Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Februar 2007, 15:00

4.KBM GELI Mirage lll 1:33 [FERTIG]

Spät aber umso heftiger steige ich in den 4.KBM ein.

Zu meinem Modell möchte ich nicht viel sagen, die Mirage lll ist denk ich jedem bekannt.

Ich verbaue einen Scan, obwohl das aufgrund des Überformats einen ganz beträchtlichen Aufwand erfordert. Aber so ein Schätzchen zerschneidet man doch nicht oder?

Es beginnt, wie´s beginnen muss...
Erstmal Spanten aufkleben und den Plan aufhängen:D
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (06)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (07)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (14. März 2007, 12:42)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Februar 2007, 15:02

Hier nochmals die Bilder des Originalbogens.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (01)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (02)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

3

Samstag, 17. Februar 2007, 15:08

:super: :super: :super:
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Februar 2007, 16:34

Erstmal die Bögen ausgedruckt und mit Fixierspray behandelt. Während die Bögen trocknen, Spanten schneiden bis der Finger glüht:]

Die Silberfarbe hat sich beim Ausdruck in einen blaugrauen Farbton verwandelt, gefällt mir aber gar nicht schlecht.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (08)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (09)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

5

Samstag, 17. Februar 2007, 18:22

na da bin ich mal vier-fünf stunden nicht da, und du bist fast scho wieder fertig mit der mirage III @)

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. Februar 2007, 19:43

SUPER robert!
das macht freude (allein nur beim zuschauen....) :yahoo:
vielleicht sollte ich auch meine mirage rauskramen... :rolleyes:


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Februar 2007, 13:46

So, dann weiter.

Wir beginnen bei Teil 1, welche Überraschung.. und arbeiten uns nach hinten vor:D
Bei diesem Bogen sind die Teile in der Reihenfolge der Nummerierung zu verarbeiten, seeehr praktisch.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (11)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (13)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. Februar 2007, 13:50

Weiter mit den Teilen des hinteren Rumpfabschnitts.

Nachdem doch einige Spältchen zwischen den Rumpfteilen zu sehen sind, färbe ich auch die Lasche im Bereich des Stoßes nach.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (14)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (15)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 18. Februar 2007, 13:55

Der erste gröbere Fehler. Kann aber auch am Scan oder am Ausdruck liegen, auf jeden Fall stimmt hier was nicht.

Habe das einfach korrigiert, indem ich unten auf der weißen Fläche einen Längsschnitt gemacht hab und die entstehenden Schnittkanten einfach überlappt habe. Das Ganze sieht am Foto schlimmer aus als in Wirklichkeit, wenn alle Teile drauf sind, sieht man am Ende nicht mehr viel davon.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (16)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (17)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 18. Februar 2007, 13:57

Und schon ist der Hinterrumpf fertig, jetzt wieder problemlos:yahoo:
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (18)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (19)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 18. Februar 2007, 15:18

also wenn die aussenhaut grösser als die spante ist liegts nicht an dir,das kommt manchmal vor....
bin schon gespannt wies weitergeht!
toll gebaut bisher =D>


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 18. Februar 2007, 19:10

Hinten ist nichts mehr zu tun, also mache ich vorne weiter:D

Business as usual...

Auch den Hohlkörper (weiss nicht, wie ich das sonst nennen soll?( ) für das Cockpit habe ich gleich mit eingebaut.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (20)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (21)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (22)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 18. Februar 2007, 19:15

Und hier ein Blick aufs Radar:totlach:

Es heißt schließlich in der Bauanleitung:

Beabsichtigt man früher oder später das Modell mit dem Fahrwerk zu versehen, müssen in die Teile 26 und 28 ein paar kleine Steinchen eingeleimt werden usw. usw.....

....und ich halte mich streng an die Vorschrift:D :D
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (23)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 18. Februar 2007, 19:18

Schließlich ist auch die Bugspitze verklebt.

Ohne Laschenfärben gäbe es hier einige Blitzer, aber so siehts ganz gut aus.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (25)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

cyana

Profi

Beiträge: 1 150

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 18. Februar 2007, 19:37

Da werkt ja noch jemand im Marathon :) Super !!!! - das Grau gibt dem Ding so einen technoiden touch, sieht klasse aus ! Sagmal, dein Radar - ist der ned ein bisserl schwer ???

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 496

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 18. Februar 2007, 19:56

da radar is aber noch aus der zeit der gebrüder wright :) echt rustikal.

walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

17

Sonntag, 18. Februar 2007, 19:58

Bravo! Der nächste fertiggestellte rumpf - die Fliegerfraktion war aber schön fleißig!

Ich hab das Ding ja auch in Soizbuag hängen - macht sich ganz fein. Bloß: Ich hab damals kein so heftiges Radar verbaut ;-)))

Old "G" Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 18. Februar 2007, 21:55

sag robert mit welchem spray fixierst du?


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

19

Montag, 19. Februar 2007, 11:39

@Peter,

Das Fixierspray ist von Lascaux, gibts hier: http://web-01.boesner.dus.de.serverscope.net/ und dann nach Fixativ suchen.

Bin aber nicht zufrieden damit, wenn man die Teile öfter in der Hand hat, verfärben sie sich ziemlich.
Anscheinend wird das Schwarz im Printer als letztes aufgetragen, und das löst sich dann als erstes ab, trotz der Fixierung.
Speziell bei den Grautönen entsteht dabei ein etwas unangenehmer Gelb-Grün-Stich, das nervt mich doch gewaltig:(
Wenn du dir den Baubericht von meiner F-20 P.Model, F-20 Tigershark, M1:50 anschaust, siehst du auf den Fotos vielleicht den Unterschied, z.B. vom Vorderrumpf, den ich halt schon oft in den Händen gehabt habe, und dem Seitenleitwerk....

Muss da mal was anderes probieren....

Übrigens das Radar ist sogar rostfrei:D:D
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robson« (19. Februar 2007, 11:44)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

20

Montag, 19. Februar 2007, 20:45

Heut hab ich nur ein bisschen an den Lufteinlässen gewerkelt. Hier, wie am Foto gezeigt, sollte der Karton unter dem Einlasskegel ein bisschen angeschrägt werden. Den schmalen Streifen zwischen Rumpf und Leitblech hab ich gedoppelt, der war mir zu labberig.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (26)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

21

Montag, 19. Februar 2007, 20:46

Der fertige Lufteinlaß.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (29)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

22

Samstag, 3. März 2007, 15:24

Jetzt auch der zweite Lufteinlaß. Paßprobleme gibt es hier keine.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (30)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

23

Samstag, 3. März 2007, 15:29

Meine Vorgangsweise wenn solche schmalen Streifen umgebogen werden sollen: Erst mit Zugabe ausschneiden, rillen, dann falten, dann erst fertig ausschneiden. So funktioniert das Umbiegen besser.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (31)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (32)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (33)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

24

Samstag, 3. März 2007, 15:32

Und schließlich ist die linke Tragfläche fertig. Ganz ohne Probleme ging es hier nicht ab, ich musste den bereits zusammengeklebten Flügel noch mal an der Hinterkante trennen, da Ober- und Unterteil nicht genau aufeinanderpassten. Konnte ich aber korrigieren, sieht man fast nicht (höchstens bei einem Foto von hinten, und das vermeide ich :D )
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (34)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 690

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

25

Samstag, 3. März 2007, 15:35

Hallo Robert,

schön, dass Du an Deiner Hutmutter weiterbaust. Wie findest Du denn den Unterschied zum Originalpapier. Ich denke da sind die Originalbögen doch nur schwer zu kopieren.

Bravo

René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 4. März 2007, 11:59

@René

Da hast du schon recht, der Silberdruck ist eigentlich nicht zu ersetzen. Ich finde aber, dieses Blaugrau passt auch sehr gut zu der Maschine, so wie Cyana vorhin gesagt hat, es verleiht ihr einen technoiden Touch...

Der markanteste Unterschied zum Originalpapier ist der verwendbare Kleber. Meiner Meinung nach kann man den Originalbogen nur mit lösungsmittelhältigen Klebern verarbeiten, Weissleim ist ungeeignet.
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 4. März 2007, 12:00

Wer findet den Unterschied zwischen den beiden Bildern:D
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (35)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (36)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 4. März 2007, 12:03

Nochmal für die, die den Unterschied nicht gefunden haben...
Ich werde noch versuchen, mit Kristal-Clear dem Positionslicht Glanz zu verleihen.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (37)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 690

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 4. März 2007, 12:18

Hallo Robert,

Grundsätzlich gebe ich Dir mit dem Kleber Recht. Obwohl bei dem Magister (Cyana erklärte richtig: die Magistra) habe ich die Laschen und Spanten mit Kittifix geklebt aber die Segmente dann doch mit UHU FF zusammengefügt. Mit UHU kann man halt immer noch nachkorrigieren.

Die Tragflächenübergänge sind sehr schön geworden. Woher beziehst Du Kristal-Clear? Bei mala.at ?

Einen schönen Restsonntag wünsch ich Euch

servus
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 4. März 2007, 12:55

@René,

Meine Bezugsquelle war Rai-Ro. Hab da auch noch anderes Zubehör bestellt, Superkleber und Foil-Adhesive, damit kann man Metallfolien aufkleben.
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 4. März 2007, 18:03

Weiter mit dem Zusatz-Raketenmotor unter dem Rumpf. Hier war doch einige Anpaßarbeit vonnöten.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (38)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (39)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 4. März 2007, 20:52

Das Leitwerk weist nur eine kleine Schwierigkeit auf; den Übergang zu dem kleinen Zylinder, der vermutlich den Bremsschirm beherbergt.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (41)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (45)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 7. März 2007, 22:06

Als nächstes die Verkleidungen für die Ruderbetätigungshebel an der Tragflächenunterseite.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (47)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 7. März 2007, 22:10

Bei der Cockpitverglasung ist mir nicht alles nach Wunsch gelungen, es bleibt ein kleiner Spalt zwischen den Teilen.:(
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (48)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (49)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

35

Samstag, 10. März 2007, 18:44

Samstag nachmittag, der Wochenendeinkauf erledigt, heut mal keine Arbeit in der Firma---Bastelzeit:yahoo: Nebenher läuft Rock-Antenne Bayern, so ein Satellitenreceiver ist doch was Feines....

Es geht mit dem Fahrwerk weiter. Geli-Spezialisten werden die nächsten Bilder wahrscheinlich überblättern, für alle Andern eine kleine Erläuterung der Bauweise:)


Als Erstes wird die schwarze Fläche, die den Fahrwerksschacht darstellt, auf die vorgesehenen Flächen geklebt, ebenso wie Vorder- und Rückseite der Abdeckklappe zusammen. Es ist vorteilhaft, das Loch für das Fahrwerksbein schon vorher auszuschneiden, dann tut man sich nachher leichter.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (51)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (10. März 2007, 18:46)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

36

Samstag, 10. März 2007, 18:49

Als nächstes wird das Loch im Flügel entsprechend dem Loch in der schwarzen Fläche ausgeschnitten.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (55)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 690

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

37

Samstag, 10. März 2007, 18:51

Robert,

Also im Moment geht das mit Geli hier, wie mit Brötchen backen.

Bravo =D> =D> =D>

René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

38

Samstag, 10. März 2007, 18:53

Hier die vorbereiteten Fahrwerksbeine, die kleineren Röhrchen werden in die ausgeschnittenen Löcher eingeklebt. Das Bein selbst besteht aus vier zusammengeklebten Kartonstreifen, die mit einem röhrenförmigen Teil umwickelt werden.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (53)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (56)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

39

Samstag, 10. März 2007, 18:58

Die Fahrwerksbeine werden jetzt in die Röhrchen eingeklebt, unter ausreichender Kleberzugabe. Am Besten ist es, beide Beine gleichzeitig einzukleben, um sie gegeneinander auf korrekte Position einzustellen, sie sollten von vorne und von der Seite gesehen fluchten.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mirage (57)_Größenveränderung.jpg
  • Mirage (58)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 232

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

40

Samstag, 10. März 2007, 19:00

Es fehlen noch die schrägen Stützen, hier bestehend aus einem Kartonstreifen, seeeehr kompliziert:D
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Mirage (60)_Größenveränderung.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Social Bookmarks