Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

81

Samstag, 3. Juni 2006, 19:53

Bei der zweiten Düse geht es auch so los, wie bei der ersten:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 081.jpg
  • 082.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

82

Samstag, 3. Juni 2006, 20:01

Hier sind vor dem Zusammenbau noch mal alle Teile zusammengestellt.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 083.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

83

Samstag, 3. Juni 2006, 20:02

Ein letzter Bilck auf die fertig gestellten Düsen:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 084.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

84

Samstag, 3. Juni 2006, 20:03

Heckteil mit eingeklebten Düsen:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 085.jpg
  • 086.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

85

Samstag, 3. Juni 2006, 20:05

Zum Abschluß noch ein paar Bilder mit provisorisch fixierter Düse:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 087.jpg
  • 088.jpg
  • 089.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

86

Samstag, 3. Juni 2006, 20:05

Und damit mache ich vorerst mal wieder Schluß, es geht mit der Beplankung des Rumpfs weiter.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

87

Samstag, 3. Juni 2006, 22:02

Hi, Rutz,

Du hast wieder Deine gewohnte Schlagzahl erreicht. :D

Als ich die Akkus sah dachte ich schon, Du baust Beleuchtung ein oder einen Soundmodul für die Triebwerksgeräusche, müssten aber dann über 100 dB sein. :D

Servus und schöne Grüße
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

88

Sonntag, 4. Juni 2006, 01:38

Servus, Auslandsösi,

ich versuch, jetzt noch ein bißchen was vorzulegen, da jetzt dann bald eine kleine Pause kommt...

Die Akkus (oder auch normale Batterien - sind billiger ;-) habe ich mir schon vor einiger Zeit als Beschwerung gewählt - relativ kompakt (v.A. auf den Durchmesser bezogen) und doch schwer. Hier isses halt relativ viel Gewicht, da ich die vorderen Rumpfteile schon zugemacht hatte!

Da ich ein absoluter Anti-Elektriker bin, würde ich mit einem Elektrosatz das Modell viel eher abfackeln als beleuchten! Und das will ich doch eher nicht - würde auf viel zu viele andere Flieger übergreifen!

Ansonsten kann ich nur sagen, daß auch Du dich mit Deinem Arbeitstempo nicht zu verstecken brauchst (wie auch Millpet oder unsere 1:100-Maximalisten und Andere) - es ist einfach schön, wenn ein Modell problemlso zu bauen geht!

Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

89

Montag, 21. August 2006, 00:00

So, meine Schäfchen,

nach gut 2 Monaten Auszeit wegen:

x Tu-160
x KBM: Titan 34D
x Folland Gnat

hole ich diesen Bericht wieder aus der Versenkung. Zwar kann ich heute keinen Fortschritt betrachten, da ich den Cocktails bei der Happy Hour zu stark zugesprochen habe, um heute was gut zu verkleben, aber morgen geht es weiter. Ich hab mir die Teile zumindest wieder ordentlich aufgelegt. Das war alles, da ich im mehr oder minder alkoholisierten Zustand weder was Spitzen noch Lösungsmittelhältiges angreifen wollte - das ginge nur schief und ich müßte meine Sicherumgskopien bemühen...

Also mal schaun, was ich morgen so zsammbring, da bin ich sicher auf 0/0 - und damit mein ich nicht das Häusl!

Gute Nacht, der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

90

Montag, 21. August 2006, 23:55

Wie versprochen geht es heute weiter, ich habe mich hochmotiviert hinter die MiG-31 geklemmt und Einiges weitergebracht. Hier mal die aufgelegten Teile und als Nahaufnahme der ganze Krempel, der an den Unterrumpf kommt, um die vier Pylone für die Langstreckenflugkürper (AA-9 Amos) zu bauen, die ausschließlich an der MiG-31 eingesetzt werden (analog zur AMIM-54 Phoenix der Tomcat):
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 090.jpg
  • 091.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

91

Montag, 21. August 2006, 23:58

Der vordere Teil des Hauptrumpfs besteht aus einer Riesenspantenkonstruktion. Nach der Beplankung zeigt sich leider, daß hier ein paar Lücken sind. Möglicherweise ist mein Verstärkungskarton zu dick, aber das ist mir, obwohl von der gleichen Seite Karton, beim Vorderrumpf nicht aufgefallen:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 092.jpg
  • 093.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

92

Montag, 21. August 2006, 23:59

Auch die Beplankung des Oberrumpfs wächst und wächst ...
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 094.jpg
  • 095.jpg
  • 096.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

93

Dienstag, 22. August 2006, 00:03

Aich die gesamte Unterseite ist dann geschlossen und im Bereich der Fahrwerksschächte habe ich die Innenteile eingeklebt. Paßt alles ganz gut! Und was nicht gepaßt hat, habe ich mit einem kleinen Stück grauen Papiers kaschiert. Hier ist es an den vorher angesprochenen Löchern im Bereich der Pylone zu sehen. Ein entsprechendes blaues Teil muß ich mir bei Gelegenheit mal ausdrucken und hier einpassen, da dieses "Leck" durch die Flossen der Raketen wohl nicht bedeckt wird:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 097.jpg
  • 098.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

94

Dienstag, 22. August 2006, 00:05

Dann ging es weiter zum Heck. Hier habe ich als Erstes die hinterste Abwocklung aufgeklebt ...
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 099.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

95

Dienstag, 22. August 2006, 00:06

... und die Düsen aufgeklebt:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 101.jpg
  • 102.jpg
  • 100.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

96

Dienstag, 22. August 2006, 00:09

Dann kam die Abwicklung davor. Hier habe ich zum besseren Verkleben der Lasche einen zurechtgeschnitzten Spant unter die Lasche geklebt, das hinge sonst in der Luft:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 103.jpg
  • 104.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

97

Dienstag, 22. August 2006, 00:11

Damit bleibt noch ein Teil übrig, aber da muß ich ers tnoch schaun, wie das von der Länge paßt. Gibt es Unstimmigkeiten, muß ich die Spantenkonstruktion dazwischen entsprechend kürzen. Hier mal das Ganze zur Übersicht aufgelegt (Länge: ca. 65cm)
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 105.jpg
  • 106.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

98

Dienstag, 22. August 2006, 00:13

Zum Abschluß noch der obligatorische Größenvergleich mit dem Starfighter - der aber nicht stimmt, da die F-104 ja schräg auf dem Gestell ist und dadurch größer erscheint.

Wie gesagt, die MiG-31 hat eine Länge von 65cm.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 107.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

99

Dienstag, 22. August 2006, 00:14

Das wars für heute. Mittlerweile hat der Bericht schon wieder deutlich über 100 Bilder, es werden wohl nochmals so viele werden, da das Modell ja lt. Anleitung ca. 1100 Teile hat.

Nächster Schritt wird das Zusammenführen und Schließen des Rumpfs sein, und dann entweder die Lufteinläufe oder Trag- und Steuerflächen.

Gute Nacht wünscht: der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 22. August 2006, 00:37

Seas Rutz,

ist ja schön, wie schnell die MiG entsteht. Wird ja auch wieder kein ganz kleines Modell. Viel Erfolg weiterhin, mit solch einfachen Korrekturen hast Du ja genügend Erfahrung durch die Tu-160.

Warum hast Du eigentlich so dicke Spanten gemacht. Ich habe seit den Modellen von ModelArt (CH-34) und GreMir (Tempest) festgestellt, dass 0,5 mm durchaus reichen kann. Jetzt vielleicht nicht für die MiG, aber 1 mm hätten es auch getan. Oder bist Du Masochist ?

Gute Nacht
René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

101

Dienstag, 22. August 2006, 00:53

Seawas, Rene,

die Spanten sind deshalb dicker geworden, da der Flieger mit der Doppelspantmethode entsteht. Da wollte ich iene größere Auflagefläche, um die Teile besser ferkleben zu können. Ich habe, wie eigentlich immer, 1mm-Karton verwendet.

Ich möchte aber anmerken, daß die Verdopplung nur an den Außenteilen ist, innen, wo die Platzhalter-Spanten sitzen, sind die Spanten einfach!

Das Loch im Rumpf habe ich ja bewußt gelassen, um eben auftretende Lücken problemlos schließen zu können - und das war schon vor dem Bau der Tu-160 beschlossene Sache. Allerdings, wird es jetzt ein Klacks werden ;-)

Gute Nacht!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

102

Mittwoch, 23. August 2006, 00:52

Heute ging es an den Zusammenbau der Rumpfteile. Dazu habe ich zunächst die Spanten und die Abwicklung abgemessen und die Spanten entsprechend modifiziert. Dann habe ich die Abwicklung an den vorderen Teil geklebt, da dies der offenere Teil des Konus ist.

Leider haben hier viele Sachen nicht gestimmt, wobei der Großteil durch die anzuklebenden Tragflächen und die Seitenflossen kaschiert werden kann:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 108.jpg
  • 109.jpg
  • 110.jpg
  • 111.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

103

Mittwoch, 23. August 2006, 00:57

Die Anpasserei des hinteren Teils nahm dann mehr Zeit in Anspruch, da Teil 13, der die Lücke verschließt, relativ straff sitzt. An der Oberseite ich eine kleine Lücke, aber diese sollte durch das Aufkleben von Teil 20 kaschiert werden.

Auf der Oberseite ist gut zu erkennen, daß zum Einen die Markierung für die Seitenflosse verschoben ist uns bei Teil 13 außerhalb der Seitenflossen die eigentlich grau sein sollende Fläche weiß geblieben ist.

(Dett, kannst Du das bei Deinen beiden Ausgaben (stichwort: Hellgrün und Dunkelgrün) verifizieren? Vielleicht ist ja der weiße Fleck bei der dunkelgrünen Variante korrigiert?)

Ich habe beim Ausrichten jedenfalls versucht, mich an Teil 20 zu orientieren, daher ist es an der Unterseite etwas verschoben:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 112.jpg
  • 113.jpg
  • 114.jpg
  • 115.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

104

Mittwoch, 23. August 2006, 00:59

Hier noch der ganze Flieger. Wenn man das ganze Modell betrachtet, fallen die Unstimmigkeiten zum Glück nicht so sehr auf:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 116.jpg
  • 117.jpg
  • 118.jpg
  • 119.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

105

Mittwoch, 23. August 2006, 01:01

Dann habe ich mich noch mit den Spanten für die Trag- und Steuerflächen beschäftigt, da war mal wieder sehr viel auszuschnieden. Mehr dazu aber erst morgen!

Gute Nacht, der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

106

Mittwoch, 23. August 2006, 23:47

Der Spantenmarathon ist weitergegangen, ich bin aber zumindest für die Trag- und Steuerflächen fertig. Insgesamt sind es "nur" 67 Teile:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 120.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

107

Mittwoch, 23. August 2006, 23:50

Insgesamt sind diese 67 Teile wie folgt aufgeteilt:

Tragflächen: 2x 14 Teile (Bild 1)
Seitenflossen: 2x 9 Teile (Bild 2)
Höhenruder: 2x 7 Teile (Bild 3)
Kielflossen und noch irgendwas: 7 Teile (Bild 4)
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 121.jpg
  • 122.jpg
  • 123.jpg
  • 124.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

108

Mittwoch, 23. August 2006, 23:51

Mit dem Zusammenbau dieser Teile werde ich mich aber erst morgen beschäftigen, das Handgelenk glüht noch immer. Ist ja alles 1mm Karton!

Gute Nacht, der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 609

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

109

Mittwoch, 23. August 2006, 23:58

Hi Rutz,

hoffentlich kannst Du den Gutenachtbierkrug halten, das hast Du Dir verdient.

Gute Nacht und :prost:

René
Die Phönizier haben das Geld erfunden, aber warum so wenig? (Johann Nestroy)

dett

Fortgeschrittener

  • »dett« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 18. Januar 2005

  • Nachricht senden

110

Donnerstag, 24. August 2006, 09:35

Zitat

(Dett, kannst Du das bei Deinen beiden Ausgaben (stichwort: Hellgrün und Dunkelgrün) verifizieren? Vielleicht ist ja der weiße Fleck bei der dunkelgrünen Variante korrigiert?)


hallo rutz,

ich habe gestern die beiden druckvarianten der mig-31 von fly model nochmals überprüft. beide varianten sind absolut identisch, sie unterscheiden sich lediglich in der farbgebung. auch in der anderen version ist dieses "weisse dreieck" zu finden. ich glaube auch nicht, dass dies mit einem anderen teil abgedeckt werden soll, zumindesten habe ich nichts gefunden. vielleicht gab es in der konstruktion wirklich eine "kalte lötstelle" ?

weiterhin viel spass, beste(nsee'r) grüße
dett
_______________

111

Donnerstag, 24. August 2006, 22:41

Servus, dett,

danke! Ich glaube, die Korrektur ist relativ einfach und sollte sich mit einem weichen Bleistift durchführen lassen! Mal schaun, wie das dann aussieht...

es grüßt: der Ösiländer im Ossiland!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

112

Donnerstag, 24. August 2006, 22:44

Ich war ein bißchen fleißig (hab ja in 1 1/2 Wochen Urlaub und will bis dahin so weit als möglich kommen) und hab mich an Trag- und Steuerflächen gewagt. Hier mal der Aufbau der Spantenkonstruktion der Tragflächen:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 125.jpg
  • 126.jpg
  • 127.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

113

Donnerstag, 24. August 2006, 22:46

So schaut es dann anch dem Beplanken aus. Das erste Bild zeigt die größe der Spantenkonstruktion bezogen auf die gesamt Fläche.

Anzumerken ist noch, daß eigentlich Laschen für den Zusammenbau aller Flächen vorgesehen sind, ich habe aber drauf verzichtet, um dünnere Enden herzustellen:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 128.jpg
  • 129.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

114

Donnerstag, 24. August 2006, 22:48

Analog das Höhenruder, wobei ich hier die Rundungen außen erst geschnitten habe, nachdem die Flosse verklebt war:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 130.jpg
  • 131.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

115

Donnerstag, 24. August 2006, 22:49

Die Seitenflosse:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 132.jpg
  • 133.jpg
  • 134.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

116

Donnerstag, 24. August 2006, 22:50

Hier werden dann noch ein paar Teile verbaut: Zum Einen gibt es eitlich noch ein paar Teile, die anzubauen sind und auch den Leitwerksfuß:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 135.jpg
  • 136.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

117

Donnerstag, 24. August 2006, 22:51

So sehe sie dann - fast - fertig aus. Es fehlen noch ein paar Antennen an der Hinterkante. Diese werde ich aber erst nach dem Anbau an den Rumpf ankleben:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 137.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

118

Donnerstag, 24. August 2006, 22:54

Die Tragflächen. Auch hier fehlen noch ein paar Teile. Innen sind noch ein paar weiße Felcken zu sehen, hier bin ich mir noch nicht sicher, ob ich diese erst nach dem Ankleben an den Rumpf anbauen soll oder vorher. Dazu fehlt noch ein ca. 1cm breites Außenteil der Fläche und Kleinvieh. Auffällig ist, daß sich der mittlere Längsspant der Fläche exakt oberhalb der Position der Pylone befindet. Eine sehr gute Lösung! Mal schaun, wie gut dann der Pylon paßt.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 138.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

119

Donnerstag, 24. August 2006, 22:57

Die Höhen- und Kielflossen:

Die Teile zwischen den Höhenflossen werden an den Rumpf geklebt, und es ist vorgesehen, durch den gesamten Hinterrumpf ein Drahtstück durchzuziehen und somit die Höhenflosse beweglich zu lassen. Auch für die Kielflossen sind je 2 Drahtstücke vorgesehen. Ich werde morgen wohl mal wieder über Conrad heimfahren und mir 1mm-Draht mitnehmen, brauch ich dann eh auch für's Fahrwerk. Diesmal wirklich, da ich ja ordentlich Ballast verbaut habe!
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 139.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

120

Donnerstag, 24. August 2006, 22:59

Zum Schluß habe ich mal alles dorthingestelckt bzw. gelegt, wo es hin soll (okay, okay, natürlich bis auf die Kielflossen! Die gehören nicht dahin ...). Der Flieger hat somit schon fast seine endgültige Ausdehnung erreicht!

Verklebt wird das Ganze aber erst morgen, hab heute keine Lust mehr.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 140.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Social Bookmarks