Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 21. September 2006, 00:32

Die Kästen sind ausgerichtet und verklebt und haben bis morgen Zeit zum Trocknen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonViribus(019).jpg
  • Kopie vonViribus(020).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 21. September 2006, 13:42

Weiter mit den Spanten, wobei drauf zu achten ist, dass die Außenkante mit der der Grundplatte fluchtet, die meisten sind etwas anzupassen.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonViribus(021).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 21. September 2006, 22:59

RE: Grauton Viribus Unitis

Lieber Eduard,

ich gehe einmal davon aus, dass Du den Bogen der Viribus Unitis selbst Dein oben Eigen nennst. Denn sonst wäre das eine Aufforderung zu einen Verstoss gegen das Urheberrecht.
Solltest Du den Bogen nicht Dein Eigenen nennen, dann müsste die oben rot gekennzeichnete Passage entfernt werden.


Schöne Grüsse

René

EDIT:
Eduard besitzt den Bogen im Original, insofern ist die Anfrage rechtmäßig. Um Missverständnisse zu vermeiden, klärt soetwas künftig bitte per PN oder Email.


Kartonbau.de ... Mein Forum

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

44

Freitag, 22. September 2006, 07:59

Hallo Robson,

Es geht ja gut voran bei deiner Viribus Unitis.
Schein ja ein ziehmlicher Brocken zu werden!

Grüße Friedulin

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

45

Freitag, 22. September 2006, 11:18

@Friedulin

Is net soo groß, ca. 61cm.

Jetzt wirds langweilig, reine Serienproduktion...
12 seitliche Kanonen wollen gebaut werden, inklusive der Kasematten.
Meine Stanzvorrichtung bewährt sich hier hervorragend, leider hab ich für die größeren Kreise nichts passendes mehr:( . Hab mir zwar Locheisen von 7 bis 20 mm in Millimeterabstufungen gekauft, nur haben diese Kreise genau 9,5mmX( :rolleyes:
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Viribus(022).jpg
  • Viribus(023).jpg
  • Viribus(024).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

46

Freitag, 22. September 2006, 11:25

Eine Frage an die Kollegen:
Macht noch irgendjemand Kanonenrohre aus Papier?
und wenn ja, kann er mir was drüber erzählen?

Prinzipiell möchte ich sie schon aus Papier machen, nur die Naht sieht man dann immer, vielleicht gibts da noch ein paar Tricks?
in Arbeit:Stallion - GPM

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

47

Freitag, 22. September 2006, 14:32

nun ich als unwissender würde ein stück draht solange in zigarettenpapier rollen bis ich den gewünschten durchmesser hab.
anschliessend mit superkleber härten,schleifen,bemalen,fertig!
da gibts keine naht mehr.
wiegesagt das wäre meine vorgehensweise... 8)
grüsse peter


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

48

Freitag, 22. September 2006, 15:12

Hi Robson,



die Naht ist m.E. halt nicht zu umgehen, sieht man aber auch kaum.

Wegen des recht dicken Kartons bei JSC habe ich die Rohre von hinten schwarz gefärbt (mit Acrylfarbe, also leicht wasserhaltig). Das Ganze so trocknen lassen, dass es nicht abfärbt (aber nicht zu lange warten, so 10-15 Min würde ich schätzen) und dann über passende Rundhölzer gerollte (immer kleinere, damit nicht auf einmal dem Karton eine zu starke Krümmung aufgezwungen wird.. Klappte gut.
Wenn sich der Karton leicht spalten vor dem Verkleben nochmals die Kanten an den Nahtstellen färben.

Zaphod

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

49

Freitag, 22. September 2006, 17:01

Ich komme nochmals zur Farbe zurück: Ich habe folgenden Link gefunden
http://smmlonline.com/articles/austrohun…amo/ahcamo.html
der Autor kommt zum Schluß, daß man mit Humbrol 31-Schiefergrau den Ton gut trifft, ich glaube, da liege ich mit meinem Grau nicht so schlecht.
Diesem Artikel liegt auch die Farbgebung des bereits bekannten 3D-Modells auf http://www.viribusunitis.ca/model.htm zugrunde.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • hr_20031.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

50

Freitag, 22. September 2006, 17:23

Zitat

Macht noch irgendjemand Kanonenrohre aus Papier?


Hallo Robson

beri JSC schneide ich die Rohre grob aus und streiche dann die Rückseite des Papiers mir verdünnten Wicoll-Leim ein.Nach dem trocknen genau ausschneiden und die Rohre auf die übliche Art vorsichtig runden. Auf dem Bild sieht man ein auf diese Art fertiggestelltes Kanonenrohr.

Gruß
Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Rohr001.jpg

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

51

Freitag, 22. September 2006, 18:16

und noch einmal das Thema Farbe: Man freut sich immer, wie gut eine Farbe am Original aussieht und schreckt sich, wenn man Fotos davon sieht...

Das Hauptproblem ist das unterschiedliche Reflexionsverhalten zwischen dem bedruckten Karton und der Farbe. Ich versuche das mit ein paar Bildern zu verdeutlichen.

Die ersten zwei Bilder sind mit Blitz, aber aus unterschiedlichen Blickwinkeln fotografiert. Man sieht auf dem ersten die Farbproben deutlich dunkler als der Druck, dieselben am zweiten erscheinen viel heller. Auch die Druckfarbe selbst zeigt einen ganz anderen Ton, ich nehme an, das ist vom Einfallswinkel des Blitzes abhängig. Das erste wurde dabei fast rechtwinklig, das zweite unter ca.45° aufgenommen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0001.jpg
  • IMG_0002.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (22. September 2006, 18:23)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

52

Freitag, 22. September 2006, 18:34

Ganz anders der Eindruck, wenn man ohne Blitz fotografiert;
während auf dem ersten, diesmal unter schrägem Winkel, die Farbflecken noch gut zu sehen sind, muß man am zweiten schon sehr genau hinschaun, daß man sie noch sieht.

Diese Überlegungen hab ich angestellt, als ich grad eine ausreichende Portion Farbe angerührt habe. Ich finde es vorteilhaft, gleich mehr zu mischen, daß man möglichst fürs ganze Modell auskommt, Wasserfarbe ist gottseidank immer wieder anlösbar. Ich gehe sogar soweit, einen Pinsel nur für diese eine Farbe zu nehmen, dann muß man ihn nicht immer so gründlich waschen, kann ihn sogar eintrocknen lassen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0004.jpg
  • IMG_0005.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

53

Freitag, 22. September 2006, 19:49

Hallo Robson,

"Klugscheiß an"

das kommt vom der Reflektion der Photonen ähm vom Licht das es mit den Blitz heller ist.

"Klugscheiß aus"

drotzdem baust du ein hervorragendes Schiff :prost: =D> :prost:

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

54

Samstag, 23. September 2006, 01:56

Hallo Robson,

Das mit dem Pinsel mache ich bei Waserfarben auch so.

ich habe mindestens zehn Pinsel, ich wasche die Pinsel nur bei einen kompletten Farbwechsel oder einen neuen Model aus.

Die Farbmenge die man benötigt ist nicht groß und wenn der Pinsel schon die farbe angenommen hat bekommt man den gleichen Farbton leichter hin.

Gruß, Herbert

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Micro« (23. September 2006, 01:56)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

55

Samstag, 23. September 2006, 10:51

@Herbert

Ganz genau so isses!
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

56

Samstag, 23. September 2006, 22:47

Ich hab mal den ersten von 12 seitlichen Kanonentürmen fertig. Makro ist halt schrecklich, ich bin aber trotzdem einigermaßen zufrieden. Inzwischen funktioniert das Rollen der Läufe auch ganz gut, mit der entsprechenden Farbe drauf sieht man die Naht fast nicht mehr.
Inzwischen hab ich mit den andern 11 auch begonnen; faaaade Arbeit:gaehn:
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Viribus(025).jpg
  • Viribus(027).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

57

Montag, 25. September 2006, 11:00

Nachdem mir meine Frau gestern meine Kamera "entführt" hat, hab ich wenig Fotos vom sonntäglichen Werken.
Aber heute ein paar Ergebnisse: Ich hab die seitlichen Kasematten fertiggestellt, bis auf die Teile 55, die folgen demnächst. Was anfangs nach einem heillosen Durcheinander von Knicklinien und Laschen aussah, hat sich eigentlich gut zusammenfügen lassen. Aber -- lasst Bilder sprechen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Viribus(030).jpg
  • Viribus(028).jpg
  • Viribus(029).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

58

Montag, 25. September 2006, 11:03

Eine erste Anprobe. Verkleben kann ich das ganze noch nicht, es sollten erst die nebenliegenden Rumpfwände gemacht werden (Danke an Zaphod, sein Baubericht hilft mir unheimlich).
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Viribus(031).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

59

Montag, 25. September 2006, 13:49

hallo robson!

ich wünsch dir alles gute beim bau der viribus unitis. vor ich glaube 2 jahren hatte ich das vergnügen, dieses model für einen freund zu bauen. es war mein erstes schiff und es wird wahrscheinlich das letze bleiben. die ganzen fizzeleien waren zu viel für mich.

gottseidank hast du dein modell "ergrauen" lassen. die grüne orginalfarbe ist zum :kotz:

das modell im wiener heeresgeschichtlichen museum ist für detailfreaks und tipps zum supern hervorragend geeignet. wenn es nicht zur hälfte dort stehen würde, könnte man damit schon ein kleines seegefecht austragen :)

grüsse
walter
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »waltair« (25. September 2006, 13:50)


Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

60

Montag, 25. September 2006, 14:37

Hallo Robson,

wow, das geht ja schnell voran bei dir. Die 12 Kasemattgeschütze sind echt ein Stopper, sonst kann man ja bei Schiffen mit Rumpf und Aufbauten ersteinmal schnelle Fortschritte machten.

Und das Grau -ich wiederhole mich gerne- ist 1A, wird erstmals so richtig zur Geltung kommen, wenn die Außenhaut dran ist.

Viele Grüße

Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (25. September 2006, 14:39)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

61

Montag, 25. September 2006, 18:51

@zaphod

Ist momentan kein Wunder, daß ich gut vorankomme, bin noch immer im Krankenstand und hab daher genug Zeit :D
in Arbeit:Stallion - GPM

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

62

Montag, 25. September 2006, 19:06

baldige besserung!
tja ein krankenstand wär jetzt das richtige.... :rolleyes:


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 26. September 2006, 12:12

Hier ein Link zum Ende der Viribus Unitis, und auch ihrer Schwesterschiffe:
http://www.geocities.com/pentagon/bunker/5294/viribus.html
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (26. September 2006, 12:13)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

64

Dienstag, 26. September 2006, 20:04

Ich habe mich zu einem etwas unkonventionellen Schritt entschlossen;

Nachdem ich die Nähte (siehe Pfeile) später nicht mehr so hinbekommen hätte, hab ich die Rumpfseitenteile 58 und 59 (die mit den Bullaugen) bereits vor dem Aufkleben des Decks auf den Rumpf angefügt.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Viribus(033).jpg
  • Viribus(034).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 26. September 2006, 20:08

Jetzt konnte das Deck mit der Rumpfkonstruktion verklebt werden. Die bewußten Teile 58 und 59 wurden dabei noch nicht endgültig verklebt, die kommen erst mit den restlichen Decksteilen dran

Immer schön beschweren....:]
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Viribus(036).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (26. September 2006, 20:10)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 26. September 2006, 20:14

Kartonbau ist gefährlich...

... wie man sieht...

Hab mir beim Reinigen meiner Leimspritzennadel mit einer E-Gitarrensaite in den Finger gestochen, glaubt man gar nicht, wie scharf so ein Ding ist :D :D
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Viribus(035).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 26. September 2006, 20:40

Dreimal abgeschnitten und noch immer zu kurz...
habt ihr sicher auch schon mal erlebt. vor lauter Anpassen immer mehr weggeschnitten.
Gottseidank gibts noch genug Papier im Haus:D also fröhlich neu ausgedruckt:yahoo:

Das Ding zum Niederschweren hat mit dem Modell überhaupt nichts zu tun :prost:
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Viribus(037).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

68

Mittwoch, 27. September 2006, 08:57

Hallo Robson,

Du kannst einen vielleicht schocken. Erst der blutige Finger und dann der nächste Beitrag mit "3x abgeschnitten und immer noch zu kurz eingeleitet" :D

Vorne hatte ich dieselben Probleme, da musste recht forsch geschnippelt werden. Sieht man aber m.e. nachher nicht mehr.

Weiter so, Die Batterie 15er sieht toll aus. (wenn JSC das Teil nochmal in Grau und vielleicht als "Tegethoff" gelabelt rausbrächte, käm ich fast in Versuchung)

Zaphod

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 27. September 2006, 13:30

So, das vordere Deck neu ausgedruckt, in der richtigen Länge abgeschnitten und aufgeklebt.
Mich überrascht es doch, daß der Rumpf schon sehr stabil ist, trotzdem leicht. Die Konstruktion ist doch nicht so schlecht...
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Viribus(038).jpg
  • Viribus(039).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

70

Mittwoch, 27. September 2006, 13:34

Dasselbe mit dem hinteren Decksabschnitt gemacht.

Obwohl es eigentlich mit der Rumpfbeplankung weitergehen sollte, hab ich schon mal einen Decksaufbau begonnen, sieht aber etwas komisch aus:D :D
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Viribus(040).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 210

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 27. September 2006, 13:46

RE: Kartonbau ist gefährlich...

Zitat

Original von Robson
... wie man sieht...

Hab mir beim Reinigen meiner Leimspritzennadel mit einer E-Gitarrensaite in den Finger gestochen, glaubt man gar nicht, wie scharf so ein Ding ist :D :D



Bist du jetzt schon wieder im Krankenstand deswegen?

"duck und weck"

Du baust echt wie im Fieber... und das wird ein tolles Ergebnis!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (27. September 2006, 14:09)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

72

Donnerstag, 28. September 2006, 11:08

@hemingway,

Weißt eh, wie das is mit den "Schreibtischtätern", können nicht mal einen Bleistift spitzen, ohne sich zu verletzen:D :D :D

Weiter mit ein paar Kleinteilen, bevor ich mir die Rumpfbeplankung gebe...
und meine Heinkel will auch noch fertiggebaut werden... maahh, i bin im Streß8)
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonViribus(042).jpg
  • Kopie vonViribus(043).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 28. September 2006, 12:44

Hallo Robson,

Trotz Verletzung ganz super gebaut!

=D> =D> =D>

Grüße Friedulin

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

74

Samstag, 30. September 2006, 13:49

Jetzt gehts los mit der Rumpfbeplankung. Die Bullaugen hab ich, nach bewährten Tips aus dem Forum, mit Antistatikfolie hinterklebt. Blöderweise sind manche Fenster fast an den Bauteilkanten, sodaß fast kein Kleberand verbleibt. Hier muß dann mit Alleskleber gearbeitet werden, was ich aber weitgehend vermeiden will.:(
Ich hab den Eindruck, es fehlt irgendwo noch ein Schnitt, um die Heckkontur schön rund zu bekommen, mal sehen. Das dumme dran, nach jedem zusätzlichen Schnitt wieder kantenfärben....eine unendliche Geschichte.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonIMG_0001.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

75

Samstag, 30. September 2006, 13:52

Dann der Schock:

Hier fehlen fast 4mm, wo sind die verlorengegangen?(
Gottseidank gibts genug "Rezerwa", also kein unlösbares Problem
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonIMG_0002.jpg
  • Kopie vonIMG_0003.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

76

Samstag, 30. September 2006, 17:11

Hallo Robson,

die 4mm dürften am Modell liegen. ich denke, die fehlen hinten. Wenn man die Rumpfbeplankung an der Stelle, wo die 4mm bei dir fehlen, anfängt, hapert es hinten.
Deine Lösung ist m.E. die bessere, weil sie dir eine intakte Heckgalerie beschert.

Zaphod

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

77

Samstag, 30. September 2006, 18:38

Dein Tempo ist beeindruckend.

Ist Selbstverstümmelung eigentlich strafbar?

Ein etwas neidischer, weil zur Zeit "wenig Zeit habender" Herbert

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

78

Montag, 2. Oktober 2006, 15:10

@micro,

Nachdem mich die Arbeitswelt wieder hat, brauchst keinen Neid mehr zu haben. Solche Fortschritte wie in der letzten Woche wirds so schnell nicht mehr geben..., zwei Wochen nicht in der Firma, und der Arbeitsvorrat ist erschreckend gewachsen :rolleyes::rolleyes:
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

79

Montag, 2. Oktober 2006, 18:06

So, ich bin eigentlich zufrieden mit dem Heck. Die Kamera sagt natürlich was anderes...die ist grausam!
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonViribus(047).jpg
  • Kopie vonViribus(048).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 3. Oktober 2006, 07:24

Hallo Robson,

Ich weiß nicht was du hast?
Das Heck schaut auch im Foto ganz ordentlich aus!

Grüße Friedulin

Social Bookmarks