Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

161

Mittwoch, 1. Oktober 2014, 18:37

@ Gustav: Ja, hab' ich, ich Idiot!! - Werd' ihn also wieder "ausgraben und verlängern müssen! (Keine Angst: das wird schon!)

@ Jochen Halbey: Wenn Du den Kommentar von Wiesel liest, dann weißt Du ja schon, was passieren wird... Ich liiiieeeebe Menschen, die schlafende Hunde wecken! :whistling: X( :D - Aber: s.u.

@ Wiesel: Wenn Du schon so hintertrieben bist, mich zu solch drastischen Schritten zu bringen, dann schick' mir doch bitte die Bordwände der VULCAN mit der Beschriftung LOEWER oder WENDEMUTH.... Du Perfektionist, Du!! :huh: 8o :pinch:

Moin Freunde - aus dem obigen erkennt man schon meine "lebensbedrohlichen" Probleme. Oh jeh - oh jeh - was mach' ich bloß ???? - Der eine Schlepper ist zu neu, passt nicht in die Zeit und trägt (auch wenn meiner keinen hat) einen "bekleckerten" Namen. Die Schlepper, die in die Zeit passen, haben historisch gesehen die falschen Namen und im Übrigen habe ich einen davon schon im Juli 2014 gebaut. Zur Erinnerung stelle ich mal Bilder davon ein und denke, der is' eigentlich ga' nich' sooo falsch...und soooo schlecht...

In der Hoffnung, dass mir Einer von Euch (per PN und als PDF ???) Bordwände mit einem der "richtigen" Namen schickt. Das Spantengerüst ist nämlich schon fertig. - Klebelaschen abgeschnitten, Spanten verdoppelt (wie ich's mittlerweile immer mache) - passt, wackelt (nicht) und hat (auch keine) Luft...
Gruß bis denne
Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 001.JPG
  • Spitzbergen Dio 002.JPG
  • Spitzbergen Dio 004.JPG

  • »Pianisto« ist männlich

Beiträge: 603

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

162

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 07:36

Hallo Kurt,

Zitat

Bordwände mit einem der "richtigen" Namen schickt
nimm doch einen Pinsel.... :D

Schönes Diorama!

Gruß pianisto

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

163

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 18:17

@ pianisto: Ich schätze Dich ja sonst sehr! Aber diese Bemerkung kann ich nur mit "Scherzkeks" beantworten. - Doch, Deinen Smiley hab' ich schon richtig gedeutet - also bleib' mir gewogen! :thumbsup: ^^

Moin Schiffskartonfreunde (denn andere gucken hier wohl eher nicht rein),
nachdem - wie üblich - das Spantengerüst eine Nacht geruht hat, ging ich heut' Nachmittag an's Hauptdeck, das sich prima ausrichten und (punktuell) verkleben ließ. Die vorderen Spanten hab' ich ein wenig angepönt, damit man durch das Loch der Ankerklüsen später nicht auf "Weiß" guckt.

Mal wieder hat Piet die Stecklaschentechnik verwendet. Früher ein Gräuel - heute find ich's die exakteste Möglichkeit, später die Aufbauwände zu platzieren. Die erste davon war nämlich schon jetzt an der Reihe (BG 17). Die Bulleyes habe ich ausgestochen und rückwärtig die Grate mit flach gehaltener Rasierklinge beseitigt, dann mit Textilverstärker auf einem Zahnstocher ausgeschmiert und mit Tesa "verglast". Beim Oberlicht vor der Vorderwand hab' ich's mir geschenkt (Spezialisten bitte schnell 'nen Single Malt einschenken, um dem Ekel Einhalt zu gebieten), sprich: nicht zugetraut. Und versauen will ich das Teil nu' keineswegs...

Und wer noch vor zwei, drei Jahren gesagt hätte, ich würde irgendwann Weißleim aus einer Spritze auf einen Zahnstocher tupfen, um den dann zum Verkleben zu verwenden, den hätte ich für bekloppt erklärt. Doch mittlerweile bin ich selbst soweit und zweifle an meinem Verstand, ob das alles wohl so o.k. ist.... ?( ?(
Und dies ist nun der heutige Baufortschritt:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 001.JPG
  • Spitzbergen Dio 002.JPG

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

164

Freitag, 3. Oktober 2014, 14:40

Moin Kurt,

hier zwei Bilder der LOEWER und WENDEMUTH, sie stammen allerdings aus der Zeit, als beide Schiffe bereits von der Bugsier-Reederei übernommen worden waren, nämlich 1922. Du siehst, die Namen befinden sich recht groß in der Mitte des Schiffes, das war aber 1913 auch schon so, als es noch HAPAG-Schlepper waren. Der große Name erleichtert die Umbenennung im Modell. Ich empfehle LOEWER, das ist kürzer. Und so geht das:
1. Du fertigst von der Außenhaut jeweils eine Kopie an.
2. Du gehst in ein Tabellenprogramm (Excel) und erstellst verschieden große Namensfelder. Wenn Du die richtige Größe ermittelt hast, fertigst Du von dem Namen eine Negativ-Kopie an, dann hast du einen weißen Namen auf schwarzem Grund.
3. Der Name wird auf die Bordwandkopie aufgeklebt.
4. Du gehst in ein Bildbearbeitungsprogramm und nimmst einen feinen Pinsel, mit dem läßt Du die Schnittkanten verschwinden.
5. Das gleiche mit dem Namen am Heck, nur kleiner, Heimathafen Hamburg.
6. Nun wird die bearbeitete Bordwand kopiert und ist fertig zum Anbrinden.
Der Schornstein bleibt ocker-gelb, das Podest mit der Löschkanone vor dem Aufbau verschwindet. Und schon hast du eine LOEWER.

Schöne Grüße

Jochen
»Jochen Halbey« hat folgende Bilder angehängt:
  • Loewer.jpg
  • Wendemuth.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

165

Freitag, 3. Oktober 2014, 18:50

@ Jochen Halbey: Ich danke Dir gaaaanz herzlich für die Mühe, die Du Dir gemacht hast mit Deinen Tipps. Doch ich bin ein "PC-Embryo", das selbst zu diesen Änderungen nicht in der Lage ist und wohl erst auf der VHS einen entsprechenden Bildbearbeitungskurs belegen müsste. Ich aber möchte lieber Schiffsmodelle bauen... Und davon noch viele in meiner "Restlaufzeit", die nicht mehr allzu lang sein dürfte...


Und so habe ich mich denn entschlossen, die VULCAN auch als VULCAN zu bauen und in das Dio zu integrieren. Dann passt das Schiff zwar in die Zeit, hat aber den falschen Namen. Immer noch besser, als ein Schiff aus der falschen Zeit... Ich bin halt kein solcher Perfektionist, sondern habe einfach Spaß an diesem schönen Hobbby. Und ich weiß auch, dass ich keine Chance habe, den Wettbewerb zu gewinnen. Hätte Peter H. mich nicht "überredet, hätte ich auch gar nicht erst teilgenommen. Ich bleibe, was ich bin: ein mittelmäßiger Modellbauer! - Und ich fühl' mich auch noch wohl dabei...

So hab' ich denn heute fleißig weiter gewurstelt und kann vermelden:
DER RUMPF IST ZU! Und er ist gar nicht mal soooo schlecht geworden. Wenn man Blitzer an den Scheuerleisten sieht, dann versteh' ich das nicht recht, denn am Original sind die Schnittstellen zwar heller, doch keineswegs weiß, denn (natürlich) habe ich die Kanten gefärbt. Fazit: Mal wieder sind Makros grausam zu mir! - Als nächstes kommen nun die von mir so geliebten Schanzkleidstützen dran, denn später komm' ich nur noch schlecht heran. Hoffentlich fluppen die mir nicht serienweise von der Pinzett!
Ein schönes (und langes) Wochenende wünscht
Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 001.JPG
  • Spitzbergen Dio 002.JPG
  • Spitzbergen Dio 004.JPG
  • Spitzbergen Dio 005.JPG
  • Spitzbergen Dio 006.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

166

Samstag, 4. Oktober 2014, 19:43

Moin Freunde,
ich weiß, ich weiß: Schanzkleidstützen sind nicht gerade ein faszinierendes Thema, sondern eher ein (jedenfalls für mich mittlerweile) notwendiges Muss! - Da sitzt also ein gestandener Erwachsener fast drei Stunden an über einen Tisch gebeugt, schnitzelt aus Papier Stück für Stück kleine - vom Verleger vorgegebene - Dreiecke aus und versucht, diese, an die dafür vorgesehenen Stellen zu kleben. Entweder flutscht das Teil vorher aus der Pinzette (was mir - Gott sei Dank - zunehmend weniger passiert ) oder bleibt einfach an Besagter hängen und nicht an der Bordwand. - Also: Das Ganze noch mal von vorn! - Nicht nur ich zweifle langsam an meinem Verstand, der mir allerdings auch immer wieder einflüstert: "Mach weiter! - Das erhält Dir nicht nur die Feinmotorik!!!" - Außerdem kann man bei solch Routinekram herrlich die Gedanken spazieren gehen lassen... Z.B. in die Zeiten mit der Anneliese... (s.a.a.O.) Aber da schweigt denn doch des Sängers Höflichkeit und der Gentleman genießt weiter und schweigt... ^^ :rolleyes:

Spaß beiseite - Ernst komm her:
Wie Ihr aus dem Vorgesagten schon erkennen könnt: In meiner heute sehr begrenzten Bastelzeit hab' ich nicht mehr geschafft, als die - im Bogen vorgesehenen - Scvhanzkleidstützen zu montieren, die ich zuvor aufgedoppelt hatte. In einfacher Papierdicke wären sie mir einfach zu "spiddelig" gewesen. Aber so geht es... denke ich...
Gruß und einen schönen Sonntag
Kurt
P.S.: Hmmmm... ich denke immer noch über eine Umbenennung in LOEWEN nach, ohne dass mir bislang die optimale Lösung eingefallen wäre. Die LOEWEN mit einem Lloyd-Schornstein? - Herr gib Hirn!!!!
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 001.JPG
  • Spitzbergen Dio 002.JPG

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 123

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

167

Sonntag, 5. Oktober 2014, 19:50

Moin Kurt,

die Schanzkleidstützen geben gut was her, die Mühe hat sich gelohnt :thumbup: !

Mit deinen Baubetrachtungen sprichst Du mir weitgehend aus der Seele, am meisten mit

Und ich fühl' mich auch noch wohl dabei...


Seeehr gut!

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

168

Dienstag, 7. Oktober 2014, 18:15

@ Gustav: Das geht uns wohl allen hier so... Und deshalb liebe ich das Forum, denn: wo trifft man auf der Welt sonst noch so "Beknackte", die sich all das zumuten, darin aufgehen, Spaß daran haben und sich darüber auch noch in so netter Form austauschen...???

Moin sonstige Freunde,
nein, auch die VULCAN wird / ist sicher mal wieder kein "Meisterwerk" der Modellbauerkunst. Aber sie macht nach wie vor Spaß und ich gebe mir Mühe, sie so gut wie mir möglich hin zu bekommen. -
Das Problem der Umbenennung in "LOEWEN" hab' ich noch immer (weder gedanklich und erst Recht nicht praktisch) nicht lösen können. Den Schornstein könnte ich von links bauen und mit den schwarzen Streifen aus Scherenschnittpapier (ist besonders dünn) versehen. Damit wäre ich das NDL-Gelb los. Doch den Namen an der Seite? - Und erst am Heck?? - Zumal ich auch die Scheuerleisten dran habe, über die die Lettern offenbar hinaus gingen...hmmmm... Kommt Zeit - kommt Rat... oder Oberrat... oder Fahrrad...

Derweil hab' ich mich an weiteren Aufbauteilen "ausgetobt". - Lange hab' ich überlegt, den Maschinenraum offen und mit dreidimensionalisierter Maschine darzustellen. Weil aber der Schlepper im Dio "in Aktion" gezeigt werden soll (er schleppt die Schute ja aus den Hafen), habe ich darauf verzichtet. Tödlich für einen Schlepper, die Oberlichter während der Schleppfahrt geöffnet zu haben!! - Also blieben sie zu - jedoch "verglast".
Und das soll' denn für heute gewesen sein, denn morgen ist die Bude voll: Meine Regierung feiert die 7. "0".... Und ich natürlich pflichtgemäß auch...
Gruß
Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 001.JPG
  • Spitzbergen Dio 002.JPG
  • Spitzbergen Dio 003.JPG

kartonschneider

Fortgeschrittener

  • »kartonschneider« ist männlich

Beiträge: 256

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

Beruf: rentner

  • Nachricht senden

169

Dienstag, 7. Oktober 2014, 21:57

Moin Kurt,

die Stütze unter der Steuerbordnock sitzt innen nicht aussen.

Mach doch aus den gelben Schornstein einen BVB Schornstein.
Lass mal Deine Fantasie walten, das kannst Du doch, siehe Eis-
Anlegestelle. Sie entspricht doch auch nicht der Realität. :rolleyes:

Es grüßt von BI nach KI,

Ewald. Kartonschneider

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

170

Dienstag, 7. Oktober 2014, 22:21

Moin Kurt,

schau doch bitte nochmal in meinen Beitrag vom 3.10., da steht was über den Namen und die Schornsteinfarbe. Das Schiff hieß LOEWER, hinten mit R. Und die damalige Schornsteinfarbe war ocker-gelb, wie die AUGUSTA VICTORIA, eben HAPAG. Später übernahm der NDL diese Farbe, als die HAPAG mit gelbem Schornstein firmierte, oben schwarz-weiß-rot. Wenn Du willst, erstellst Du den Namen wie am 3.10. beschrieben, klebst ihn in der Schiffsmitte auf das Schanzkleid und überklebst die Schnittkanten mit Fendern. Die alten Namen an Bug und Heck werden vorsichtig mit Aquarellfarbe übermalt. Ist nur so ein Vorschlag.

Schöne Grüße

Jochen

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

171

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 18:23

@kartonschneider: Wenn ich das Peildeck a u f die Stützen setze, dann hat der Brückenaufbau 'ne Klimaanlage, weil ein riesiger Spalt klaffen würde. Also hab' ich das Deck von achtern eingeschoben - so passt's! - Den Vorschlag mit dem BVB-Schornstein kann ich wirklich nur als einen Deiner (manchmal etwas herben) Jokes nehmen. Eine Pier, eine Anlegestelle im "Sorbet-Eis" hab' ich in ähnlicher Form z.B. vor Grönland selbst gesehen. Ob und wo Menschen so etwas bauen, hängt schließlich von der Eisdrift ab. In meinem Dio driftet das Eis mit den dicken Brocken nach vorn links... alles klar??

@Jochen Halbey: Du hast 'ne P N mit Hilferuf!

Moin sonstige Pappenschneider,

nach gestriger Bastelabstinenz wegen "is' nich'" und Geburtstag meiner Regierung, war mir heute nach Fieselkram. So kamen die sieben Pollerpaar (aus dem Bogen gebaut wegen ihrer H-Form) ebenso hinzu, wie die Ausstattung des Peildecks mit Maschinentelegraf, 2 Kompassen und Ruderanlage (würde man heute wohl "Flybridge" nennen). Dann noch die Gräting achtern (Ätzteil) sowie die beiden großen Lüfter neben dem (noch nicht vorhandenen) Schornstein. Die brauchen allerdings nochmal eine Pönnung in Ockergelb, weil mein Rot der Innenseite (der Bogen hat keinen Zweitseitendruck) durchgeschlagen hat. Das soll aber erst Mal durchtrocknen...

Jouh!... Das wars denn auch schon wieder vom
Fischkopp Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 001.JPG
  • Spitzbergen Dio 002.JPG
  • Spitzbergen Dio 003.JPG
  • Spitzbergen Dio 004.JPG

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 123

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

172

Freitag, 10. Oktober 2014, 18:05

Moin Kurt,

auch wenn es nicht deinen Baubericht betrifft, muss ich hierzu etwas schreiben:
Später übernahm der NDL diese Farbe, als die HAPAG mit gelbem Schornstein firmierte, oben schwarz-weiß-rot.


Das der NDL etwas von der HAPAG übernommen haben soll, dazu auch noch so etwas prägnantes wie die Schornsteinfarbe/Schornsteinmarke, ist für mich unvorstellbar. Eher hätten die Direktoren des NDL sich erschossen. Zur Entstehung des Bandes am HAPAG-Schornstein weiß ich nichts, aber im Jahre 1900 fuhr z. B. der Frachtdampfer Würzburg des NDL bereits mit einem gelben Schornstein, der Fracht- und Passagierdampfer Hohenstaufen der HAPAG 1906 noch mit einem gelben Schornstein. Das spricht für einen Parallelbetrieb der Farbe, der der NDL treu geblieben ist.

Entschuldige bitte diesen Ausflug, aber in Bezug auf den NDL bin sehr empfindlich.

Viele Grüße und weiterhin gutes Gelingen
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gustav« (10. Oktober 2014, 19:56)


thalli

Schüler

  • »thalli« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 27. März 2006

Beruf: Nautiker

  • Nachricht senden

173

Freitag, 10. Oktober 2014, 19:52

Moin moin,

auch wenn es nicht zum Thema gehört, aber die gelbe Schornsteinfarbe hat möglicherweise ihren Ursprung in der Tatsache, daß sowohl die Hapag, der Norddeutsche Lloyd und die DAOL die Reichspostlinien nach Fernost, Amerika und Ostafrika betrieben.

Liebe Grüße

Thalli

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

174

Freitag, 10. Oktober 2014, 20:56

Moin Gustav,

mir ging es nicht um die Geschichte der NDL-Schornsteine, sondern ich wollte verhindern, daß Kurt einem HAPAG-Schlepper einen Bugsier-Schorstein aufsetzt. Die Farbe Gelb-Ocker war damals eine Schornsteinfarbe, die man überall antraf, ebenso wie Schwarz, denn damals war der Schornstein noch kein Identifikationsmerkmal der Reedereien. Das kam erst später, da gehörte dann zu einer Reedereiflagge auch bestimmtes Schornstein-Layout. Mehr wollte ich eigentlich nicht sagen, eben nur verkürzt, denn es ging mir nicht um die Schornsteine an sich, siehe oben.

Schöne Grüße

Jochen

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

175

Samstag, 11. Oktober 2014, 18:15

Moin Gustav, moin Thalli und moin Jochen:
Ich finde es immer wieder Klasse, wenn ein (meist doch trockener und sachbezogener) Baubericht hin und wieder durch solch launige Exkurse aufgelockert wird. Und dümmer wird man dadurch schließlich auch nich' - oder?? - Auf jeden Fall aber meinen Dank für die Infos, die für mich neu sind. Bei uns sagt man: War's old as een Peerd und lehst jümmers noch dato. (Der Google-Übersetzer wird da kaum helfen... :-))

Moin sonstige Interessierte,
dank Jochens tatkräftiger Unterstützung (auch an dieser Stelle nochmals meinen herzlichen Dank, Jochen), konnte heute die VULCAN in LOEWER umbenannt werden.
Problem dabei war mal wieder mein Sch...-Drucker und mein ewiger Konflikt mit Pinsel und Farbe. Denn das Kantenfärben bei 80g-Papier (auf dem der neue Name ausgedruckt wurde), ist wieder 'n anderes Ding. Und wieder einmal die Erkenntnis: Schwarz ist nicht = Schwarz.
Doch ich bin nicht unzufrieden mit dem Ergebnis, auch wenn man die "Umbenennung" am Bug - zumindest im Makro - deutlich sieht. Wenn man's nicht weiß, fällt's im normalen Abstand noch nicht mal auf.
Den neuen Namen hab' ich oberhalb der Scheuerleiste befestigt. Ihn mittig zu kleben, hab' ich mich nicht getraut, denn dann hätte ich die Scheuerleiste damit überkleben müssen, was unweigerlich zu Verzerrungen geführt hätte.

Ansonsten war ich natürlich seit vorgestern auch nicht untätig, so dass das Ensemble mit Schornstein und rund um ihn herum (mit Ausnahme eines noch fehlenden Lüfters) fertig geworden ist. Hinzu kamen vier Niedergänge (Ätzteile), die mir (freu, freu... :thumbsup: ) Gott sei Dank immer besser gelingen. Zwei Seiltrommeln, die ich nicht mit Faden umwickelt habe, (wofür Peter_H mich hoffentlich nicht steinigt) und die Abweiser für die Schleppleine bilden dann für heute den Abschluss. Damit sage ich Tschüss und wünsch' allen ein schönes Wochenende,
Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • 001.JPG
  • 002.JPG
  • 003.JPG
  • 004.JPG

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

176

Samstag, 11. Oktober 2014, 18:55

Hallo Kurt

Wow, der Schlepper wird aber ein richtiges Sahnestückchen (oder Marzipan ;) )
Sieht wirklich toll aus, und ich finde auch solche "Unterrichtslektionen" äusserst auflockernd und lehrreich!


Freundliche Grüsse
Peter

Riklef G.

Meister

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 181

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

177

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:40

Moin Kurt,

dein Schlepper ist richtig schön geworden :thumbsup:
Und die umbenennung sieht auch gut aus. Und das, was man nur im Makro sieht - wer läuft schon mit Makro-Brille herum :D
Und ja, es freut mich immer wieder mit anzusehen, wenn Modellbauer ihre Fertigkeiten immer weiter verbessern.
Das motiviert mich, an meinen Fertigkeiten weiter zu arbeiten :rolleyes:

LG
Riklef

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

178

Sonntag, 12. Oktober 2014, 18:10

@ Peter_H & Riklef: Herzlichen Dank für die "Blumen". Aber leider ist das Schlepperchen ja noch nicht fertig. Bislang bin ich selbst auch ganz zufrieden damit, wenn auch.... :S - Na ja, das Elend mit den Makros kennt Ihr ja selbst... Und Peter: Morgen bin ich in der Stadt und werde Silberketten kaufen... ohne Ende!!! - Und wenn ich dafür meine letzten Wertpapiere opfern, das Sparschwein schlachten und mein Konto plündern muss!!! ^^

Moin sonstige Freunde,
mal wieder geht ein schönes Spätherbst-Wochenende zu Ende.
Doch dieser Sonntag begann erst mal mit: "Ich hätte heute mal wieder Appetit auf..."
Dieser Satzbeginn heißt für Kurt: Ran an den Speck und den Kochlöffel schwingen! Damit war die geplante Vormittagsschicht i. S. Modellbau natürlich gestorben. Selbst ein solches Gericht wie gedünstete Champignons, Schweinelendchen mit Dampfkartoffeln und dazu Gurkensalat, will (mehr oder minder liebevoll) vorbereitet und hergestellt werden...

Nun gut: Der Nachmittag is' auch 'ne schöne Zeit zum Basteln! - Also waren (dadurch natürlich etwas verspätet) zuerst die Rettungseinrichtungen dran, die ich allerdings schon ein wenig vorbereitet hatte und also nur noch vollenden musste. Auch wenn ich die Duchten der Boote verdoppelt hatte (ohne geht's gaaaar nich'!), bin ich mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden. Eben mal wieder ein echtes "Shiplover-Modell" mit seinen Haken, Ösen und kleinen und großen Nicklichkeiten... - Dann hab' ich noch das Schleppgeschirr angefangen, das aber so noch nicht vollständig ist. Damit soll's denn morgen weiter gehen.

Und wenn ich's richtig sehe, dann fehlt der LOEWER "nur" noch die Ankerwinde, die beiden Masten samt Takelage und gut is'. Auf die Stellage für das Sonnensegel (im Ätzsatz enthalten) werde ich verzichten, denn vor Spitzbergen braucht wohl kaum jemand so'n Ding. Auch das (oder "den"???) Podest vor der Brücke mit der Feuerlöschkanone wird entfallen, weil bei der LOEWER nicht vorhanden gewesen. - Und so ist nun der heutige Bauzustand:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 001.JPG
  • Spitzbergen Dio 002.JPG
  • Spitzbergen Dio 003.JPG
  • Spitzbergen Dio 005.JPG

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

179

Montag, 13. Oktober 2014, 08:26

Und Peter: Morgen bin ich in der Stadt und werde Silberketten kaufen... ohne Ende!!!
Du hast eine PN!

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

180

Mittwoch, 26. November 2014, 18:19

Moin Freunde,
nein, faul war ich i.S. Modellbau keineswegs. Nach ein paar "Fremdgängen", die z.T. auch noch nicht beendet sind, hab' ich nun die LOEWER fertig. Ein weiterer Baustein zu meinem Beitrag zum KBW, den ich nach wie vor ausschließlich unter dem olympischen Gedanken sehe...
Fertig wurden nun (endlich) die Masten samt Zubehör (Rahen, Baum, Gaffel) und die Takelage, die diesmal - für meine Verhältnisse - richtig "opulent" ausgefallen ist. Sie besteht aus Ätzteilen, die ich mir von einem Bausatz aus dem Passat-Verlag "geklaut" habe.

Die Masten hab' ich innen mit Stahldraht versehen. Da muss ich nicht bei jedem Takel Angst haben, dass das dünne Ding abknickt. Bei der Takelung hab' ich mich an das Titelfoto gehalten und es weitestgehend so umgesetzt, auch wenn die Platzierung nicht immer 100 pro so übereinstimmt. Die vordere Plattform mit der Feuerlöschkanone hab' ich weggelassen, wie es der LOEWER entspricht.
Bis denne
Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 002.JPG
  • Spitzbergen Dio 003.JPG
  • Spitzbergen Dio 004.JPG
  • Spitzbergen Dio 005.JPG
  • Spitzbergen Dio 007.JPG

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

181

Mittwoch, 26. November 2014, 18:48

Moin Kurt,

einen richtig schönen Schlepper hast du da gebaut, gefällt mir ausgesprochen gut :!:

Gruß

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

182

Mittwoch, 14. Januar 2015, 14:44

Nein, ich habe (noch) nicht aufgegeben, sondern "nur" eine "schöpferische Pause" eingelegt! - Es geht also weiter...

Wohl meinenden Bastelgenossen gefiel das Eine oder andere nicht und ich bin gern bereit, ihre Anregungen umzusetzen, so es denn ohne Kollateralschäden noch geht. So z.B. die Takelung der LOEWER.
Nachdem ich mich reichlich (und wohl auch für die AV ausreichend) mit Wonder Wire eingedeckt habe, hab' ich die Takelung des Schleppers wieder herunter genommen und durch WW ersetzt. Wieder mal eine Arbeit, an die ich immer mit gaaaaanz langen Zähnen gehe: etwas wieder abzubauen, das ich schon fertig glaubte. Mal ganz davon abgesehen, dass Takelage für mich immer noch der Horror ist. - Doch ich denke, es ist annehmbar geworden. Mit der Der Drei-Mann-Besatzung ist dieses Kapitel nun hoffentlich abgeschlossen und ich kann mich der Fertigstellung der AV widmen:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 001.JPG
  • Spitzbergen Dio 002.JPG
  • Spitzbergen Dio 003.JPG
  • Spitzbergen Dio 004.JPG
  • Spitzbergen Dio 005.JPG

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 786

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

183

Mittwoch, 14. Januar 2015, 15:12

Moin Kurt!

1.: Schön, dass Du wieder dabei bist! :) Hatte mir schon Gedanken gemacht...

2.: Jawoll - so muss eine schöne Takelung aussehen! Tolles Material, dieser Wunderdraht, oder?
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 478

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

184

Mittwoch, 14. Januar 2015, 16:28

Moin Kurt,

wie schön wieder von Dir zu lesen! :)
Saustark, die neu angebrachte Takelage. Sieht sehr , sehr gut aus! Daumen hoch! :thumbsup:

Viele Grüße und weiterhin gutes Gelingen

Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250
SK HARRO KOEBKE, Passat-Verlag, 1:250
SK THEODOR HEUSS , Kontrollbau Fritz Pohl, 1:250

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 546

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

185

Mittwoch, 14. Januar 2015, 16:57

Moin;
ohne deine Berichte fehlt hier echt was!
Es sieht jetzt viel besser aus! Es wirkt viel Ordentlicher und somit auch realistischer! Sehr schön! Was die Takelage angeht, geht bei mir auch ein umdenken vonstatten!
Viel Freude weiterhin!!!!!!!!!!!!!!

Lg
Thomas

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

186

Mittwoch, 14. Januar 2015, 18:20

Moin Freunde des knickbaren Kartons, aus dem dann 'was Dreidimensionales entsteht,

herzlichen Dank, dass Euer Interesse nicht nachgelassen hat, obwohl ich mich so lange nicht gemeldet habe und Dank auch für das Lob für die neue Takelage der LOEWER. Doch...ja, ich denke auch, es hat sich gelohnt, die noch mal neu zu machen. Und "Schuld" daran bist Du, Ully!! :cursing: ;)

@Wiesel: Ja, für einen Stropp, der straff gespannt sein soll, ist das Material Spitze und durch nichts Anderes zu schlagen. Und wenn's durchhängen soll, kann man ja immer noch Serafil verwenden. - Was Deine "Sorge" angeht: Nein, den Virus Cartonicus bin ich nicht los geworden. Is' auch gut so... Aber der Rest von 2014 verlief doch recht turbulent und 'ne schöpferische Pause is' ja auch nich' schlecht...

@PPitje: Ein "Daumen hoch" von Dir? - Das adelt ja förmlich! :love: (rotwerd) - Danke!

@ Thomasnicole05: Du wärest nicht der Erste, der den Reiz von Ätz-, LC-Teilen oder auch Wonder Wire für sich entdeckt! -
Dass ich in der Zwischenzeit keine Bauberichte mehr eingestellt habe lag u.a. daran, dass ich wohl doch erst mal meine offenen Baustellen (z.B. AURA) beenden sollte, auch wenn ich - natürlich - zwischenzeitlich nicht untätig gewesen bin.

Wie auch immer: Jetzt hat das Dio erst mal Vorrang! - Auch wenn ich denke, gut in der Zeit zu liegen, so werde ich es jetzt zuerst beenden, bevor ich mich zu weiteren Untaten hinreißen lasse...
Gruß und 'nen schönen Abend,
Kurt

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

187

Mittwoch, 14. Januar 2015, 19:25

Moin Kurt,
auch ich habe mir schon Sorgen gemacht! Man fehlt Dich eben doch, wie es auf Petuhflensburgerisch heißt!!! Aber solche Auszeiten sind manchmal nötig - das kenne ich auch!
Also auf viele neue kurttypische Beiträge und Kommentare freuen wir uns!
Gruß
Jochen

Riklef G.

Meister

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 181

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

188

Donnerstag, 15. Januar 2015, 08:28

Moin Kurt,

ich habe mich richtig gefreut, dass du hier wieder weiter machst.
Und die neue Takelage ist dir wirklich wunderbar gelungen :thumbsup:
Muss mir doch das Zeugs mal zulegen, nachdem ihr alle so sehr davon schwärmt ^^

LG
Riklef

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

189

Donnerstag, 15. Januar 2015, 11:08

Moin Kurt,

Dein Schlepper sieht jetzt richtig toll aus - die Takelage ist Dir hervorragend gelungen - astrein!!! :thumbup:

Wie schön, dass Du wieder baschteln kannst! :)

Viele Grüße - Ully (der Schuldige :thumbsup: )
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ully« (15. Januar 2015, 12:58)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

190

Donnerstag, 15. Januar 2015, 18:13

@ Jochen: Gibt's die Petuh-Tanten nach Ende der Butterfahrten eigentlich noch? ?( - Sei's drum: Schön, dass auch Du mich anscheinend vermisst hast. Und ja: Es wird auch wider die "kurttypischen" Beiträge geben, von denen ich nicht immer so ganz sicher bin, dass sie mit den Forumsregeln kondom...äh... konform gehen... ^^

@Riklef G.: Ja, das Zeug lässt sich wirklich prima verarbeiten, wenn man ein wenig damit geübt und Einiges versaut hat... :pinch:

@Ully: Dich mit der neuen Version zufrieden gestellt zu haben, geht natürlich runter wie....ähhh....ähhh... wie der derzeitige Heizölpreis...oder so...
Und: bevor ich mich "unter's Messer" begebe, damit meine Optik wieder auf die Reihe kommt, werd' ich wohl erst mal meinen Beitrag zum KBW vollenden, sonst passt das im Zeitplan nicht mehr...

Womit wir bei'm Thema wären:
Es war die Frage aufgekommen, ob ich den achteren Mast der AUGUSTA VICTORIA (AV) "brutal" gekürzt habe. Ja, habe ich! -

Wie in der neuesten Ausgabe des HMV-Clubheftes nachzulesen ist, sind die Masten der AV in der Erstauflage (und die verbaue ich ja) wirklich zu lang. Auch, dass die Lüfter eher zum Auffangen von Regenwasser geeignet sind, denn zur Belüftung der "Unterwelt", ist dort nach zu lesen. Und ich hatte schon 'n richtig schlechtes Gewissen und zweifelte an meinen aller letzten, modellbauerischen Fähigkeiten... In der Neuauflage soll das alles ja behoben sein... Doch die werde ich im gesetzten Zeitrahmen für den KBW nicht mehr bauen können. Selbst die Bastelzeit eines Pensionärs ist schließlich auf 24 Std./Tag begrenzt. Und irgendwann muss man schließlich auch.... mal 'n Bier trinken... oder schlafen...oder so... - woll??

Also ging's heute mit dem mittleren Mast weiter.
Dieses lange, dazu noch konische Ding zu formen, hat mich nicht nur 3 Std. gekostet, sondern auch jede Menge Vibrato auf der Herzspitze. Er hat ein "Herz" aus Stahldraht bekommen, den ich zuvor mit Seidenpapier umklebt und damit eine konische Struktur erzeugt habe. Und dabei hab' ich festgestellt, dass ich beim Modellbau mittlerweile mindestens drei Horrorgegner habe:
1. Rümpfe
2. Takelage
3. Lange, konische Masten (und ähnliche Teile)

Das wird mich allerdings nicht davon abhalten, meinen "Murks" (so lange es mir nicht verboten wird)auch weiter hier zu verbreiten.
Meine Hoffnung, dass sich Nachwuchs nicht nur durch perfekte Modelle, sondern vielleicht gerade durch "Mittelmäßigkeit" zu diesem schönen Hobby verleiten lassen könnte, hab' ich noch nicht aufgegeben.-.. :whistling:
Fotos vom mittleren Mast gibt's erst, wenn er (hoffentlich gerade wie eine Tanne) an Bord ist...
Gruß und schönen Abend aus dem stürmisch - verregneten Kiel, in dem es heute mal wieder praktisch nicht Tag geworden ist...
Kurt

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 786

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

191

Donnerstag, 15. Januar 2015, 18:46

Vielleicht darf ich hier noch einen Hinweis zum Bezug von WonderWire anbringen?

Dieser ultrafeine Keramikdraht ist beim Passat-Verlag zu beziehen:KLICK!
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

192

Donnerstag, 15. Januar 2015, 19:40

@ Wiesel: Klar doch! - Hatte den Tipp von Ully und - brav wie ich bin - hab' ich ihn auch sogleich befolgt :rolleyes:
Gruß
Kurt

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

193

Donnerstag, 15. Januar 2015, 19:43

Hallo Kurt

Danke für den Tipp mit dem Seidenpapier für konische Masten, super Idee!

Das wird mich allerdings nicht davon abhalten, meinen "Murks" (so lange es mir nicht verboten wird)auch weiter hier zu verbreiten
@ alle ausser Kurt (der glaubt es mir ja ohnehin nicht): Das ist KEIN Murks, ich hab's mit eigenen Augen gesehen!

sondern vielleicht gerade durch "Mittelmäßigkeit" zu diesem schönen Hobby verleiten lassen könnte, hab' ich noch nicht aufgegeben.-..
Das will ich doch hoffe, ansonsten gäbe es hier nur noch etwa 10 Modelbauer, die Ihre (Meister-) Werke zeigen würden. Das sogenannte Mittelmass ist doch für jeden von uns, der sogenanntes Mittelmass produziert Motivation pur! Also lieber Kurt, weiter zeigen!

LG
Peter

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 786

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

194

Donnerstag, 15. Januar 2015, 19:48

Hallo Kurt

Danke für den Tipp mit dem Seidenpapier für konische Masten, super Idee!

...


Hallo Peter,

hier ist das genauer beschrieben: TITANIC, Fly, 1 : 200, Bilder vom Baufortschritt [ABGESCHLOSSEN]] (Ab Beitrag 965)
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Classic

Fortgeschrittener

  • »Classic« ist männlich

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 31. August 2007

  • Nachricht senden

195

Donnerstag, 15. Januar 2015, 20:52

WonderWire

Moin Kurt,
Wie wurde der Draht "WonderWire" geliefert,
Als Rolle oder Stange?
Gruß Thomas

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 786

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

196

Donnerstag, 15. Januar 2015, 21:25

Hallo Thomas,

das Draht ist in Buchten gelegt in einer Plastiktüte.
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

197

Freitag, 16. Januar 2015, 13:21

@Peter: Klar werde ich mich nicht scheuen, Euch weiter mein Mittelmaß zuzumuten! :thumbsup:

@Wiesel: Herr Rechtsanwalt, die Frage des Staatsanwalts "Classic" galt dem Angeklagten und nicht seinem Rechtsvertreter. Auch wenn - zugegebenermaßen - seine Antwort wohl dieselbe gewesen wäre ^^ :D :pinch:

So, Spaß beiseite - Ernst...äähhh...Mast komm' her:

Ich habe es natürlich ungleich leichter als Helmut (Wiesel) bei seiner TITANIC, denn ich habe ja eigentlich schon die Masten und nicht nur eine Schablone. Es kommt also nicht darauf an, dass mein Getüddel mit dem Seidenpapier auch schön glatt ist. Der Draht mit der Umwicklung soll der Ummantelung mit dem gedruckten Mast lediglich mehr Festigkeit und bessere Formbarkeit geben. Da macht denn das kurttypische Gepfusche nix, denn man sieht's später ja nicht ^^

Am Mastfuß des Mittelmastes war mir ein Malheur passiert: Da der darunter befindliche Spant beim Einschieben des Mastes im Wege stand, hab' ich versucht, ihn zu beschneiden und weg zu drücken. Dabei kam es zu einer ungewollten Erweiterung des Lochs im Deck. Also hab' ich mir mit zwei Locheisen (P&D) aus verdoppeltem und gefärbten Karton einen Ring geschnitzt, der die hässliche Stelle (s. Pfeil) nun abdeckt. Die (LC-) Wanten sind übrigens noch nicht am Mast verklebt...

So, die AV wird über's Wochenende ruhen (müssen), denn Familie ist angesagt. Mal sehen, ob mein neues Navi mich tatsächlich nach Norderstedt führt oder ich irgendwo auf'm Acker oder in der Elbe lande.
Gruß
Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 001.JPG
  • Spitzbergen Dio 004.JPG
  • Spitzbergen Dio 007.JPG

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

198

Freitag, 16. Januar 2015, 14:20

Hallo Kurt
Mal sehen, ob mein neues Navi mich tatsächlich nach Norderstedt führt oder ich irgendwo auf'm Acker oder in der Elbe lande.
Na, dann hoffen wir, dass DIESES Navi (Dein neuer Darling :love: ?) mit eventuellen Baustellen nicht überfordert ist *duckundweg*.
Übrigens, der Spruch "Folgen Sie nun dieser Strasse sehr lange…" ist in unserer Familie mittlerweile Kult :D


@ alle: Das war ein Insider


LG
Peter

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

199

Freitag, 16. Januar 2015, 18:07

@ Peter: Verar... kann ich mich alleine! ^^ - Aber toll, dass in der Schweiz etwas aus Deutschland Kult geworden ist. - Aber die "neue Navi-Tante" scheint auch nicht viel besser...

Und wo ich gerade beim Peter bin: Ihm haben meine (Hintergrund-) Häuser nicht gefallen. Der zweite Bereich, den ich, ohne Schäden anzurichten, verbessern kann. Nun hat Fischer Olaf ein neues Wohnhaus, einen Schuppen und einen weiteren, in dem er seine Räucherkammer (leider nicht sichtbar) eingerichtet hat. - Die Türen und tw. auch die Fensterstürze habe ich etwas plastischer gemacht. Doch bedenkt bitte: Es sind HINTERGRUNDmodelle. Das war's aber nu' wirklich !
Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 008.JPG
  • Spitzbergen Dio 009.JPG

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

200

Sonntag, 18. Januar 2015, 15:29

Nach dieser kleinen Entspannungsübung ging's dann heute doch noch mit der AV weiter. Sehr zustatten kamen mit dabei meine heute absolut ruhigen Hände zustatten. Der Restalkohol der gestrigen Familienfeier genügte, um mir mit recht sicherer Hand die Pinzette zu führen und den achteren sowie den Mittelmast zu takeln. Ich hab' mich dabei - Wiesel möchte mir verzeihen - nicht an den Takelplan der Bauwerft un div. historischer, diesbezüglicher, mindestens 4000 Seiten starker Abhandlungen gehalten( :whistling: :D ;) , sondern mich ausschließlich am Titelblatt bzw. den Abbildungen der BA orientiert. Ja, , ja, ja - ich weiß, das das mit dem Original natürlich niiiiieeee und nimmer übereinstimmt, historisch also vööölllig falsch ist. Und ja, ja, ja: ich weiß auch, dass due Fußpunkte zu wünschen übrig lassen. Und ja, ja, ja - natürlich sind auch die jeweiligen Anbringungspunkte an den Masten höchst zweitklassig. Doch ich bin damit so ganz zufrieden und will ja auch nicht den Modellbauer-Worldcup gewinnen, sondern im olympischen Gedanken daran teilnehmen und (hoffentlich) mein Projekt zu ende führen. Wie sagt ein Forumsmitglied immer?: Modellbau kann jeder?! - Ja, es kann auch jeder singen. Aber nicht aus jedem wird ein Pavarotti... Also bin ich zufrieden damit, mal wieder an meinem Provinztheater singen zu dürfen.
Hier nun die Fotos der beiden achteren, nun getakelten Masten:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Spitzbergen Dio 001.JPG
  • Spitzbergen Dio 002.JPG
  • Spitzbergen Dio 003.JPG
  • Spitzbergen Dio 004.JPG
  • Spitzbergen Dio 005.JPG
  • Spitzbergen Dio 006.JPG

Social Bookmarks