Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Matthias Peters« ist männlich

Beiträge: 255

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

161

Mittwoch, 5. November 2014, 20:35

Hallo Peter,

also ich denke, dass die Größe der Platte gut gewählt ist. Eine Verkleinerung würde dem Versuch der Nachbildung der Gegebenheiten nicht gut tun. Die Entfernungen sind nun mal groß auf See. Die gewählte Größe stellt in meinen Augen einen guten Kompromiss dar und mit einer guten Wasseroberfläche mit Wellenstruktur werden die schönen Modelle auch nicht verloren wirken.

Viele Grüße
Matthias

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

162

Mittwoch, 5. November 2014, 21:28

Danke Jungs, für Eure rege Teilnahme.
OK, Grundsätzlich finde ich die Grösse der Platte auch i.O. so, aber dass die Schiffe etwas verloren wirken, das stimmt eben auch wieder.
Also habe ich mal bisschen nach Fischkutter, die einigermassen in die Zeit und Region passen gesucht.
Dabei bin ich auf die ADMIRALITY von CFP gestossen.
Ich denke dieser Kutter in ziviler Ausführung könnte mein Diorama noch ergänzen.
Ich dachte auch an einen Krabbenkutter vom Passat, nur sind diese ziemlich prominent mit den Namen HUS und TÖN angeschrieben, was definitiv nicht nach Südwestengland passt. Leider bin ich des Computers zuwenig mächtig, diese Namen zu ändern ohne grössere Qualitätsverluste.

Vielleicht finde ich sonst noch was. Die ANNA MARIA SOPHIA von Pappenbauer wäre auch noch ein eventueller Kandidat.

Aber so denke ich kann ich die Platte noch etwas beleben es gibt kein Gedränge.

Freundliche Grüsse
Peter

Heiner

Profi

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 856

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

163

Mittwoch, 5. November 2014, 22:49

Moin Peter!
Die Idee mit dem Kutter finde ich gut, aber TÖN und HUS würde ich nur in Dein Diorama lassen, wenn Du weißt, dass diese Schiffstypen auch wirklich damals dort gefahren wurden. Was mir an Deinem Diorama so gefällt, ist, dass von den Modellen, dem Stil und der Zeit alles so super zusammen passt, das wirkt nicht zusammengewürfelt und könnte tatsächlich so gewesen sein. Nun weiss ich nicht, wie weit Krabbenkutter raus fahren oder ob es diese auch auf den Scillies gibt (wenn ja, mache ich Dir die Namensschilder - zum öffentlichen Download natürlich, und nur mit Erlaubnis des Passat-Verlages...), aber ich würde sichergehen, dass sie dort wirklich gewesen sind. Der Admirality-Kutter wirkt da für mich schon wesentlich passender, oder vielleicht sogar der kleine Trawler dort, den gibt es auch in einer zivilen Version (nicht, dass Du plötzlich anfängst, Maschinengewehre und Grantwerfer auf Schiffen zu bauen, so geht das nämlich los mit den "Grauen"...).
Nur mal so ein Gedanke...
Ist das schon Glühwein, oder hast Du bloß das Bier draußen gelassen?

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

164

Montag, 10. November 2014, 22:22

Hallo Heiner

Der Trawler wäre eine Möglihkeit, allerdings wurde das Vorbild 6 Jahre vor meiner Szene abgewrackt. Mal schauen, die Admiralty Drifter wäre auch noch eine Variante, allerdings gibt es da keine Zivile Variante. Wir werden sehen.
Wegen dem Krabbenkutter werde ich mal schauen, ob ich Informationen finde, ob diese passen würden. Dann käme ich ggf. gerne auf Dien Angebot zurück! Vielen Dank schonmal.

Hallo Freunde

Zwischenzeitlich nabe ich mich nebst Geschäftlichen Messeteilnahmen mit der Landschaft beschäftigt. So habe ich für die Felsen einen feinen Styrodur besorgt, mal einen "Testfels" gemacht, und idesen in ein "Testwasser" gelegt.
Als Vorlage für den Fels habe ich mir einige Fotos der dortigen Küste ausgedruckt, um die typisch glatten, kreuzweise eingeschnittenen Felsen nach zu bilden.
Die Farben sind noch nicht original, bzw. für das Wasser habe ich erstmal eine blaue Farbe die mir gerade zwischen die Finger geraten war genommen. Hier ging es mir in erster Linie darum, zu testen, wie ich mit dem Sillikon und der Modellierung des Wassers zurecht komme.

Mit dem Ergebnis bin ich eigentlich sehr zufrieden, so dass ich mich ans Original machen kann. Wird wohl eine Heidenarbeit, ich habe schon an diesem kleinen Fels fast eine Stunde rumgeschnippselt…

Soviel für heute, es wird vorerst weiterhin schleppend weiter gehen, da noch eine weitere Messe ansteht :wacko:

Bildquelle erstes Bild:
, http://www.aphotomarine.com/maritime_her…ighthouses.html

Schönen Abend und freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • lighthouses_peninnis_lighthouse_st_marys_23-07-11_2.jpg
  • DSCN7916.jpg
  • DSCN7917.jpg
  • DSCN7918.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peter_H« (11. November 2014, 07:51)


Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

165

Donnerstag, 13. November 2014, 21:44

Hallo Leute

Zwischen Felsen schnitzen und an der RC-Zenit endlich mal wieder ein bisschen werkeln bin ich auch ab udn zu im Bastelzimmer und schaue, dass der Leuchtturm Fortschritte macht.
Das Nebengebäude birgt keine Schwierigkeiten. Fenster und Türen werden nach innen versetzt, erstere verglast. Ansonsten ist nur das Dach etwas umständlich und schwierig zu verstehen nach der BA. Aber auch das brachte ich nach einer Not-OP hin. Leider sieht die obere Kante nun ein bisschen lädiert aus, aber ich gehe mal davon aus, dass diese zu jener Zeit nicht so wunderbar aussah wie heute :whistling:


Die "Haube" für das Leuchtfeuer habe ich ebenso verglast und mal probehalber auf das Podest gestellt (nicht ganz mittig, aber das wird schon…)
So, nun aber wieder im Keller weiter geschnitzt ;(


LG
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7921.jpg
  • DSCN7922.jpg
  • DSCN7923.jpg

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 173

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

166

Freitag, 14. November 2014, 11:23

Moin Peter,

das Nebengebäude ist dir gut gelungn - zumindest mir gefällt es ^^

LG
Riklef

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

167

Freitag, 14. November 2014, 16:08

Danke Riklef

Hallo Leute

Immer noch auf der Suche nach ergänzenden kleinen Modellen zur Belebung des Dioramas bin ich auf Michael Bauer's Clyde Puffer gestossen.
Diese und ihr Schwesternschiff waren zwar in den Schottischen Kanälen, aber auch an der Küste unterwegs. Ich könnte mir aber durchaus mit etwas Fantasie vorstellen, dass eine der beiden auch an den Küsten der Scilly Inseln unterwegs hätte sein können.
Was meint Ihr?

LG
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgendes Bild angehängt:
  • Starlight Bauanleitung-0.jpg

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

168

Freitag, 14. November 2014, 17:20

Moin Peter,

ich hätte da auch noch ein paar Vorschläge (die ersten drei Modelle von Deinem Lieblingskonstruktör ;) )

1. Puffer Starlight : http://www.papershipwright.co.uk/puffer-starlight/

2. Tugs King Tut & Samson: http://www.papershipwright.co.uk/tugs-king-tut-samson/ dabei sind noch Lastkähne

3. Coaling Barge: http://www.papershipwright.co.uk/coaling-barge/


ich könnte mir vorstellen, dass so'n kleiner Schleppzug, der Whiskyfässer in den nächsten Hafen transportiert, passen würde...

Oder wie wär's mit einem Segelschiff: 4. Falmouth Working Boat von Imogen Stowasser http://www.kartonwerft.de/S06.htm

Dieses hübsche Modell eines Falmouth Cutters segelte zwar in den Gewässern von Cornwall, aber von der Stimmung würde es passen...



Viele Grüße - Ully
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ully« (14. November 2014, 18:00)


Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

169

Samstag, 15. November 2014, 09:53

Hallo Ully

Vielen Dank für Deine Ideen!
Die STARLIGHT von papershipwright ist diejenige von Michael Bauer, die einfach auch unter David's Label erscheint. Als Konstrukteur ist aber MB angegeben. Ich habe das Modell bereits bestellt.
Der Whisky-Schleppzug ist eine hervorragende Idee, nur denke ich, dass damit das Diorama etwas überladen würde. ich merke mir aber die Idee. Wer weiss, was man noch alles macht :D

Weitere Ergänzungen werden wie gesagt die ADMIRALTY 61,5ft. von CFP, die ich mit freundlicher Genehmigung von Horst Mürell in einer zweiten, umgefärbten Version bauen werde.
Zudem habe ich die ADMIRALTY DRIFTER von CFP bestellt, die mir Herr Mürell freundlicherweise in einer zivilen Version sendent.

Ich denke mit diesen vier kleinen Modellchen wird das Diorama genügend belebt, ev. werden es nicht alle vier sein und u.U. fällt mir noch das eine oder andere ein. Fertig ist ja erst am 31. März 15 :cool:


Bilerquellen: Horst Mürell, http://cfp.muerell.de/


Freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • logo.jpg
  • _t.360x360.drifter_174db.jpg

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

170

Samstag, 15. November 2014, 13:31

...
Der Whisky-Schleppzug ist eine hervorragende Idee, nur denke ich, dass damit das Diorama etwas überladen würde. ...


Ein "Whisky-Schleppzug" ist immer eine hervorragende Idee ( :D )...

Aber in den rauen Gewässern der Scillies nicht, Peter.
Da käme von dem edlen Trank wahrscheinlich nichts an, sondern er würde samt Schlepper und Schuten vorher auf dem Meeresboden enden. Und das wäre doch schade, oder? :)
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

171

Samstag, 15. November 2014, 19:46

Hallo Helmut

Ich gebe Dir in jedem Punkt zu 100% recht :D
Das Ergebnis wäre vermutlich ähnlich wie bei Asterix, als sich ein Fass Zaubertrank in die Themse ergiesst und die Fische nachher so stark sind, dass sie die Fischer ins Wasser zerren :P

Hallo Leute

Heute habe ich den Leuchtturm soweit fertig gestellt. Es fehlt noch das Geländer auf der oberen Plattform und der Zaun um die ganze Gebäudekombination. Für ersteres werde ich dann zusammen zusammen mit den noch zu bauenden Schiffchen eine Fadenreling-Platine fertigen.
Für den Zaun beabichtige ich ebenfalls eine Fadenkonstruktion zu machen. Die Schablone dazu werde ich aber aus Neusilber machen, also im Geschäft…=> Wird wohl erst nach Weihnachten geschehen…

Das Leuchtfeuer habe ich wiederum aus zusammengerollter Overhead-Folie gemacht.
Das Turmdach ist mal wieder aus dem Bogen gebaut, da es sich ziemlich genau mit den Originalfotos deckt und keine grossen Schwierigkeiten macht.

Nachfolgend ein paar Gesamt- und Detailaufnahmen des Turmes.

Freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7928.jpg
  • DSCN7930.jpg
  • DSCN7931.jpg
  • DSCN7932.jpg
  • DSCN7933.jpg
  • DSCN7934.jpg

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 477

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

172

Samstag, 15. November 2014, 19:59

Hallöle,
Da käme von dem edlen Trank wahrscheinlich nichts an, sondern er würde samt Schlepper und Schuten vorher auf dem Meeresboden enden.
...wenn er nicht vorher in den Bäuchen der Seeleute landete, wo er angesichts der Seebedingungen wohl auch besser aufgehoben wäre... :)

Was soll man zu diesem Leuchtturm sagen? Klasse! Ein echter Hingucker! Wird sich sehr gut in Deinem Diorama machen! :thumbsup:

LG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
SK HARRO KOEBKE, Passat-Verlag, 1:250
SK THEODOR HEUSS , Kontrollbau Fritz Pohl, 1:250

Herbert

Erleuchteter

  • »Herbert« ist männlich

Beiträge: 3 560

Registrierungsdatum: 23. März 2005

  • Nachricht senden

173

Sonntag, 16. November 2014, 14:20

Was soll man zu diesem Leuchtturm sagen? Klasse! Ein echter Hingucker! Wird sich sehr gut in Deinem Diorama machen!

Hallo Peter,
dem kann ich mich nur anschließen. Sehr gut gebaut
Grüße von der Ostsee
Herbert
Von der BLAUHEI- Werft zuletzt übergeben: Frachtdampfer VORWÄRTS, SS Rotterdam (V), MS Rostock (Typ XD),MS Johan van Oldenbarnevelt, KÜMO 500, FD Rostock, Fracht- Und Lehrschiff Heinrich Heine, MS Stubnitz, Hochseeschlepper Hermes, FD Thälmannpionier, MS Reutershagen, Portalkran mit kleinen Diorama, Seebäderschiff "Königin Luise", Saugbagger NETTY, Frachtdampfer Axeldijk, Z- Trawler, Fischdampfer Rostock
In Arbeit: MS Lakonia

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

174

Sonntag, 16. November 2014, 21:46

Herzlichen Dank Peter und Herbert!

Admiralty 61.5ft Motor Fishing Vessel, CFP


Hallo Leute

Wie habe ich mich während dem Bau des Leuchtturmes nach Spantengerüsten, Bordwänden und Schanzkleidstützen gesehnt :cool:
So geht es also wie angekündigt mit diesem wunderbaren kostenlosen Download von CFP weiter.
Ich werde ihn zweimal buaen, einmal original, die zivile Variante und einmal umgefärbt. Dabei habe ich Bordwände, Decksplanken, Schanzkleid, Ladeluken und Aufbauten geändert, so wie ich das halt mit Photoshop hinkriege. An den Aufbauten werde ich wohl dann noch mit Bleistift und Lineal Hand anlegen. Bin mal gespannt, wie unterschiedlich, oder eben nicht, die beiden Modellchen werden. Ich baue sie parallel, angefangen mit dem Spantengerüst, das ungewöhnlich dicht ist, was ich durchaus als Vorteil empfinde. Auf 8cm Länge sind nicht weniger als 9 Spanten verteilt.


Das Deck wird wie auch die Spanten und die nachher auf das Deck zu klebenden Former für die Aufbauten, verdoppelt.
Bisher passt alles einwandfrei.


Hier noch der umgefärbte Bogen.


Soviel für heute. Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart, freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7935.jpg
  • DSCN7936.jpg
  • DSCN7937.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

175

Dienstag, 18. November 2014, 21:55

Hallo Leute

Die Brordwände werden vorgeformt, Schwalbenschwanz diesmal versuchsweise nicht mit einer Weisselim- sondern mit einer Sekundekleber-Naht verklebt, was eigentlich mindestens so gut geht wie mit Weisseleim, aber Vorsicht vor Gesabber!!!
Anschliessend werden die Schanzkleider angeklebt, diese dienen als Halt beim anbringen am Spantengerüst am Deck.
Sie pasen wie eine Eins, kleine ungenauigkeiten sind bei mir zu suchen.
Einzig am Heck hatte ich etwas Mühe. Die Verbindungskante zwischen den beiden Bordwandteilen passte irgendwie nicht hundertpro zusammen, da musste ich etwas nachschnitzen.
Vorne werden Sie mit dem *edit: Vordersteven (Danke Gustav für den Fachausdruck) abgeschlossen.
Zum Schluss klebe ich die Scheuerleisten auf. Beim Umgefärbten Modell habe ich diese in Weiss, ich stelle mir das einfach mal so vor…


Soviel für heute und auch für die nächsten Tage, jetzt steht bis Sonntag Messe an, Das heisst Feierabend erst gegen Mitternacht!


Bis demnächst, freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7938.jpg
  • DSCN7939.jpg
  • DSCN7940.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_H« (19. November 2014, 10:37) aus folgendem Grund: Fachausdruck eingesetzt ;-)


Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 120

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

176

Dienstag, 18. November 2014, 22:11

Moin Peter,

Bitte um den richtigen Ausdruck dafür!


Vor- oder Vordersteven.

Herzlichen Gruß
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Pappi

Profi

  • »Pappi« ist männlich

Beiträge: 297

Registrierungsdatum: 12. Mai 2014

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

177

Mittwoch, 19. November 2014, 10:49

Hallo Peter,
die Teilchen sehen ja richtig gut aus! Nette Details für die Statisterie! Ich bin gespannt, wie sie denn nach ihrer Fertigstellung wirken.
Es ist zwar schon alles gebaut und beschrieben, aber nicht von mir!


Kürzlich fertiggestellt:
Kümo Christina 1:250 GK-Verlag
Centaur II 1:100 JSC
Schubschiffe Straßbourg, Franz Haniel
Schlepper Taurus 1:100 Pro-Modell

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 173

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

178

Mittwoch, 19. November 2014, 11:55

Moin Peter,

deine Bauqualität wird immer besser 8o
Sehr schön gebaut. :thumbup:

LG
Riklef

hallifly

Meister

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 721

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

179

Mittwoch, 19. November 2014, 20:50

Hallo Peter!
Wieder mal in Deinen Bericht reingeschaut, ist ja mächtig vorangegangen! Hier gibt's ja eine Menge Perfektionisten, du gehörst bestimmt auch dazu!
Gruß Harald

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

180

Montag, 24. November 2014, 15:44

Hallo Harald, Riklef und Pappi: Herzlichen Dank, aber es sind ja nur zwei einfache Rümpfen… Die Modelle sind bisher nicht extrem anspruchsvoll, und Ihr würdet die problemlos mindestens ebenso gut hinkriegen, also nicht zu viel Vorschusslorbeeren… (behaltet Euch die für die Bewertung auf :D

Hallo Freunde

So, nach zwei mal 5 Tagen Messe plus jeweils einen Tag auf- und einen Abbauen habe ich heute wieder mal richtig Zeit und Musse nach Herzenslust zu basteln.
Also geht es auf der einen Seite weiter mit den beiden ADMIRALTY's. Wei bereits angekündigt habe ich am Deckshaus des umgefärbten Modeles noch mit Bleistift und Lineal Hand angelegt. Das Ziel war eine Art "Bretter-Bude" zu erwirken. Ich finde der Effekt ist einigermassen gelungen.
Die Türen zum Aufdoppeln sind bereits im Bogen. Natürlich habe ich die Fenster und Bullaugen ausgeschnitten und mit Folie hinterklebt.
Die Rettungsringe sind (vermutlich ist mein Drucker schuld) bei beiden Modellen etwas zu dunkel ausgefallen. Also habe ich sie aus rotem Tonkarton ausgestanzt. Die Halterung habe ich jeweils aus schwarzem Tonkarton ausgeschnitten und aufgeklebt.

Das "Original-Modell" kann wahlweise auch auf Tonpapier ausgedruckt werden, auch so können je nach Papier unterschiedliche Modelle entstehen.
Es wird in der BA empfohlen, das Modell, wenn man es originalgetreu bauen will auf grauem Tonpapier auszudrucken. Ich habe weisses genommen um den zivilen Charakter zu erhalten. Dadurch ist da das Deckhaus auch weiss.
Beim umgefärbten Modell habe ich bereits die Positionslichter, den Schornstein und die Lüfter angebracht.

Zwischendurch bin ich auf der anderen Seite, bzw. im anderen Stockwerk (Keller) immer mal wieder am Schnitzen der Felsklippen.
Das Styrodur kässt sich hervorragend mit dem Cutter schnitzen, aber es ist eine Heiden-Arbeit. Als Vorlage habe ich etwas drei Fotos von Google Earth der entsprechenden Stelle vorliegen und schnitze frei nach Schiller mit dem örtlichen Charakter.

Soviel für den Moment.
Freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7949.jpg
  • DSCN7950.jpg
  • DSCN7951.jpg
  • DSCN7952.jpg
  • DSCN7953.jpg

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

181

Montag, 24. November 2014, 17:47

Hallo Peter,

das sieht schon alles sehr vielversprechend aus! :thumbup:
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

182

Montag, 24. November 2014, 21:36

Danke Helmut!

So, Leute, nach einem weiteren zweistündigen Schnitz-Marathon, wo ich die Felsformationen immer wieder mit den Fotos verglichen haben, meine ich nun, dass es einigermassen realistisch aussieht, zumindest so gut ich es hinkriegen kann.
Die Grundplatte wurde ein erstes mal mit einer Blaugrünmischung bestrichen und die Felsen mit sandfarbener Acrylfarbe. Das Styrodur lässt sich nicht nur bestens schnitzen, man kann auch direkt darauf malen und erspart sich damit ein ausspachteln mit Gips oder sonsitgen Massen. Für diese Felsen erübrigt sich das auch deshalb, weil diese im "Original" sehr glatt sind und lediglich mit diesen Rissen durchsetzt. Also keine schroffen, kantigen Gebilde.

Dazwischen habe ich noch die Mannschaftslogis mit Oberlicht bei den beinden Schiffchen gebaut. Die Oberlichter habe ich innen dunkel eingefärbt und verglast.
Bisher kann ich sagen, dass dieser kostenlose Download beste Werbung für den Verlag sind! :thumbsup:


So, das war's für heute!
Schönen Abend und freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7956.jpg
  • DSCN7957.jpg

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 542

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

183

Mittwoch, 26. November 2014, 14:04

Moin,
da zeigst du uns eine wirklich gute Arbeit! Bin wirklich gespannt wie es aussieht, wenn es fertig ist! Wahrscheinlich würde man es am Foto garnicht mehr sehen, dass es "nur" ein Modelldio ist! Weiter so! :thumbsup:
Dein Projekt zu beobachten macht freude!
LG
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomasnicole05« (26. November 2014, 17:46)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

184

Mittwoch, 26. November 2014, 18:07

Moin Peter,
wenn Du so weiter machst, dann tret' ich mein Ding in die Tonne! X( :rolleyes: :thumbsup: Muss wohl doch 'n Erdbeben, 'ne Überschwemmung o.ä. in die Schweiz schicken.... denk, denk, denk.... ?(
Im Ernst: großes Kompliment - das wird 'n tolles Dio...
Gruß aus Kiel,
Kurt
P.S.: Brief müsste wohl langsam da sein. Gib mal 'n Laut...

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

185

Mittwoch, 26. November 2014, 22:01

Danke Thomas, freut mich, wenn es Dir gefällt!
Auch Dir danke, Kurt. Und was das in-die-Tonne-treten angeht, lass ma, und warte die "Prmierung" ab, dann kannste immer noch…
*duckundweg*

Hallo Leute

Wer denkt, dass die ADMIRALTY so ein Modellchen für den Feierabend ist hat sich getäuscht, das Ding hat es in sich.
Total sind 120 teilweise winzigste Teilchen zu verbauen, so beispielsweise die Lüfter auf dem Oberlicht.
Des weiteren habe ich die Ladeluken gebaut. Die Deckel habe ich in 120er-Papier nochmals ausgedruckt, die Stösse der Paneele mittels ritzen "dreidimmensionalisiert" und aufgedoppelt.
Zwei weitere Kästen, die jeweils wie die vorhergehenden Teile auf die Former aufgesteckt werden - was nebenbei bemerkt hervorragend passt - kommen an Bord, ebenso wie zwei weitere Lüfter.

Weiter geht es demnächst hier!

Freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7958.jpg
  • DSCN7959.jpg
  • DSCN7960.jpg
  • DSCN7961.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

186

Freitag, 28. November 2014, 22:30

Hallo Leute

So, nun wird ein bisschen individuell gestaltet. Die beiden sollten sich ja nicht wie Zwillinge gleichen. Ich habe haufenweise Fotos durchgesehen und festgestellt, dass fast alles möglich ist. So werde ich nun ein bisschen meiner Fantasie freie Lauf lassen.
Beim einen wird im Heck ein Gestell mit Sonnensegel montiert, beim anderen nehme ich Reste aus meiner Fadenreling-Schachtel und klebe diese aufs Deckshaus. Dazu natürlich eine Leiter (ebenfalls Fadentechnik). Das eine oder andere wird noch dazu kommen.
Ich plane den einen Kutter beim Einholen des Netztes und den anderen auf der Hinfahrt dar zu stellen.
Dies hat natürlich zur Folge, dass ich noch ein bisschen mit dem Ladegeschirr üben muss… :wacko:


Demnächst mehr aus meiner Werft, bis dahin ein schönes Wochenende!


LG
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7966.jpg
  • DSCN7964.jpg
  • DSCN7965.jpg

Heiner

Profi

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 856

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

187

Samstag, 29. November 2014, 14:25

Moin Peter!
Schöne Idee, das mit den Kuttern im Einsatz. Was soll gefischt werden (Heringe in 1:250 ausschneiden wird mühsam - so ein ganzer Schwarm... :pinch: :D)?
Ist das schon Glühwein, oder hast Du bloß das Bier draußen gelassen?

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

188

Samstag, 29. November 2014, 15:24

Heiner,

einen Heringsschwarm kriegt unser Schweizer auch noch hin, glaub mir... :)



Hallo Peter,

die Reling auf dem Peildeck ist eine schöne Idee; so zum "Ausguck halten" nach dem Heringsschwarm.

Ich würde nur auf dem Dach des Steuerhauses noch einen Handlauf montieren.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 602

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

189

Samstag, 29. November 2014, 15:47

Hallo Peter,

Der Atlantische Hering (Clupea harengus) wird bis zu 45cm lang. Das sind 1,8mm, also absolut kein Problem. Gib mir Bescheid, dann lass ich dir einen Schwarm zukommen.

Gruß pianisto

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 999

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

190

Samstag, 29. November 2014, 16:02

hallo Peter,
Jetzt fängst du aber n dich "auszutoben"
Klasse Sache das. Die Küste gefällt mir außerordentlich gut.

Vor Vorfreude alles komplett zu sehen grüßt
Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

191

Dienstag, 2. Dezember 2014, 22:33

Vielen Dank Jungs!
@Heiner: Von Pianisto habe ich einen Schwarm Heringe bekommen, also lass Dich überraschen :P
@Helmut: Ich habe anhand Originalfotos eine Reling auf dem Steuerhasu inkl. "Windschutz"(?) angebracht.
@Dirk: Nochmals herzlichen Dank!
@Uwe: Mir noch nicht 100%. Aber ich werde da nochmals Hand anlegen…

Hallo Freunde

So, mein erster Interpretations-Versuch neigt sich dem Ende. Ich habe in einer Not-OP den Deckel der Ladeluke weggeschnitten, das Innere schwarz gefärbt (da kommen dann die Heringe rein) und den Deckel handorgelartig geöffnet dargestellt.
Den Ladebaum habe ich nach stb. aussen gedreht, so, dass mit seiner Hilfe das Netz aus dem Wasser gezogen wird. (Das Netz habe ich einfach mal provisorisch hingelegt)
Das Ladegeschirr habe ich etwas ergänzt. Der hintere Mast ist ebenfalls nicht aus dem Bogen aber auf einigen Originals zu finden.

Tja, wenn man anfängt sich so in Details zu verlieren, dann hat das auch so seine Folgen. Logischerweise muss da noch Personal drauf. Und wenn da Leutchen drauf sind gehören auf die beiden Hauptakteure (SCILLONIAN II und QOTI) ebenfalls Leute drauf ;(
Wann ist Ultimo? Ende März? 2016? :whistling:

Falls die Fachleute unter Euch in meiner Interpretation dieses Kutters grobe Schnitzer (nicht bautechnisch) findet, so könnt Ihr euch gerne melden.
Grundsätzlich hoffe, ich, dass das so ungefähr der Wahrheit entsprechen könnte.

Soviel für heute, schöne Restwoche und bis demnächst
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7971.jpg
  • DSCN7973.jpg
  • DSCN7974.jpg
  • DSCN7975.jpg

  • »Evilbender« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

192

Mittwoch, 3. Dezember 2014, 09:23

Moin Peter,

schicke Schmuckstücke (und nicht aus Gold :D ), die Du uns da präsentierst. Hätte eine Anregung bzgl. des Netzes: mir erscheint das Netz zu groblöcherig und nicht so passend zu den tollen Modellen. Versuch es doch mal mit ner Strumpfhose. Hatte ich mal verwendet für einen Krabbenkutter und bin eigentlich ganz zufrieden damit.

[GALERIE] Krabbenkutter Hus 7 (Passat)

Weiterhin viel Erfolg. Bin schon gespannt, wie sich die Schiffe auf dem Diorama machen.

Grüße, Torsten

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

193

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 07:59

Hallo Torsten

Danke für die Anregung. Ich hatte erstmal versuchsweise eine Gaze etwas eingefärbt und verwendet. Ich betrachtete es als einigermassen stimmig, aber wenn ich mir Dein Netz so betrachte gebe ich Dir recht. Werde mich mal umsehen!

Hallo Leute

So, auch die zweite MFV ist soweit fertig.
Hier habe ich die Ladeluke mit einer Persenning analog dem Baubogen versehen. Da das Schiffchen ja auf dem Heimweg ist sind die Fische bereits verladen und geschützt vor Unwettern :D
Die Flaggenstöcke habe ich auch anhand Originalbildern gesetzt. Nur die Beflaggung fehlt noch, da muss ich mich noch ein wenig schlau machen.
Gibt es bei den Fischkuttern auch eine Art Beflaggung während des Fischens, bzw. wenn sie unterwegs sind? Über entsprechende Hinweise wo das zu finden ist wäre ich dankbar, da mein entsprechendes Vokabular für die Google-Suche aus Unwissenheit etwas eingeschränkt ist :whistling:


Nun werde ich das ganze mal zusammenstellen um zu sehen, ob noch mehr Schiffe notwendig sind, oder was noch zur Ergänzung zu machen ist.


Wünsche allen einen schönen Tag!
Freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7977.jpg
  • DSCN7978.jpg
  • DSCN7981.jpg

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

194

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 08:25

...Gibt es bei den Fischkuttern auch eine Art Beflaggung während des Fischens, bzw. wenn sie unterwegs sind? Über entsprechende Hinweise wo das zu finden ist wäre ich dankbar, da mein entsprechendes Vokabular für die Google-Suche aus Unwissenheit etwas eingeschränkt ist[/size]...


Hallo Peter,

ja, die gibt es (natürlich).

Geregelt ist das in den sogenannten"Kollisionsverhütungsregeln" (KVR 26 c), die internationales Recht sind.

Einzelheiten findest Du bei Wikipedia unter "Lichterführung".

Für Deine Boote kommen folgende Tag- und Lichtzeichen in Betracht: (wikipedia)

Das "Stundenglas" (meist ein entsprechend geformter Weidenkorb) muss bei einem fischenden Fahrzeug tagsüber geführt werden. Wenn das Fahrzeug nicht fischt, muss es lt. KVR abgenommen werden (was aber oft nicht geschieht).
Das "Dreieck" muss gesetzt werden, wenn das Netz mehr als 150 m von Schiff / Boot entfernt ausgebracht ist oder ins Wasser reicht. Es ist dann an der Schiffsseite angebracht, an der sich das Netz befindet.

Für die Schleppnetzfischerei gelten die Regeln der KVR 26 b.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

195

Donnerstag, 4. Dezember 2014, 09:01

Super, vielen Dank Helmut!


Ich habe in den tiefen meines unübersichtlichen Archives (muss da mal bisschen Ordnung schaffen) Aufgrund Deines Hinweises noch ein gespeichertes Dokument gefunden, das da auch Aufschluss gibt.
Hier der Link für alle die auch immer wieder danach suchen ;)
http://www.graupner.de/mediaroot/files/L…fuehrung_de.pdf


Nun kann ich die Sache vervollständigen!


Freundliche Grüsse
Peter

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

196

Freitag, 12. Dezember 2014, 09:20

Hallo Leute

Weiter geht es mit dem Landschaftsbau.
Die Klippen habe ich mit unterschiedlichen Beige-Tönen nass in nass nochmals angemalt. Dies ergibt bei gewöhnlicher Betrachtung die Farbnuancen, die auch einigermassen originalgetreu erscheinen. Zeitgleich habe ich aus Motofill einige Felsbrocken gefertigt, die unterhalb der Felsen zu liegen kommen. Dazu habe ich das Moltofill auf einen Plastick aufgetragen und trocknen lassen. Nachdem ich es vom Plastik abgelöst habe, habe ich es zerbröckelt und in einer Dos tücktig durchgeschüttelt, damit "natürliche" Brüche entstehen. Zum Schluss habe ich sie mit Acrylfarbe eingefärbt.
Jetzt müssen sie nur noch platziert werden, in der Hoffnung, dass der Effekt auch der gewünschte ist.

Im oberen Bereich, da wo der Leuchtturm zu stehen kommt habe ich auch mit Moltofill "planiert" und das Fundament des Zaunes direkt in den nassen Moltofill rein geklebt.
Nach dem Durchtrocknen habe ich mit sanfarbener Acrylfarbe grundiert und mit feinstem Sand bestreut.

Und nun wurde begrünt. Hierzu habe ich bei den Eisenbahnern Streugras in der entsprechendne Farbe gekauft.
Hadu hat uns das ja in seinem BB zum Würzburg-Riesen gezeigt, wie das geht…
Also habe ich wiederum mit der Acrylfarbe Stück für Stück grundiert und das Gras direkt in die nasse Farbe gepustet. Mit einem kleinen Kunststoffdöschen, das ich zuvor an meinem Pulli tüchtig gerieben habe um es statisch auf zu laden, bin ich dann über das frisch angesäte Gras gefahren und konnte so die Halme aufstellen (quasi botanisches Viagra :D )


Mit dem bisherigen Ergebnis bin ich ganz zufrieden, in Anbetracht dessen, dass ich bisher noch nie ein Diorama in dieser Art gebaut habe.
Verbesserungsvorschläge sind aber nach wie vor willkommen.
Es fehlen nun noch die losen Felsbrocken und dann geht es weiter mit der Wasserfläche, dem Bau des Zaunes (der in Arbeit ist) und dem Aufstellen des Leuchtturmes.


Ich wünsche Euch einen schöne Tag und bis demnächst !
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7992.jpg
  • DSCN7991.jpg
  • DSCN7993.jpg
  • DSCN7994.jpg
  • DSCN7995.jpg

Pappi

Profi

  • »Pappi« ist männlich

Beiträge: 297

Registrierungsdatum: 12. Mai 2014

Beruf: Ruhestand

  • Nachricht senden

197

Freitag, 12. Dezember 2014, 09:35

Hallo Peter,
sieht richtig realistisch aus. Ich hoffe, die Risse und Spalten in den Felsen entsprechen auch dem Original. :rolleyes:
Es ist zwar schon alles gebaut und beschrieben, aber nicht von mir!


Kürzlich fertiggestellt:
Kümo Christina 1:250 GK-Verlag
Centaur II 1:100 JSC
Schubschiffe Straßbourg, Franz Haniel
Schlepper Taurus 1:100 Pro-Modell

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 477

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

198

Freitag, 12. Dezember 2014, 10:35

Hallo lieber Namensvetter,

die Felsen sehen von der Struktur her super-klasse aus :thumbsup: - ich finde, dass sie allerdings noch zu "sauber" sind.

Man sieht in Echt den Rand des überwiegenden Wasserstands und Felsen sind oft mit einem zartgrünen Schleier bedeckt, der durch alle möglichen Moose, Kleinalgen etc. zustande kommt. Evtl. kannst Du das noch mit einbauen. Sieh das nicht als Kritik, sondern als Anregung etwas sehr Gutes ein Tickchen besser zu machen.

Habe ein Bild im Netz gefunden, dass einige Felsstrukturen, ähnlich wie bei Deinem Diorama zeigt, damit Du weißt, was ich meinte.


Quelle: http://www.ambuehler.ch/trip_reports/200…-felsen_big.jpg

Viel Spaß weiterhin mit Deinem Diorama, ich harre gespannt weiterer Fortschritte! :)

LG und schönes Wochenende.

Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
SK HARRO KOEBKE, Passat-Verlag, 1:250
SK THEODOR HEUSS , Kontrollbau Fritz Pohl, 1:250

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

199

Freitag, 12. Dezember 2014, 10:55

Vielen Dank Pappi und Peter

Die Risse in den Felsen entsprechend stilisiert dem Original (s. Beitrag 164, erstes Foto)
Was die Färbung durch Wasser, Algen, etc. angeht, so bin ich noch am experimentieren. Es sind auch noch der "Wasserstand" an den Klippen zu markieren, wo die Grenze des hächsten Wasserstandes klar sichtbar sein sollte.
Zudem bin ich an einer weiteren Serie Felsbrocken und Steine um zu streuen, auch auf den Wiesen sollten Steine liegen.
Dieses Mal habe ich Gips genommen und diesen gleich mit gefärbtem Wasser angerührt, in der Hoffnung nach dem Brechen nicht jedesmal weisse Bruchkanten zu haben.
Dieses Experiment ist aber noch am Austrocknen. Dazu später wohl mehr!
Sieh das nicht als Kritik, sondern als Anregung
Im Gegenteil, ich habe ja darum gebeten ;)

Freundliche Grüsse
Peter

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 780

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

200

Freitag, 12. Dezember 2014, 12:26

Oder auch hier: http://www.dahindenonline.ch/wp-content/…ya-1024x768.jpg

Das ist zwar Norwegens Westküste, würde aber vermutlich auch passen.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Social Bookmarks