mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. April 2008, 19:13

3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

Hallo zusammen,

beginne nun den Baubericht zur "Monte Rosa. Das Modell kann einmal in der Standartversion und als Lazarettschiff gebaut werden. In diesem Bericht werde ich die Standartversion bauen und die dazugehörigen Ätzteile verwenden. Aus der Bauanleitung übernehme ich die Beschreibung des Dampfers und dessen Einsatz in Friedens und Kriegszeiten.

Motorschiff MONTE ROSA 1930 - 1954

Bau und Fahrten im Frieden

Im Jahre 1924 stellte die Hamburg-Süd mit dem ersten Schiff der Monte-Klasse, der MONTE SARMIENTO, eine äußerst erfolgreiche und beliebte Schiffsklasse in die Südamerikafahrt ein. Die rund 14.000 BRT großen Dieselmotorschiffe waren sowohl im Passagier- und Frachtdienst als auch zu Erholungs- und Vergnügungsfahrten optimal einzusetzen. Sie waren - für ihre Zeit ungewöhnlich - Schiffe der Einheitsklasse. Damit trugen sie dem großen Auswandererstrom in jener Zeit nach Südamerika Rechnung. Gediegene Ausstattung der Gesellschaftsräume, gute Verpflegung und moderate Preise machten die Schiffe in aller Welt bekannt und beliebt. Daran änderte auch der tragische Verlust der MONTE CERVANTES nichts, die 1930 bei einer Kreuzfahrt um Feuerland auf einen nicht kartierten Felsen lief und sank. Bis auf den Kapitän konnten alle an Bord Befindlichen gerettet werden.
Die Hamburg-Süd ließ im gleichen Jahr zwei neue Monte-Schwestern bauen. Mit der Indienststellung der bei Blohm & Voss in Hamburg gebauten MONTE ROSA Anfang 1931 war das Quartett vollständig. Das 152,5 Meter lange Schiff konnte 1.372 Passagiere der Touristenklasse und 1.036 Zwischendeckpassagiere mit einer Dienstgeschwindigkeit von 14 Knoten befördern. 272 Mann bildeten die Besatzung.
Neun Jahre fuhr die MONTE ROSA im Liniendienst zwischen Hamburg und Südamerika, mit Unterbrechungen für Kreuzfahrten in die skandinavischen Fjorde oder ins Mittelmeer. Hier wurden die mit der Bahn angereisten deutschen Fahrgäste in Venedig oder Genua ein- bzw. ausgeschifft. In Deutschland wurde ein Club der „Monte-Freunde der Hamburg-Süd" gegründet.

Kriegseinsatz

1939 wurde die MONTE ROSA von der Kriegsmarine eingezogen. Zunächst diente sie als Wohnschiff in Stettin, ab Sommer 1942 bediente sie als Truppentransporter die besetzten Länder Dänemark und Norwegen. Von Oktober 1943 bis März 1944 war sie Werkstattschiff für das schwer beschädigte Schlachtschiff TIRPITZ in Nord-Norwegen, anschließend wieder Truppentransporter.
Nach einem Minentreffer im Fehmarnbelt wurde sie zum Lazarettschiff umgebaut und im Januar 1945 in Dienst gestellt. Bereits im Februar erschütterte vor Hela der nächste Minentreffer die MONTE ROSA. Nur mit knapper Not konnte das antriebslose Schiff mit schwerer Schlagseite nach Gotenhafen eingeschleppt werden. Mit Bordmitteln notdürftig repariert und mit provisorisch abgedichteten Lecks verließ es mit über 5.000 Flüchtlingen und Verwundeten den Hafen und erreichte mit einer Höchstfahrt von fünf Knoten glücklich Kopenhagen.

Unter englischer Flagge

Nach ihrer Überführung im Mai 1945 in die Kieler Förde lag die MONTE ROSA bis zum November des gleichen Jahres in der Strandet Bucht Dann wurde sie den Engländern als Kriegsbeute zugesprochen. Als schneeweißer Truppentransporter EMPIRE WINDRUSH kreuzte das Schiff mit englischen Soldaten und ihren Familien an Bord über alle Weltmeere, bis es im März 1954 auf der Reise von Yokohama nach England nach einer Explosion im Maschinenraum und einem verheerenden Feuer sank. Besatzung und Passagiere wurden bis auf vier Mann gerettet.
Als letzte nach ihren vier Schwestern fand die MONTE ROSA nach 23 Jahren Fahrenszeit ihr Ende. Die MONTE CERVANTES sank 1930 nach dem Auflaufen bei Feuerland. Die MONTE SARMIENTO sank 1942 bei Luftangriffen auf Kiel, sie wurde 1943 gehoben und verschrottet. Die MONTE OLIVIA hatte 1945/1946 das gleiche Schicksal. Die MONTE PASCOAL brannte 1944 nach Bombentreffern in Wilhelmshaven aus und sank. Sie wurde gehoben und im Dezember 1946 mit Gasmunition beladen im Skagerrak versenkt.

Gruß
:)Erwin
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • Baubogen_1.jpg
  • Rückseite.jpg
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mserwin« (12. Mai 2008, 20:47)


mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. April 2008, 19:32

Als erstes sind verschiedene Bauteile mit den beigefügten Kartonbögen zu verdoppeln. Der Kartonbogen wird mit Sprühkleber eingesprüht und der zweite Bogen daraufgelegt. Damit alles gut zusammenhält habe ich mit einer Kuchenrolle die Bögen noch einmal gut zusammengepresst. Die Verklebung ist nach dem Durchtrocken sehr gut.
»mserwin« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF1143.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. April 2008, 19:33

RE: Monte Rosa 1:250

Moin Erwin.

Auf den Baubericht bin ich mehr als gespannt.
Das Schiff will ich auch noch bauen, habe mich aber noch nicht richtig ´rangetraut.
Jetzt hast Du wieder einen Zuschauer mehr.

Viel Spaß und Erfolg beim Bau wünscht
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. April 2008, 19:43

Grundplatten, Längsträger und Spanten werden nach bekannter Art und Weise ausgeschnitten. Für Linien, die von der Rückseite gerillt werden, stelle ich hier noch mal meine Arbeitsweise vor. Zuerst mache ich die Linien von der Vorderseite durch Nadelstiche auf der Rückseite sichtbar, dann verbinde ich auf der Rückseite die einzelnen Punkte und rille sie vorsichtig mit dem Schneidemesser vor. Mit dem Falzbein bekommt man dann eine saubere Knicklinie. Mit dem Zusammenbau des Spantengerüstes geht es bald weiter :].


Gruß
:)Erwin
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1137.gif
  • DSCF1141.gif
  • DSCF1144.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 2 989

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. April 2008, 19:46

Hi Erwin,
an diesem Modell bin ich in BHV mehrmals vorbei gegangen (das Modell stand unten im Eingangsbereich in einer Vitrine).
Ich habe mir überlegt, ob ich mir den Bogen kaufe, allerdings war

a) der Lazarettschiff-Bogen nicht vorhanden und
b) ich nicht so ganz von dem Detaillierungsgrad überzeugt.

Allerdings muss ich wohl den Ätztsatz dazu übersehen haben.

Ansonsten ist das Modell schon sehr interessant. Ich freue mich, dass Du den Bogen baust und auch einen Bericht dazu schreibst, ich bin sicher, dass Du uns wieder ein tolles Modell und einen feinen Bericht präsentieren wirst ;)
Vielleicht lege ich mir den Bogen doch noch zu...

Wünsch Dir viel Spaß beim Bau!

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. April 2008, 19:47

Hallo Ingo,

finde ich toll, das schon der erste über den Zaun schaut =D>.

Gruß
:)Erwin
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 781

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. April 2008, 19:51

Zitat

Original von Lars W.
...Ich habe mir überlegt, ob ich mir den Bogen kaufe, allerdings war

...b) ich nicht so ganz von dem Detaillierungsgrad überzeugt.

Allerdings muss ich wohl den Ätzsatz dazu übersehen haben.


...


Hallo Lars, hallo Freunde,

das Modell der MONTE ROSA ist so detailliert, wie man es vom Passat-Verlag erwarten darf, nämlich spitzenmäßig.

:)
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

8

Montag, 28. April 2008, 20:40

Moin zusammen,
Zweifel an der Detaillierung eines Passat - Modells???
Die kaufe ich blind! Mir hat der Bogen so gut gefallen, dass ich ihn sogar zweimal gebaut habe, normaol und in der Lazarett-Version!
Gruß
Jochen

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 2 989

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

9

Montag, 28. April 2008, 21:18

Ok, ok, ich hätte wohl doch genauer hinsehen sollen :D
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 192

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

10

Montag, 28. April 2008, 21:29

Hallo,

also ich muss Lars recht geben. Auch ich habe mir die Modelle in der Vitrine am Eingang angesehen und die dort ausgestellte Monte Rosa hätte ich nicht als ein Modell des Passat-Verlages angesehen.

Gibt es vielleicht doch 2 verschiedene Ausgaben? Im Online-Angebot des DSM findet man die Monte Rosa mit 20 € angeboten. Beim Passat Verlag kostet sie 25 € ?!

Konpass

Meister

Beiträge: 1 013

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

11

Montag, 28. April 2008, 21:40

Hallo Modellbaufreunde !

Die Monte Rosa haben Passat-Verlag und DSM gemeinsam herausgegeben. Um den Kunden des DSM gerecht zu werden, sind viele Details nur aufgedruckt, die alternativ aber auch detailliert zu bauen sind. Trotzdem ist die Monte Rosa eines der leichter zu bauenden Schiffe unseres Programms. Es ist halt nur eine Fleißaufgabe mit den vielen Booten und Lüftern.

Der Preisunterschied erklärt sich mit den Zusatzbögen, um die Monte Rosa als Lazarettschiff zu bauen. Die gibt es nur bei Passat, nicht beim DSM.

Gruß

Henning

WinRail

Fortgeschrittener

  • »WinRail« ist männlich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

12

Montag, 28. April 2008, 23:59

Moin Lars,

es gab mal ein PMP mit meiner Monte Rosa, leider kann ich es nicht mehr finden.
Ich fand das Modell jedenfalls ganz prima - aber das sagte ich ja schon.

Gruß
Gunnar
»WinRail« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSC00637_000.jpg
Rettet den Offsetdruck! Ich kaufe nur Originale und baue nur Originale! Piraten töten unser Hobby!

In Bau: Hafenfähren (HMV)
In Dienst gestellt: Köhlbrandfähre (WHV)

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 120

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 29. April 2008, 00:59

Zitat

Original von WinRail
Moin Lars,

es gab mal ein PMP mit meiner Monte Rosa, leider kann ich es nicht mehr finden.
Ich fand das Modell jedenfalls ganz prima - aber das sagte ich ja schon.

Gruß
Gunnar


Hallo Gunnar, Hallo Lars

das PMP (in diesem Fall Nr. 049) gibnt es immer noch ;) Es kann hier downgeloadet werden:
PMP Nr. 049 - Passat-Verlag, Monte Rosa

@Erwin:
Viel Spaß mit dem Bogen, lden ich auch schon ab und an aus dem Ordner nehme und "lese". ;)

Schöne Grüsse


René


Kartonbau.de ... Mein Forum

WinRail

Fortgeschrittener

  • »WinRail« ist männlich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 29. April 2008, 02:08

Moin René,

ah ja, danke für den Link!
Die sind aber schwer zu finden...

Jetzt sollten wir aber langsam wieder an Erwin für die Fortsetzung des Bauberichts übergeben, finde ich ... :)

Gruß
Gunnar
Rettet den Offsetdruck! Ich kaufe nur Originale und baue nur Originale! Piraten töten unser Hobby!

In Bau: Hafenfähren (HMV)
In Dienst gestellt: Köhlbrandfähre (WHV)

15

Dienstag, 29. April 2008, 07:19

Moin Erwin,
viel Spaß mit diesem tollen Modell. Gehört auch zu meiner Modell-Flotte, ist gut zu bauen, nur die Lüfter sind ihrer Anzahl wegen eine echte Geduldsprobe. Ich ertasppe mich jetzt immer dabei, daß ich bei neuen Bögen immer die Lüfter durchzähle... :D :D :D
Gruß von der Elbe
Fiete

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 29. April 2008, 08:35

Hallo Erwin,

melde mich als weiterer regelmäßiger Besucher an. Viel Spaß und gutes Gelingen wünscht

Günter
Auf der Werft: Hafendiorama/ HMV / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 29. April 2008, 20:25

Hallo zusammen,

Nach dem nun so viel über die Anzahl der Details diskutiert wurde, kann ich nur sagen, dass die Monte Rosa jede menge klein Teile hat die alle noch angefertigt werden müssen :rolleyes:. Aber nun geht es mit den Bodenplatten der Mittel- Bug und Hecksektion weiter. Nach der Bauanleitung sollte die Monte Rosa in einzelne Sektionen gebaut werden, die später mit Laschen miteinander verbunden werden. Ich habe mich dazu entschlossen, die Bodenplatten sofort mit den Laschen zu verbinden und dann die Spanten oben auf zu setzen. Dazu habe ich mir ein Glasplatte besorgt, die Bodenplatten mit einem Lineal an der Markierungslinie für die beiden Längsspanten ausgerichtet und mit den Laschen verklebt. Man sollt hier sehr sorgfältig arbeiten, denn sonst bekommt man mit dem restlichen Spantengerüst nur Probleme 8o. Mit einem feinen Pinsel leime ich die Klebekanten noch etwas nach und so bekommt man eine sehr stabile Konstruktion. Beim verkleben der Querspanten, die äußeren Markierungslinien der Bodenplatten immer im Auge behalten. Stehen die Spanten hier über, bekommt man große Schwierigkeiten mit den Außenbordwänden.


Gruß
:)Erwin
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1144.gif
  • DSCF1148.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 29. April 2008, 22:26

Moin Erwin,
bin auch wieder mit Freude dabei - die MONTE ROSA ist ein Top-Modell und dazu noch vom Äußeren her stark anzusehen. Eben ein Hamburg-Süd-Dampfer =D> !

Gruß von der Ostsee
HaJo

  • »Vater und Sohn« ist männlich

Beiträge: 883

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Schifffahrtskaufmann

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 30. April 2008, 09:23

Hallo Erwin,

noch ein schöner Baubericht von einem schönen Modell, den ich hier gern verfolge.
Wünsche Gutes Gelingen!

Ich habe die MONTE ROSA auch noch im Fundus, und mit jedem neuen Baubericht hier im Forum holt man einen Bogen aus dem Stapel nach oben, um ihn selbst bald unter die Schere zu nehmen. Doch in wenigen Wochen ist der nach oben geholte Bogen auf diese Weise wieder weiter nach unten gerutscht....
Jedenfalls in diesem Moment habe ich die MONTE ROSA mal wieder nach oben geholt :)

Beste Grüße,
Torben

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 4. Mai 2008, 12:26

Hallo zusammen,

trotz des schönen Frühlingswetters :] habe ich an dem Spatengerüst weitergebaut. Auf dem Bild der Bugsektion ist gut zu erkennen, wie das Spantengerüst aufgebaut ist. Es garantiert eine gute Stabilität. Die Hecksektion wird in der gleichen Bauweise angefertigt. Zwischen den großen Querspanten werden nun noch die kleineren Halbspanten gesetzt. Die Bauteile sollten mit der oberen Markierungslinie abschneiden, so bleibt die Höhenlinie exakt gleich und das Deck wird schön eben. :]
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1146.gif
  • DSCF1149.gif
  • DSCF1150.gif
  • DSCF1148.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 4. Mai 2008, 12:43

Nun sollte alles erst einmal gut durchtrocken. In der Zwischenzeit wird das untere Achterdeck vorbereitet. Bevor ein Bauteil entgültig verklebt wird, lege ich es immer zuerst einmal auf und kontrolliere die Passgenauigkeit, dann kommt der Leim auf die Spanten. Mit einem kleinen Schwamm wird das Deck vorsichtig an die runde Form der Spanten angefügt und die Deckswölbung wird sichtbar. Mit dem Schwamm läßt sich das Deck mit der gesamten Fläche anfügen, so werden keine unschönen Dellen 8o eingedrückt.

Gruß
:)Erwin
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1152.gif
  • DSCF1153.gif
  • DSCF1154.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 781

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 4. Mai 2008, 12:55

Schön, dass Du das Anformen mit dem Schwamm zeigst.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 11. Mai 2008, 10:37

Hallo zusammen,

hätte schon interesse mich am 3. Joachim-Schulze-Preis zu beteiligen, dann müsste ich aber noch einige Angaben im ersten Teil hinzufügen. Zuerst stelle ich aber noch ein paar neue Bilder von meinem jetzigen Bauzustand ein. Die Aufbauwand (Teil 37, Bogen 12) auf dem Achterdeck ist eingesetzt. Für alle Anfänger stelle ich hier noch einmal eine Methode vor, mit der mann sehr kleine Teile am Modell anbringen kann. Dazu benutze ich einen Zahnstocher der an der Spitze angefeuchtet ist. Das Bauteil haftet für eine kurze Zeit sehr gut und man kann das Teil sehr sicher positionieren. Die Poller und Seilrollen sind auch schon auf dem Acherdeck, später wird wird der Zugang zum Achterdeck vom hinteren Hauptdeck (Teil 41, Bogen 6) verdeckt.
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1161.gif
  • DSCF1159.gif
  • DSCF1155.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 11. Mai 2008, 11:00

Das acheter Hauptdeck (Teil 41, Bogen 6) wird als nächstes eingefügt. Vorher mit einen Pinselstiel leicht wölben und dann mit dem schon bekannten Schwamm leicht und vorsichtig andrücken. Das Ausrichten am Mittelspant nicht vergessen, sonst gibt es später probleme mit der Außenbordwand. Die Aufbauwand vorn (Teil 43, Bogen 12) und die Aufbauwand achtern (Teil 44, Bogen 12) werden auch schon eingebaut. Hier möcht ich noch darauf hinweisen, dass ich die Bauteile für die Türverdoppelung immer etwas kleiner ausschneide, so sieht man die angedeuteten Scharniere besser. Die Winkellaschen auf den Decks, setze ich immer später ein, so passt sich die Lasche besser an die Deckswölbung an. Werde mich heute noch mit dem Promenadendeck beschäftigen und wieder Bilder dazu einstellen.

Gruß
:)Erwin
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1162.gif
  • DSCF1172.gif
  • DSCF1174.gif
  • DSCF1175.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 559

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 11. Mai 2008, 11:22

Hallo Erwin
Toll, dass du die Monte Rosa baust. Die gehört zu meinen Favoriten.
Bitte möglichst viele Info`s über den Bau, jedes Detail ist mir wichtig.
Grüsse Nik
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi, Petrojarl Cidade de Rio das Ostras in 1:250,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO,Korvette Agassiz, NJL TOGO .

Hellcat, Halinski

  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

26

Montag, 12. Mai 2008, 00:24

Moin Erwin,
das sieht alles schon wieder sehr akurat aus, und dass du aus deiner Trickkiste berichtest, finde ich super @) !

Gruß von der Ostsee

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Joachim Möllenberg« (12. Mai 2008, 00:24)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

27

Montag, 12. Mai 2008, 10:03

Moin Erwin.

Auch ich bin sehr angetan von dem Bericht.
Die Idee mit dem Schwamm ist mir noch nicht gekommen, wird aber bei meinem nächsten Modell erprobt.

Ich freue mich auf den weiteren Bericht.

Liebe grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Liekedeeler

Fortgeschrittener

  • »Liekedeeler« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

28

Montag, 12. Mai 2008, 16:30

Monte Rosa 1:250

Hallo Erwin,

du hast dir ein wunderbares Schiff ausgesucht und ich wünsche dir beim Bau viel Glück. Meine Monte Rosa ist aus einem Guß, leider weiß ich nicht von welchem Hersteller, aber ich schätze sie als sehr alt ein und im Maßstab etwa 1:1000? An der Wasserlinie 13,2 cm.

Alles Gute vom Liekedeeler
»Liekedeeler« hat folgende Bilder angehängt:
  • P5120259_kartonbau.jpg
  • P5120260_kartonbau.jpg
  • P5120262_kartonbau.jpg
Was kümmert es die See, welcher Teil gerade Welle ist.

Xeno06

Fortgeschrittener

  • »Xeno06« ist männlich

Beiträge: 292

Registrierungsdatum: 25. April 2008

Beruf: Schüler

  • Nachricht senden

29

Montag, 12. Mai 2008, 18:28

Monte rosa

Abend Erwin,
Als Neuling hatte ich bis anhin noch nicht das Vergnügen einem Bauberich taus deiner Werkstatt mitzuverfolgen...
Fazit: da habe ich wohl so einiges verpasst! Schliesslich baust du ja ganz offensichtlich in einer Perfektion unterstützt durch feinste Extra-Techniken! Beeindruckend!!! :super:
Bis jetzt mach tder Rumpf einen formvollendeten Eindruck und die Poller scheinen (natürlich!) auch toll gearbeitet.
Werde den Bau sicher mitverfolgen und mir bestimmt noch einiges an Tricks von deiner Bauweise abschauen können!

Gianluca
Mal ist man die Statue.. X(
... und mal die Taube :P

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

30

Montag, 12. Mai 2008, 19:58

Hallo zusammen,

freue mich über die vielen Beiträge zu meinem Baubericht, aber ganz besonders
freue ich mich über den Neuling=) . Mit einer genauen Beschreibung meiner Arbeitsweise möchte ich gerade die Kartonbauer für unser Hobby begeistern, die noch nicht so viel Erfahrung haben.

Nun geht es aber mit dem Bauteil 45 (Prommenadendeck, Bogen 4,7) weiter. Diese Gruppe von Bauteilen, gehört zusammen mit den beiden Seitenstreifen 45f zu einer Art Hilfsdeck, auf der später der sichtbare Teil der Decksbeplankung aufgelegt wird. Nach dem ausschneiden habe ich zuerst einen kleinen Schreck bekommen. Legt man das Deck auf, bleibt an den Seiten (1) ein offener Streifen. Habe schon gedacht ich hätte zu viel abgeschnitten, aber durch das abknicken der Lasche wird der breite Streifen sichtbar. Das Teil kann mit dem Schwamm, an die etwas gerundeten Spanten,
schön angepass werden. Beim einpassen bitte darauf achten, dass die Ecken (2) schön abschneiden, damit die Bordwände sauber angefügt werden können. Der achtere Teil des Pommenadendecks habe ich auf die gleiche Weise bearbeitet und die Passgenauigkeit war auch hier sehr gut.
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1178.gif
  • DSCF1180.gif
  • DSCF1183.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mserwin« (14. Mai 2008, 08:43)


mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

31

Montag, 12. Mai 2008, 20:32

Die Bauanleitung ist ja nur in Textform verfaßt, so habe ich doch eine Zeit überlegt wie der Autor den nachfolgenden Satz gemeint hat, "Äußere Streifen der oberen Decksteile 45e-g (ca 1mm) 180 Grad abknicken und an der Rückseite der Decksteile verkleben. Oberseiten flächig aufkleben." Wollte diesen kleinen Streifen zuerst abschneiden, wir haben hier aber einen Baubogen von hervorragender Quallität vor uns und der Konstrukteur hat sich sicher etwas dabei gedacht, als es diesen kleinen Streifen an das Teil angefügt hat. Also habe ich den Streifen wie in der Beschreibung sauber gerillt, gefalzt und das vordere Hilfsdeck (Teil 45, Bogen 4,7) daraufgelegt. Nun wird sichtbar, wie genial dieser Bogen konstruiert ist, an der Seite steht ein kleiner Streifen (1mm) über, durch den das obere sichtbare Deck schön zentriert wird und die oberen Kanten der äußeren Bordwände werden später abgedeckt;). Bevor man ein Teil bearbeitet, sollte man sich bei dieser Art der Bauanleitung immer genau mit dem Text auseinander sezten, denn der Teufel steckt immer im Detail;) . An Jörg mache ich noch eine PN, das er meinen Bericht in den "Joachim-Schulz-Preis" Bereich verschiebt, hoffe doch sehr das wir uns da wieder sehen.

@ Hallo Liekedeeler, das gute Stück sieht wirklich schon etwas betagt aus, aber die Monte ist zu erkennen. Mit etwas Nachbeabreitung könnte sie dann einen schönen Briefbeschwerer abgeben. Schön das Du uns das Bild eingestellt hast=).


Gruß
:) Erwin
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1176.gif
  • DSCF1177.gif
  • DSCF1179.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »mserwin« (12. Mai 2008, 20:38)


mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 20. Mai 2008, 15:53

Hallo zusammen,

wieder geht es ein Stückchen weiter mit meiner Monte Rosa, die Bordwände werden vorbereitet. Legt man ein Lineal an die Bauteile, wird eine leicht Wölbung der Linien sichtbar die Teile sind der geschwungenen Form des Decks angepasst. Hier sind die Bordwandteile alle mit dem Cutter der geschwungenen Linie entsprechend auszuschneiden. In der Mittelsektion sind an paar Luken auszuschneiden, in der Bugpartie habe ich die Klüsen ausgeschnitten. Die ausgeschnittenen Teile werden über der Klüse als Klappe angefügt. Hier im Forum gibt es einen sehr schönen Bericht von Harald Gaidt, wie man die Heck- und Bugsektionen anpasst. http://www.kartonbau.de/wbb2/thread.php?threadid=14831Habe es genau so gemacht und es funktioniert wunderbar. Habe sehr viel Zeit damit verbracht die Bug- und Hecksektionen an das Spantengerüst anzupassen, solange bis es einwandfrei sitzt. Nach dem nun alles gut vorbereitet ist, kann der schwierigste Teil der ganzen Aktion kommen.


Gruß
:)Erwin
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1189.gif
  • DSCF1190-Kopie.gif
  • DSCF1191.gif
  • DSCF1192.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 20. Mai 2008, 21:09

Hallo zusammen,

da bin ich schon wieder, habe heute Nachmittag die Bordwände angebracht. Meine Arbeitsweise mit dem Schwamm kennt Ihr ja schon, hat sich auch diesmal gut bewährt. Bevor die Wände an die Spanten kamen, habe ich die inneren Schanzkleider schon jetzt eingeklebt. Wollt damit vermeiden, dass ich mit dem Bugteil zu tief gerate und dann mit der Schere nach schnipseln muss. Bin mit der Mittelsektion angefangen, zuerst die obere und dann die untere Laschenreihe mit der „Flinken Flasche“ eingestrichen. Auf keinen Fall die mittleren Spanten mit Kleber einstreichen, nach dem Antrocknen scheinen diese dann durch und die ganze Beplankung wird wellig. Mit dem Schwamm dann schön vorsichtig flächig andrücken und das Teil hat seinen festen Sitz. Genauso bin ich mit dem Bug- und Heckteil verfahren, der Schwamm umschließt das Bauteil perfekt und es gibt keine unschönen Dellen. Der Schwamm hat noch einen anderen Vorteil, er ist etwas griffig. Damit lässt sich das Bauteil bis kurz vor dem Abbinden bei bedarf sehr schön in die perfekte Position verschieben. Das Heckteil war etwas schwierig, aber hier hat sich die viele Arbeit der Anpassung vor dem Verkleben gelohnt. Die filigranen Stützen des Achterdecks sind ohne Knicke an die Spaten gekommen. Die Heckrundung wird noch etwas verfeinert, aber ansonsten bin ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden.
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1205.gif
  • DSCF1206.gif
  • DSCF1197.gif
  • DSCF1193.gif
  • DSCF1194.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 20. Mai 2008, 21:16

Zum Abschluss möchte ich noch etwas zur Passgenauigkeit des inneren Schanzkleides bemerkten. Habe zuerst die Klüsen der äußeren Bordwand ausgeschniitten, dann die des inneren Schanzkleides. Nach dem Übereinanderlegen der beiden Teile war die Übereinstimmung hunderprozentig. Dies ist doch ein Qualitätsmerkmal dieses wunderschönen Baubogens und die hohe Passgenauigkeit.

Gruß
:)Erwin
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1195.gif
  • DSCF1198.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mserwin« (20. Mai 2008, 21:17)


mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 25. Mai 2008, 21:16

Hallo zusammen,

an diesem Wochenende habe ich mich mit der äußeren Beplankung beschäftigt. Die Art der Beplankung war typisch für Schiffe dieser Zeit und gibt dem Modell ein zeitgemäßes Aussehen. Für diesen Bauabschnitt lasse ich mir sehr viel Zeit, durch exaktes Arbeiten kann das Aussehen des Modells entscheidend beeinflusst werden :). Die schmalen Streifen schneidet man am besten mit einer stabilen Klinge aus, die eine gute Führung hat. Mit einem feinen Skalpell bekommt man keine gleichmäßigen Schnittkanten und die Linienführung wird wellig ;(. Die Schnitte müssen sehr exakt geführt werden, sonst bleiben weiße Streifen stehen, die am Modell sehr unschön aussehen 8o. Wird der Streifen zu schmal, kommen die weißen Flächen der Bordwände zum Vorschein. Die Längen müssen auch unbedingt eingehalten werden, sonst fehlt ein Stück hinten oder vorne. Nach dem Ausschneiden werden die Schnittkanten an beiden Seiten der Streifen eingefärbt. Ich habe zuerst alle Streifen für die Steuerbordwand ausgeschnitten und eine kurze Passprobe gemacht. Die Planken werden dann mit wenig Kleber auf die Bordwand aufgebracht, sonst wird die Wand wellig ;(.
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1203.gif
  • DSCF1199-Kopie.gif
  • DSCF1201.gif
  • DSCF1208.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 25. Mai 2008, 21:19

Jetzt habe ich noch eine Frage an die Kartonbauer, welche die Monte Rosa schon einmal gebaut haben. In der Beschreibung steht, dass die Teile für den Steven stumpf zusammen geklebt werden sollen, aber wo kommt das Teil 50 hin ?(, vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.


Gruß
:)Erwin
»mserwin« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCF1209.gif
  • DSCF1211.gif
  • DSCF1213.gif
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 25. Mai 2008, 22:44

Hallo Wilfried,

mir ist schon klar das der Steven dort hinkommt, aber wie wird er zusammengeklebt. Füge ich die Teile a + b stumpt zusammen, bekomme ich ja einen Winkel der spitz auf den Bug geklebt wird, aber was mache ich mit dem Teil 50. Das Teil hat ja eine ovale Öffnung und wie verklebe ich die Teile a + b mit dem Teil 50 ?(.

Gruß
:)Erwin
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mserwin« (25. Mai 2008, 22:44)


mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 25. Mai 2008, 22:53

Hallo Winfried,

jetzt fällt es mir wie Schuppen aus den Augen :gaga: :gaga:. Hatte immer den Eindruck das Teil muss eckig und nich spitz aussehen, nun habe ich den Durchblick. Nochmals danke für Deine Hilfe.

Gruß
:)Erwin
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 781

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 25. Mai 2008, 22:56

Jau, und deswegen ist auch das umrandete (=zu verdoppelnde) Teil etwas schmaler als die beiden bedruckten Teile.
Der Karton ist dort also vierfach.

Die Vorderkante ist eben, die anzuklebende Rückseite "mittig eingezogen". Dort liegt die stumpf auflaufende Bordwand ein...
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

mserwin

Profi

  • »mserwin« ist männlich
  • »mserwin« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 577

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

40

Montag, 26. Mai 2008, 09:53

Hallo Helmut,

wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann wird der Steven mit der spitzzulaufenden Kante an den Bug geklebt. Habe eine kleine Zeichnung angehängt.

Gruß
:)Erwin
»mserwin« hat folgende Datei angehängt:
  • Steven.pdf (12,66 kB - 201 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. Dezember 2016, 20:07)
In Dienst gestellt: Cap San Diego Cap San Diego/Cap San Augustin

In Dienst gestellt: Die Mellum Mellum (2) / HMV / 1:250

In Dienst gestellt: Conti Belgica Motorfrachtschiffe "Conti Belgica"

In Dienst gestellt: Monte rosa 3. JSP - Monte Rosa / Passat / 1:250

In Dienst gestellt: Bergepanther FERTIG Bergepanther SdKfz179 1:25

Social Bookmarks