Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Februar 2012, 21:18

„Hedwig“ eine (fiktive) Ruhraak aus Mülheim, 1:50, Eigenkonstruktion

Geschichte zum Schiff


Ruhraaken waren einfach konstruierte Schiffe, die für den Güterverkehr auf der Ruhr gebaut wurden. Die Abmessungen der Aaken waren an die damaligen Schleusen angepasst, die Länge betrug 34,5 m, die Breite 4,50m und die Seitenhöhe 0,89m.
Ruhraaken waren mit ihren geringen Tiefgang bei maximaler Ladekapazität an die schwierigen Wasserverhältnisse der Ruhr optimal angepasst.

Mit Beginn der Kohleförderung im Ruhrgebiet begann auch der Aufschwung der Ruhraaken aber bereits 1873 mit der Inbetriebnahme der Ruhrtalbahn brach die Schifffahrt auf der Ruhr zusammen.

Die letzte Ruhraak wurde 1912 abgewrackt. Originalruhraaken sind nicht erhalten geblieben und historische Quellen sind selten zumal die Aaken ohne Baupläne gebaut wurden. Allein dem Hattinger Wasserbaumeister Ludwig Henz ist es zu verdanken der in seinem Buch „Der Ruhrstrom und seine Schifffahrtsverhältnisse“ detailliert über Ruhraaken berichtet.

In diesem Buch ist auch vermerkt, das im Jahre 1840 die Ruhr von 377 Ruhraaken befahren wird.

Literatur ist spärlich aber ausreichend.



Und Fotos die beim Besuch des Nachbaus von der Zeche Nachtigall in Witten entstanden.



Gedanken zum Modell


Warum eine Ruhraak als Modell bauen?
Nun ja, erst einmal liebe ich es nicht alltägliche Modellschiffe zu bauen, zum anderen liegt es daran als ich vor ca.10 Jahren wieder mit dem Modellbau anfing ursprünglich historische Rheinschiffe bauen wolle, aber damals noch nicht wußte woher die Informationen kommen sollten und das Internet gab auch nicht viel her.
Inzwischen sind genügend Daten und Fakten zusammengetragen worden, so das mit dem Bau des ersten Rheinschiffes begonnen werden kann. Ruhraaken befuhren zwar überwiegend die Ruhr, konnten aber mit gewissen Modifizierungen auch den Rhein bis Duisburg befahren.
Im geplanten Modell wird aber ein reines Ruhrschiff dargestellt.

Das Modell entsteht im Maßstab 1:50 und wird überwiegend aus Karton gebaut.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schlickrutscher« (20. September 2014, 21:16) aus folgendem Grund: Modell ist fertig. Baubericht kann verschoben werden.


Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

2

Mittwoch, 22. Februar 2012, 21:46

Hey Schlickrutscher

Ich bin sehr gespannt und würde Dir gerne dabei zusehen.
Jedenfalls wünsche ich Dir viel Spass und Erfolg bei deinem ungewöhnlichen Vorhaben.

Kleb wohl
Peter

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Februar 2012, 09:49

Spanten die 1te

Da Ruhraaken von ihren Baumeistern ohne Baupläne gebaut wurden, gab es natürlich auch keine Quellen. Durch den schon erwähnten Herrn Ludwig Henz gibt es glücklicher weise einige Zeichnungen.

So bestanden fast 90 % des Schiffes aus ein und den selben Spantentyp, insgesamt hatte die Ruhraak 60 Spanten.


Der erste Schritt bestand darin einen Spant von einem Foto auf Millimeterpapier zu übertragen. im Maßstab 1:50 ergab das eine Spantbreite von 10cm.



Als nächstes wurde eine Schablone hergestellt und mit dieser wurde die Spantform ausgeschnitten. Dieser Vorgang wurde mehrmals wiederholt und die einzelnen Spanten wurden zusammengeklebt bis die gewünschten 3mm Stärke erreicht wurden.


Der erste Mittelspant ist gesetzt.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schlickrutscher« (23. Februar 2012, 13:09)


  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

4

Freitag, 24. Februar 2012, 14:35

Spanten die 2te



Das Spantengerüst wächst langsam aber stetig.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

5

Montag, 27. Februar 2012, 13:13

Spanten die 3te



Das Spantengerüst wächst weiter. Die vordere Seitenwand des mittleren Stauraum ist gesetzt.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 851

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

6

Montag, 27. Februar 2012, 19:59

Hi Schlickrutscher...
Na da laust mich doch der Affe! Das ist doch das Modell, das Du letztes Mal in Duisburg dabei hattest.
Einfach toll, das Du Dich hinreißen lässt und es nun einen Baubericht dazu gibt.
Ich hoffe doch, das Du auch am 9. März wieder mit dabei bist. Live ist halt live.
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

7

Montag, 27. Februar 2012, 21:10

Wenn es nicht Hunde, Katzen oder Frösche regnet oder sonst was dazwischen kommt, bin ich am 9.3. wieder dabei. Freue mich schon auf die Schebecke in Live.

LG Schlickrutscher
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 29. Februar 2012, 21:08

Spanten die 4te


Der aktuelle Zustand der "Hedwig". Man erkennt gut den mittleren Stauraum der später auch den Mastkoker aufnehmen wird.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. März 2012, 21:20

Spanten die 5te


Die Spantenkonstruktion im Bugbereich nimmt Gestalt an. Da hier keine verlässlichen Unterlagen verfügbar sind, wird frei nach bessten Wissen und Gewissen gebaut.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

gero

Schüler

  • »gero« ist männlich

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 25. Februar 2012

Beruf: Schüler :(

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. März 2012, 20:23

Wow,
sieht bis jetzt echt gut aus :)
Besonderst der Stauraum gefällt mir.
Malst du den Karton an oder nimmst du farbigen?

Mfg
Gero

Im Bau:
Mellum, HMV

Fertig:
Meine Galerie

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 7. März 2012, 21:12

Ehrlich gesagt nehme ich bunten Karton wie er gerade so paßt und bemale ihn mit Acrylfarbe. Die Hedwig soll kein Topmodell werde, sondern es ist eher der Versuch aus Karton ein Schiffmodell zu bauen für das man man eher Holz nehmen würde.

Gruß Schlickrutscher
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

12

Freitag, 9. März 2012, 13:24

Spanten die 6te



Das Spantengerüst am Bug ist fertig.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

13

Montag, 12. März 2012, 15:14

Außenbeblplankung die 1te



Am Bug wurde der erste Plankengang befestigt. Zu sehen ist auch die Mittelplanke der Innenbeplankung, die quasi das Rückgrat der Aak war.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 29. März 2012, 13:22



Das Spantengerüst ist fertig. 36 Spanten wurden gesetzt.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

15

Montag, 2. April 2012, 06:44

Ungeheuer Schön, jetzt schon!

groetjes,
Gert
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

16

Montag, 2. April 2012, 09:40

Schön ist die Hedwig nicht, aber ungewöhnlich. Alleine das Verhältnis Länge zu Breite ist schon gewöhnungsbedürftig.

LG Michael
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 1. September 2013, 21:22

Es geht weiter!!!!!!!!

Nach einer längeren Baupause ist die "Hedwig wieder auf der Werft.
In den letzten Tagen habe ich die Innenbeplankung des Vorschiffes aufgebracht. Als Baumaterial diente dazu Wellpappe von einen Spülmaschinentabskarton.

Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 1. September 2013, 22:12

Schön daß es weitergeht.
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

19

Samstag, 7. September 2013, 21:22

Beplankung der Laderäume


Die Beplankung des vorderen Laderaums ist fertig, die des hinteren nimmt Gestalt an.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 18. September 2013, 21:11



Die Beplankung der Laderäume ist fertig. Im nächsten Schritt wird die Außenbeplankung vervollständigt. Man erkennt, das es ein Schiff werden soll.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 15. Oktober 2013, 21:22

Die Außenbeplankung wurde fertig gestellt und es stellte sich jetzt die Frage, welches Make-up bekommt die Hedwig? Da stellte sich die grundsätzliche Frage, wie sah die Farbgebung von Ruhraaken aus? Auf den wenigen Schwarzweißfotos die es gibt, sieht man dunkel getönte Schiffe, erstmal nicht verwunderlich, da es ja Kohlefrachter waren.
Ich persönlich meine, es waren schmucklose und zweckmäßige Schiffe. Das Unterwasserschiff wahrscheinlich geteert und das Überwasserschiff mit einem Firnis wasserfest angestrichen. Auf dieser Überlegung hin hat die "Hedwig" ihr aktuelles Aussehen bekommen. Ob es jetzt historisch korrekt ist weis ich nicht und bin daher für Anregungen offen.



PS: Das Chaos auf meiner Bastelecke bitte ich zu entschuldigen.

:cool: Michael
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 21:19


Erste Arbeiten an der Kajüte wo der Kapitän (Aakebaas), Steuermann und und Schiffshelfer schliefen und ihre Mahlzeiten einnahmen.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

23

Freitag, 18. Oktober 2013, 21:22


Die Kajütwand ist verkleidet und farblich angepasst.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

24

Freitag, 25. Oktober 2013, 21:28


Die Kajüte macht Fortschritte.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

25

Samstag, 26. Oktober 2013, 08:51

Hallo Michael,
das schaut ja schon sehr toll aus, Vielleicht sieht man dein Schiff ja bald in Duisburg
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

26

Montag, 28. Oktober 2013, 21:14


Die Kajüte ist fertig. Sie hat schon bessere Tage gesehen und der Kohlenstaub tut sein übriges zum schicken Aussehen dabei.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

27

Freitag, 1. November 2013, 21:30

Der Mastkoker


Der Mastkoker wurde konstruiert und hat mal seinen zukünftigen Platz ausprobiert. Der Mast ist nur ein Dummy.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 5. November 2013, 21:20

Der Mastkoker


Der Mastkoker ist fertig und die zwei Stauräume an seinen Seiten haben ihre Deckel erhalten. Eine Abordnung Kalksteine hat sich zum Probeliegen eingefunden.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 14. November 2013, 21:24

Weitere Details sind dazu gekommen bzw. in Arbeit:

Die Trennwand des hinteren Laderaumes zum Ruderstand ist errichtet und ein Besatzungsmitglied begutachtet das Ganze.


Die Schablonen für die Seitenschwerter sind ebenfalls angefertigt.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

30

Freitag, 15. November 2013, 21:18


Ein Seitenschwert entsteht.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

31

Samstag, 16. November 2013, 10:05

Klass Michael,
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

32

Dienstag, 19. November 2013, 21:34

Die Seitenschwerter

Das Steuerbord-Seitenschwert ist aufgehangen. Die Konstruktion auf den Fotos sehe ich etwas skeptisch, warum? Nach meinen Wissenstand waren Seitenschwerter bei Plattbodenschiffe ein komplizierte Angelegenheit, seitens der Konstruktion und Handhabung. So ein Seitenschwert wog ja nun mal einiges und wurde z.B. bei Tjalken und Ewern mittels Taljen gesenkt oder gehoben, zudem wurde noch einiges zum Schutz der empfindlichen und wichtigen Seitenschwerter getan. Bei der Ruhraak fehlt das alles. Ok, das war ein Binnenschiff, aber auch Rheinaaken hatten Taljen und Schutzvorrichungen. In der spärlichen Literatur über Ruhraaken ist nur vermerkt, das die Schwerter bei engen Schleusendurchfahrten abgenommen wurden, mag sein das daher die einfache Konstruktion kommt.

Hier also meine Fotos vom Steuerbord-Seitenschwert mit Algenpatina:


und hier die Aufhängnung:
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 592

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

33

Dienstag, 19. November 2013, 22:02

Das ist allererste Güte, was Du uns hier vorführst - sowohl modellbauerisch als auch in der fotografischen Dokumentation!

Ein beeindruckender Baubericht für ein eher unauffälliges und längst vergessenes Arbeitstier!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

34

Mittwoch, 20. November 2013, 07:20

unauffälliges und längst vergessenes Arbeitstier!


Das trifft des Pudels Kern. Das Schiff ist so etwas von Detailarm das die Kreativität förmlich danach schreit Details zu erfinden. :whistling:
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

35

Samstag, 23. November 2013, 21:11



Sehr fotogen ist die "Hedwig" nicht, es ist schwierig dieses langes Etwas vernünftig aufs Bild zu bekommen. Hier mal ein Blick über die Laderäume.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 27. November 2013, 21:14



Zwei Details am Bug sind dazu gekommen. Einmal das Ankertau vom Buganker und dann das Bugruder. Die Ruhraaken wurden mit zwei Rudern gesteuert. Das Hauptruder war am Heck und zur Unterstützung in engen Kurven oder beim ansteuern der Schleusen wurde am Bug ein zum Ruder umgewandelter Riemen eingesetzt. So waren die schwerfälligen Aaken auch in der Lage knifflige Situationen zu meistern.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

37

Montag, 6. Januar 2014, 21:19

Der Buganker

Nach einigen Baupausen über den Jahreswechsel hinweg, ist nun der Buganker fertig und an seinem Platz vertäut.



Es ist mit allerdings immer noch ein Rätsel, wie der Anker gehandhabt wurde. Das Fallen lassen war ja nicht weiter schwierig, aber das hoch hieven ohne Hilfsmittel stelle ich mir schwierig vor. Der Anker musste ja ein Schiff mit fast 300 Tonnen halten und war entsprechend dimensioniert.
Unter Normalbedingungen sind die Anker wohl nie zum Einsatz gekommen, da die Schiffe an den Be- oder Entladestellen sicher vertäut waren. Sie waren für Notfälle gedacht, davon gehe ich aus, um das Schiff rechtzeitig zum stoppen zu bringen.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 16. Januar 2014, 11:27

Das Ruder

Nach dem Bug folgt der Ausbau des Hecks.


Der Ruderstamm und die Schablone für das Ruderblatt machen den Anfang.


Das Ruderblatt wurde aus einzelnen Pappstreifen konstruiert.

Im nächsten Abschnitt folgt die Konstruktion des Helmholzes auch Ruderpinne genannt.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

  • »Schlickrutscher« ist männlich
  • »Schlickrutscher« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 608

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2009

Beruf: Private Investor

  • Nachricht senden

39

Montag, 20. Januar 2014, 21:27


Das Ruder ist bis auf etwas Farbe fertig und ein Steuermann wurde auch schon angeheuert.


Der neue Rudergänger hat alles im Griff und gibt schon kräftig Kommandos.
Ein weiteres Hobby von mir:
Die Flora von Düsseldorf

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

40

Montag, 20. Januar 2014, 23:06

Klasse Michael,
vielleicht sehen wir uns ja bald in Duisburg mit deiner Hedwig
Gruß uwe
so oder so ist das (k)Leben

Social Bookmarks