Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

1

Montag, 13. Juli 2009, 13:36

Abspannfäden Dreadnought

Hallo,

seit dem Wochenende schlage ich mich mit einem Problem herum:

Die Positionierung der Abspannfäden beim hinteren Schornstein der Dreadnought.

Bild 1 zeigt die erste Variante: die Abspannfäden fast senkrecht am Schornstein herunter führen. Das sieht weniger überzeugend aus und dürfte von der Funktion dieser Fäden her auch nicht stimmig sein.


Die Bilder 2 und 3 zeigen die zweite Variante: Die Abspannfäden zwischen den Booten hindurchführen. Hier kommt es zu Kollisionen mit den Booten, was auch nicht gut aussieht, außerdem halte ich diese Variante für wenig realistisch, wer fummelt schon ein Beiboot hinter den Abspannfäden raus, wenn er es aussetzen will.

Wie löst man das Dilemma?

A) Eine der oben genannten Varianten mit den dazu gehörenden Nachteilen in Kauf nehmen

B) Die Abspannfäden entfernen (sieht nicht toll aus, weil der vordere Schornstein welche hat

C) Alle Bootslager wieder lösen und versuchen diese einige mm weiter nach außen zu verschieben, um die Abspannfäden in einem akzeptablen Winken vom Schornstein nach unten zu führen


Ich bin für alle Tipps dankbar

Zaphod
»Zaphod« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1270374.jpg
  • P1270375.jpg
  • P1270376.jpg

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

2

Montag, 13. Juli 2009, 14:44

RE: Abspannfäden Dreadnought

Hallo Zaphod!

Bau die Fäden ruhig wieder ab, wenn es ohne Blessuren am Modell möglich ist.
Das Original hatte keine Abspann-Drähte an den Schornsteinen. Ich hänge mal ein Bild aus dem Buch "The Battleship Dreatnought" von John Roberts (aus der Serie Anatomy of the Ship) dran.
Die Rollen unter der Schornstein-Unterkante samt senkrecht runter laufenden Tampen dürften wohl zum Anhängen von Bootsmannstühlen ect zum Pönen des Schornsteine gedient haben (sind bei dem Modell aufgedruckt)

Bis denne

Piet
»Piet« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dreadnought-01.jpg

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

3

Montag, 13. Juli 2009, 15:01

RE: Abspannfäden Dreadnought

Hallo Zaphod!

Beim weiteredn Durchblättern des Dreadnought-Buchs komme ich nun doch ins Grübeln. Auf den Zeichnungen sind Abspann-Drähte zu sehen, auf den Fotos allerdings nicht!
Kann sein, daß die Dinger mal vorgesehen waren, aber nicht drankamen - oder sie wurden später abgebaut.
Bei Bedarf schicke ich Dir ein paar Scans per PN.

Bis denne

Piet

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Piet« (13. Juli 2009, 15:02)


  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

4

Montag, 13. Juli 2009, 15:23

RE: Abspannfäden Dreadnought

Zitat

Original von Piet
Hallo Zaphod!

Beim weiteredn Durchblättern des Dreadnought-Buchs komme ich nun doch ins Grübeln. Auf den Zeichnungen sind Abspann-Drähte zu sehen, auf den Fotos allerdings nicht!
Kann sein, daß die Dinger mal vorgesehen waren, aber nicht drankamen - oder sie wurden später abgebaut.
Bei Bedarf schicke ich Dir ein paar Scans per PN.

Bis denne

Piet


............im o.g. Buch sind auf S. 56 unten durchaus Abspanndrähte zu sehen.


Gruß

Michael

Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

5

Montag, 13. Juli 2009, 17:20

RE: Abspannfäden Dreadnought

Hallo Piet, hallo Michael,

zunächst und vor allem vielen herzlichen Dank für die schnelle Antwort!

Das wird ja immer vertrackter!

Auf dem Photo sind eindeutig keine Fäden zu sehen, d.h. ich könnte sie wirklich wieder entfernen. Allerdings weist das Band am Schornstein, von dem laut den Skizzen die Abspannfäden ausgehen sollten, in Abständen schwarze Punkte auf, d.h. von dort könnten die Fäden ausgehen.
Gegen die Abspannfäden sprächen wiederum die von Piet erwähnten senkrecht verlaufenden Tampen. Wenn man da wirklich Bootsmannsstühle (oder Größeres, wenn ich mir den Abstand zwischen den verschiedenen tampenbahnen so ansehe) rauf und runter fahren ließ, wären die wohl mit den Abspannfäden in Kollision gekommen.

Vielleich wurden die Abspannfäden wirklich je nach Bedarf angebracht und entfernt. Wozu dienten die Abspannfäden eigentlich, um die Vibration des Schornstein (wenn es eine gab) zu reduzieren? Dann brauchte man sie nur auf Fahrt.

Ich habe das Modell jetzt noch einmal in Augenschein genommen und zwei weitere Beobachtungen gemacht:
A) Auf der Backbordseite konnten Abspannfäden nur sehr dicht am Schornstein vorbei geführt werden, weil hier auch die drei Beiboote übereinander gestapelt waren
B) Wenn man die Boote so weit wie möglich nach außen rückt, ist wenig gewonnen, etliche Abspannfäden kämen dann auf den Deckeln der großen Lüfter zu ruhen, das hale ich für ausgesprochen unwahrscheinlich.

Entfernen ließen sich die Fäden mit einer Rasierklinge wohl problemlos, dann müssten aber auch die vorderen wieder weg.

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (13. Juli 2009, 17:25)


Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

6

Montag, 13. Juli 2009, 19:19

RE: Abspannfäden Dreadnought

Guten Abend Zaphod!

Ich habe nochmal in dem Dreadnought-Buch von John Roberts gestöbert. Am vorderen Schornstein sind deutlich einige Seile zu sehen. Ob die nun wirklich zum Abspannen des Schornsteins dienten???
...Und wenn man das erste Bild, das ich heute nachmittag geschickt habe, nochmal gaaaaanz genau anschaut, kann man doch auch am hinteren Schornstein einige "Abspannseile" sehen, aber nur zwei nach vorn und zwei nach achtern.

Na ja, vielleicht wirst Du ja schlau draus.

Schönen Abend

wünscht

Piet
»Piet« hat folgendes Bild angehängt:
  • Dreadnought-02.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Piet« (13. Juli 2009, 19:20)


eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

7

Montag, 13. Juli 2009, 19:54

Zitat

Original von Wilfried
...... ich "behaupte", daß es sich in allen Fällen um Arbeitstaue handelt; die lediglich als "Abspannung" angeschlagen sind?!

Mit einem lieben Gruß
der Wilfried


Plausibel, Wilfried, hat man kein klappern im Wind,

groetjes,
Gert
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

Zaphod

Erleuchteter

  • »Zaphod« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

8

Montag, 13. Juli 2009, 20:46

Hallo,


die Erklärung mit den Arbeitstauen leuchtet mir ein. Ich werde dann so verfahren, dass ich diese überall da anbringe, wo sie nicht mit den Beibooten kollidieren.

Zaphod

Social Bookmarks