Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Heiner

Profi

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 857

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

41

Freitag, 13. Juni 2014, 10:37

Moin Peter!
Sieht "richtig" aus, Deine Entscheidung - Handläufe bis zum Deck runter? Glaube ich eher nicht, nicht mal zum Über-Bord-gehen, weil da ja auch noch die Reeling anschließen dürfte.
Hast Du einen BYMS - hast Du alle.

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

42

Samstag, 14. Juni 2014, 22:59

Richtig, Heiner!

Hallo Freunde

So, inzwischen habe ich Post aus England erhalten. Dabei unter anderem der Leuchtturm Peninnis-Lighthouse. Ich habe den Bogen, wie mittlerweile alle Modelle in dieser niedrigen Preiskategorie, in zweifacher Ausführung bestellt. Somit habe ich Originalteile zum Supern, bzw. auch wenn ich mal was verbockt habe.
Ebenso war im Umschlag der zweite Bogen für die Scillonian, somit bin ich mit Ersatzteilen ausgerüstet, in der Hoffnung, diese nicht zu brauchen.

Der Boen für den Leuchtturm enthält das Metallgerüst als "Kartonteil", sowie als Kopiervorlage um auf Folie zu kopieren. Ich überlege mir aber eine etwas aufwändigere Machart, mehr dazu aber später.
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCN7423.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

43

Samstag, 14. Juni 2014, 23:09

Und weiter geht es mit der SCILLONIAN II.


Das Deckshaus, BG 25/26 ist nun an der Reihe.
Die Fenster werden hier auch wieder ausgeschnitten und mit dunkler Folie hinterklebt. Ich überlegte mir mal kurz, Klarsichtfolie zu nehmen und entweder innen dunkel zu färben, oder sogar eine Einrichtung zu basteln. Für letzteres fehlen mir aber zum einen Fotos, und zum Anderen die Kreativität, wie das ausgesehen hätte.
Die Idee mit dem dunkel färben verwarf ich, da der Mittelspant zwar nicht unbedingt erforderlich, aber hilfreich ist und zum anderen, weil ich dann eigentlich das Hauptdeck auch so hätte verglasen müssen um es einheitlich zu machen. Also dunkle Folie.

Es passt alles hervorragend. Ich habe entgegen der BA das Deckshaus erst zusammengebaut (wegen der Verglasung Klebelasche abgetrennt und stumpf verklebt) und zum in Form halten das Dach drauf geklebt und erst dann an Bord gebracht. Passt, wackelt und hat Luft :D


Wünsche allerseits einen schönen Sonntag!
Freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7420.jpg
  • DSCN7422.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

44

Sonntag, 15. Juni 2014, 22:37

Hallo Leute

Dieses WE mal wieder ein bisschen mehr als nur mal ein Stündchen Zeit, also dies nutzen und weiter geht's.

Erstmal mit der Brückenschanz. Diese ist als Innen- und Aussenteil konstruiert, die nach dem Formen miteinander verklebt, sprich gedoppelt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass die OBERE Kante bündig ist. Damit steht die äussere "Haut" nach unten etwas vor. Genaue Vorarbeit ist dazu wichtig, denn so kann die Brückenschanz von oben quasi auf das Brückendeck gesteckt werden, die äussere Schicht verdeckt die Kante des Decks und die innere dient als Auflage AUF dem Deck.
Bei mir passt es tiptop :rolleyes:
Ich habe vorgängig den aufgedruckten Handlauf abgetrennt und einen solchen aus schwarzem Tonkarton nach dem anbringen der Schanz darauf geklebt, so, dass er innen und aussen ein ganz klein wenig vor steht. Auf den wenigen und kleinen Originalfotos die ich im Netz gefunden habe glaubte ich zu erkennen, dass dieser tatsächlich auch anthrazit oder schwarz war. Und ich finde, es passt zu den charakteristischen Merkmalen die ich bereits entsprechend gebaut habe.


Bauteil 29…hmmmm, finde ich im Bogen nicht, ach so, das ist wohl das zweite Bauteil, das auch mit 23 angeschrieben ist. Ein "Kasten mit Türe, die vermutlich in den Maschinenraum führt, montiert im Heckbereich des Hauptdeckes. Auf der Titelansicht und derjenigen in der BA ist das Bauteil so gezeichnet, dass die Neigung des Daches nach hinten abfällt, in einer weiteren Bauskizze umgekehrt. ?(
Auf den Originalfotos finde ich keine Hilfe. Also gehe ich demokratisch vor und baue es so wie auf der Mehrheit der Skizzen.
Als Schweizer hat man sich der Mehrheit zu fügen, auch wenn man es nicht für richtig hält…(kleiner Exkurs zu gewissen Abstimmungen von Anfang Jahr… ;( )

»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7424.jpg
  • DSCN7426.jpg
  • DSCN7432.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

45

Sonntag, 15. Juni 2014, 22:48

Als nächstes folgt das Bauteil, dass so manchem Schiff den Charakter gibt (oder manchmal auch nimmt ^^ ), der Schornstein.
Bei der Scillonian II ist dieser ein Modell im Modell oder eine Skulptur für sich.
Er wird aus 16 Bauteilen zusammengebaut.
Eine Art Spantengerüst hält ihn in Form, daurauf die Haupthülle und darauf Deckel, Spant, Hülle und zwei "schwalbenschwanz-ähnliche Teile" Dasselbe wiederholt sich und wird dann mit drei jeweils verdoppelten, immer kleiner werdenden Deckel geschlossen.

Auf dem obersten sind zwei runde schwarze punkte gedruckt, wohl Abgasrohre. Ob diese im Original noch etwas vorstehen, also in 3D noch nachgebildet werden könnten entzieht sich leider meinen Kenntnissen und auch den Fotos. Ich denke, es würde ihm gut anstehen, aber ich möchte nichts verfälschen.

Damit gleich ein Aufruf: Hat irgend jemand von Euch Fotos von dem Schiff? Wie bereits erwähnt habe ich im Web nur wenige und sehr kleine Bilder gefunden, die sich nicht entsprechend vergrössern lassen, damit gewisse Details sichtbar sind. Von David sollte ich noch etwas bekommen, aber auch er hat nicht viel. Also, wenn jemand noch was hat, wäre ich äusserst dankbar dafür!


So, für heute war's das wieder. mit einer Ganzkörperaufnahme verabschiede ich mich und wünsche Euch allen einen guten Wochenstart!

Freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7427.jpg
  • DSCN7428.jpg
  • DSCN7429.jpg
  • DSCN7430.jpg
  • DSCN7431.jpg

Heiner

Profi

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 857

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

46

Montag, 16. Juni 2014, 08:34

Moin Peter!
Je mehr Du uns zeigst, um so mehr Lust bekomme ich, sie selber unter das Messer zu nehmen. Sehr sauber gebaut, gute Fotos - einwandfrei. A pro pos "sauber" und Farbveränderungen am Handlauf: hier siehst Du, was möglich ist. Wenn Du Anregungen zum supern auf den Decks suchst, klick Dich weiter durch die Bilder, ist zwar die Schwester der "Harald Jarl", aber die Ausrüstung könnte in großen Teilen noch 1966 sein...
Hast Du einen BYMS - hast Du alle.

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

47

Samstag, 21. Juni 2014, 07:48

@ Heiner: Danke für den Link! Und was den Bogen angeht, so soll Dir nichts im Wege stehen :thumbsup:



Hallo Freunde


Gestern habe ich von David Hathaway eine CD mit vielen Fotos von den beiden Schiffen bekommen. Somit wird es hier demnächst wieder weiter gehen.
Nicht, dass ich untätig gewesen wäre, aber die Baufortschritte waren lediglich Vorbereitungen von Bauabschnitten die noch das Studium von Origignalfotos bedürfen.
Es ist auch nicht so, dass ich nun jeden Abend vor der Gltoze verbringe und mir Fussball reinziehe. Gestern war wohl das einzige Spiel, dass ich mitverfolgt hatte.
*Ironie ein* Angesichts der Leistung der Schweizer National-Elf ziehe ich meine parallelen zur Teilnahme an diesem Wettbewerb... :D :D :D *Ironie aus*


Demnächst mehr von dieser Baustelle, bis dahin ein frohes Kleben und freundliche Grüsse
Peter

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 603

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

48

Samstag, 21. Juni 2014, 08:02

Hallo Peter,

hier muss doch einmal ein großes Lob an die Konstruktuere ausgesprochen werden, die einen bei dem Wettbewerb unterstützen. Schön, daß du Bilder bekommen hast. Es macht mich etwas nervös zu hören, ob irgendwelcher Superungen, denn wenn ich da an die Doppeldecker von David Hathaway denke, wüßte ich nicht, was man noch supern könnte. Offensichtlich willst du das unmögliche vollbringen..... Peter, es ist nur ein Wettbewerb........ den andere gewinnen möchten :D
Fußball? Schweiz? Glotze? kann mich jemand mal aufklären, um was es geht?!?

Gruß pianisto

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 002

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

49

Samstag, 21. Juni 2014, 17:50

Peter Peter,
das schut ja fantastisch aus, und ich vermut du stehts als Werbeberater für David unter Vertrag :thumbsup:
Es macht Spass beim werden zuzuschen. Weiter so
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

50

Sonntag, 22. Juni 2014, 08:25

Guten Morgen Freunde

@ Dirk: Ja, das ist schon klasse, wie sich die Verlage um ihre Kunden kümmern, aber ich erlebe das nicht nur im Wettbewerb, und auch bei anderen Verlagen, bisher nur beste Erfahrungen :thumbsup: Was das Supern angeht, so denke ich eher an "dem Original etwas näher bringen" Siehe die Handläufe auf der Bug- und Brückenschanz" Ansosnten gibt es tatsächlich bei diesen Modellen nur wenig, was man noch verfeinern könnte. Also ich kenne da zwar schon den einen oder anderen, die auch hier exzessiv supern würden, aber das liegt mir nicht.
Fußball? Schweiz? Glotze? kann mich jemand mal aufklären, um was es geht?!?
"Alesia? Ich kenne kein Alesia, niemand kennt Alesia :cursing: "… :whistling:


@ Uwe: Nein, ich stehe natürlich bei niemandem unter Vertrag, aber ich finde guten Service hat Erwähnung verdient!

So, weiter geht es mit den Bänken auf dem Hauptdeck 30 bis 32
Die Doppelbänke 30 und 31 werden aus einem Teil zusammengebaut und sind schon ziemlich fitzelig, aber machbar.
(hier muss ich allerdings ein erstes Mal zum Ersatzbogen greifen :whistling: )
Die Bei den Einzelbänken werden die Teile verdoppelt und dann zusammengesetzt. Ich Ritze die Sitzflächen längs mehrfach ein um die "Latten-Strucktur" etwas heraus zu heben…naja, man sieht es nur wenn man eine Brille trägt und es weiss…schaut genau hin beim letzten Foto :rolleyes:


Beim an Bord bringen zeigt sich ein kleiner Schönheitsfehler: für die Bänke entlang der Aufbauwände sind die falschen Markierungen auf dem Deck, diese sind auch nach dem Anbringen der Bänke noch sichtbar. Aber auch da:

Zitat

man sieht es nur wenn man eine Brille trägt und es weiss…

Ich finde, das Modellchen wird nun plötzlich lebendig.

Soviel für heute, schönen Sonntag und freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7433.jpg
  • DSCN7434.jpg
  • DSCN7435.jpg
  • DSCN7436.jpg
  • DSCN7437.jpg

Heiner

Profi

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 857

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 22. Juni 2014, 19:20

Angesichts der Leistung der Schweizer National-Elf ziehe ich meine parallelen zur Teilnahme an diesem Wettbewerb...

Natürlich - wir machen hier einen freundlichen Wettbewerb, und Peter baut für die Nationalmannschaft... ;) - könnte sogar klappen, aber dann wäre die Schweiz ganz schön gut dran! Zur Latten-struktur der Bänke fällt mir spontan der LC-Satz der Alexandra (nein, nicht Conny... - wer ist das überhaupt???) ein, da sind welche drin, aber das weiss man wieder nicht, ob die Grösse passt.
Mir gefallen Deine jedenfalls sehr gut!
Hast Du einen BYMS - hast Du alle.

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

52

Sonntag, 22. Juni 2014, 22:08

Hey Heiner

Danke für den Hinweis mit den LC-Teilen. Ich habe mir aber in den Kopf gesetzt, das gesamte Diorama OHNE jegliche LC- und/oder Ätzteile zu bauen. Mal schauen wie weit man so gehen kann, und ich finde Davids Modelle eignen sich sehr gut für solche Experimente.
Einmal stiess ich bereits an meine Grenzen, als ich versuchte die Kreuzsprossen den Füsse der Bänke aus zu sticheln…Ich habe sie dann so "voll" gelassen.

Hallo Freunde

Bei der Durchsicht der Fotos ist mir aufgefallen, dass auch hier die Details schwer zu finden sind und gehe davon aus, dass David ab und zu improvisieren musste. Und so werde auch ich es machen, denn es ist nicht möglich, die Fotos chronologisch ein zu ordnen und damit einen bestimmten Bauzustand für alle (wenig zu findenden) Details zu definieren. Anscheinend wurde die Scillonian II einige male, schon im Dienst als eben diese geändert.

Also werde ich nach den Details bauen, die ich finde, ungeachtet des Jahres in dem es tatsächlich so war.

Heute waren die Ladeluken dran. Hier fällt auf, dass die grosse, hintere Luke im Original so, wie sie der Bogen hergibt war, also der Deckel mit der Aussenwand bündig. Die kleiner, vordere Luke hatte eine Art "Kragen", der oben sowohl dem Deckel als auch den Seitenwänden rundherum überstand.
Also schnitt ich bei den Wänden die Rundung weg, legte sie zur Seite und deckte die Luke erst mit einem etwas grösseren, verdopelten Deckel ab. Darauf klebte ich die Rundungen der Seitenwände vorne und hinten und dann den vorgerundeten Deckel drauf. Zuletzt erhileten die Seiten jeweils in der Mitte noch eine Stütze, wie im Original.
Die Deckel habe ich wiederum mittels Ritzen versucht etwas plastischer dar zu stellen.
Zum Schluss der heutigen Bastelrunde kamen noch zwei "Kästen" vor den beiden Luken an Bord.

Das war's dann wieder aus meiner Werft!
Euch allen einen guten Wochenstart und freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7461.jpg
  • DSCN7462.jpg
  • DSCN7463.jpg
  • DSCN7465.jpg
  • DSCN7466.jpg
  • DSCN7467.jpg

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 603

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

53

Montag, 23. Juni 2014, 22:09

Hallo Peter,

auf Lasercutsätze zu verzichten, finde ich einen interessanten Ansatz. Die Bänke muss ich mir doch einmal anschauen.....

Zitat

"Alesia? Ich kenne kein Alesia, niemand kennt Alesia :cursing: "… :whistling:
Schön, daß Goldschmiede auch in französischer Literatur bewandert sind! Stimmt das eigentlich: Erst den Stock, dann die Peitsche und dann ab in den See? :D

Gruß pianisto

54

Montag, 23. Juni 2014, 22:11

latürnich!
Splendid Isolation ?????

Beiträge: 1 422

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

55

Montag, 23. Juni 2014, 22:21

.. Schweinskaldaunen ..

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

56

Montag, 23. Juni 2014, 22:31

.. Schweinskaldaunen ..
Mit Honig? :D ..oh, es ist 22:30 Uhr…Kuckuck!!! ;)

@ Dirk: Jepp, 5 Stockschläge, 20 Peitschenhiebe und in den See mit einem Gewicht an den Füssen. Was meinste, warum die Schweizer so gut schwimmen können?

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

57

Dienstag, 24. Juni 2014, 22:17

Sodele, nach dem kleinen geschichtlichen Abstecher wieder in die Gegenwart, bzw. ins Jahr 1966.
Und das gleich nach dem Motto "Wer A sagt muss auch rschloch... pardon, B sagen".
Im Bogen lacht mich plätzlich eine Leiter entgegen. Oh ja, da habe ich ja klasse LC-Teile…
Ich habe mir aber in den Kopf gesetzt, das gesamte Diorama OHNE jegliche LC- und/oder Ätzteile zu bauen.
Mist, da habe ich meine Klappe mal wieder zu weit aufgerissen. OK, Karton, schwarzer Faden und Weissleim ist ja vorhanden, und los….

Während der Trockenphasen fange ich an mit den Lüftern. Es sind 3 Pilz- und 8 "normale" Lüfter, einer davon eckig zu bauen.
Dank Andi's Workshop in Radolfzell kriege ich die Röhrchen mittlerweile ganz akzeptabel hin. Nur mit dem Zusammenbauen der Röhrchen mit den "Trichtern" hapert es nach wie vor. Warum weiss ich offen gestanden nicht. Aber vielleicht wäre das ein Thema für das nächste Jahr in R'Zell?

Als nächste BG steht die Nr. 45, die Ankerwinde auf der Liste. Sie besteht aus 20 Teilen, wobei ich eines noch nach einem verschwommenen Originalbild ergänze, damit der Zylinder der nach achtern steht nicht in der Luft hängt :S


Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis der letzten beiden Abende recht zufrieden. Das Modell macht mir bisher sehr Spass. Und ich finde langsam den Geschmack an den älteren Schiffen, was sich eher ungünstig auf mein Budget auswirkt. Ich erinnere mich an ein Gespräch mit Helmut in BHV 2013, als er mir sagte, irgendwann würde auch ich auf den Geschmack kommen. Helmut, ich glaube es ist nun so weit :whistling: (Damals glaubte ich es ihm nicht)


Soviel für heute. Schönen Abend und bis zum nächsten Mal
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7471.jpg
  • DSCN7472.jpg
  • DSCN7473.jpg
  • DSCN7474.jpg
  • DSCN7475.jpg
  • DSCN7476.jpg

  • »Matthias Peters« ist männlich

Beiträge: 257

Registrierungsdatum: 30. Juni 2013

Beruf: Reedereikaufmann

  • Nachricht senden

58

Dienstag, 24. Juni 2014, 22:25

Schöne Winde

Hallo Peter,

akkurate, kleine Winde! Ist schön geworden.

Matthias

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

59

Donnerstag, 26. Juni 2014, 18:20

Danke Matthias!

Hallo Leute

Mit den Lüftern konnte ich mich so nicht zufrieden geben. Irgendwas muss da noch verbessert, bzw. besser gebaut werden.
Lüfter deren Trichter gen Himmel weisen habe wohl nicht nur ich noch nie gesehen, würde ja reinregnen… :whistling:


Also, BA und dazu gehörende Detailzeichnung genau studiert und siehe da, es fällt mir wie Schuppen von den Haarenäh Augen.
Ich habe die Trichter auf Stoss auf die Schräge der Säule geklebt, was falsch ist. Die Trichter werden IN die Säule geklebt, so dass der obere Teil der Schräge den Trichter hinten verschliesst.


Aaaalssso, wozu habe ich denn den Ersatzbogen bestellt? Sind ja zum Glück nur 8 Stück nochmals zu bauen und das gibt mir eine gute Gelegenheit, das Röllchen bauen nochmals zu üben.
Nun passen die Trichter auch viel besser und lassen sich schön horizontal ausrichten. Sie sind wohl noch weit entfertn von perfekt, aber ich bin schon wesentlich zufriedener mit dem Ergebnis.


Ein Hinweis noch: David schreibt, man solle die Lüfter auf der hinteren Seite gelb einfärben. Auf einem Originalfoto glaube ich zu erkennen, dass sie innen schwarz sind.
Finde ich insgesamt auch schöner, also mache ich das auch so

vorher:
nachher:

Lange überlegte ich gestern, ob ich mir nach dem Basteln die Schmach antun und das Spiel der Schweizer schauen soll. Ich hab's getan und wurde diesmal nicht entäuscht :thumbsup:
Und nun: HOPP DEUTSCHLAND!!!


(btw: fragt der deutsche Trainer den Schweizer (der ja auch deutscher ist) "Wann treffen wir Deutschen denn auf Euch Schweizer?" Der Schweizer: "frühestens im Halbfinale, aber nur wenn Ihr noch Tickets bekommt"…*duckundweg*)


Freundliche Grüsse
Peter




Heiner

Profi

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 857

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

60

Donnerstag, 26. Juni 2014, 23:30

Moin Peter!
23:30 Uhr - KUCKUCK!
Deine neuen Lüfter haben sich auf jeden Fall gelohnt, und die Ankerwinde macht mich einfach nur neidisch (trotzdem: Gratulation!). Habt Ihr so etwas auch in Radolfzell gelernt? Dann müsste ich in meinem Leben auch nochmal da hin...
Noch eine kleine Fußballgeschichte: Angela Merkel und Wladimir Putin unterhalten sich auf der Ehrentribüne im Stadion. Um von der Krim abzulenken fragt sie "Wo soll 2018 eigentlich das Endspiel stattfinden?" Putin überlegt kurz, dann: "Ich denke mal in Leipzig..."
(Duck und GANZ WEIT wech...die Scillys vielleicht)
Hast Du einen BYMS - hast Du alle.

joba

Fortgeschrittener

  • »joba« ist männlich

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2011

Beruf: pensionierter schiffshandler

  • Nachricht senden

61

Samstag, 28. Juni 2014, 16:29

Moin Peter,
Folge Deiner Bau mitt grosse interesse und arger,wie kann ein Hollander von so ein Schweitzer Profi team gewinnen? ?( Vielleicht mitt Fussball :D Unnsinn,sieht fabelhaft aus,deine Ferry's .Dieser;Schiffe haben mir zur Kartonbau gefuhrt,beiliegend ein Buchlein dass Ich mir in 1972 in London gekauft hatte (Model Engineer Show) mit Bauzeichnungen um so ein Schiff auch schwimmfahig zu bauen.Nie mitt die Details die Du an deiner Schiffe anbringt ,braucht mann einer Edelsteinelupe! 8|
Kompliment :thumbsup: ,LG ,Jos.
»joba« hat folgendes Bild angehängt:
  • Scan0002.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

62

Montag, 30. Juni 2014, 21:18

Hallo Jos

Danke für die Blumen! Ja, das Buch könnte durchaus auch mein Interesse wecken, obwohl zur Zeit der RC-Bau ruht, es fehlt mir irgendwie die Lust dazu. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Ein Nachtrag zu Beitrag Nr. 16
Ein freundlicher Mitleser dieses Thread's hat mir ein Foto der "DEERHOUND" geschickt. Diese stand von 1905 bis 1907 im Einsatz zwischen Penzance und den Scilly Isles
Quelle: SS Steamships MS Motorships MV Motorvessels HMS Warships WW1 WW2.url


Herzlichen Dank!!!

Bis demnächst
Peter

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

63

Montag, 30. Juni 2014, 21:56

Hallo Freunde

Das Wochenendwetter provozeirte geradezu zu einem wahren Bastelexzess. Hier nun die Zusammenfassung von total etwa 10 Stunden Bastelspass pur (die Stunden die ich mit den Kindern zusammen gebastelt habe nicht eingeschlossen :love: )


Als estes versah ich die Ankerwinde mit einer anständigen Kette. Dies wurde mit Sekundenkleber fixiert und konnte so bestens gespannt werden.


Nun standen eine Reihe Serienproduktionen an.
Als erste waren da die Davit's. Total 4 Paare sind zu bauen, viel Kanten färben aber keine Schwierigkeiten. Halt!
Für Nachbauer: Die Distanzhalter von den Teilen 47a sind zu lang! sie müssen ca 1,5mm gekürzt werden, ansonsten kann man die Teile 47b nicht so wie sie sollten einkleben.
Leider habe ich das erst zu spät gemerkt und musste dann acht mal Notoperieren, was aber gut ging :D


Die Winden für die Davit's sind einfach gehalten. In der Detailskizze und anhand der Teile ist lediglich der Ständer und der Motorblock zu bauen. Auf dem Gesamt-Grundriss und auch auf einem handgezeichneten Plan der mir zur Verfügung steht, ist jeweils auf der gegenübeliegenden Seite noch eine Seiltrommel zu sehen. Also schnitze ich diese noch selber dazu.

»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7526.jpg
  • DSCN7515.jpg
  • DSCN7516.jpg
  • DSCN7517.jpg
  • DSCN7518.jpg
  • DSCN7520.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

64

Montag, 30. Juni 2014, 22:17

Und wenn wir gerade so schön in der Massenproduktion sind, ziehen wir doch gleich die Poller nach.
Es sind insgesamt 13 Paare. (Die Erbsenzähler unter Euch werden feststellen, dass auf dem FOto nur 10 abgebildet sind… richtig, ich habe anfangs zu wenige gebaut :whistling: )


Die Poller habe ich komplett aus Tonpapier/-Karton gebaut. Es erspart das sehr mühsame Kanten färben und das Tonpapier ist wesentlich dünner als der Karton im Bogen. Damit lasse sich die Poller mit lediglich knapp 1mm Innendurchmesser deutlich besser rollen.
Um das Deck weiter zu bestücken, bevor ich die Reling anbringe, baue ich auch gleich die BG 54, eine Winde/Spill im Heckbereich.
Hier stimmen weder Teile-Anzahl, noch -Nummer, noch -Grösse mit der Detailskizze überein. Also improvisiere ich mit den vorhandenen Teilen etwas möglich ähnliches wie auf den Skizzen. Eine Rondelle bleibt übrig. Aber ich denke, das passt so…
Einige Schwahnenhalslüfter kommen auch noch an Bord.

Ich habe bewusst der BA etwas vor gegriffen um das Hauptdeck möglichst komplett zu bestücken, weil ich genügend früh testen möchte, ob die Fadenreling was taugt oder nicht. Im letzteren Fall hätte ich noch genügend Zeit mir etwas einfallen zu lassen.
Also kommt nun der grosse Moment. Ich löste die ersten Beiden Relinge (Relings?) aus der Platine und passte sie trocken mal an. Im Heckbereich werden die unteren beiden Durchzüge abgetrennt und der obere auf dem Schanzkleid weiter geführt. Das sollte von der Höhe her einigermassen passen. Und siehe da, es passt sogar sehr gut!
Also verklebe ich sie mit dem Deck und dem Schanzkleid. Schon immer wieder erstaunlich, wie viel eine solche Reling für das Gesamtbild ausmacht :love:
Auf den Originalfotos habe ich festgestellt, dass auch hier wieder ein dunkler, vermutlich anthrazit-farbener Handlauf sehr markant heraussticht.
Ein Detail, das ich sehr gerne ergänzen möchte. Mangels Tonpapier in der richtigen Farbe nehme ich 160g-Papier und färbe dieses am Rand ein.
Nun schneide ich zwei feinste Streifen ab und klebe diese auf die Reling. Im hinteren Bereich, wo die Reling eine starke Rundung hat mache ich den Papierstreifen nass um ihn sauber in die Rundung zu bekommen. Es klappte recht gut, und das Gesamtbild empfinde ich als stimmig.




»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7521.jpg
  • DSCN7522.jpg
  • DSCN7523.jpg
  • DSCN7524.jpg
  • DSCN7525.jpg
  • DSCN7527.jpg
  • DSCN7528.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

65

Montag, 30. Juni 2014, 22:20

Sodetle, das war's dann von einem arbeitsreichen Wochenende.
Mit einer weiteren Detail- und drei Gesamtaufnahmen verabschiede ich mich für heute und wünsche Euch allen eine schöne Woche!

Freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7529.jpg
  • DSCN7530.jpg
  • DSCN7531.jpg
  • DSCN7532.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_H« (1. Juli 2014, 07:43)


  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 603

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 1. Juli 2014, 08:14

Hallo Peter,

es geht offensichtlich auch ohne ein Lasercutsatz! Sehr schönes Ergebnis.
Wünsche dir einen 2 . Platz :thumbsup: :cool: (ja, das war jetzt vieldeutig)
(muss noch deine Schwachstellen finden, um dich toppen zu können, ah ja, werde eine ausgeschnittene Bank der Scillion bei mir platzieren)

Gruß pianisto

Heiner

Profi

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 857

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 1. Juli 2014, 09:50

Moin Peter!
Trés chic, Deine Fadenreeling, so etwas wie "Hot Kotühr" fürs Schiff, und ganz im Stil der Sommermode 1966, zweifellos! :thumbsup: Ich würde Dein Schiff zu gerne einmal im Original sehen.
... und das Gesamtbild empfinde ich als stimmig.
Auf den Übersichtsbildern stimme ich Dir sofort zu, und das ist ja auch, was man "in echt" vor Augen hast, - nur bei den Makroaufnahmen beschleicht mich ein wenig das Gefühl eines Stilbruchs, entschuldige. Einerseits Deine blitzsaubere Arbeitsweise, bei der jeder rechte Winkel auch sauber 90 Grad beträgt, kein Klebstofffaden irgendwo aufblitzt und alles wie aus dem Werbeprospekt aussieht, - und dann diese Fusselenden und Fädchen die ganze Reeling entlang, bei Fadenreeling unvermeidbar, aber für jedes Insekt auf Deinem Arbeitstisch eine unübersehbare Abweichung. Gibt es möglicherweise anderes Garn, bei denen der Effekt (bei Makroaufnahmen!!!) nicht so auftritt, Seidengarne vielleicht oder so etwas? Oder verteile ein paar Kippen an Bord, besorge Dir von Glueme Möwenkot in 1:250 (Sorte "gefressener Hering", NICHT "Victoriabarsch", den gab es in der Nordsee nicht!) und mach eine Käseorgie an Bord - kuckuck!
Hast Du einen BYMS - hast Du alle.

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 786

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 1. Juli 2014, 12:40

Ja, trä schick, aber die Fussel würden mich auch stören.

Peter, hast Du es schon mal mit Serafil 120 probiert (gibts übrigens auch in weiss) ?
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

69

Dienstag, 1. Juli 2014, 21:17

Hallo Freunde

@ Dirk: Meine Schwachstellen? Ich fange gar nicht an auf zu zählen, Du wirst sie selber finden :D …Danke!
@ Heiner: Vielen Dank!
ganz im Stil der Sommermode 1966,


Ich kann mich da nicht mehr erinnern, waren da Netzstrümpfe en vogue?
Was die Fussel an der Reling angeht, so sind die zum einen im Makro mit der Beleuchtung tatsächlich ziemlich unschön aus, in Natura ist das lange nicht so schlimm.
Zum Anderen hast Du natürlich rechtich werde sie aber vorerst so belassen, denn, und damit auch
@ Helmut: Nein, ich habe es noch nicht mit Serafil ausprobiert, kriegt man hier kaum. Aber ich werde es suchen und bestellen. Falls ich dann bei der Queen of The Isles markant besser wird und ich die Zeit noch habe und die jetzige ohne grössere Schäden wegoperieren kann, überlege ich mir ev. eine Verbesserung.

Und da die Schweiz ja jetzt an der Fussball-WM ausgeschieden ist, bleibt wieder etwas mehr Zeit zum Basteln. Schade, nichts mit dem Finale Deutschland gegen die Schweiz :evil:


Allen einen schönen Abend und freundliche Grüsse
Peter

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 786

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 1. Juli 2014, 21:57

...Nein, ich habe es noch nicht mit Serafil ausprobiert, kriegt man hier kaum. Aber ich werde es suchen und bestellen. ...


Hier der Link: SERAFIL 120/2 auf FS-Spule, 5000 m

Als Farbnummer dürfte "1000" in Betracht kommen.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Heiner

Profi

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 857

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 2. Juli 2014, 09:47

Ich kann mich da nicht mehr erinnern, waren da Netzstrümpfe en vogue?
8| Ähm... ich dachte mehr an weisse Baumwolle, an Netzstrümpfen war ich mit 18 Monaten noch nicht so interessiert. Aber ich bin sehr gespannt auf Deine Ergebnisse mit Serafil!
Hast Du einen BYMS - hast Du alle.

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

72

Mittwoch, 2. Juli 2014, 22:19

Hallo Helmut und Heiner

Leider ist das Serafil 120 in der Schweiz nirgends zu bekommen, und der von Helmut angegebene Shop vrlangt 20 Euro Versandkosten in die Schweiz ?( ?( ?( ?(
Aber ich habe wohl eine Alternative gefunden, eine Perlenseide, die wohl meine Bedürfnisse erfüllt und eine gute Alternative zu Serafil darstellt. (s. hier)

Hallo Freunde

Heute waren die Rettungsboote an der Reihe. Es sind zwei mit und zwei ohne Motor zu bauen. Hier hat David mal wieder eine verblüffend einfache Konstruktion angewandt. Der Rumpf besteht aus einem einzigen Teil, das mit Zusatzlaschen versehen ist, die nachdem die Verklebung getrocknet ist weggeschnitten wird.
Vorgesehen ist, dass mit der Persenning das Boot n Form gehalten wird. Das erscheint mir etwas zu gewagt, bzw. fürchte ich mich etwas vor der perfekten Verklebung. Also nehme ich mir einen Scan zur Hand, verdopple die Persenningteile aus dem Scan und schneide sie jeweils etwa 1,5 mm innerhalb der Markierung aus. Diese Teile klebe ich nun als Former in den Rumpf. Nun kann die Persenning ohne Mühe aufgeklebt werden und passt einwandfrei.

Zum Schluss werden die Boote auf den Davit's verklebt.
Für die Befestigung muss ich noch die wenigen Detailfotos genau unter die Lupe nehmen. Mal sehen :rolleyes:


Schönen Abend und freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7535.jpg
  • DSCN7533.jpg
  • DSCN7534.jpg
  • DSCN7538.jpg
  • DSCN7539.jpg
  • DSCN7542.jpg
  • DSCN7541.jpg

  • »Evilbender« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 2. Juli 2014, 23:06

Peter, Deine Rettungsboote sehen top aus. Gute Idee mit dem "Zwischenboden"!

Alles richtig gemacht :D

Grüße aus HH

Torsten

Beiträge: 1 422

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

74

Donnerstag, 3. Juli 2014, 00:04

Moin Peter,

in aller Bescheidenheit - das Modell wird ein richtiger Hingucker, wie man so sagt - oder cool, affengeil und auf anderen Plattformen gäbe es sicherlich mörderviele Likes ... ?! Odder? :D
Zurück zur Natur - in diesem Falle bei der Reling und anderen Teilen - eigentlich eine gute Idee; hatten wir vor Jahren schon einmal - Jute statt Plastik habe ich mal an einem Kondomautomaten gesehen .. aber muß daß wirklich sein? Ich meine die Reling und Niedergang - nur um als Purist aufzutreten, ein gut gebautes Modell so herunterzuziehen? Es gibt heute soviele gute Alternativen - sie sind auch im Markt akzeptiert und würden sicherlich keinen Punktabzug nach sich ziehen .. Standardreling von Saemann zum Beispiel ... auch die Lasergranaten aus Karton kann man nehmen .. wenn es nicht so filigran sein soll .. aber Fadenreling .. vielleicht noch aus eigener Reepschlägerei und den Faden nicht rechtsrum gedreht, man will ja politisch korrekt sein - auch das schon ein Widerspruch - Politik war noch nie korrekt ...
Na ja, egal - jeder ist seines Glückes Schmied - manchmal sogar Goldschmied ... denk' noch einmal darüber nach ...

mit einem ganz lieben wohlwollenden Gruß
Wilfried

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

75

Donnerstag, 3. Juli 2014, 13:42

Vielen Dank Torsten und Wilfried für Euer Lob, das motiviert doch sehr!

@ Wilfried: Meine Überlegung zu den Standard-Detailsätzen (LC-/Ätzteile, etc.): Im Grunde gebe ich Dir recht, dass sich Standardteile sehr gut verwenden lassen, und einen optisch hervorragenden Eindruck machen. Auch ich habe eine ganze Schublade voll und verwende sie sehr häufig.

Dass ich mich in diesem Falle dagegen entschieden habe hat mehrere Gründe:
1. möchte ich das Diorama einheitlich haben, beim Leuchtturm gibt es Details, die es im Standrad-Detail-Bereich nicht gibt. Zwar hatte ich bereits ein Angebot für einen eigens für dieses Modell gefertigten Ätzsatz, aber irgendwie kam mir dann 2. in die Quere :P
2. Schaue ich es auch, Wettbewerb hin oder her, als eine Herausforderung der besonderen Art an, solche Details selber her zu stellen, zu schauen wie weit man mit Handarbeit gehen kann (nennen wir es Déformation professionelle ;) Ich bin auch im Beruf einer, der gerne möglichst alles selber macht und ungern auf Halbfabrikate zurück greift)
Es macht mir grossen Spass, das zu machen und das ist ja die Hauptsache beim Hobby. Wenn man damit als Purist gilt, meinetwegen, ist für mich auch nichts schlechtes :D
3. Grundsätzlich hat man bei der Vielfalt an Standard-Detailsätzen immer sehr viele am Lager, aber sicher nie die genau passenden. Und von der Schweiz aus zu bestellen ist immer einen Tick schwieriger (und einen grossen Tick teurer) als innerhalb Deutschlands. Und mit der Fadentechnik kann ich genau die richtigen Abstände, Doppelstützen, etc. da machen, wo sie original auch hin gehören.
Na ja, egal - jeder ist seines Glückes Schmied - manchmal sogar Goldschmied ...


Genau meine Meinung :thumbsup:
Und zudem ist es doch schön, dass nicht alle die gleichen Techniken zum Bauen anwenden, das macht es noch interessanter.


Freundliche Grüsse
Peter

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

76

Montag, 7. Juli 2014, 21:17

Hallo Leute

In den letzten Tagen habe ich, wie bereits anderswo erwähnt, Heiner's und Helmut's "Kritik" folgend versucht eine neue Fadenreling her zu stellen. Dies mit einer speziellen Perlenseide aus dem Juwelierbedarf.
Das Experiment ist recht gut gelungen und so habe ich in etwa ein-Stündiger Arbeit die alte Reling wegoperiert, und dann die neue montiert.
Ich muss zugeben, dass mich das Ergebnis auch mehr überzeugt. Ohne die Fuseln sieht es doch wesentlich besser aus, wie ich finde.
Ja, nun wäre noch erforderlich, die Geländer der Niedergänge zu ersetzten. Ob ich die alten jedoch ohne grössere Schäden noch entfernen kann bezweifle ich, insbesondere, da ich durch die Davit's nicht mehr wirklich gut dazu komme. Mal sehen. Momentan habe ich aber genug Blut geschwitzt und möchte mich die nächsten zwei oder drei Bastelabende wieder dem Werkstoff Karton widmen :D

Was ich an diesem Forum sehr schätze ist die Offenheit der User, auch mal etwas kritisches zum Bau an zu merken. Es motiviert, sich zu verbessern und auch mal zu experimentieren um ein beseres Resultat zu bekommen! Herzlichen Dank Heiner und Helmut :thumbsup:

Soviel für Heute!
Allen einen schönen Abend unn bis zum nächsten Mal
Freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN7543.jpg
  • DSCN7547.jpg
  • DSCN7548.jpg
  • DSCN7545.jpg

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 786

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

77

Montag, 7. Juli 2014, 21:23

Glückwunsch, viiieeel besser! :)
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

  • »Evilbender« ist männlich

Beiträge: 306

Registrierungsdatum: 23. August 2007

  • Nachricht senden

78

Montag, 7. Juli 2014, 21:58

Peter, hierfür gibt es einen doppelten Daumen hoch!!

Grüße, Torsten :thumbsup:

Beiträge: 1 422

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

79

Montag, 7. Juli 2014, 22:10


Was ich an diesem Forum sehr schätze ist die Offenheit der User, auch mal etwas kritisches zum Bau an zu merken. Es motiviert, sich zu verbessern und auch mal zu experimentieren um ein beseres Resultat zu bekommen!


... ja, wie jetzt? Falsches Lob hat noch niemandem geholfen und ein Lobhudelforum waren wir noch nie! Konstruktive Kritik - manchmal auch ironisch verbrämt - ist immer hilfreich! Wenn man sie denn annimmt und nicht beratungsresistent ist.
Es geht hier um ein Hobby und nicht um Hochleistungsmodellbau - wobei aber auch ein gelungenes Werk und die Verbesserung der eigenen Fertigkeiten die Freude am Hobby noch ganz erheblich steigern kann ..

So, nun sieh' zu .. habe ja schon immer gesgt, nimm' Fadenreling ... :D

Wie Du sie nun zusammengebracht und am Modell zeigst - könnte vielleicht wieder ein Ansporn für diejenigen sein, die bisher noch die Bretterzäune verwendet und denen Zubehörteile zu teuer oder eben nicht ins Budget paßten?!

Mit liebem Gruß
Wilfried

Heiner

Profi

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 857

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 8. Juli 2014, 09:20

Moin Peter!
JETZT ist es wirklich gut, Gratulation! Und bedanken brauchst Du Dich auch nicht, bloss weil ich endlich was zu meckern gefunden habe - überhaupt, jetzt muss ich was neues suchen :cursing: . Und endlich mal Serafil/Perlenseide besorgen...
Den Gedanken hast Du mir übrigens in den Kopf gesetzt, etwas nicht erst "beim nächsten Modell" besser machen zu wollen, sondern gleich bei diesem hier auf der Schneidmatte, das bekommst Du jetzt alles wieder... :evil:
Hast Du einen BYMS - hast Du alle.

Social Bookmarks