Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 123

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. November 2015, 17:17

11. KBW klein: Crawlerchen 1/480

Hallo meine Lieben,

Yo. Wenn ihr gedacht hattet, ich würde kneifen - weit gefehlt *ggg*. Nicht nur das - begonnen habe ich sogar pünktlich im September; da dies allerdings ein Modellbau- und kein Konstruktionswettbewerb ist, habe ich euch den langwierigen Konstruktionsprozess erspart. Den Crawler von 1/96 auf 1/480 zu skalieren hat so seine Diffizilitäten, weil plötzlich Dinge wie Strichstärke und Auflösungslimits von Druckern eine ungekannte Bedeutung erlangen, und was am Bildschirm geradezu grandios rüberkommt, kann am Ausdruck vernichtend katastrophal aussehen.

Auch den Detaillierungsgrad musste ich schweren Herzens kräftig herunterschrauben - von über 11.000 auf derzeit etwa 1.000 Teilchen (das Stangelwerk und der Walkway fehlen noch), was also einem Maßstab von 1/1000 entspricht, wenn es nach der Anzahl der Teile gehen würde.



Und hier seht ihr den Bogen im Vergleich zu den 1/96 Prototypen (das richtige Modell aus der Vitrine zu holen war ein bissi zu umständlich - das hebe ich mir für das Abschlussbild auf ;)). Das gesamte Crawlerchen findet gut auf 2 A4-Seiten Platz, gedruckt auf 80g Papier. Ich habe meine Papierhändlerin so lange genervt, bis sie mir das glatteste 80g Papier besorgte, das aufzutreiben war.



Der Testprototyp. Noch auf 100g Papier, das sich als zu dick erweist. Die Ecksäulchen stehen windschief und auch sonst hatte ich so meine liebe Not mit dem Papier. Das Gitter in der front section besteht aus einer Lage einer hochwertigen dunkelgrauen Serviette - und ich habe, ganz zum Leidwesen meiner Frau Gemahlin, sehr sehr viele Servietten testen müssen. Noch völlig offen ist die Verwirklichung des Walkways. Für die Handläufe suche ich noch Inspiration.

Das Crawlerchen passt ziemlich exakt auf eine Kreditkarte. Für jene, die immer schon von einem Westentaschencrawler geträumt haben, die gute Nachricht: Sollte sich das Crawlerchen als baubar erweisen, gibt es den Bogen als free download ;)

liebe Grüße
Mischa

Es haben bereits 10 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Andi Rüegg (29.11.2015), haduwolff (30.11.2015), lomara (01.12.2015), Helmut B. (01.12.2015), Shipbuilder (01.12.2015), BlackBOx (03.12.2015), mk310149 (06.12.2015), rutzes (06.12.2015), Pianisto (06.12.2015), minifly (26.01.2016)

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 420

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Montag, 30. November 2015, 22:07

Servus Mischa,

als stolzer Besitzer des Bogens mit der Nummer 007, wünsche ich dir die Lizenz zum Kleben!

Liebe Grüße aus Wien, Herbert

MichiK

Meister

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 415

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 3. Dezember 2015, 08:53


Das Crawlerchen passt ziemlich exakt auf eine Kreditkarte. Für jene, die immer schon von einem Westentaschencrawler geträumt haben, die gute Nachricht: Sollte sich das Crawlerchen als baubar erweisen, gibt es den Bogen als free download ;)


...und der Sepp baut ihn dann in 1:1250... :whistling:

Dann mal noch viel Erfolg, Mischa!
Michi
ROMANES EVNT DOMVS !

cyana

Profi

  • »cyana« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 123

Registrierungsdatum: 8. Juni 2005

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 6. Dezember 2015, 09:04

Hallo meine Lieben,

zunächst einmal vielen Dank für die vielen likes und eure Kommentare :) - ich bin seit gestern im Elsässischen, weil nach Ansicht der besten Ehefrau von allen hier die Adventmärkte ganz besonders weihnachtlich sind, und unsere Vorräte an Gewürztraminer und sonstigen Produkten Elsässer Koch- und Backkunst einen gefährlichen Tiefstand erreicht haben. Dennoch kann ich ein wenig vom Crawlerchen berichten - die Bilder habe ich vorsorglich noch vor der Abfahrt hochgeladen. Ein kluger Mann baut vor, sozusagen.



Der Truck. Mittlerweile die Version 3.0 - mit den unbaubaren Vorversionen will ich euch nicht weiter behelligen, schmerzhafte Rückschläge sind nichts für die Vorweihnachtszeit. Aber das Konstruktionsprinzip bleibt in abgewandelter Form erhalten - der Kettenbogen wird in zweifacher Ausfertigung über den Corpus geschoben und mit Distanzstreiferln fixiert und stabilisiert.



... wie hier gut sichtbar. Das Streiferl zwischen den beiden Kettenbügeln ist ein wenig pfriemelig und sollte schon gut vorgeformt sein, vorallem ist ein Verrutschen während des Verklebens über die Bügelkante das Todesurteil. Am besten klappt es, wenn du das Streiferl mit viel Geduld Abschnitt für Abschnitt verklebst. Darauf folgt noch ein weiterer Layer, der die sprocket wheels etwas plastischer hervorhebt.



Die Vorderfront ist ein bisserl empfindlich, weil unbarmherzig bei selbst geringsten Kleberesten und völlig humorlos bei Fehlpositionen. Ich habe auch ein paar Oberflächendetails vorgesehen, aber Tests haben ergeben, dass sie das Ergebnis eher verschlimmbessern - im besten Fall bleiben sie unsichtbar. Im Submillimeterbreich gelten eindeutig andere Regeln.



Das innere Tragehaus trägt den Lenkbügel für die inneren Steering Cylinders, im Vordergrund seht ihr die Center section - hier mussten viele Details gestrichen werden bzw. sind nur als Aufdruck vorhanden ...



... wie hier an den Gearboxen sichtbar, die zu einem Monoblock mit Aufsatz geschrumpft sind. Im Endergebnis wird der Trick allerdings nicht mehr sichtbar sein, weil die frotalen Steering Arms das meiste davon verdecken. Die Motörchen sind dann aber individuell ausgeführt - bin schon gespannt, ob sich das realisieren lässt. Wie ihr seht, findet der Truck recht bequem auf einer 2 EUR Münze Platz ;)

liebe Grüße aus Strasbourg
Mischa

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

mk310149 (06.12.2015), Riklef G. (06.12.2015), fadda59 (20.12.2015)

Verwendete Tags

Apollo, Crawler, NASA, Saturn

Social Bookmarks