Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich
  • »Simon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

1

Samstag, 15. Oktober 2005, 15:34

A.T. Mahan 'The Influence of Seapower upon History'

Hallo,

ich möchte einmal wieder ein Buch vorstellen. Einige von Euch werden sicherlich Erskine Childers' 'Rätsel der Sandbank' kennen. Sehr passend zu der Geschichte des Romans ist das Buch, das Davis in der kajüte seiner Dulcibella im Regal hat: A. T. Mahans 'The Influence of Sea Power upon History'. Seit ich 'Das Rätsel der Sandbank' gelesen hatte, wollte ich das immer einmal lesen. Dieses Buch ist nämlich sehr hilfreich, wenn man etwa die Flottenrüstung unter Wilhelm II. verstehen will. Der hat Mahans Buch laut Überlieferung verschlungen und auch andere Machthaber, u.a. mehrere amerikanische Präsidenten, haben das Buch genau studiert. Mahan, selbst Marineoffizier der US- Navy analysiert in seinem Hauptwerk den Einfluss der Seemacht auf die Geschichte und kommt (natürlich) zu dem Schluss, dass gerade die zu seiner Zeit sehr gefragten Kolonialreiche auf Seemacht absolut angewiesen sind. Da das Buch noch vor dem 1. Weltkrieg geschrieben wurde, ist es sehr interessant zu sehen, wie er seine Gedanken noch ohne Kenntnis der späteren schiffbaulichen Möglichkeiten entwickelt. Manches in der Flottenrüstung dieser Zeit wurde mir erst verständlich, als ich seine Gedanken dazu las. Das Buch ist 1890 erschienen, noch relativ lange vor den Dreadnoughts also. Die interessante These des Buches besagt in etwa, dass es gewisse Konstanten in der Strategie des Seekrieges gibt, die sich über die Jahrhunderte kaum verändert haben und somit sowohl für Segel- als auch für Dampferflotten gelten. Das Buch ist relativ umfangreich (ca. 500 Seiten) und hin und wieder etwas trocken, insgesamt aber sehr gut zu lesen. Wer sich also für die historischen Hintergründe etwa der Schiffe der Kaiserlichen Marine interessiert, ist gut beraten, einmal einen Blick hinein zu werfen. Das Buch ist als historisches Dokument interessant, liefert aber auch heutzutage noch Erkenntisse. Darum wird es anscheinend auch in der aktuellen Offiziersausbildung von Marinen aller möglichen Länder nach wie vor gelesen.
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich
  • »Simon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

2

Samstag, 15. Oktober 2005, 15:35

RE: A.T. Mahan 'The Influence of Seapower upon History'

Hier das Titelbild
»Simon« hat folgendes Bild angehängt:
  • influenceofnavalpower.jpg
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich
  • »Simon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

3

Samstag, 15. Oktober 2005, 15:37

RE: A.T. Mahan 'The Influence of Seapower upon History'

Ich habe nachgesehen: es gibt auch Übersetzungen ins Deutsche.
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Social Bookmarks