Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 14. September 2006, 12:35

2.JSP JSC Viribus Unitis 1:250

Wenn alle ein K.u.K.-Schiff bauen, bau ich halt auch eines...:yahoo:

Edit:
Nachdem sich alle Mitbewerber im ersten Beitrag vorstellen:

Erbauer:
Robert Vidonye, 46 Jahre
Geli seit meinem 10. Lebensjahr, Kartonbau seit ca. 6 Jahren, Kantenfärben seit ein paar Monaten...

Modell:
JSC Nr.259 Viribus Unitis 1:250



Nachdem ich diesen Bogen schon einige Zeit in meinen Beständen habe, sehe ich das als gute Gelegenheit, mich an einem Schiff zu versuchen. Ich möchte es allerdings eher puristisch halten, abgesehen von Kantenfärben, keine aufwendigen "Versuperungen".
Vielleicht ändert sich das aber noch.....

Mit der Vorstellung des Bogens werde ich heute Abend beginnen, über das Original gibt es bereits einige Beiträge (Suchfunktion!!) und im WWW eine tolle Seite mit 3D-Ansichten, wahrscheinlich schon vielen bekannt. http://www.viribusunitis.ca/

Die Fortschritte werden sich anfangs in Grenzen halten, da ich erst ein begonnenes Modell fertigstellen möchte, aber der nächste Winter und damit die Bastelzeit kommt bestimmt:D:D und bis April ist noch ne Menge Zeit....

Herzliche Grüße an alle Mitstreiter und Beobachter
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Robson« (15. September 2006, 18:40)


2

Donnerstag, 14. September 2006, 12:47

hi robson!

gedankenübertragung???? telepathie????

da rene und friedulin in dei k&k-sparte eingestogen sind wollt ich eigentlich auch so ein trum bauen, bist mir aber jetzt zuvorgekommen!

da die "wien", die lego.. äh "helgoland" und JETZT AUCH die "viribus units" weg sind bleibt eh nur mehr eine königlich-kaiserliche über!

und wenn mir die wer wegschnappt, bin ich sauer! :shot:

lg, tommboy

ps: nochmals schade, das du morgen net dabei bist, da hätt ma uns des thema bei an gmiatlichen "bauern" ausgschnappst! :prost:

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 553

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 14. September 2006, 13:00

Robert,

jetzt wird es wirklich bald ein Diorama. Wir sollten den KuK Hafen Pula nachbauen. :D

@Thomas, von JSC gab es noch die Radetzky und die Leitha/Triglav. Gleich bei JSC nachgesehen, die Radetzky gibt es nicht mehr, nur die Leitha/Triglav für 6,60 €. HA?


Viel Erfolg und gutes Gelingen.

René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 14. September 2006, 13:21

Hallo Robert,

Na, jetzt sind wir ja fast komplett.
Fürs Diorama fehlt nur noch der Seeflugplatz von Pula.

Viel Erfolg beim Bau und Grüße Friedulin

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 553

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 14. September 2006, 13:21

Link

Robert,

noch etwas zur Viribus Unitis

René
Jede Entscheidung ist der Tod für Milliarden von Möglichkeiten.

6

Donnerstag, 14. September 2006, 13:23

hi leute!

naa, leitha/triglav auch aus! ich schau mla ob ich die radetzky noch bei slawomir krieg (oder sonst moduni)

und dann bau ma noch alle miteinander (rene, robson, friedu und ich) pula nach und steigen beim 4. KBW ein, das wär doch was! :party: heavy metal.

tommboy

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 14. September 2006, 14:38

radetzky und triglav&leitha hätt ich 8) hab ich letzte woche bei einem spielwarenhändler erworben bei dem sie schon einige zeit herumgelegen sind und keiner wollte sie....da war schon staub drauf... :rolleyes:


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. September 2006, 14:46

Dann fehlt nur noch jemand, der uns eine Admiral Spaun konstruiert. :D

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. September 2006, 15:06

falls das mit dem kollektivdiorama konkret werden sollte,könnte ich mich um den seeflugplatz kümmern,wenns dazu unterlagen gibt.... :D

wär doch ein hammer wenn alle "ösis" (wer kommt auf sowas? wir sagen ja auch nicht germis oder deutschis....)
gemeinsam ein diorama für den wettbewerb bauen....das war doch noch nicht da,oder?


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter P.« (14. September 2006, 15:08)


Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. September 2006, 15:17

Da habe ich erst diese Woche was darüber gefunden.

http://www.kuk-kriegsmarine.at/flugstcatarina

Grüße Friedulin

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 14. September 2006, 15:21

na das schaut doch schon mal net schlecht aus.... 8)


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

  • »josef mayer« ist männlich

Beiträge: 1 094

Registrierungsdatum: 26. Juli 2004

Beruf: molkereimeister

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 14. September 2006, 15:25

Seeflugplatz Pola

Hallo Össis,

Wenn ihr Hilfe aus Bayern annehmt, könnte ich mich um einige Flugzeuge kümmern. ;)

Von FG habe ich ein österreichisches Flugboot und auf einem der JSC Schiffe ist eine Lohner. Die habe ich auch. :]

für weitere Flugzeuge müssen halt unsere Konstrukteure ran. :D


schöne Grüsse


Sepp
:D :thumbup: :P

indycol

Fortgeschrittener

  • »indycol« ist männlich

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 4. August 2005

Beruf: Dipl.Ing.

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 14. September 2006, 16:38

RE: Seeflugplatz Pola

Hallo Sepp,

wo ist den die Lohner dabei? Hab gerade alle Bögen durchgesucht und nix gefunden.

Danke im voraus

Edii

  • »josef mayer« ist männlich

Beiträge: 1 094

Registrierungsdatum: 26. Juli 2004

Beruf: molkereimeister

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 14. September 2006, 16:56

RE: Seeflugplatz Pola

Hallo Edii,

Auf dem Bogen Radetzky gibt es eine Seite mit Flaggen dort findest du eine Lohner e18.

Was ich so auf dem Bogen sehe gut durchdacht und von der Detailierung mindestens sogut wie die Hansa von Fiddlers Green die iist aber in 1:60.

schöne Grüsse

Sepp
:D :thumbup: :P

indycol

Fortgeschrittener

  • »indycol« ist männlich

Beiträge: 290

Registrierungsdatum: 4. August 2005

Beruf: Dipl.Ing.

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. September 2006, 17:29

RE: Seeflugplatz Pola

Servus Sepp,
Danke, da hab ich vor Wald die Bäume nicht gesehen :rotwerd:
hab sie jetzt mal gescannt und ausgedruckt; ja schaut gut aus; naja, vielleicht hab ich morgen mal Zeit =)

Die Hansa Brandenburg CC von FG hab ich auch, da hab ich mir vor 2 Jahren mal eine CD gekauft vom WW1, wobei die FG gerade für Deine Zwecke ideal sein dürften!
Nochmals vielen Dank

Grüß Dich
Edi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »indycol« (14. September 2006, 17:30)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. September 2006, 20:29

So, erstmal ein paar Bilder von den Baubögen.
Über die Qualität kann ich eigentlich nicht viel sagen, Grafik ist nicht schlecht, nur der Farbton....ich weiß nicht, ob dieses Hellgrün originalgetreu ist, mir kommt es zu hell vor. Trotzdem gefällt mir das Modell aufgrund dieser Farbgebung.
Ich überlege auch noch, ob ich einen Scan verbauen soll, oder den Originalbogen, Scans werd ich auf jeden Fall machen. Irgendwer hat bereits empfohlen, einen Probebau mit Scans zu machen, dann erst das eigentliche Modell zu bauen. Ist halt viel Aufwand.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Viribus(001).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. September 2006, 20:34

Noch ein paar Fotos von den Bögen.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Viribus(002).jpg
  • Viribus(003).jpg
  • Viribus(004).jpg
  • Viribus(005).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 14. September 2006, 20:50

also ich würd einen scan verbauen,mach ich immer so da bist du auf der sicheren seite....(natürlich nur meine meinung!)
das hellgrün ist glaub ich auch nicht wirklich richtig,eher mehr so ein helles graugrün würd ich sagen.
schon da wärs einfacher mit einem scan denn da kannst die farbe ändern....
das wärs wert denn ich denk das wird ein schmuckes schiffchen!!


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 14. September 2006, 21:51

Hallo Robson,


die "Viribus Unitis" kann man gut bauen. Lässt viel Luft zum supern. "DAS" Referenzmodell ist für mich das von Reinhold Lachmann, ist als PMP erschienen.

Vielleicht schaffe ich es in absehbarer Zeit meinen Baubericht und ein paar Bilder einzustellen.
Der Farbton haut lt. Herrn Lachmann nicht hin, Zitat aus dem PMP: "Das seltsame Grasgrün entspricht einer Postkarte im Heeresgeschichtlichen
Museum Wien, die zur besseren Sichtbarkeit aufgehellt wurde."


An Allgemeinem ist mir Folgendes aufgefallen:

· Ein detaillierter Druck in eigentlich guter bis sehr guter Qualität. Doch leider sind einige Mängel zu verzeichnen:
· Das vordere und hintere Segment des Hauptdecks sind in einem deutlich kräftigeren Farbton gehalten. Dies mindert den optischen Eindruck des Gesamtmodells ganz erheblich.
· Die Kante des Hauptdecks, die vorne und in der Mitte hellgrau ist, ist im hinteren Segment mittelbraun.
· Die Farbe bleicht schnell aus, wenn sie direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird

· Der Karton bricht leicht an den gerillten Stellen. Es ist ununterbrochen erforderlich, die Kanten nachzumalen. Soweit möglich sollten Klebelaschen weggeschnitten werden. Wo nicht stumpf verklebt werden kann, sollten Laschen hinterklebt werden.

· Hauptdeck und Seitenwände weisen an verschiedenen Teilen eine „Rezerwa“ auf. Dies ist grundsätzlich zu begrüßen, da damit Ungenauigkeiten in der Konstruktion ausgeglichen werden können. Beim Hauptdeck vorne allerdings ist es Unfug, da hier die „Rezerwa“ genau durch Geschützturm „B“ geht und aus einem Kreis eine undefinierbare Form macht.

· Extrem hilfreich waren die großen grünen „Rezerwa“-Flächen, die für die vielen extra zu konstruierenden Teile dringend gebraucht wurden.

· Der Service ist mäßig. Bei den Profilscheiben (z.B. Schornsteine) fehlen durchgehend Markierungsstriche, die ein sauberes Anbringen sehr erleichtern. Desgleichen sind Teile wie z.B. 74 oder 115 und etliche der auf das Deck gehörenden Kästen nicht mit „v“ und „h“ gekennzeichnet, man darf raten: auf welche Seite Oberlichte, Türen oder Leitern gehören. Unklarheiten finden sich auch in den Montageskizzen, z.T. widersprechen sich die Skizzen bzw. entsprechen nicht der Form der Teile (Brückenbasis 73 und 74). Markierungen für die Gestänge der zahlreichen Bootslager wird man auf dem Deck vergeblich suchen. Die Bauanleitung schließlich ist ungenügend. Allzu oft erschöpft sie sich in Anweisungen, die sinngemäß lauten „Teil 1 an Teil 2 kleben, dann Teil 3 an diese Baugruppe kleben“.

· Die Vorzeichnungen auf dem Deck sind fast durchgehend zu groß. Es bleiben weiße Ränder stehen.

· Sehr hilfreich waren beim Bau
· das Lachmannsche Modell der „Viribus Unitis“ (PMP 43), auch wenn dessen Detaillierung und Qualität nicht ansatzweise erreicht werden konnten
· die Computer-Grafiken auf www.viribusunitis.ca/images/Viribus-Unitis.jpg

Es gibt Literatur zur Schiffsklasse von einem Herrn Prasky, das Buch ist aber vergriffen.


Zaphod

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

20

Freitag, 15. September 2006, 18:34

Ein Wahnsinnsmodell im Maßstab 1:125 könnt Ihr hier sehen:
http://themodeller.tripod.com/viribus125/viribus125.html
Ist zwar kein Karton, aber trotzdem schön....
Schade, dass unser Kartonmodell nicht in diesem Farbton ist, aber vielleicht mach ich mir die Mühe, es nachzubearbeiten. Wäre allerdings wieder was, das ich erst lernen müßte ?(
in Arbeit:Stallion - GPM

  • »Kartonkapitän« ist männlich

Beiträge: 752

Registrierungsdatum: 11. Mai 2006

Beruf: Freiherr

  • Nachricht senden

21

Samstag, 16. September 2006, 22:33

Viribus Unitis Supermodell

Servus, Robson!
Beim nächsten Besuch in Wien oder Eurem nächsten "Balkan-Treff" dort möglichst das Heeresgeschichtliche Museum im Arsenal als Anlaufpunkt wählen =). In der Marineabteilung ist das Riesenmodell der "Viribus Unitis" ausgestellt @), das die Werft als Schnittmodell mit den kleinsten Details (bis zum Blumenstrauß im Salon des Admirals 8o) für den Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand von Habsburg hergestellt hat. Bekanntlich wurde er (bevor das Modell fertig war) in Sarajevo ermordet ;(. Die Folge war der Ausbruch des I. Weltkriegs, an dessem Ende auch die k.u.k. Marine aufgehört hat zu existieren. :(
Der Ing. Prasky hat das sehr stark ramponierte Modell vor etlichen Jahren in mühevoller Kleinarbeit restauriert und darüber sein bereits erwähntes Buch geschrieben, das unbedingt empfehlenswert ist. =D>

[NB:] Im schattigen Gartenhof des Arsenals gibt's auch ein Beisl :prost:
Ich wünschte, ich wär' da! ;)

Kartonkapitän
Ich schnipsel mit Schere, ich klebe und falz';
das is zwar nur Schimäre, doch mich unterhalt's! :P(frei nach Johann Nestroy)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kartonkapitän« (16. September 2006, 22:35)


Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

22

Samstag, 16. September 2006, 23:14

da war ich vor 2 wochen...... :D


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

23

Samstag, 16. September 2006, 23:22

Zitat

Original von Robson
Schade, dass unser Kartonmodell nicht in diesem Farbton ist, aber vielleicht mach ich mir die Mühe, es nachzubearbeiten. Wäre allerdings wieder was, das ich erst lernen müßte ?(


was für ein grafikprogramm hast du denn?

ich hab gestern beim balkan treff auf renes bogen die grüne farbe bei der viribus gesehen....was ist dem konstrukteur da eingefallen...die war alles nur nicht grün,die grüne farbe rührt von einer nachcolorierten postkarte,die ist soweit ich weiss das einzige färbige foto der viribus.nur stimmt die farbe schon da nicht und wird aber leider als referenz herangezogen.....
rene hat auch s/w bilder wo im hintergrund ein eindeutig weisses schiff zu sehen ist und im vordergrund eine eher mittel bis dunkelgraue viribus unitis.
war mir bis gestern auch unbekannt,scheint mir aber eine plausible farblösung zu sein.

grüsse peter


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

24

Sonntag, 17. September 2006, 01:40

So, Mander,

der Rutz noch mal: Freu mich ganz besonders auf die VU! Die war schließlich das allererste Schiff der k&k-Marine, das ich kannte. Wohl auch v.A. aufgrund des unrühmlichen Endes (Die Italiener können wohl nichts Anderes als das "Spielzeug" Anderer hin zu machen ... ;-)

Den Bogen hab ich vorgestern dank René gesehen. Die Farbe ich echt zum :kotz: aber der Rest schaut nicht so schlecht aus. Bloß: JSC könnte mal, zumindest bei den Planken des Decks, mit dem Altern anfangen.

Kannst Dir sicher sein, in diesem Baubericht werde ich Stammgast sein!

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 17. September 2006, 14:04

Zitat

Original von Peter P.


was für ein grafikprogramm hast du denn?



grüsse peter


Hallo Peter,

Ich verwende den MS Foto Designer zum Bearbeiten meiner Bilder, habe aber auch Photoshop 6, da fehlt mir aber jegliche Erfahrung....
Noch eine Frage zum Scannen: Eine Auflösung von 300dpi sollte eigentlich ausreichend sein, oder irre ich mich da?

Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 17. September 2006, 14:23

300 dpi ist der beste kompromiss zwischen qualität und dateigrösse,
ich scanne alle meine bögen mit 300 dpi,das reicht allemal.
photoshop wär schonmal ideal,damit ginge es ohne probleme,allerdings wirst du dich ein bisschen einarbeiten müssen.... :rolleyes:

die folgenden links beinhalten einige sehr gute tutorials,auch für absolute anfänger:

http://www.vbdesigns.de/tutorials-photos…83qNEPE3TWxjxh9

http://www.tutorialized.com/tutorials/Photoshop/1

http://www.good-tutorials.com/tutorials/6

http://www.photoshopgurus.com/tutorials.html

ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter!
grüsse peter


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter P.« (17. September 2006, 14:24)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

27

Montag, 18. September 2006, 19:45

So, ich hab mal experimentiert....

Wie ihr sehen könnt, hab ich die grüne Farbe durch verschiedene Grautöne ersetzt, der erste ist mir dabei zu blaustichig geworden, sieht man aber erst beim Ausdruck so richtig.
Der zweite gefiel mir schon besser, nur war alles zusammen sehr blaß, überhaupt die Decks und die Boote. Also auch nix.
Beim dritten und endgültigen Versuch hab ich einen neuen Schwarzpunkt gesetzt (oder wie das heißt, weiß nicht so genau, aber es funktioniert) und damit den Kontrast deutlich angehoben. Damit wurden auch die Decksfarben kräftiger, nicht mehr so "gagerlgelb".
Auch hab ich nochmals einen etwas dunkleren Grauton genommen (für Photoshop-User 125/125/130 im RGB-Modus), der kommt meiner Meinung nach gut hin.
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonIMG_0002_1.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

28

Montag, 18. September 2006, 20:51

Hallo Robson,

super Idee, die "Viribus Unitis" in grau zu bauen. Dein erster Versuch trifft übrigens m.E. ziemlich exakt das Blaugrau, in dem die "Radetzky" gehalten ist.
Ich weiß nicht, wie lange diese Farbe verwendet wurde, aber wahrscheinlich müsste die auch gehen.

Das fertige Schiff ist m.E. ercht attraktiv, vor allem die Partie mit Kommandobrücke und Schornsteinenist einfach nur schön.

Ich bin sehr gespannt, wie das Schiff in Grau rüberkommt.

Zaphod

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

29

Montag, 18. September 2006, 22:59

na das schaut ja schon super aus!
hast du einmal "auto-tonwertkorrektur" probiert?


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

30

Montag, 18. September 2006, 23:24

Servus, Robert,

gratuliere zu Deiner Färbel-Aktion! Ich weiß nicht, ob Du auch die Rettungsboote überarbeitet hast, aber dort kommt meiner Meinung nach der Kontrast im 3. Versuch exzellent raus!

der Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 20. September 2006, 14:37

Um es mit den Worten von Rutzes zu sagen:
Ich hab einen neuen Baubogen angestochen! :yahoo:

In JSC-üblicher Bauweise mit Bodenplatte, Kastenträgern und Spanten.
Erstmal den Boden gerade ausgerichtet und verklebt.

Vielleicht sollte ich doch mal meinen Schreibtisch aufräumen, aber wie heißt´s so schön: Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen!:D
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonViribus(006).jpg
  • Kopie vonViribus(007).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robson« (20. September 2006, 14:38)


Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 20. September 2006, 15:02

Wie eh bereits bekannt, sollte man bei den Kastenträgern auf absolute Winkeligkeit achten, sowie darauf, daß sie keine Verdrehung bekommen. Da ich in meiner Vergangenheit als Stahlbauschlosser (die wilden Jahre :prost: ) öfters solche Träger zusammengebaut hab (a bissi größer halt :D ), weiß ich, worauf man achten muß.

In irgendeinem Thread wurde die Prozedur schon mal ausführlich beschrieben, ich weiß aber nicht mehr wo. Vielleicht kann sich jemand dran erinnern?
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonViribus(009).jpg
  • Kopie vonViribus(010).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 20. September 2006, 17:24

Hallo Robson,


ich denke du hast das schon richtig erfasst, die Biester müssen von den Winkeln her stimmen. Es schadet auch nicht, erst alle Kästen für sich zusammenzukleben und dann aufzubauen um zu prüfen ob die auch exakt die gleiche Höhe haben.
Da der Karton von JSC recht dick/fest ist, habe ich bei den Kästen z.T. statt zu rillen die Knicklinien leicht mit dem FEdermessergeritzt, das ergab schwäfere Kanten.

Zaphod

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 20. September 2006, 18:30

und beim Verkleben immer schön beschweren....
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonViribus(011).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 20. September 2006, 18:32

...und auch ein Beweisfoto hab ich gemacht, beim letzten Kartonmodellbauwettbewerb war das, glaub ich, Pflicht....
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonViribus(012).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

1:200 fan

Schüler

  • »1:200 fan« ist männlich

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 20. September 2006, 21:16

Viribus unitis

Hallo Robson,

ein Freund und ich haben vor langer Zeit die Rezepte zur Farbenherstellung für die KuK Marine im Kriegsarchiv ausgehoben unmd diese Rezepte nachgekocht. Dabei ist für das typische montecuccolin grün ein Farbton herausgekommen, der dem jetzigen olive drab sehr ähnlich ist- es ist nur noch ein bischen mehr mittelgrau drinnen. Bedenkt man, dass die Beständigkeit der damaligen Farben nicht sehr hoch war, so müsste eine Mischung von 2 Teilen olive drab und einem Teil Mittelgrau den Farbton treffen.

viel Erfolg beim Mischen


Peter

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

37

Mittwoch, 20. September 2006, 22:12

@Peter,

Danke für deine Hinweise, leider hab ich die meisten Bögen schon in einem leicht blaustichigem Mittelgrau ausgedruckt und ich möchte mir die Arbeit, das noch mal umzufärben, nicht mehr antun.


Ich möchte kurz auf meine Methode, die Kastenträger zusammenzubauen, eingehen.

Nachdem der Kasten gut vorgerillt und -gebogen wird (Bild 1), wird die Lasche mit Lösungsmittelkleber (kein Weißleim, wir brauchen ein bisschen Zeit) eingestrichen und mit der Gegenkante in Kontakt gebracht.
Jetzt kommt der Kniff: Ich drücke den Träger flach und halte ihn kurz beschwert (Bild 2 und 3), es reicht auch, wenn man ihn gleichmäßig mit einem Lineal oder ähnlichem flachdrückt. Der Kleber muß dabei noch nachgeben können. So erreiche ich, daß der Träger auf keinen Fall verdreht wird.
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonViribus(013).jpg
  • Kopie vonViribus(014).jpg
  • Kopie vonViribus(015).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 20. September 2006, 22:17

Nach kurzer Zeit kann man den Träger wieder in seine eigentliche Form biegen, bis der Winkel paßt (Bild 1)
Endgültig in Form bleibt er erst nach dem Verkleben des Stirnteiles, hier muß nochmals genau die Rechtwinkeligkeit kontrolliert werden (Bild 2)
»Robson« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kopie vonViribus(017).jpg
  • Kopie vonViribus(018).jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich
  • »Robson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 186

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 20. September 2006, 22:27

So gehn wir in Serie...
»Robson« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kopie vonIMG_0004.jpg
in Arbeit:Stallion - GPM

Beiträge: 72

Registrierungsdatum: 14. November 2005

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 20. September 2006, 23:01

Grauton Viribus Unitis

Servus Robson,

Ich selber hätte gerne die Viribus Unitis in Hellblaugrau....

Kannst Du mir bitte die Bögen zukommen lassen ...
Auslagen übernehme ich selbstverständlich ...

Mit den Compiuterprogrammen komme ich nicht zurecht ,abgesehen davon ich habe keine die mir in solchen Fällen eine andere Farbwahl zulassen würden..!
Es würde mich aber sehr freuen wenn das von Dir aus machbar werden könnte..

Mit freundlichen Grüßen aus München
Eduard

Social Bookmarks