Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. Juni 2014, 21:34

„Stine“ ein (fiktiver) Eider-Bojer aus Nübbel, 1:50, Eigenkonstruktion

Geschichte zum Schiff:

Eider-Bojer waren einmastige Segelschiffe, die im 18.und 19Jahrhundert vorwiegend in der Binnen- seltener in der Küstenfahrt an der Nordsee eingesetzt wurden.

Der umlegbare einteilige Mast führte ein Gaffelsegel und über dem Vorschiff wurde ein Stagsegel gefahren.
Die Bojer entwickelten sich an der Eider aus der Tjalk und wurden zum Transport landwirtschaftlicher Güter auf der Eider und ihrer Nebenflüsse eingesetzt.
Die Schiffe waren schmaler und niedriger als eine Tjalk, hatten ein völliges Vorschiff während das Achterschiff im Oberwasser kuffähnlich war, im Unterschiff eher tjalkartig.
Es wurden stets Seitenschwerter geführt. Die Länge der Schiffe betrug ca.12 Meter.

Informationen über diese kleinen Segelschiffe sind spärlich aber immer hin gibt es einen Linienriss. Beschreibungen über Eider-Bojer findet man in den Büchern von Hans Szymanski. Das ältere ist ein Original von 1929 das andere ein Nachdruck der Ausgabe von 1932.


Gedanken zum Modell


Warum einen Eider-Bojer als Modell bauen?

Nun ja, erst einmal liebe ich es nicht alltägliche Modellschiffe zu bauen, insbesondere habe ich eine Vorliebe für die vielen kleinen Fracht- und Fischereisegler an der Nord- und Ostseeküste.
Es ist jedesmal eine Herausforderung ein Modellschiff aus mehr oder weniger Informationen zu bauen.

Wie man lesen kann hat der Bojer noch keinen Namen. Ich suche einen nordfriesischen Mädchennamen der im 18ten und 19ten Jahrhundert gebräuchlich war.


Als Ausgangspunkt für das Modell dient der Linienriss aus einem der beiden Bücher.


So ich hoffe jetzt, das ich Eure schlimmste Neugierde gestillt habe und das ich mich jetzt in meine Rheinwerft zurückziehen kann.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schlickrutscher« (3. Juni 2014, 14:44) aus folgendem Grund: Name für das Schiff wurde gefunden.


schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. Juni 2014, 22:18

Hallo Michael,
da hast du dir was tolles vorgenommen. ich bin schon gespannnt wann es losgeht.
Freu mich drauf.
Ach so, wie wär es mit Stine )übrigens auch n toller Roman von Fontane. Würd also passen.
Gruß uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 3. Juni 2014, 21:25

Der Rumpf die 1te

So nach dem die Namensfindung geklärt ist, wollen wir mal los legen.

Wir beginnen mit der Rumpfplatte, das Rückgrat des Modellschiffes. Beim Original war es der Kiel.

Eigner und Baumeister Jürgen Ohm aus Nübbel nimmt das Gebilde kritisch in Augenschein.



Anmerkung: Einen Jürgen Ohm gab es um 1885 in Nübbel wirklich und er baute auch Bojer. Ob es einen Bojer mit dem Namen "Stine" gab sei dahin gestellt.

Noch ein Nachtrag zum Schiffstyp: Bojer hatten eine Länge von ca.12 Metern und eine Breite von 2,80 Metern und waren damit perfekt an die damaligen Schleusenverhältnisse an der Eider angepasst. Sie hatten auch den Spitznamen "Slüsenkrüper" was im Hochdeutsch "Schleusenkriecher" bedeutet.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 850

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 4. Juni 2014, 18:04

Wohl an Michael...
Nach Deinem letzten Debüt darf man hier zu Recht auf alles gespannt sein.
Aber lass Dich nicht hetzen, gut Ding will Weile haben!
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 4. Juni 2014, 21:12

Der Rumpf die 2te


Der Baumeister Jürgen is schon ne fleißige, hat am heutigen Tage drei Spantenpaare an den Kiel gezimmert.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

Kongol

Schüler

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 29. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. Juni 2014, 21:24

Hallo Michael,

hier eine historische Aufnahme der Ohmschen Werft mit einem unbekannten Jachtschoner im Bau. Quelle: Deutsche Schoner, Band II von Herbert Karting:



Gruß
Armin

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. Juni 2014, 21:40

Hallo Armin,

danke für das Foto. So historische Aufnahmen sind das Salz in der Suppe. Ich hoffe mal das die Urheberrechte für das Bild vorliegen.

Gruß Michael
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schlickrutscher« (5. Juni 2014, 11:22)


Bonden

Schüler

  • »Bonden« ist männlich

Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 28. Juni 2007

  • Nachricht senden

8

Samstag, 7. Juni 2014, 01:34

Nach Deiner faszinierenden "Hedwig" bin ich davon überzeugt, dass auch das hier wieder ein äußerst spannender und ambitionierter Baubericht wird. Allein Deine Vorbereitung ist schon allerehrenwert und macht Lust auf mehr. Auch hier bleibe ich dran - setzt Segel und los geht's! :thumbup:
Vergesst die Manöver - immer ran an den Feind!
Lord Horatio Viscount Nelson, 29.09.1758 - 21.10.1805

Zur Zeit im Bau: HMS Mercury, 1:72, Shipyard


Für die kleine Werftpause: www.karton-im-wind.de

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. Juni 2014, 21:08

Rumpf die 3te

Trau keinem Linienriss den du nicht selber gezeichnet hast. ;(
Neun von Zehn Spanten sind montiert (es fehlt noch ein kleiner Bugspant) und ich stelle fest Mitschiffs klafft eine große Lücke.


Ich erkläre es mir das so, das die Spanten der Mittelsektion alle die selben Maße haben. Also werde ich die Lücke mit Kopien des größten Spant (das ist der vierte vom Bug aus) füllen.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 12. Juni 2014, 21:18

Rumpf die 4te


Die Arbeiten am Rumpf gehen voran und so langsam nimmt das Ganze Gestalt an.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »der Schnibbler« ist männlich

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 6. März 2014

Beruf: Dipl. Wirtschaftsinformatiker, jetzt Rentner

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Juni 2014, 22:47

Seit Jahren liebe ich diese Art von Schiffen:

Eiderschniggen und ähnlich.

Schiffe aus Wewelsflet, eines meiner Lieblingsbücher.

Gerade deshalb schaue ich hier besonders gerne zu.

Bin gespannt, wie es weitergeht.
Grüße

Dietmar

Alle Bilder sind - sofern nicht anders benannt - von mir.

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

12

Freitag, 13. Juni 2014, 07:46

Hallo Michael,
da sind ja schon tolle Fortschritte zu sehen.
Eine Frage zur Beplankung machst du das "Frei Schnuaze" und passt es erst am Rumpf an oder zeichnest dur sie serst?
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

13

Freitag, 13. Juni 2014, 12:04

@Schnibbler
Eine Eiderschnigge und Schiffe aus Wewelsfleth (Ewer) habe ich auch noch als Linienrisse etc. im Angebot. Ist aber in naher Zukunft nicht geplant solche zu bauen.

@Schnecke
Bei der Beplankung will ich mich möglichst an die Originalbeplankung von Tjalk und Kuff halten. Der Bojer hat ja von beiden Schiffstypen etwas abbekommen.

Gruß Michael
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

14

Samstag, 14. Juni 2014, 21:25

Der Rumpf die 5te

Die Unterkonstruktion des Bugs ist fertig.


Bei den original Schiffen mit solch fülligen Bug wurde die Unterkonstruktion genauso aufgebaut, natürlich nur eleganter als bein meinem Modell. Es waren gebogene Planken die am Steven und ersten Spant befestigt wurden. Diese Planken nannte man Bugbänder.

Jetzt heißt es wieder spachteln und schleifen.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

15

Samstag, 14. Juni 2014, 23:07

Schaut gut aus Michael.
Dein Bootsmann erinnert mich ein wenig an Carlo von Tiedemann :D
Bis Freitag
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

16

Montag, 14. Juli 2014, 11:26

Der Rumpf die 6te


Hat länger gedauert als ich dachte, aber jetzt ist die Rumpfschale im Rohbau fertig. Jetzt beginnen die Feinarbeiten.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

17

Montag, 14. Juli 2014, 20:57

Deck die 1te


Heute wurde noch die Deckplatte eingefügt. Die "Stine" sieht doch schon wie ein Schiff aus.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 16. Juli 2014, 18:36

Hallo Michael,
lässt sich doch ganzg gut an, Dein Dampfer.
Die Spachtelmasse ist das dieses Paperclay oder normaler Holzspachtel?
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 17. Juli 2014, 11:05

Das ist normaler Holzspachtel den ich bei Kodi für kleines Geld kaufe. Nachteil ist, das der Wasserhaltig ist und nur in dünnen Schichten aufgetragen werden kann. Aber es geht.

LG Michael
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 22. Juli 2014, 21:10

Rumpf di 7te

Die Barkhölzer sind gesetzt.

Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 27. Juli 2014, 21:02

Rumpf die 8te


Die Außenplanken sind gesetzt. Im nächsten Abschnitt kommen die Bodenplanken.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

22

Samstag, 25. Oktober 2014, 21:17


Auch wenn die Werft mit Hochdruck an der "Mauretania" arbeitet, 2 Spezialisten sind weiter hin für den Bojer abgestellt. So konnte endlich die Außenbeplankung abgeschlossen werden und die Deckbeplankung begonnen werden.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

Social Bookmarks