Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich
  • »Ully« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

1

Samstag, 24. Mai 2008, 12:03

6. KBW Tempo Hanseat -Hochpritsche-/ A. Scholz Verlag/ 1:22,5

Warum ich auch beim KBW mitmachen will?
Wenn ich jetzt schon eine Woche vor Beginn des Championats die Liste der Mitbewerber sehe – ogottogottogotto, keine Schangs, nix, vergiss es!!!

Da fiel mir ein: vor Jahr & Tag, als bei mir die 2. Kartonmodellbauphase begann & ich zum ersten Male bei Moduni was kaufte, hatte ich aus lauter Begeisterung über die vielen tolle Modelle, die es mittlerweile gab, auch dieses komische Dreirad gekauft, an das ich mich von früher noch gut erinnerte – ich glaube, ein Emder Milchmann hatte so’n Teil…

Beim Auspacken, später zuhause, war dann doch etwas Frust angesagt:
Der Bausatz besteht zwar aus vier Bögen (3 x ~180g; 1 x Graukarton ~0,4mm); ein Stück Folie & ein Zahnstocher sind beigelegt – aber: die Bögen sind dermaßen simpelgestrickt bzw. in ihrer Detaillierung und Ausführung, wie unser Jörg sagen würde: "eher suboptimal", dass es einen schaudern lässt! Mit grober Feder gezeichnet und unter heftiger Einsparung von Farbe (es mussten wohl ordentlich Rasterpunkte eingespart werden); anstelle von grauen Flächen gibt’s dicke, fette schwarze Punkte: sieht aus wie Masern beim Auto (siehe Bild: Details)
Ein Bild von seinem "ein wenig dünnhäutigem" Modell hat pappenpauer hier am 02.08.2007 eingestellt: Auto-Veteranen

Um so einen Bogen vernünftig zu bauen, müsste wohl alles eingescannt & mit Photoshop o.ä. bearbeitet werden; dazu habe ich aber weder Lust noch Zeit, allerdings habe ich davon sowieso keine Ahnung – ha!
Da jegliche Superung, Verfeinerung usw. Perlen vor die Säue geworfen oder, äh, Ihr wisst was ich meine, wäre, baue ich den Bogen einfach so wie er ist – keine Fremdwerkstoffe , Schablonen, Laserteile & kein sonstiger Schnickschnack – mit Folie & Zahnstocher, ein wenig Kantenfärben und fettich is’!
Wenn dann das fertige Modell vollkommen beknackt aussieht: 's hat ja nicht an mir gelegen, sondern bei dem Bogen konnte ich halt nix besseres ’rausholen – bei diesen scharfen Wettbewerbsregeln!

So bin ich fein raus, habe keine Schuld und mache mit Vergnügen mit meinem Loosermodell den letzten Platz - doktersunochmal!
»Ully« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tempo Bögen 2.jpg
  • Tempo Zubehör.jpg
  • Tempo Details.jpg
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ully« (24. Mai 2008, 12:05)


2

Samstag, 24. Mai 2008, 14:40

RE: 6. KBW Tempo Hanseat -Hochpritsche-/ A. Scholz Verlag/ 1:22,5

Zitat

Original von Ully


So bin ich fein raus, habe keine Schuld und mache mit Vergnügen mit meinem Loosermodell den letzten Platz - doktersunochmal!


Hallo Ully,
erstmal Klasse das Du mitmachst.
Dein Modell halte ich nicht unbedingt für ein Loosermodell, denn alle hier müssen ihr Projekt erstmal in der veranschlagten Zeit fertig kriegen ( meinereiner inbegriffen).

Viel Spaß beim Bau ab 1.6.
Gruß Robi
Jean Luc Picard ( USS Enterprise): Die Summe der Intelligenz auf dem Planeten bleibt immer gleich, nur die Bevölkerung wächst.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (24. Mai 2008, 19:08)


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 827

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

3

Samstag, 24. Mai 2008, 19:13

Hallo Ully,

auf jeden Fall schon mal ein interessantes Vorbild; an das Original kann ich mich auch noch gut erinnern... Das scheint tatsächlich das klassische Milchmannauto gewesen zu sein.

Schön, dass es im Kartonmodellbau auch solche Modelle gibt, die man in anderen Modellbausparten nicht sieht.

Das wird bestimmt ein beeindruckendes Exemplar werden, da bin ich sicher.

Viel Glück und eine gute Hand beim Bau.
Bis die Tage...

Helmut


"Ich würde mein Leben genauso noch einmal leben - 3 Frauen, 3 Bypässe, 3 Sterne!"

In Erinnerung an Paul Bocuse, † 20. Januar 2018


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich
  • »Ully« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. Mai 2008, 14:27

Hallo Robi, Peter & Helmut,

ich hab' mich sehr über Eure netten und aufmunternden Grüße gefreut :)
---------------------------------------------------------------------------
Ich packe so langsam meine Bastelsachen zusammen, und was finde ich? Eine unbenutzte längst vergessenen Flasche Kleber, die aber noch wie neu ist...die habe ich damals vor 10 Jahren zusammen mit dem Tempo gekauft!
Na, dann habe ich ja den KBW schon gewonnen, denn das gibt bestimmt einen Sonderpunkt, wenn man noch mit Original Wicoll klebt, oder nicht :D
»Ully« hat folgendes Bild angehängt:
  • Wicoll 2.jpg
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

jb1963

Schüler

  • »jb1963« ist männlich

Beiträge: 151

Registrierungsdatum: 12. Juli 2006

  • Nachricht senden

5

Samstag, 31. Mai 2008, 14:39

Bestimmt gibt es einen Wicoll-Punkt ...

Aber das mit dem Kantenfärben sollen wir auch sein lassen ;)


Jörg

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich
  • »Ully« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

6

Samstag, 31. Mai 2008, 18:46

Zitat

Kantenfärben ist erlaubt...


Och Schoise, ich dachte, ich würde drumherumkommen :D :D :D
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 689

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 1. Juni 2008, 01:13

Erlaubt, aber nicht gefordert. Also kannstes auch gern weg lassen Ully :D

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich
  • »Ully« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Juni 2008, 19:04

Liebe Mitstreiter, liebe Nichtkartonbauwettbewerbsteilnehmer!

Als erstes habe ich mir Werkzeug usw. zurechtgelegt; für die Schneidaktionen natürlich Scheren, ansonsten Kugelstopfer (Grüße an Norm) & mein geliebtes Federmesser, das ich seit meiner Zahntechniker-Lehre 1974 wohl bewahre!
Auch dem Kantenfärbeln ist Vorschub geleistet; komme, was da wolle! (Allerdings wird sich später herausstellen, dass die Farbe GRÜN angebrachter gewesen wäre; die hier gab's aber gerade im Angebot im Baumarkt, basiert als Akrylfarbe auf Wasser & harmoniert wunderbar mit meinem Wicoll oder so...)
Dann: Studium der Bauanleitung.
Dort steht: "Achtung! Dieser Packung liegt ein spitzer Gegenstand bei!"
Hätte ich nun nicht so unbedingt bemerkt; habe den Zahnstocher vorsichtig wieder aus meinem Handballen gezogen, diesen mit Pflaster & mich mit einem Beruhigungsschluck versorgt & weiter studiert.
Diese Anleitung & der Bogen haben's in sich! Die Numerierung folgt nun überhaupt keinem Schema, an Teil (4) kommen die Teile (2), dann (3) und dann (44). So glich dann das Studium der Anleitung einer Entdeckungstour des 19. Jahrhunderts - durch's wilde Kartonistan. Überall gab's Entdeckungen zu machen, manch glücklicher Seufzer entrang sich meiner Brust, wenn wieder klar wurde, welches Teil gemeint war, wo es lag & was damit (vielleicht) gemacht werden soll...
Positiv fiel mir auf, dass sämtliche Klebelaschen so eingefärbt sind, dass es später keine Blitzer gibt, die Idee hatte man schon im Jahr 1995!
Die Klebelaschen sind allerdings teilweise ziemlich, sagen wir mal, absonderlich gestaltet - ich werde da variieren, so wie es ja in den Regeln erlaubt ist (also beispielsweise die Kl. an andere Teile verlegen und kleiner machen, damit überhaupt andere Teile zusätzlich angebracht werden können - sonst würde z.B. in die transparente Windschutzscheibe (Folie liegt bei) links & rechts einige mm Klebelaschen 'reinragen - brrrr.
Übrigens - die Makro-Aufnahmen mache ich alle mit meiner Video-Kamera (Fotofunktion), mit meiner "normalen" Digitalkamera (Olympus µ) komme ich überhaupt nicht nahe an ein Objekt 'ran :(

Langsam wirkt das Hochsommerwetter bei uns im Norden, ich hab' mir ein kühlendes Getränk gemixt & werde ein wenig weiter meditieren - bis denne!

=) Ully
»Ully« hat folgende Bilder angehängt:
  • Scheren zur Auswahl.jpg
  • Spezial-Instrumente.jpg
  • Material zum Kantenfärbeln.jpg
  • Klebelaschen.jpg
  • Meditation.jpg
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Wolfgang Lemm

Erleuchteter

  • »Wolfgang Lemm« ist männlich

Beiträge: 2 999

Registrierungsdatum: 4. Dezember 2005

Beruf: Irgendwas mit Dipl.

  • Nachricht senden

9

Montag, 2. Juni 2008, 22:26

Moin Ully,

bin sehr gespannt auf Deinen Bericht - mit DEM Werkzeug kann ja nix mehr schiefgehen ... :D

Gruß
Wolfgang

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

10

Freitag, 6. Juni 2008, 18:59

Hallo Ully,

da bin ich auch mal gespannt wie sich so ein Scholzenscher Bogen verbauen lässt. Ich habe nämlich von denen auch noch ein paar automobilistische Schmankerl im Lager liegen (Borgward, NSU und Co.).

Schöne Grüsse und gutes Gelingen


René


Kartonbau.de ... Mein Forum

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich
  • »Ully« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Juni 2008, 17:11

So liebe Freunde,

nun bin ich auch selber gespannt wie ein Scholzenscher Flitzebogen & machte gestern den ersten Anschnitt!!!
Das hat mich aber sowas von derbe erschöpft, dass ich erstmal zu einem kühlenden Getränk greifen musste :D
»Ully« hat folgendes Bild angehängt:
  • Anschnitt.jpg
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich
  • »Ully« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Juni 2008, 17:42

...nachdem ich mich bei meiner Frau wg. Mißbrauchs ihrer Rosenschere oder watt wortreich entschuldigen musste, durfte ich dann heute weiterbauen.

Bauabschnitt 1: Fahrerhaus

Das Grundelement (4) und die Seitenteile (2) werden ausgeschnitten, dabei habe ich Klebelaschen modifiziert, weil ich sie an anderer Stelle ansetzen werde. Beim Rillen & Knicken bemerkte ich dann zu meinem Entsetzen, dass der Scholzensche (schönes Wort - Danke, René) Bogen bricht - die Druckfarbe ist aufgerissen, es schimmert weiß durch. Ich habe dann die gebrochenen Knickkanten gefärbt wie der Deubel - leider lief dann die Farbe (Filzschreiber) durch Kapillarwirkung unter die Druckfarbe ;(
Hier war Feinstmotorik angesagt, die Farbe wurde in Mikrotröpfchen , naja, sagenwirmal "appliziert" - gottseidank werden keine Makros von den Knickkanten verlangt; ich werde später mal das Titelbild rillen & knicken und den Effekt zeigen, z.Zt. brauche ich aber noch das Foto wg. Teilerätselratens! Ab sofort werde ich diese Bögen nur noch von hinten rillen !!!
Alle Kanten & Klebelaschen u.ä. wurden gefärbelt, die Fenster ausgeschnitten und die beiliegende transparente Folie aufgeklebt - mit einer verdünnten Wicoll-Mischung.
Nach einer kleinen Trockenpase habe ich dann die Seitenteile an das Grundelement geklebt - mit UHU (flinke Flasche schwarz); zuerst hinten & oben, dann, als alles schön saß & fest war, links & rechts vorne.
»Ully« hat folgende Bilder angehängt:
  • Baugruppe Fahrerkabine geschnitten.jpg
  • Baugruppe Fahrerkabine fertig zum Montieren.jpg
  • Baugruppe Fahrerkabine fertig.jpg
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Juni 2008, 23:17

Hallo Ully,

da schaut ja schon mal vielversprechend aus. Das Problem mit der Zerfaserung ist immer ärgerlich.

Ich empfehle immer generell von Filzschreiber Abstand zu nehmen. Dann lieber Deck- oder Aquarellfarben. Die ziehen wenigstens nicht so tief ins Papier ein.

Schöne Grüsse


René


Kartonbau.de ... Mein Forum

Social Bookmarks