Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. August 2009, 15:24

[Abbruch] MIG-17, Hobby Model 2/2001

So, nach der Vorstellung des Bogens in <FRISCH AUSGEPACKT> wollen wir mal sofort loslegen:

Die Spanten für Rumpf und die Scheiben der Räder werden schon mal ausgeschnitten, damit diese mit 0,5mm Karton verstärkt werden können (steht so in der Anleitung: Czesci oznaczone gwiadsdka (*) tektura 0,5mm...)...

NANÜ...??? 8o da is ja die halbe Bauanleitung wech...??? (Bilder 12 und 13)

Toller Gag, Herr Grabowski... :evil:

Na ein Glück, das ich das Modell quasi doppelt habe (die Lim-5 ist ja das gleiche Modell ).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-12.jpg
  • Bild-13.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (19. August 2009, 19:50)


2

Mittwoch, 19. August 2009, 15:29

RE: Der erste Gag

Servus, Wanni,

ich habe das Thema geteilt, da der erste Teil eine Vorstellung des Bogens war, siehe MIG-17, Hobby Model 2/2001, 1:33 , und diese ins Frisch ausgepackt verschoben.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. August 2009, 16:29

Der zweite Gag

..DAS gefällt mir jetzt nicht so gut!

Ich wusste jetzt nicht, dass man unbedingt ein FRISCH AUSGEPACKT machen muss...

Nun gut...

...da muss der alte Mann seinen Text schon wieder umschreiben...Kerle nä, und das bei dieser Hitze... ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (19. August 2009, 19:51)


René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 690

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. August 2009, 16:34

Äh Wanni,

die Leute suchen doch auch in "frisch ausgepackt".

Der Renne
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. August 2009, 16:36

Du mußt ja keines machen - mal ganz abgesehen davon das die beiden eh schon vorgestellt wurden.
Es wird halt mehr auf die Richtlinie geachtet das ein Bericht nur berichtstechnisches enthalten möge. ;)

Wennst deinen obersten Post ein bissl anpaßt ist´s gut.

Ansonsten hau rein - die Jetfraktion braucht Verstärkung !
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wolfgang Pesek« (19. August 2009, 17:04)


6

Mittwoch, 19. August 2009, 17:01

Servus, Wanni,

müssen tut man nicht, aber eine Vorstellung macht nur im Frisch ausgepackt Sinn! Wie Meister PI schon sagte: Da suchen die Leute danach.

Auch wenn der Flieger "nur" eine Röhre ist, isses doch schön, sie hier zu sehen. Und das sag ich nicht, weil ich weiterhin in den neuen Bundesländern mein Unwesen treibe, der Flieger hat v.A. durch seine Rolle im Vietnamkrieg eine Existenzberechtigung unter den Klassikern.

Laß Dich also von der Teilung nicht entmutigen und hau rein,

einer von der Jet-Fraktion


PS.: "Klassiker der Luftfahrt" - ich hätte wissen müssen, daß die was für mich sein könnten - und dann doch nicht besorgt. :(
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. August 2009, 19:43

Soso, Herr Pesek hatte bereits 2007 das Modell ganz kurz vorgestellt...
...und noch nicht gebaut?

Na-na-na :P

Der Rutzi, keine Klassiker der Luftfahrt besorgt...

Na-na-na :P

Ich habe mir jetzt gedacht, Hans-Peter, baue mal ein Modell so, wie Du es noch nie gebaut hast, so richtig professionell :rolleyes:
Daher habe ich mir gerade bei Moduni die Kanzel und die Holzräder bestellt. Bis 31.08.2009 sind da noch Sommerwochen und daher war der Spass relativ günstig:
Kanzel: 0,82€
Räder: 2,54€

Dat geht, ne..

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (19. August 2009, 19:52)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. August 2009, 19:45

Lufteinlauf

Ich beginne mit der Verarbeitung der Teile des inneren vorderen Lufteinlaufs.
Die Teile zeigt Bild-14 und anhand dieser Teile habe ich mir zusammengereimt, wie`s denn gebaut werden soll. ?(
Es werden quasi zwei Taschen gebaut, die in den vorderen Spant eingeklebt werden (Bilder 15 – 17).

Bild-18 zeigt einmal die Montageanleitung (von der Lim-5 stammend ;) ), anhand derer man die Teile montieren soll. Ein Anfänger hätte wohl so seine Schwierigkeiten gehabt, nehm` ich mal an.
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-14.jpg
  • Bild-15.jpg
  • Bild-16.jpg
  • Bild-17.jpg
  • Bild-18.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. August 2009, 14:30

Vorderer Rumpf

So, dann wollen wir mal die ersten Rumpfteile verarbeiten.
Da die Verbindungs-Klebelaschen der Rumpfringe auf Papier gedruckt sind, habe ich beim ausschneiden einfach etwas Karton <stehen> lassen, damit ich die Laschen aus Karton habe (Papier ist mir einfach zu labberig) Bild-19.

Zum Kantenfärben eignet sich besonders gut ein ganz normaler Bleistift, denn das graphit-grau-schwarz-silber passt ganz gut zum Halb-Silber-Druck. Die Laschen werden direkt mitgefärbt (Bild-20).

So, die fertigen Teile: Rumpfring 1, Innenrumpfring 1, Rumpfring 2, geteilter Lufteinlauf (Bild-21).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-19.jpg
  • Bild-20.jpg
  • Bild-21.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (20. August 2009, 14:41)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. August 2009, 14:31

Äh, ja, wie soll ich sagen...

Eine Trockenpassung der ersten beiden Rumpfringe ergibt eine sehr gute Passge...

WAAAHHHHH!!! (Bild 22) 8o
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild-22.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (20. August 2009, 14:35)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. August 2009, 14:33

Des Rätsels Lösung

Öhm, schauen wir doch mal, wie Spant 2a passen würde (Bild-23).
Nanü?? ?(
Wasn das für eine rechteckige Aussparung im Spant??? (Bild-24) 8o

FAHRWERKSSCHACHT! :rolleyes:

Natürlich, hab` ich doch glatt den Fahrwerksschacht überssehen.

Wie konnte mir das nur passieren, denn der ist doch klar und deutlich in der Anleitungsskizze eingezeichnet...(Bild-25)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-23.jpg
  • Bild-24.jpg
  • Bild-25.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (20. August 2009, 14:42)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. August 2009, 14:34

Nix passiert

Ohhhuuukäähhhyyyy...sagen wir mal, ich habe das extra gemacht, damit der Unterhaltungswert des Bauberichts steigt, ne.... ;)

(mit einem Messer wird die Klebelasche (welchen Zweck die nun auch immer haben soll?) entfernt. Nix passiert..) (Bild-26)

:rolleyes:
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild-26.jpg

13

Donnerstag, 20. August 2009, 14:51

Servus Wanni,

hervorragend! Du hast den Fehler selbst gefunden - Respekt!
Flieger, insbesondere Jets, haben, im Gegensatz zu Raketen, ein Fahrwerk - zugegeben, wenn er fliegt, sieht man es nicht. Aber ein Flugzeug muss auch landen koennen, eine Rakete eher weniger.
Wenn man als Raketenbauer gewohnt ist, ausschliesslich rein zylindrische Bauteile zusammenzukleben, kann das ja mal passieren.
Eine letzte Bemerkung - wird das jetzt ein Baubericht oder Kartoncomedy?

PS : bei einem Jet wird das Triebwerk nicht abgeworfen, wenn der Tank leer ist - also festkleben!

Regards
KM

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 20. August 2009, 16:10

Danke für Deinen Beitrag, Klaus. ;(

Tja, manchmal sind meine Bauberichte unfreiwillige <Kartonbau-Comedy>, ganz besonders, wenn ich einen HobbyModel Bogen baue... :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (20. August 2009, 19:41)


15

Donnerstag, 20. August 2009, 19:19

Servus, Wanni,

warum hast Du die Klebelasche wieder entfernt? Ich hätte die jetzt dickere Klebefläche einfach dazu genutzt, den Bugfahrwerksschacht stumpf zu verkleben.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 20. August 2009, 19:33

Nä, ich denke, die Idee nach Bauteilnummern zu bauen (also bei 1 beginnend), war nicht so gut.. ;(
Dadurch, dass die Klebelasche (welchen Sinn die denn nu hat? :evil: )jetzt wieder weg ist, ist quasi wieder alles auf Anfang.

Klaus hat schon recht, ich habe in letzter Zeit einfach zu viele Röhren gebaut ;)....

Ich werde morgen mit Rumpfteil 5 weitermachen, denn das ist das Mittelstück, mit Klebelaschen an beiden Enden.
Das wird dann sozusagen das Referenzteil, von dem ich mich nach vorne zum Lufteinlauf <robben> werde....

HobbyModel Flugzeug-Bögen liegen mir wahrscheinlich einfach nicht... :(

[SIZE=5]...oder vielleicht bin ich schon zu alt und senil für Kartonbau....
Ich sollte Briefmarken sammeln....
[/SIZE]

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (20. August 2009, 22:32)


17

Donnerstag, 20. August 2009, 21:02

Hallo Wanni,

jetzt gehts aber los!

Original von Wanni:

...oder vielleicht bin ich schon zu alt und senil für Kartonbau.... Ich sollte Briefmarken sammeln....


Das hast Du bei Gottfried nicht nötig! Jetzt muß ich doch mal als Rächer der Witwen, Waisen und Enterbten in die Bresche springen: Du bist hier einer der vielseitigsten (was die modellauswahl, die Maßstäbe und die Art und Weise des Bauens betrifft) Bastler hier!

Okay Du hast einen Fehler gemacht, aber doch nett und ansprechend kommetiert und denjenige der noch nicht solche Böcke geschossen hat, den möchte ich sehen!

Foren-Admin: Bitte nur Kommentare zum Bau abgeben und bitte keine Lobhudelein.
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gerald Friedel« (20. August 2009, 21:09)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

18

Freitag, 21. August 2009, 09:30

Rumpf

Moin,

Danke Gerald für Deine Worte. Das mit den Briefmarken ist auch wirklich nix für mich.. :D

So, die bisher gefertigten Teile kommen erst mal weg und wir fangen quasi jetzt richtig an.
Das Rumpfteil 5 ist das mittlere Rumpfstück, hat zwei Klebelaschen und zwei Spanten.

Der vordere Spant ist mit 1mm Karton verstärkt, da dieser auch einen Teil der Flügelwurzel trägt. Diese Dicke ergibt sich auch aus den 1mm breiten Öffnungen im Rumpfteil. Der hintere Spant ist mit 0,5mm Karton verstärkt, ganz so, wie es die Anleitung vorgibt (Bild-27).

Gerundet bleibt das Rumpfteil schon schön in Form, wohl wegen der Silberbeschichtung des Druckes (hat einen leichten Hauch von Blecharbeiten das Ganze ;) ) (Bild-28 ).

Ja, das erste Rumpfteil ist geschafft (Bild-29).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-27.jpg
  • Bild-28.jpg
  • Bild-29.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

19

Freitag, 21. August 2009, 16:20

Rumpf

So, die nächsten Rumpfteile 4, 3 und 2 (das hatten wir ja schon) werden vorbereitet (Bild-30).
Man sieht, die Teile 2 und 4 sind nur Halbschalen.

Teil 3 wird zum Ring verklebt. Ebenso wird der vordere Radkasten gefertigt (Bild-31).

Dann wird Rumpfteil 2 an Teil 3 geklebt (AHA, jetzt passt`s auch =) ) und der Radkasten kann in beide Teile stumpf eingeklebt werden (Bild-32).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-30.jpg
  • Bild-31.jpg
  • Bild-32.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

20

Freitag, 21. August 2009, 16:22

Rumpf

JETZT!
Nun kann der gefertigte Lufteinlauf vorne in Rumpfteil 2 eingeschoben und verklebt werden (Bild-33).

Den Abschluss bildet dann der vordere Rumpfring/äusserer Lufteinlauf 1 und der innere vordere Lufteinlauf 1a (Bilder 34 und 35).
(Junge, ich glaube, ich hab`jetzt den Dreh mit diesem Modell gekriegt...)

So sieht`s nun aus (Bild-36)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-33.jpg
  • Bild-34.jpg
  • Bild-35.jpg
  • Bild-36.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 23. August 2009, 08:56

Rumpf

Um die vorderen Rumpfstücke verbinden zu können, muss die Halbschale Teil 4 mit der Cockpitwanne versehen werden. Das Cockpit des Modells ist, HM typisch, recht einfach gestaltet. Die Wanne samt der Seitenkonsolen wird erstellt und eingeklebt (Bilder 37 und 38 ).

Teil 4 wird am Mittelstück angeklebt und mit seinem Rumpfspant versehen (Bild-39).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-37.jpg
  • Bild-38.jpg
  • Bild-39.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (23. August 2009, 09:00)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 23. August 2009, 08:57

Rumpf

Damit das Modell später sicher auf seinem Bugrad steht, wird in Rumpfteil 3 etwas Gewicht eingebaut.

Das Gewicht besteht aus zwei 2Cent Münzen, die in einer Papiertasche eingeklebt werden (Bilder 40 und 41).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-40.jpg
  • Bild-41.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 23. August 2009, 08:58

Rumpf

Die Rumpfteile werden nun verbunden und das Ergebnis zeigen die Bilder 42 bis 44.

Die Linien stimmen nicht 100% überein, auch sieht man im Makro kleinere Spalten zwischen den Segmenten (fällt in Natura nicht sooo deutlich auf :rolleyes: ).

Ich habe beim zusammenfügen der Rumpfteile mehr auf die Symmetrie als auf die super genau Übereinstimmung der Linien geachtet (na sonst wäre es ne Banane geworden, Junge 8o )

Ich denke, ich habe einen sehr guten Kompromiss erreicht.

Die Silberbeschichtung kommt schon ganz gut rüber, ne... 8)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-42.jpg
  • Bild-43.jpg
  • Bild-44.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (23. August 2009, 09:01)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

24

Montag, 24. August 2009, 09:00

Rumpf

Die nächsten beiden Rumpfringe und der Tragflügelholm (mit 1mm Karton verstärkt) sind vorbereitet (Bild-45).

Und montiert (Bilder 46 und 47).
Die Linienübergänge sind jetzt auch wesentlich besser. Der Tragflächenholm wird später noch nach hinten gebogen (die MIg hat ja schliesslich gepfeilte Flügel).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-45.jpg
  • Bild-46.jpg
  • Bild-47.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

25

Samstag, 29. August 2009, 17:16

Heck und Triebwerk

Es fehlen noch die letzten drei Segmente des Hecks und das Triebwerk (Bilder 48 und 49).

Die Auslassdüse habe ich etwas aufgepeppt:
kleine Rechtecke mit Tonkarton geben der Düse etwas mehr <3D-shape> (Bild-50).

Und montiert (Bilder 51 bis 53).

Die Hecksektion ist deutlich passgenauer als die Front.

Sieht langsam nach was aus...
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-48.jpg
  • Bild-49.jpg
  • Bild-50.jpg
  • Bild-51.jpg
  • Bild-52.jpg
  • Bild-53.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

26

Dienstag, 22. September 2009, 10:21

Tragflächen

Die Tragflächen sind an der Reihe.
Zuerst werden die Hauptrippen direkt am Rumpf angeklebt (Bild-54).
Da die Flügel geteilt sind und jeweils pro Seite aus zwei Flügelhälften bestehen, wird zuerst der Innenflügel mit dem Fahrwerksschacht versehen (Bild-55) und dieses Tragflächenteil dann am Rumpf angebracht (Bild-56).

Die aerodynamischen Übergänge von Rumpf zu Flügel können ebenfalls sofort montiert werden (Bilder 57 und 58 ).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-54.jpg
  • Bild-55.jpg
  • Bild-56.jpg
  • Bild-57.jpg
  • Bild-58.jpg

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 22. September 2009, 12:00

Hallo Wanni,
ich habe den Eindruck (letztes Photo), dass die Tragflügelholme womöglich zu „dick“ (zu hoch) geworden sind, da deren „Abdrücke“ auf der Oberfläche der Flügel teilweise sichtbar sind (insbesondere am linken Flügel), dadurch erscheint mir die Oberfläche des Flügels ein bisschen versenkt … oder irre ich mich?
Ansonsten gefällt es mir gut. Ich habe vor ca. 2 Jahren das Modell angefangen zu bauen (der Rumpf ist fast fertig) und es dann (keine Ahnung warum) auf Eis gelegt, Dein Bericht hat mir jetzt Appetit auf Beendigung der Arbeit gemacht.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 22. September 2009, 13:10

Flügel

Huhu Henryk,

könnte sein, dass der Holm eine Idee zu dick ist.... ;(

Mhmm, ich habe mal die rechte Aussentragfläche angeklebt und ein paar Bilder mit besserem Licht gemacht (Bilder 59 - 63).

Ich meine, mit den Abdrücken isset gar nicht so schlimm...naja, viel Innenflügel-Skelett-Struktur ist ja auch nicht vorhanden... :rolleyes:

Und ausserdem: so super glatt ist der Flügel nicht geworden, ist halt ne Mig, die einige Abfangeinsätze aus kritischer Machzahl hinter sich hat :D

Und: ich bin`s, euer Wanni, und ich baue ein Hobby Model, also:
Zwei Welten prallen aufeinander... :P
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-59.jpg
  • Bild-60.jpg
  • Bild-61.jpg
  • Bild-62.jpg
  • Bild-63.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (22. September 2009, 13:12)


29

Mittwoch, 23. September 2009, 17:26

Zitat

Original von Maximilian Thermidor
Moin Moin

Schaut gut aus deine MIG , ich habe die Mig-15 vom Michal (Hobby Model) gebaut wo liegen den da die unterschiede ? die Flügel sind bei mir auch etwas ausgeleiert vom Überschallflug :(

und ich habe die leidige Angewohnheit Zuviel Kleber zu nehmen
ich hoffe ich bekomme das noch in den Griff ich bin ja noch Anfänger in Sachen Karton ;)


moinmoin Maximilian Thermidor,
8o 8o
ich will ja nicht meckern, aber Deine Bilder sind ein Graus.
Erkennen kann ich man sie ja gerade, aber nur weil ich sie auch schon zwei mal gebaut habe.
Du bekommst es doch mit Sicherheit besser hin Deine Modelle abzulichten oder?

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

30

Donnerstag, 24. September 2009, 17:24

Zitat

Original von Maximilian Thermidor

HIIIIILLLLLFFFEE wie mach ich mit Digital gute Bilder ? die Akkus muss ich auch ständig laden :evil:



?( ?(
Ich bleibe schon cool, aber wie wäre es z.B. die Gebrauchsanweisung der Camera zu lesen :D

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

31

Montag, 29. März 2010, 16:07

...nicht nur bei Marmeladenbroten...

WARUM GEHT DAS HIER NICHT WEITER??? ?(

Ganz einfach: Mir war es einfach nicht genug, immer nur beim Frühstück die Marmeladenbrote aus der Hand fallen zu lassen (damit dieses dann mit der Marmeladenseite auf dem Fussboden...). :rolleyes:

Auch die MIG ist mir vom Basteltisch gefallen und mit der rechten Tragflächespitze zuerst auf dem Boden aufgekommen. :(

AUA, damit gibt`s einen deutlichen Knick im Flügel. Selbst nach aufwendigen Reparaturversuchen sieht mans noch recht deutlich... ;(

O.K., kein Problem, HenriK baut hier:

Baubericht; MiG-17 von Hobby Model 02/2001, 1:33

gerade die MIg 17, so dass dieser Bericht eigentlich in den Mülleimer kann... :rolleyes:
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-64.jpg
  • Bild-65.jpg
  • Bild-66.jpg
  • Bild-67.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (29. März 2010, 16:09)


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

32

Montag, 29. März 2010, 16:30

Na geh Wanni !!

Das ist doch schon fast Feigheit vor dem Knick !! :D

Die kleine Beule macht einen wahren Russen doch erst authentisch. Mach einfach weiter - allein schon wegen dem schönen Silberdruck.. biidddääähhh!!
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

33

Montag, 29. März 2010, 17:08

mensch Wanni,

bau sie zuende. Zur Not mach ein Rep. Diorama daraus.

Hier ein Vorschlag wie:
Schleudersitz sichern, Flugzeug betanken, Sicherungssplinte für die Aussenlasten stecken, Ansaugschachtabdeckung anbringen,den Flieger aufbocken, Tropfblech unter die Mühle, Bugradschelle anbringen und das "Blech" des Tragflächenendes herausschneiden.
"Ersatzteil" schon einmal auf dem Boden bereit legen, usw. :D

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 958

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

34

Montag, 29. März 2010, 18:46

Zitat

Zur Not mach ein Rep. Diorama daraus.


Norbert, Du willst doch bloss, dass ich beim 8:KBW mitmache, ne? :P

Ich habe sogar eine Kabinenhaube und Holzräder für dieses Modell... ;(
..aber ich habe auch noch den Bausatz der LIm 5 =)

Also werde ich wohl eher dann die Lim 5 bauen (und dann besonders gut aufpassen... :rolleyes: )

Grüsse von

Wanni, <King der nicht abgeschlossenen Bauberichte> :rolleyes:

35

Montag, 29. März 2010, 20:55

Hallo Wanni,

so gehts aber nicht, wegen Dir habe ich mir einen "foren-admin-tadel" eingefangen, und nun wirfst Du das Flugzeug ins Korn? Na, so kenn ich Dich doch gar nicht ... , und da soll man nicht den Glauben an die papiermodellierende Menschheit verlieren...
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Social Bookmarks