Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

1

Samstag, 4. Juni 2011, 15:13

9. KBW: Hochhaus, Jos. Scholz / AGK, o. M.

Modell: Hochhaus
Herausgeber: Jos. Scholz / AGK
Bestellnummer: 4142
Maßstab: ohne Maßstabsangabe, ~1:250
Kurzbeschreibung der Bauweise: siehe unten
Name des Teilnehmers: Felix Oppenhoff
Alter des Teilnehmers: 19
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix« (5. Juni 2011, 01:44)


Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

2

Samstag, 4. Juni 2011, 15:22

Nachdem ich nun meine Szenerie „Empire State Building mit Zeppelin“ nicht weiterbauen werde, aber trotzdem noch am Wettbewerb teilnehmen möchte, sei dies nun mein neues Wettbewerbsmodell.
Das Thema lautet ja „zwischen den Kriegen – 1918–1938“. Da ist es bestimmt interessant, auch einen Bogen aus dieser Zeit zu verbauen.
Meine Wahl fiel auf einen Bogen von 1932, erschienen im Jos.-Scholz-Verlag; Konstrukteur ist ein gewisser Bernhard Wolf. Betitelt mit „Hochhaus“ weist das Modell trotz der Ähnlichkeit zum Daily News Building in New York (erbaut 1929–30) kein konkretes Vorbild auf.
Der Bogen ist vom AGK als Reprint herausgegeben worden, diesen werde ich bauen.
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Juni 2011, 19:18

Die Teile des Modells befinden sich auf zwei auf A3-Format gefalteten A2-Bögen, also vier A3-Bögen. Ihre Anzahl ist recht überschaubar, die Schwierigkeit beim Bau dieses Modells wird wohl in ihrer Größe und der ungewissen Passgenauigkeit bestehen.
In einer Ecke ist eine kleine Zeichnung der fiktiven Architektur zu sehen, sie ist mit „Bernhard Wolf“ signiert.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Scholz 001.jpg
  • Scholz 002.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Juni 2011, 19:47

Diese Vedute ist, zusammen mit ein paar Zahlen, die einzige Montagehilfe, die dem Modellbauer zur Verfügung steht.
Ich muss mir also selbst eine sinnvolle Baureihenfolge überlegen.
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Juni 2011, 19:54

Zum ersten Teil habe ich eine Zwischendecke auserkoren, welche sich oberhalb des fünften Obergeschosses befindet. Im Inneren dieses Teils befindet sich ein weiteres Teil, das erst später benötigt wird. Beim Herausschneiden lasse ich um dieses Teil noch einen kleinen weißen Rand – ich weiß selbst nicht, warum.

Diese Zwischendecke ist nun meine Basis für den Weiterbau. Jetzt habe ich zwei Möglichkeiten: Entweder ich befasse mich erst mit dem Unterbau und baue das Hochhaus also von unten nach oben oder aber ich benutze die Zwischendecke als Grundplatte für den oberen Teil und bringe die Teile des Unterbaus erst später an.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Scholz 003.jpg
  • Scholz 004.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Social Bookmarks