Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich
  • »modellschiff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 412

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Juli 2010, 14:20

Ölstutzen Sante Ines

Hallo Freunde,
So ein Schiff wie die Sante Ines fuhr ja als Motorschiff mit schwerem Dieselöl, Gasöl oder wie immer der Betriebsstoff sonst noch heißen mag. D. h. aber auch, irgendwann musste das Schiff betankt werden. Wo genau war der Einfüllstutzen?
Konnte das Schiff nur von der Landseite her befüllt werden oder konnten auch Beölungsschiffe längsseits gehen?
Vielleicht kennt sich jemand damit aus und kann mir das erklären.

Mit vielen Grüßen

modellschiff

  • »saltacornu« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2009

Beruf: Nautiker

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Juli 2010, 15:27

RE: Ölstutzen Sante Ines

Hallo, auf den Schiffen, die ich kenne befand sich auf beiden Seiten des Aufbaus auf dem Hauptdeck eine Station mit den verschiedenen Anschlüssen in einem nach oben offenen Kasten. Der Kasten dient dazu, Öl nicht ins Wasser gelangen zu lassen. Bunker konnte sowohl auf See als auch im Hafen von beiden Seiten übernommen werden.

Social Bookmarks