Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. August 2009, 19:54

7.KBW, Trägerrakete <Langer Marsch> CZ-2F Shenzhou-5, Hobby Model, 1:33 [FERTIG]

Jetzt aber!

Freunde, es kommt nun GROSSES auf uns zu!
Hier nun mein Haupt-Baubericht, das Modell der chinesischen Trägerrakete <Langer Marsch> in der Version des Raumschiffs Shenzhou-5 (leider nicht im Modell dargestellt) im handlichen Maßstab von 1:33.

Vorgestellt habe ich das Modell hier:7.KBW: Chinas <langer Marsch> ins Weltall: Shenzou-5, Hobby Model, 1:33
Und los geht`s:

Die untere Rumpfröhre 1 wird erstellt. Zur besseren Übersicht habe ich einen kleinen Plan (Bild Plan-a) erstellt. Der rot schraffierte Teil zeigt, wo wir sind und Bild-01 zeigt das fast DinA3 grosse Rumpfteil, welches sauber gerundet und zur Röhre verklebt werden muss. Die Abmessungen des Bauteils sind: Breite 36cm, Höhe 22,3cm.

Zum Runden habe ich eine Küchenrolle benutzt (Bild-02), was auch ganz gut funktioniert hat.

Hier mal die erste Röhre im Vergleich zur fertigen 1:96ziger Rakete (Bild-03).

*GULP* 8o
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Plan-a.jpg
  • Bild-01.jpg
  • Bild-02.jpg
  • Bild-03.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (5. September 2009, 19:12)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. August 2009, 11:35

Rumpfteil 1

In die Röhre kommen drei Spanten, welche mit 1mm Karton verstärkt sind. Ein Spant kommt in die Mitte der Röhre (Bild-04).

So, höchste Zeit für WANNI`S WELLPAPPEN-METHODE TM :D (Bild-05).
Bei derart grossen Röhren muss zwingend eine Innenverstärkung eingebracht werden. Und was eignet sich da besser als Wellpappe??

Vom Innenspant ausgehend werden passende Stücke Wellpappe an der Innenwand angeklebt, danach werden die beiden äusseren Spanten angebracht (Bilder 06 und 07).

Beim unteren Spant muss auf die Ausrichtung der Markierung an der Klebenaht gedacht werden, damit später die Raketenmotoren in der richtigen Position sind.
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-04.jpg
  • Bild-05.jpg
  • Bild-06.jpg
  • Bild-07.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 11. August 2009, 11:41

Rumpfteil 1

Am unteren Ende der Rumpfröhre werden vier untere Befestigungen angebracht, die aus jeweils drei Teilen bestehen (Bild-08 ). Hier werden später die vier Booster befestigt.

Zur Verfeinerung (das Riesenmodell ist doch insgesamt etwas undetailliert :rolleyes:) habe ich den unteren Rumpfring-Bereich nochmals ausgedruckt ( Jaja, ich habe vorher einen Sicherheitsscan gemacht).

Die einzelnen Platten werden gedoppelt (Bild-09) und das Ergebnis überzeugt (Bild-10).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-08.jpg
  • Bild-09.jpg
  • Bild-10.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (11. August 2009, 11:41)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 11. August 2009, 11:43

Aufnahme der Haupttriebwerke

Ich habe nun die unteren vier Aufnahmen der Haupttriebwerke gebaut, obwohl diese Teile laut Baunummerierung erst später dran wären (Bild-11).

Jeweils zwei mit 1mm Karton verstärkte Teile werden mit einem 5mm breiten Kartonstreifen verbunden und auf die Markierungen am Boden geklebt.

Damit ist das Rumpfteil 1 soweit fertig (Bild-12).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-11.jpg
  • Bild-12.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. August 2009, 07:32

Rumpfteil 2

Rumpfteil 2:

Dieses Teil wird , völlig überraschend ;) , genauso wie Teil 1 gebaut.

Allerdings ist serienmässig nur ein Spant vorgesehen, was eindeutig zu wenig ist. Daher habe ich den Spant 2a nochmals aus der Sicherungskopie ausgedruckt und in die Mitte der Röhre geklebt. Wellpappe kommt natürlich auch wieder voll zum Einsatz (Bilder 13 – 15).

Genau wie beim unteren Rumpfteil werden auch hier die oberen Platten nochmals gedoppelt (Bild-16)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-13.jpg
  • Bild-14.jpg
  • Bild-15.jpg
  • Bild-16.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 12. August 2009, 09:11

Schere

Hallo Jörg,

die Schere ist ganz gut brauchbar, hat aber auch ihre Schwächen.
Öhm :rolleyes: , die Schere stammt aus einem Haushalts-Scherenset, den mal meine Frau mitgebracht hat (kann sogar von REWE gewesen sein), ist also nicht aus einem Spezialgeschäft oder so. Daher kann ich jetzt zum Preis oder der Bezugsquelle nichts sagen. Wird aber nicht die Welt gekostet haben...
einen Firmenaufdruck hat sie auch nicht.

Das wirklich gute an dem Teil ist der gummierte Innenring für die Finger. Liegt echt angenehm in den Pfoten und es schneidet sich einfach gut damit. Die Schere ist immer noch scharf, eine Schneide ist innen gerillt, die andere eher glatt.

Die Ecken reissen aus beim komplett durchgedrückten Schnitt, daher schneide ich entweder nur dreiviertel, oder achte darauf, das der Schnitt über die Begrenzung geht.

Geschnitten wird mit dieser Schere ausschliesslich Papier bis maximal 250g/m²., kein fester Karton! Daher ist sie wohl immer noch scharf und brauchbar, trotz der langen Einsatzzeit.
Für meine Verhältnisse ein gutes Werkzeug, obwohl es wohl nur ein 08/15 Artikel ist.

Ich fürchte, der erhoffte <Geheimtip> isset jetzt nicht :rolleyes:

Grüsse

Wanni =)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schere1.jpg
  • Schere2.jpg
  • Schere3.jpg
  • Schere4.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (12. August 2009, 09:12)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. August 2009, 08:34

Auslassdüsen

Jetzt wird`s <raketisch>, denn wir kommen zu den unteren Auslassdüsen der Motoren und der Pumpen.

Die Montage der Raketenauslässe zeigt Bild-17, die vier fertigen Düsen Bild-18.

Die Montage der schrägen Auslässe der Turbopumpen zeigt Bild-19. Auch hier habe ich wie beider 1:96ziger die Innenseite rot gefärbt (Bild-20).

Die Teile kommen an ihren Platz (Bild-21).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-17.jpg
  • Bild-18.jpg
  • Bild-19.jpg
  • Bild-20.jpg
  • Bild-21.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (13. August 2009, 08:34)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

8

Freitag, 14. August 2009, 09:12

Rumpfteil 3

Die Rumpfröhre wird weitergebaut mit den Teilen 3 & 4. Ist genauso wie bei den Teilen 1 & 2:
Auch hier wird bei Teil 3 ein extra Spant in der Mitte der Röhre eingeklebt und die Stabilität durch Wellpappe garantiert (Bilder 22 bis 27)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-22.jpg
  • Bild-23.jpg
  • Bild-24.jpg
  • Bild-25.jpg
  • Bild-26.jpg
  • Bild-27.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (14. August 2009, 09:14)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

9

Freitag, 14. August 2009, 09:14

Rumpfteil 4

Rumpfteil 4 ist etwas kürzer als die Teile 1 bis 3, so dass hier kein zusätzlicher Spant eingebaut werden muss.
Ansonsten wie gehabt: ohne Wellpappe geht hier nix (Bilder 28 und 29).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-28.jpg
  • Bild-29.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

10

Freitag, 14. August 2009, 09:16

Vergleich

Hier mal ein kleiner Vergleich der fertigen 1:96ziger mit der bisherigen 1:33iger (Bild-30)

Höhe der Rakete bis hierher: 87cm! Fehlt noch knapp 1Meter...

*MEGA-GULP* 8o
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild-30.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (14. August 2009, 09:21)


cyana

Profi

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

11

Freitag, 14. August 2009, 11:30

*ggg* lass mich raten: du bist bestimmt Junggeselle ;) - kann mir nicht vorstellen, dass irgendeine Ehepartnerin ein knapp zwei Meter hohes Ungetüm im Haushalt duldet :D :D :D

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

12

Freitag, 14. August 2009, 11:55

2 Meter Ungetüm im Haushalt

Äh....öhm... :rolleyes:
nun, vielleicht hätte ich die Angelegenheit VORHER mit meiner Frau besprechen sollen... ;(

... meine Frau hat gerade die Menagerie auf dem Tisch entdeckt und, äh, hat mir irgendwie zu verstehen gegeben, dass sie kein 2 Meter Ungetüm im Haushalt duldet.....
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Frau1.jpg
  • Frau2.jpg
  • Frau3.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (14. August 2009, 11:56)


13

Freitag, 14. August 2009, 12:11

moinmoin Wanni,

das ist mir bei einem ähnlichen Fall (war ein Truck in 1:8 ca 2m lang) auch passiert.

Die Einigung gelang nach langen Verhandlungen bei 1: Tamiya = 1:14 :D :D (inzwischen sind es Fünf)

Beeindruckend istDeine Rakete schon....................

Gruß aus Hamburg

Norbert
Glashaus
G-91 1:200 ruht immer noch
Norberts Modellbauseite

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

14

Montag, 17. August 2009, 15:08

Treibstoffleitung

...(ich bin wieder zu Hause und darf weiterbauen ;) )...

Die aussen liegende Treibstoffleitung wird aus zwei langen Streifen mit Innenverstärkungen erstellt (Bild-31).
Gesamtlänge der fertigen Leitung: 77cm!

Und montiert an der Raketenstufe (Bild-32).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Frau4.jpg
  • Bild-31.jpg
  • Bild-32.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

15

Montag, 17. August 2009, 15:10

Booster

Die Booster bestehen aus zwei grossen Röhren (Bilder 33 und 34), die wie gehabt mit Wellpappe verstärkt werden.
Ein grosser Kegel mit einer kleinen Kappe bilden die Spitze des Bossters (Bilder 35 und 36).

Eine Raketendüse mit kleiner seitlichen Auslassdüse der Turbopumpe bilden den unteren Teil des Boosters (Bilder 37 und 38 ).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-33.jpg
  • Bild-34.jpg
  • Bild-35.jpg
  • Bild-36.jpg
  • Bild-37.jpg
  • Bild-38.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

16

Montag, 17. August 2009, 15:11

Booster

Der Booster ist fast so hoch wie die gesamte 1:96ziger Rakete (Bild-39). 8o

..noch drei davon werden gebraucht...
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild-39.jpg

17

Montag, 17. August 2009, 17:13

RE: Booster

Zitat

Original von Wanni
Eine Raketendüse mit kleiner seitlichen Auslassdüse der Turbopumpe bilden den unteren Teil des Boosters (Bilder 37 und 38 ).


Öhm, Wanni - hast Du schon mal dran gedacht, die Naht der Düse der Turbopumpe nach innen (also zur Raketendüse) zu kleben, daß man dieses Artefakt nimmer sieht?

Wäre doch schade, wenn man zum Schluß sagen müßte: Ein schönes Modell hat er schon gebaut, unser Wanni, aber da unten hat er gepfuscht :evil: :D :evil:

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

18

Montag, 17. August 2009, 17:28

Klebenaht

Umpf...jetzt wo Du`s sagst... ;(

Allerdings wäre die Naht beim unteren Teil der Turbopumpendüse trotzdem nach aussen gewesen (is halt, weil das Teil <krumm> ist).

Also dann lieber mit kompletter Naht nach aussen... :rolleyes:

Ausserdem pfusche ich schon überall bei der Rakete, und nicht nur unten rum... :P

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (17. August 2009, 17:41)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 18. August 2009, 12:12

Verfeinerung der Booster

Der zweite Booster ist auch fertig und irgendwie sind mir die Booster zu einfach gestaltet.
Ich habe daher auch hier den weissen geriffelten Bereich der Booster durch aufkleben von gedoppelten Teilen etwas dreidimensionaler gestaltet (Bild-40).

Eine kleine Zwischenbemerkung : dieser geriffelte Bereich bei den Boostern ist am Modell sowieso falsch dargestellt. Ich werde noch im Verlauf des Berichts darauf zurückkommen, denn dieses Modell scheint nicht besonders originalgetreu zu sein. Zumindest grafisch nicht, denn die CZ-2F Shenzhou 5 sieht auf Bildern etwas anders aus...

Hier scheint es sich um ein Modell der <normalen> Langer Marsch zu handeln, die auch für Satelittenstarts benutzt wird.

P.S.(für Rutzi): ....gut zu erkennen: die aussen liegende Klebenaht der Turbopumpen-Auslassdüse....das muss so :D
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild-40.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (18. August 2009, 12:12)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 19. August 2009, 09:02

Boosterbefestigungen

Die Boosterbefestigungen bestehen aus gerollten Teilen, wobei man bei den unteren Teilen den im Bild-41 durchgekreuzten Bereich weglassen muss (dieser Bereich ergibt quasi einen Abstandshalter zwieschen Booster und 1. Stufe)

Bild-42 zeigt die fertigen Teile und nochmals den modifizierten Bereich der unteren Befestigung.

Ich schliesse: eigentlich sollte es ein Modell einer normalen CZ-2 Rakete werden und man hat sich kurzfristig entschlossen, daraus eine CZ-2F <Shenzhou 5> zu machen. Die untere Befestigung wäre nämlich richtig, wenn man die langen Abstandshalter nicht hätte (siehe Bild-44).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-41.jpg
  • Bild-42.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (19. August 2009, 09:07)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 19. August 2009, 09:04

Montage der Booster

Die Booster werden mit dem Rumpf verbunden: oben (Bild-43) und unten (Bild-44).
Bild-44 zeigt, warum das gerollte Teil modifiziert werden musste (s.o.). Es hätte sonst nicht gepasst!

Bild-45 zeigt den montierten Booster in ganzer Pracht.
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-43.jpg
  • Bild-44.jpg
  • Bild-45.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 20. August 2009, 09:43

Montage der Booster

Der zweite Booster ist auch dran (Bild-46). Hier der Vergleich mit der 1:96ziger (Bild-47).
Gewaltig, ne.. 8o ...ein Oschi-Oschi sozusagen... :D

Auch gut zu erkennen: die viel zu hellen Farben der HobbyModel Rakete! Jörg hatte es bereits vermutet.
Farblich sieht die Kleine wesentlich besser aus.
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-46.jpg
  • Bild-47.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (20. August 2009, 09:44)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 23. August 2009, 15:07

Montage der Booster

Kleines update:

Alle vier Booster sind dran....
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild-48.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

24

Montag, 24. August 2009, 20:23

Starttisch

Sooooo....es wird Zeit, sich Gedanken um einen Starttisch zu machen.
Die Rakete immer auf ihren Düsen stehen zu lassen gefällt mir nicht (ausserdem wollen wir ja auch die 2Meter Schallmauer durchbrechen, ne.. =)).

Jetzt ist Eigeninitiative gefragt. Aus zwei verstärkten Ringen (ich habe mir die Spanten der Kapsel nochmals ausgedruckt) und starker Wellpappe entsteht das erste Bauteil (Bilder 49 –51).

Öhm :rolleyes: , naja, sieht aus wie ein Luftfilter, aber wenn die Rakete drauf steht, dann geht`s schon...(Bild-52) :D
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-49.jpg
  • Bild-50.jpg
  • Bild-51.jpg
  • Bild-52.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

25

Montag, 24. August 2009, 20:25

Starttisch

Aus dicker Wellpappe wird ein verstärkter Kasten gebaut (Bild-53) und alles zusammen sieht dann so aus (Bild-54).

Rakete drauf, und? ?( Na? 8o Geht, ne ;) (Bilder 55 und 56)

Der Starttisch ist 16cm hoch, damit kommen wir am Schluss auf eine Gesamthöhe von 203cm. 8)

Der Starter wird natürlich noch lackiert...
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-53.jpg
  • Bild-54.jpg
  • Bild-55.jpg
  • Bild-56.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

26

Montag, 24. August 2009, 20:41

Original

...ganz so falsch liege ich gar nicht mit meiner Wellpappenversion...

(Bild von Aaxander, Wikimedia, public domain)
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Shenzhou_5_launch,_2003,_Jiuquan_Satellite_Launch_Center.jpg

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

27

Montag, 24. August 2009, 21:14

Hallo Wani!

ich weiß genau, wo Du die Inspiration für Deinen Starttisch herhast - gib es zu!!!

=) Ully


Quelle der Abbildungen: Yopi.de & viele andere ;)
»Ully« hat folgende Bilder angehängt:
  • Wannis Raketenbaumständer.jpg
  • Wannis Raketenkocher.jpg
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Ully« (11. September 2009, 13:19)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 25. August 2009, 10:58

1.Stufe

Moin Ully,

Hihihihihihi :D , nä, daher hatte ich meine Inspiration nicht her...
Aber es würde auch irgendwie passen. Sogar die Flamme zum entzünden der Raketenmotoren wäre vorhanden 8)
...äh, aber nur einmal... ;(
:D

1.Stufe

So, jetzt kann die erste Stufe verfeinert werden. An den Boostern der bemannten <Langer Marsch> Raketen sind aerodynamische Flächen. Diese werden bei dem Modell aus einem Teil gefaltet und verklebt (Bild-57).

Und dran...(Bild-58 ). Man erkennt auch, ich habe noch ein paar Verstärkungsdreiecke am Starttisch angebracht. Sieht ein klein wenig <voller> aus. :]

Uuups, man erkennt allerdings auch, dass das rote Karoband nicht ganz mittig gedruckt ist. 8o

Hier mal aus einer anderen Perspektive (Bilder 59 und 60).
Der kleine Flügel müsste bestimmt in der Mittellinie des roten Bandes, dieses ist aber leicht verdreht (bei allen vier Boostern sehr gleichmässig).
Ich habe aber sauber geklebt, so dass hier eigentlich nur ein Fehler in der Grafik in Frage kommt.
Naja, Hobby Model, was sonst... :rolleyes:
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-57.jpg
  • Bild-58.jpg
  • Bild-59.jpg
  • Bild-60.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (25. August 2009, 11:06)


Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 25. August 2009, 12:45

RE: 1.Stufe

Zitat

Original von Wanni
Uuups, man erkennt allerdings auch, dass das rote Karoband nicht ganz mittig gedruckt ist. 8o

Hier mal aus einer anderen Perspektive (Bilder 59 und 60).
Der kleine Flügel müsste bestimmt in der Mittellinie des roten Bandes, dieses ist aber leicht verdreht (bei allen vier Boostern sehr gleichmässig).
Ich habe aber sauber geklebt, so dass hier eigentlich nur ein Fehler in der Grafik in Frage kommt.
Naja, Hobby Model, was sonst... :rolleyes:


Hm weiss nicht, kann schon sein, dass es korrekt ist.

Wenn die Rakete startet, dann ist sie nicht mehr fest auf dem Boden (logisch) aber dadurch hat sie dann Interaktion mit der Luft und der Erdrotation.

Es kann auch sein, dass absichtlich eine rotatorische Bewegung im Flug geplant ist, da ein rotierendes Projektil, was auch die Rakete ist, eine stabiliere Flugbahn hat.
Kann man auch vergleichen mit Scharfshützengewehre, die versetzen die Kugel durch Bahnen im Lauf in Rotation.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 25. August 2009, 16:01

1.Stufe fertig

Hallo nosports,

nö, ich glaube schon, dass diese kleinen Flügelchen mittig angeordnet sind und nicht extra etwas seitlich, um die Rakete durch Rotation zu stabilisieren. Bei dem Modell von RaumfahrtConcret, welches mir wesentlich originalgetreuer zu sein scheint, da kommen die Steuerflächen mittig.

Das ist bestimmt einfach nur fehlerhaft gedruckt (konstruiert).

1.Stufe fertig

So, laut Bausatz wäre die erste Stufe eigentlich schon fertig, aber da fehlen noch ein paar Teile. Aus dem Bausatz von RaumfahrtConcret habe ich die entsprechenden Teile kopiert und vergrössert (Bild-61).

Die vier Teile sind fertig und der Starttisch hat auch schon eine erste Farbschicht mit Vorstreichfarbe erhalten (Bild-62).

Da gehören dieses Teile hin (Bild-63).

Finden Sie die zweite neugierige Katze in Bild-64... :D

O.K., trotz der kleineren Mängel und der mässigen Grafik sieht die 1.Stufe doch eigentlich nicht sooo schlecht aus....Höhe mit Starttisch: 103cm! (Bild-64, achten Sie wieder auf die versteckte Katze... =) ).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-61.jpg
  • Bild-62.jpg
  • Bild-63.jpg
  • Bild-64.jpg
  • Bild-65.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 26. August 2009, 16:01

2. Stufe

Plan B zeigt einmal, wie es nun weitergeht. Die 2. Stufe besteht aus drei nahezu gleich langen Röhren.
Die Besonderheit hier ist nun, dass ich die beiden Stufen nicht verkleben möchte, sondern eine lösbare Verbindung schaffen will (bei knapp 2 Meter Höhe des fertigen Modells muss man ja auch mal an eine Lagerung denken, ne...).

Bild-66 zeigt zunächst die Teile des ersten Segments. Den zweiten Spant habe ich zusätzlich erstellt.

Bild-67 zeigt die Verbindungsstelle an der fertigen 1. Stufe. Mit diesen Klebelaschen soll eigentlich das folgende Segment verklebt werden.
Ich habe hier zunächst einen Innenkranz aus Wellpappe angeklebt (10cm Höhe, Bild-68 ).

Ein erster Test: ja! =) Funktioniert, die Röhre von Rumpfsegment 5 lässt sich prima überschieben (Bild-69).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Plan-b.jpg
  • Bild-66.jpg
  • Bild-67.jpg
  • Bild-68.jpg
  • Bild-69.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 26. August 2009, 16:02

2. Stufe

Der untere Spant wird eingeklebt und die Röhre wird wie gehabt mit Wellpappe ausgekleidet. Aus Wellpappe wird ebenfalls eine Art Bolzen hergestellt, der im Durchmesser der Innenöffnung der Spante entspricht (Bild-70, die grüne Wellpappe ist übrigens wesentlich stabiler und steifer als die graue).

Der Wellpappenbolzen wird in den unteren Spant eingeklebt. Die untere Kante wird leicht nach innen gedrückt, damit sich das Teil besser in den Spant der ersten Stufe einschieben lässt (Bild-71).

Test (Bild-72) -> JAU! =) Gelungen (Bild-73)

P.S.: Wanni, der Könich der Wellpappe.... :P
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-70.jpg
  • Bild-71.jpg
  • Bild-72.jpg
  • Bild-73.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (26. August 2009, 16:03)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 27. August 2009, 16:20

2. Stufe

Jetzt kommt klassischer Karton-Raketen-Rumpfbau: :D
Röhre kleben, Spant rein, mit Wellpappe auskleiden, nächster Spant rein, nächste Röhre dran, wieder mit Wellpappe auskleiden, noch`n Spant.... (Bilder 74 bis 76)

Naja, das hatten wir ja schon, am Schluss haben wir dann den Rumpf der 2.Stufe mit einer Gesamtlänge von 57cm (Bild-77)
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-74.jpg
  • Bild-75.jpg
  • Bild-76.jpg
  • Bild-77.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (27. August 2009, 16:21)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

34

Freitag, 28. August 2009, 12:37

2. Stufe

Es fehlt an der 2. Stufe nur noch die aussen liegende Treibstoffleitung (Bilder 78 und 79).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-78.jpg
  • Bild-79.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

35

Freitag, 28. August 2009, 12:40

2 Raketen im Zimmer

So, es wird Zeit, ein kleines kritisches Resümee zu ziehen:
Bild-80 zeigt mal beide Raketen im Vergleich (leider wegen zu windigem Wetter drinnen).

Der 1:33iger Oschi hat incl. des Starttisches eine Höhe von ca. 1,60Metern erreicht. Es fehlt noch der obere Nutzlastbereich mit der Rettungsrakete.

Was mich echt ärgert ist die besch... ;( :evil: Farbe von Hobby Model:
die Rakete ist eigentlich zu 85-90 Prozent ein Weissmodell. O.K., das hat Grabowski mit seinen Mannen ja gut hingekriegt.
Aber die restlichen zwei Farbtöne sind ja mehr als misslungen, vor allem das BLAU! :evil:

Boah, nä, durch dieses viel zu helle blöde Blau geht echt viel an Wirkung verloren. Das Ganze sieht eher wie eine Silvesterrakete aus, als denn ein originalgetreues Modell. Eigentlich Schade, denn die CZ-2F ist ja gerade wegen ihrer Farbe und den chinesischen Schriftzeichen attraktiv. Und warum nicht mal in 1:33... ;)

Aber nicht so... Trotz der erstaunlich guten Passgenauigkeit ist`s eigentlich als Modell ne Gurke.... ;(

Nun gut, der jetzt folgende Nutzlastbereich wird noch einiges an Optik verbessern, aber blöd isset irgendwie trotzdem...
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild-80.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (28. August 2009, 12:41)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 1. September 2009, 11:26

Nutzlastverkleidung

Die Nutzlastverkleidung, die Spitze der Rakete sozusagen, besteht aus fünf Segmenten. Hier ändert sich die äussere Form mehrmals. Die Teile und die Montage zeigen die Bilder 81 bis 84.

Der fertige Nutzlastbereich hat alleine auch schon fast die Höhe der 1:96ziger Rakete (Bild-85). 8o
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-81.jpg
  • Bild-82.jpg
  • Bild-83.jpg
  • Bild-84.jpg
  • Bild-85.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 1. September 2009, 11:28

Da steht `ne Rakete auf‘ em Flur...

Das deutsche Liedgut berichtet des weilen schon mal über exotische Dinge, die in deutschen Fluren stehen (ich denke da gerade an den Karnevals-Klassiker: Da steht ein Pferd auffem Flur...). :D
....zum Mitsingen hier:Pferd auffem Flur
In meinem Fall isset ne chinesische Rakete...

Irgendwas stimmt da nicht: laut Bogenumschlag soll die Rakete 187cm hoch werden, hier ist sie schon 188cm hoch, und da fehlt ja noch die Rettungsrakete! Da kommen dann nochmals ungefähr 15 cm drauf.... ?(
»Wanni« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bild-86.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (1. September 2009, 11:31)


Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 3. September 2009, 17:02

Vernier-Triebwerke

Kleines update:
Oben an der Nutzlastverkleidung werden sechs kleine Vernier-Triebwerke angebracht.
Diese Triebwerke dienen der Originalrakete zur Lageregelung (Bilder 87 und 88 ).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-87.jpg
  • Bild-88.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

39

Freitag, 4. September 2009, 19:39

Leitbleche

Es folgen noch vier Luftleitbleche, die an der Nutzlastverkleidung angebracht werden.

Zuerst werden die Gitterstrukturen ausgeschnitten (Bild-89), dann werden die Leitflächen mit 0,5mm Karton verstärkt (Bild-90), und dann werden die Teile verklebt (Bild-91).

Die Leitflächen werden dann gemäss der Markierungen aufgeklebt (Bild-92) und voila (Bild-93).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-89.jpg
  • Bild-90.jpg
  • Bild-91.jpg
  • Bild-92.jpg
  • Bild-93.jpg

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

40

Samstag, 5. September 2009, 19:08

Rettungsrakete

Es fehlt noch die Rettungsrakete.
Die Teile zeigt Bild-94, die Montage zeigen die Bilder 95 und 96.

Mit montierter Rettungsrakete ist die Nutzlastverkleidung genauso hoch wie die gesamte 1:96ziger Rakete (Bild-97).
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild-94.jpg
  • Bild-95.jpg
  • Bild-96.jpg
  • Bild-97.jpg

Social Bookmarks