man sich etwas anderes suchen, z.B. dieser hier:https://www.amazon.de/dp/B0036T0ZR0/?tag…85-3a0403fafbae

Meine Iwata Airbrush tut tadellos ihren Dienst, aber es kommt hoffentlich zu Weihnachten noch die Harder&Steenbeck Infinity dazu, ist ein High end Produkt. Aber wenn mich schon mal meine Eltern nach Geschenken fragen :D

Liebe Grüße
Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Patrick (03.01.2018)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks