Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Glue me!

Meister

  • »Glue me!« ist männlich
  • »Glue me!« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 8. Juni 2016, 22:55

Abfalleimer der Stadt Basel, Massstab 1:1

Dies ist ein Modell, das man sich am besten basteln LÄSST, vorzugsweise von einer Angestellten der Papeterie Zumstein in Basel.

Ausgangsmaterial ist ein schwarzer Fotokarton von 2 mm Stärke in A1. Die beflissene Papeteristin wird nun gebeten, den Rohstoff in Rollenform zu bringen. Die Dame geht professionell ans Werk und wickelt den Karton in klarsichtiges, schmutzabweisendes Plastik; anschliessend verschnürt sie den Zylinder mit dem typischen roten Garn.

Und nun der "fun part": Man setze sich am beschaulichen Ufer des Rheins in ein (am besten alternatives) Café, stelle das Objekt hochkant neben sich und warte.
Es wird nicht allzu lange dauern, und einer der Gäste wirft gedankenverloren auf dem Weg zum WC ein gebrauchtes Papiertaschentuch in die Röhre! 8|

So geschehen letztes Wochenende. Meine Freundin und ich blickten uns eine Weile ungläubig an und brachen anschliessend in Gelächter aus. DAS nenne ich ein realistisches Modell! ;) ;) ;)

Euer Gloomy
»Glue me!« hat folgende Bilder angehängt:
  • Basler Abfalleimer 1.JPG
  • Basler Abfalleimer 2.JPG
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Helmut B. (09.06.2016), HolSchu (09.06.2016), BlackBOx (10.06.2016)

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 8. Juni 2016, 23:05

... na also, geht doch! Umwelterziehung par excellence ... bei einem Hut wären vielleicht ein paar Fränkli eingekommen? Be einem Kinderwagen wäre ich nicht sicher, ob ein Kleinkind abgelegt worden wäre?

mit einem lieben Gruß aus dem Land der bunten Tonnen
Wilfried

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Juni 2016, 13:51

Hallo Glue Me
Das ist mal eine lustige Geschichte, wenn du aber das nächste mal in Basel bist komm doch vorbei, damit wir uns ein kühles blondes genehmigen können.
LG Nik
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 353

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Juni 2016, 17:36

Moin Gloomy,

tja, man kann gar nicht so dumm denken, wie einige Menschen handeln.
Ich hoffe, dass das Taschentuch nicht allzu feucht war und der wirklich künstlerisch wertvoll aussehende Eimer durch den Einwurf keine Schwellungen erlitten hat :huh: .

Liebe Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Glue me!

Meister

  • »Glue me!« ist männlich
  • »Glue me!« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Juni 2016, 19:12

Hallo, Wilfried, Nic und Gustav

Grins! (Den mit dem Kinderwagen müsste ich mal ausprobieren...!

Entwarnung: Der Karton zog sich unbeschadet aus der Affäre - das heisst, von mir wurde er nun beschädigt, aber in der beabsichtigten Art und Weise.

Nik: Asche auf mein Haupt! Nächstes Mal verlängere ich meinen Aufenthalt (wir waren viiiiiiiel zu kurz da, heul, zeter, jammer).
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

Social Bookmarks