Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:03

Jetzt kann noch die zweite Giebelwand angebracht werden.
Die vierte Wand kommt erst nach einem kleinen Exkurs.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 023.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:08

Dieser Exkurs behandelt die Innenausstattung.
Da wäre zunächst der kleine Bretterverschlag 1.10.

Von diesen beiden Teilen ist eines gedoppelt, das andere nicht. Die Bretterfugen habe ich mit der Falznadel nachgezogen. Die zwei Teile werden Rücken an Rücken zusammengeleimt.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 024.jpg
  • Posten 025.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

83

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:09

Die seitlichen Stützen werden beiderseits mit je einem doppelt verstärkten Streifen beklebt. Dieses Konstrukt kann jetzt sogar aufrecht stehen!
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 026.jpg
  • Posten 027.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

84

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:12

Die so fertiggestellte Bretterwand wird nun ins Häuschen eingebaut.
Die Position wird aus einer dem Bogen beiliegenden Grundrisszeichnung ersichtlich: so, dass man darüber stolpert, wenn man das Gebäude betritt, jedoch noch hinter dem kleinen Fenster.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 028.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

85

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:16

Jetzt werden zwei jeweils doppelt verstärkte Teil 1.8 rückseitig zusammengeleimt.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 029.jpg
  • Posten 030.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix« (20. Juni 2010, 03:16)


Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

86

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:19

Anschließend wird diese Wand mit den Türrahmen aus 1.9 beklebt.
1.9 beinhaltet außerdem noch die Tür selbst, mit der ich mich jedoch erst später befassen werde.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 031.jpg
  • Posten 032.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

87

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:22

Diese Zwischenwand kann jetzt eingebaut werden.
Die Türöffnung befindet sich zwischen dem Verschlag und der Eingangstür, den Abstand zur Giebelwand legt der Verschlag fest. Deshalb bin ich hier von der vorgeschlagenen Baureihenfolge abgewichen.

Jetzt sind wir so weit, den Bau mit der vierten Außenwand zu schließen.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 033.jpg
  • Posten 034.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

88

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:29

Der bewusste Bretterverschlag dient beim Vorbild der Lagerung von Kohlen.
Da ich hier ja laut Regelwerk ein Diorama zu bauen habe, dürfen die natürlich auch im Modell nicht fehlen.

Besonders im Maßstab 1:87 kann man Kohle gut aus Karton erstellen, aus schwarzem Tonkarton nämlich.
Ein Stück dieses Materials wird mit der Schere gut „ausgefranst“, anschließend wird immer wieder ein Streifen quer zu den Fransen abgeschnitten. Die dabei anfallenden Kartonstücke werden in einem Behältnis aufgefangen.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 035.jpg
  • Posten 036.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

89

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:31

Auf diese Weise habe ich bereits im Herbst für ein anderes Projekt einen Vorrat angelegt, der jedoch für mein jetziges Vorhaben zu grobkörnig ist.
Hier der Vergleich:
links alt, rechts neu und der Ford als Referenz.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 037.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix« (20. Juni 2010, 03:32)


Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

90

Sonntag, 20. Juni 2010, 03:41

Etwa zwei Drittel dieses Häufchens fülle ich jetzt mithilfe eines improvisierten Papiertrichters (kein Bild) in den Verschlag. Dann gieße ich einen guten Tropfen Leim (ich verwende Kittifix) darauf, sodass die Kohle fast bedeckt ist, und rühre das ganze mit einem Zahnstocher ein wenig um. Dabei entstehende Leimflecken an den Wänden entferne ich sofort.
Schließlich streue ich noch die restlichen Kohleschnipsel darüber. Nach ein paar Minuten drehe ich das Häuschen auf den Kopf, sodass die überschüssigen Schnipsel herausfallen.
Das ganze darf jetzt über Nacht durchtrocknen.

Gute Nacht!

Felix

P.S.: Die Bilder entstanden im Eifer des Gefechts und sind entsprechend unscharf. Sorry.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 038.jpg
  • Posten 039.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

91

Montag, 21. Juni 2010, 22:46

So, hier der fertige Haufen Kohle in scharf.

Stellenweise schimmert etwas vom getrockneten Leim durch, was der Kohle den typischen Glanz verleiht.
Nein, das war nicht beabsichtigt. Sieht aber gut aus; wieder was gelernt :] …
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 040.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

92

Samstag, 26. Juni 2010, 14:53

Als nächstes ist die Tür im Inneren des Gebäudes an der Reihe.

Hier greife ich wieder zu den Teilen 1.9 (den Rahmen habe ich ja bereits verbaut): Die beiden Teile des Türblattes werden unverstärkt Rücken an Rücken aneinandergeleimt, schließlich wird noch die überaus fitzelige Türklinke angebracht.
Die fertige Tür wird jetzt montiert. Sie ist so angeschlagen, dass sie sich zum Kohlenverschlag hin öffnet. Ich habe einen leicht geöffneten Zustand gewählt.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 041.jpg
  • Posten 042.jpg
  • Posten 043.jpg
  • Posten 044.jpg
  • Posten 045.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix« (26. Juni 2010, 14:53)


Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

93

Samstag, 26. Juni 2010, 14:57

Der Bogen enthält auch noch ein paar Teile für Möbel.
Ich möchte mein Häuschen nicht beleuchten, also werde ich darauf verzichten. Sieht man später sowieso nicht mehr.
Allerdings befindet sich der Schreibtisch direkt unter einem Fenster. Den baue ich dann doch, denn durch das Fenster kann man ihn eben noch erkennen.
Auf den Bau gehe ich nicht weiter ein, ich zeige nur das Ergebnis.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 046.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

94

Samstag, 26. Juni 2010, 15:01

Wie bereits erwähnt, ich muss hier ein Diorama bauen. Der Schreibtisch muss also in Benutzung sein. Aus schwarzem Tonkarton und Papier habe ich ein paar Hefte und Zettel sowie einen Füller erstellt. Jetzt sieht der Tisch fast so chaotisch aus wie derjenige, an dem ich meine Modelle baue :D :rolleyes: …
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 047.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix« (26. Juni 2010, 15:01)


Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

95

Sonntag, 27. Juni 2010, 17:42

Hallo mensch,

nee, abgeguckt habe ich nicht bei dir. Die Kohlenerstellungsmethode habe ich bereits im Herbst erdacht und beschrieben – wenn auch an anderer Stelle :D …
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 27. Juni 2010, 19:57

Ich sehe gerade, dass ich euch das Bild vom eingebauten Schreibtisch unterschlagen habe.
Das möchte ich hiermit nachholen. Die Inneneinrichtung des Postens ist jetzt fertig.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 048.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

97

Samstag, 3. Juli 2010, 22:49

An den Backsteinbau schmiegt sich eine kleine Bretterbude an, die ein Plumpsklo enthält. Dieser Abtritt soll jetzt entstehen.

Der Bausatz bietet die Möglichkeit, den Abtritt entweder als Anbau oder als freistehendes Gebäude zu erstellen. Bei letzterer Variante ist es jedoch höchstens möglich, den Schrankenposten ohne Klo zu bauen, da für den Solo-Abort kein eigenes Dach vorhanden ist.

Die vier Wände entstehen aus den Teilen 2.1–2.4.
Hier zeige ich die Wand 2.3.
Diese Wand besteht aus drei jeweils aufgedoppelten Teilen: der Innenseite, der Außenseite und dem Steinsockel. Bei der Außenseite habe ich wieder die Bretterfugen mit der Falznadel behandelt.
Diese Teile werden jetzt zusammengeleimt – der Sockel steht nach außen hin über. Die Aussparung rechts ist für den später entstehenden Sockel des Hauptbaus gedacht.
Der Sockelstreifen wird nach dem Trocknen links mit einem minimalen Überstand abgeschnitten und die Kante – wie beim Hauptbau – auf 45° Gehrung geschliffen.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 049.jpg
  • Posten 050.jpg
  • Posten 051.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

98

Samstag, 3. Juli 2010, 22:52

Die Wand 2.2, die dem Hauptbau abgewandt sein wird, enthält ein kleines Fenster. Dieses Fenster entsteht auf die bereits bekannte Weise aus Teil 2.5. Zusätzlich enthält 2.5 einen auf die Wand zu leimenden Rahmen.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 052.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

99

Samstag, 3. Juli 2010, 22:53

Bei der Wand 2.1 ist vorm Zusammenbau die Tür auszuschneiden.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 053.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

100

Samstag, 3. Juli 2010, 22:58

Bei der vierten Wand, 2.4, welche zum Hauptgebäude hin zeigen wird, werden nur die zwei Teile völlig unbehandelt aneinandergeleimt: Weder wird ein Sockelstreifen angebracht, noch werden die Bretterfugen geritzt. Denn die Außenseite wird beim fertigen Modell nicht sichtbar sein.

Jedoch ist das Teil etwas zu breit. Als Referenz für die notwendige Beschneidung dient mir der vierfach verstärkte Fußboden 2.7.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 054.jpg
  • Posten 055.jpg
  • Posten 056.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

101

Samstag, 3. Juli 2010, 23:02

Jetzt ist es an der Zeit, die vorbereiteten Teile zusammenzufügen. Zunächst werden nur drei Wände und der Fußboden montiert, die Reihenfolge wird aus den Bildern ersichtlich. Zu beachten ist lediglich, dass der Fußboden bündig mit der Unterkante der Tür abschließt.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 057.jpg
  • Posten 058.jpg
  • Posten 059.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

102

Samstag, 3. Juli 2010, 23:10

Bevor die vierte Wand angebracht wird, muss noch der Klositz 2.9 gebaut werden.
Es handelt sich hierbei neben dem Schornstein um das einzige Teil des ganzen Modells, welches klassisch mit Klebelaschen gebaut wird.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 060.jpg
  • Posten 061.jpg
  • Posten 062.jpg
  • Posten 063.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix« (3. Juli 2010, 23:12)


Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

103

Samstag, 3. Juli 2010, 23:12

Die beiden Teile des Deckels werden rückseitig zusammengeklebt und schließlich auf dem Sitz montiert.

Das fertige Klo findet seinen Platz an der Rückwand des Verschlags
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 064.jpg
  • Posten 065.jpg
  • Posten 066.jpg
  • Posten 067.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

104

Samstag, 3. Juli 2010, 23:15

Die vierte Wand wird noch mit Teil 2.8 dekoriert. Bei der Aufschrift handelt es sich um ein Zitat von Martin Luther:
„Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz“.

Mit dieser Wand wird der Abtritt geschlossen. Es ist zu beachten, dass sie etwas nach innen versetzt eingebaut wird – bündig mit den Aussparungen. Daher habe ich sie beschneiden müssen, sonst hätte sie nicht zwischen die Stirnwände gepasst.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 068.jpg
  • Posten 069.jpg
  • Posten 070.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

105

Sonntag, 4. Juli 2010, 00:04

Bevor der Abtritt an den Hauptbau angebracht wird, muss noch das Dach erstellt werden.

Das Dach besteht aus den Teilen 3.1 (Unterseite) und 3.2 (Oberseite). Nachdem sie gefalzt wurden, werden sie rückseitig zusammengeleimt und landen dann erstmal unter der Presse.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 071.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

106

Sonntag, 4. Juli 2010, 00:06

Nach dem Trocknen bearbeite ich die Fugen zwischen den Pappbahnen, wieder mit der Falznadel.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 072.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

107

Sonntag, 4. Juli 2010, 00:08

Nun kann ich das Dach auf den Ziegelbau leimen. Als Positionshilfe dienen mir dabei die Sparren im Bereich der Tür.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 073.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

108

Sonntag, 4. Juli 2010, 00:10

Auf der gegenüberliegenden Seite bringe ich dann die Toilette an – diesmal dient die Dachabschleppung selbst als Referenz. Die Verbindung fixiere ich mit zwei Gummibändern.
Hier kann man sehen, dass ich die Teile nach dem Verstärken von der Rückseite mit ihrer Nummer beschrifte.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 074.jpg
  • Posten 075.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Felix« (4. Juli 2010, 00:11)


Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

109

Sonntag, 4. Juli 2010, 00:13

Nachdem der Leim getrocknet ist, können die Bänder wieder abgenommen werden.
Da mir die farbliche Gestaltung des Daches nicht gefiel, habe ich es mit einem Edding geschwärzt und die Fugen mit einem dunkelgrauen Aquarellstift nachgezogen.
Der Rohbau ist damit fertiggestellt.

Es ist schon erstaunlich, wie sehr so ein weit überkragendes Dach das Erscheinungsbild eines Gebäudes verändern kann.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 076.jpg
  • Posten 077.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

110

Sonntag, 18. Juli 2010, 23:33

Dieser Rohbau soll jetzt, nach einer längeren Pause, verfeinert werden.

Zunächst bringe ich die vierfach verstärkten Fensterbänke 1.7 an, die laut Bauanleitung schon viel früher an der Reihe gewesen wären – noch vor dem Anschleifen der Ecken.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 078.jpg
  • Posten 079.jpg
  • Posten 080.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

111

Sonntag, 18. Juli 2010, 23:38

Nun geht es an die Detaillierung der Dachunterseite: alle von außen sichtbaren Dachstuhlhölzer werden plastisch ausgebildet!
Die Teile haben keine Nummern, sondern sind verbal bezeichnet.
Jedes Hölzchen besteht aus einer zweifach verstärkten Vorder- und einer dreifach verstärkten Rückseite. Nachdem die Teile rückseitig zusammengeleimt wurden, sollten unbedingt die Kanten gefärbt werden: ein Muss bei 7-facher Kartonstärke!
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 081.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix« (17. August 2010, 11:56)


Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

112

Sonntag, 18. Juli 2010, 23:39

Begonnen habe ich mit den Sparren des Abortdaches. Hier ist zu beachten, dass der vordere Sparren einen Millimeter kürzer ist als der hintere, wegen der Eckverstärkung des Mauerwerks.
Die beiden inneren Sparren sind deutlich kürzer – klar, es wird ja nur der sichtbare Teil dargestellt.
»Felix« hat folgendes Bild angehängt:
  • Posten 082.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Felix« (18. Juli 2010, 23:39)


modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 421

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 21. Juli 2010, 21:45

Hallo Felix,
Deine Installation von LKW und den Klohäuschen ist so ein richtiger genialer Streich im Kartonmodellbau und zeigt, was heute so alles möglich. Bei diesem Maßstab lassen sich gut Figuren einpassen, so dass Du eine spannende Geschichte erzählen kannst. Ein Kabinettstückchen stellt das Innenleben des Plumpsklos dar. Hat das Loch, auf dem der Deckel sitzt vorne einen Eingriff der männlichen Anatomie angepasst?

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 421

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 21. Juli 2010, 21:49

editiert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (21. Juli 2010, 21:49)


Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 21. Juli 2010, 23:42

Hallo modellschiff,

nee, das ist eine simple runde Öffnung :cool: …
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

116

Montag, 13. Dezember 2010, 22:10

Zeit, dass es hier mal weitergeht.
Mal schauen, wie weit ich hier noch komme bis Sonntag. Zumindest den Schrankenposten möchte ich fertigkriegen.

Inzwischen habe ich die restlichen Sparren gebaut. Sie entstanden wie die des Abortdaches, nur das sie an ihren Enden gezackt sind.
Bei den montierten Teilen fällt auf, dass sie auf einer Seite überstehen, auf der anderen Seite aber etwas Platz zur Dachkante ist. Keine Ahnung, woran das liegt – bei den vollständigen Sparren an den Giebeln ergibt sich dieses Problem nicht.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 083.jpg
  • Posten 084.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

117

Sonntag, 19. Dezember 2010, 07:45

Unter die Giebelsparren werden noch je drei Pfettenköpfe geleimt.
Dann habe ich noch die seitlichen Sparrenköpfe gekürzt.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 085.jpg
  • Posten 086.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

118

Sonntag, 19. Dezember 2010, 07:50

Jetzt ist es an der Zeit, den Sockel des Gebäudes zu erstellen. Dazu werden aus den verstärkten Teilen 1.6 Streifen erstellt, auf Gehrung geschnitten und montiert.
Die unterste Reihe stellt graue Bruchsteine dar und ist 3-fach verstärkt.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 087.jpg
  • Posten 088.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

119

Sonntag, 19. Dezember 2010, 07:51

Darauf kommt eine doppelt verstärkte Ziegel-Rollschicht und schließlich eine letzte einfach verstärkte Ziegelreihe.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 089.jpg
  • Posten 090.jpg
  • Posten 091.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Felix

Konstrukteur - Amateur

  • »Felix« ist männlich
  • »Felix« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 680

Registrierungsdatum: 29. Januar 2005

Beruf: Student der Kunstgeschichte, also nein …

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 19. Dezember 2010, 07:54

Nun baue ich die Windbretter.
Diese bestehen aus je zwei Teilen, welche Rücken an Rücken zusammengeleimt werden. Nach dem Kantenfärben werden sie an den Stirnseiten des Daches angebracht.
»Felix« hat folgende Bilder angehängt:
  • Posten 092.jpg
  • Posten 093.jpg
  • Posten 094.jpg
  • Posten 095.jpg
„Einer acht’s,
ein andrer betracht’s,
der dritte verlacht’s,
was macht’s.“

Inschrift am Wernigeröder Rathaus

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Social Bookmarks